Hallo!

Am 2. August 2016 hatte ich meine Bimax und seitdem ist meine linke Zungenhälfte taub bzw. gelähmt.
Ich habe massive Probleme beim Sprechen und manchmal beim Schlucken.
Desweiteren kann ich die linke Seite meiner Unterlippe auch nicht bewegen.
Anfangs dachte ich, das wäre alles völlig normal, aber leider ist es das nicht.
Mittlerweile habe ich schon einen Neurologen aufgesucht, da sich meine Beschwerden nach 5 Wochen immer noch nicht gebessert haben.
Der Besuch dort war eher ernüchternd, da mir geraten wurde, mich an meinen Chirurgen zu wenden und einen Logopäden aufzusuchen.
Leider zaubert ein Logopäde einem die Lähmung nicht weg.
Ich kann meine Chriurgin nicht erreichen und im Internet habe ich auch noch nichts über dieses Problem in Erfahrung bringen können.
Meine Verzweiflung ist gross, da ich einen Beruf wählen wollte, bei dem man viel sprechen muss.
Falls es einen Weg geben sollte mein Problem zu beheben, wäre ich für Vorschläge dankbar.
Falls notwendig, würde ich mich auch einer neuerlichen Operation bei einem Neurochirurgen unterziehen.
Immerhin bin ich erst 26 Jahre alt.
 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das hört sich sehr sehr unangenehm an.

Ich kann da auch nicht viel zu beisteuern außer den Tipp Google auf Englisch zu befragen (z.B.: Tongue numbness jaw surgery). Dann finden sich schon einige Berichte von Leuten mit der gleichen/ähnlichen Symptomatik, u.a. hier: http://www.sciential.net/dcforum/DCForumID4/580.html

Vielleicht kannst du damit ja was anfangen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb cinnamal:

Das hört sich sehr sehr unangenehm an.

Ich kann da auch nicht viel zu beisteuern außer den Tipp Google auf Englisch zu befragen (z.B.: Tongue numbness jaw surgery). Dann finden sich schon einige Berichte von Leuten mit der gleichen/ähnlichen Symptomatik, u.a. hier: http://www.sciential.net/dcforum/DCForumID4/580.html

Vielleicht kannst du damit ja was anfangen!

danke, ich habe auf englisch leider auch nicht so viel darüber gefunden da dieser fall wohl recht selten auftritt :(
Ich bin wohl ein spezialfall.
mein leben ist vorbei.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb ChubbyUnicorn:

@theBruce: Jetzt macht die das tatsächlich!

nein, denn jetzt ist die thematik eine andere. es ist tatsächlich so dass die zunge nicht nur taub, sondern gelähmt ist und ich suche keine erfahrungsberichte bzw. "beruhigungsantworten" sondern hilfe zum thema "Neurochirurgie", da ich massive schluck und sprechstörungen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt. In dem letzten beitrag ging es auch noch um eine Bimax; jetzt ist hier von einer UkVV die Rede.

Und du schreibst "taub bzw. gelähmt". Bedeutet das jetzt: "Taub und gelähmt"? Oder "Taub und vielleicht gelähmt"? Oder weißt du es selbt nicht so genau?

Der arzt hat dir doch in die Zunge gepiekst und du hast das gespürt. Er (und auch die leute hier) haben dir gesagt, dass du noch mal ein paar monate warten solltest. Keine panik und so. Kein user hier scheint ein vergleichbares problem zu haben, sonst hätte er sich im letzten thread sicherlich schon gemeldet. Was erhoffst du dir jetzt hier noch für neue Erkenntnisse?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztenendes kann ich dir auch nur zu dem raten, was dir auch der Neurologe schon gesagt hat: zu deinem Chirurg gehen und zur Logopädie gehen.

Was sollte ein Neurochirurg bei dir machen? Der wird sich nicht in die Nähe deines Zungennervs wagen... Das einzige was ich bei dir als sinnvoll erachte, wären genauere Tests und evtl. auch bildgebende Verfahren, um eine genauere Diagnostik stellen zu können.

Es könnte auch sein, dass deine Zunge "nur" taub ist und nicht gelähmt und du daran einfach noch nicht gewöhnt  bist und deswegen anders sprichst als sonst. Da, und auch generell, würde Logopädie bestimmt gut helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb ChubbyUnicorn:

Stimmt. In dem letzten beitrag ging es auch noch um eine Bimax; jetzt ist hier von einer UkVV die Rede.

"taub bzw. gelähmt" bedeutet also: "Taub und gelähmt"?

Oder weißt du es selbt nicht so genau?

Der arzt hat dir doch in die Zunge gepiekst und du hast das gespürt. Er (und auch die leute hier) haben dir gesagt, dass du noch mal ein paar monate warten solltest. Keine panik und so. Kein user hier scheint ein vergleichbares problem zu haben, sonst hätte er sich im letzten thread sicherlich schon gemeldet. Was erhoffst du dir jetzt hier noch für neue Erkenntnisse?

 

warum denn so aggressiv?

WEGEN der UKVV bei der BIMAX hat mein nerv schäden davongetragen. Was ist denn daran falsch?
ja, der arzt hat mir in die zunge gezwickt aber, leider gilt das nur für den vorderen Bereich der Zunge. Das letzte Drittel ist tot.
Ich hab echt keine lust mich hier blöd anmachen zu lassen. ich hab grosse Sorgen und bitte um evtl. Rat von Leuten die vielleicht damit zu tun haben.

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb ChubbyUnicorn:

Stimmt. In dem letzten beitrag ging es auch noch um eine Bimax; jetzt ist hier von einer UkVV die Rede.

Und du schreibst "taub bzw. gelähmt". Bedeutet das jetzt: "Taub und gelähmt"? Oder "Taub und vielleicht gelähmt"? Oder weißt du es selbt nicht so genau?

Der arzt hat dir doch in die Zunge gepiekst und du hast das gespürt. Er (und auch die leute hier) haben dir gesagt, dass du noch mal ein paar monate warten solltest. Keine panik und so. Kein user hier scheint ein vergleichbares problem zu haben, sonst hätte er sich im letzten thread sicherlich schon gemeldet. Was erhoffst du dir jetzt hier noch für neue Erkenntnisse?

 

Umso mehr wissen wir deine bereichernden Beiträge zu schätzen. Stets sachlich und pointiert, konsequent aufs Thema fokussiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb flo.89:

Letztenendes kann ich dir auch nur zu dem raten, was dir auch der Neurologe schon gesagt hat: zu deinem Chirurg gehen und zur Logopädie gehen.

Was sollte ein Neurochirurg bei dir machen? Der wird sich nicht in die Nähe deines Zungennervs wagen... Das einzige was ich bei dir als sinnvoll erachte, wären genauere Tests und evtl. auch bildgebende Verfahren, um eine genauere Diagnostik stellen zu können.

Es könnte auch sein, dass deine Zunge "nur" taub ist und nicht gelähmt und du daran einfach noch nicht gewöhnt  bist und deswegen anders sprichst als sonst. Da, und auch generell, würde Logopädie bestimmt gut helfen.

anscheinend war ich bei einer nicht so engagierten Neurologin. Sicher ist dass die zunge gelähmt ist. Weitere Massnamen konnte/wollte sie nicht treffen. Ich habe auch nach einem Spezialisten gefragt, aber sie konnte mir keinen nennen. sie war auch noch sehr jung und unerfahren. Ich glaube deshalb konnte sie mir nicht wirklich weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Fellball:

danke, ich habe auf englisch leider auch nicht so viel darüber gefunden da dieser fall wohl recht selten auftritt :(
Ich bin wohl ein spezialfall.
mein leben ist vorbei.
 

unter dem link wird in dem forum aber schon auch auf andere leute hingewiesen die mit einer tauben / gelähmten zunge zu kämpfen haben. wohl eher durch weisheitszahnextraktionen, aber durch welche art OP eine solche schädigung verursacht wird ist mE relativ irrelevant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Fellball:

warum denn so aggressiv?

WEGEN der UKVV bei der BIMAX hat mein nerv schäden davongetragen. Was ist denn daran falsch?
ja, der arzt hat mir in die zunge gezwickt aber, leider gilt das nur für den vorderen Bereich der Zunge. Das letzte Drittel ist tot.
Ich hab echt keine lust mich hier blöd anmachen zu lassen. ich hab grosse Sorgen und bitte um evtl. Rat von Leuten die vielleicht damit zu tun haben.

Hier hat aber offenbar niemand mit sowas zu tun, das hast du in dem anderen thread zum selben Thema ja auch schon gemerkt.

 

Ich für meinen teil habe jedenfalls keine lust mir andauernd doppelpostings durchzulesen. Darum so aggressiv. Das forum hier ist voll von leuten die kurz nach der op im wahrsten sinne des wortes die nerven verlieren.

4 wochen später hört man dann nie wieder was von ihnen. Anscheinend geht es ihnen schon wieder besser. Bei dir wird das nicht viel anders sein.

Und falls doch, lass dir gesagt sein: Eine Nerventransplantation ist zwar möglich, wird aber frühestens 1 Jahr nach dem ursprünglichen eingriff in erwägung gezogen. So lange musst du dich also mindestens noch gedulden.

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb cinnamal:

unter dem link wird in dem forum aber schon auch auf andere leute hingewiesen die mit einer tauben / gelähmten zunge zu kämpfen haben. wohl eher durch weisheitszahnextraktionen, aber durch welche art OP eine solche schädigung verursacht wird ist mE relativ irrelevant.

ja, danke den link habe ich durchgelesen und auch andere beiträge.
Leider gibt es da doch einen wesentlichen unterschied.
Wenn die zunge nämlich "NUR" taub ist und man trotzdem schlucken, reden usw. kann, (also die motorischen funktionnen nicht eingeschränkt sind)  dann ist  der "nervus lingualis" betroffen. aber meine zunge weicht deutlich auf die betroffene seite ab und lässt sich nicht mehr zu 100% kontrollieren. das weist auf eine schädigung des "nervus hypoglossus" hin und das ist ziemlich selten.
daüber habe ich leider noch nichts gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, so tief war ich in dem thema dann doch nicht drin.

ist denn deine mimik davon auch beeinflusst, also einseitig verzerrt? das scheint ja eine der hauptauswirkungen zu sein wenn dieser nerv in seiner funktion beschädigt ist oder ganz ausfällt?

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S010400141300105X

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3757812/

(scheint in beiden fällen auf komplikationen mit der narkose zurückzuführen sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ChubbyUnicorn:

Hier hat aber offenbar niemand mit sowas zu tun, das hast du in dem anderen thread zum selben Thema ja auch schon gemerkt.

 

Ich für meinen teil habe jedenfalls keine lust mir andauernd doppelpostings durchzulesen. Darum so aggressiv. Das forum hier ist voll von leuten die kurz nach der op im wahrsten sinne des wortes die nerven verlieren.

4 wochen später hört man dann nie wieder was von ihnen. Anscheinend geht es ihnen schon wieder besser. Bei dir wird das nicht viel anders sein.

Und falls doch, lass dir gesagt sein: Eine Nerventransplantation ist zwar möglich, wird aber frühestens 1 Jahr nach dem ursprünglichen eingriff in erwägung gezogen. So lange musst du dich also mindestens noch gedulden.

CU

deswegen habe ich ja einen thread EXTRA NUR FÜR DIESES THEMA eröffnet, damit NUR DIESES thema besprochen und leichter gefunden werden kann.
vielleicht sucht ja morgen jemand genau nach diesem thema!
dass es eine bimax war spielt nämlich in diesem fall keine rolle mehr da die lähmung nur durch die UKVV aufgetreten ist und nichts mit dem OK zu tun hat.
und wenn man nach 4 wochen nie wieder etwas von anderen leuten, oder mir, oder sonst wem liest, dann kann dir das doch egal sein, weil den leuten wahrscheinlich geholfen worden ist und die sich freuen, oder sie so belastet von dem thema sind, dass sie abstand brauchen. du weisst nie wie es in einem drinnen aussieht.
du hilfst niemandem damit, wenn du auf angriff gehst. leute die hier beiträge schreiben brauchen hilfe und keine negativen kommentare, die sie dann noch weiter runterziehen.
 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb cinnamal:

ok, so tief war ich in dem thema dann doch nicht drin.

ist denn deine mimik davon auch beeinflusst, also einseitig verzerrt? das scheint ja eine der hauptauswirkungen zu sein wenn dieser nerv in seiner funktion beschädigt ist oder ganz ausfällt?

 

definitiv, aber man muss dazusagen, dass ich das gefühl habe, dass meine unterlippe noch relativ geschwollen ist. also vielleicht spielt das noch mit.
die unterlippe wurde vom neurologen auch nicht begutachtet.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Fellball,

ist ja ok. Ich wollte nur, dass du die fehlenden Informationen ergänzt bzw. die unklarheiten ausräumst. Hiermit geschehen, danke dafür.

 

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dein hypoglossus wirklich betroffen ist. Dafür ist der einfach zu weit vom operationsgebiet entfernt.

Frage: Bist du in der lage die zunge gerade Herauszustrecken? Nicht in dem sinne, dass sie gerade Herauskommen müsste, aber wenn du vorm spiegel stehst und sie draußen ist, kannst du sie dann gerade ziehen? Und kannst du mit der Zunge von innen gegen beide wangen drücken?

--> Wenn du eine der beiden Fragen mit "ja" beantworten kannst, ist dein hypoglossus intakt.

 

Dass dein hinteres zungendrittel taub ist, spräche aber auch eher für eine schädigung des nervus glossopharyngeus als für eine schädigung des n. lingualis oder des n. hypoglossus. Der motorische anteil des glossopharyngeus würde auch den schluckvorgang betreffen, der bei dir ja gestört ist, richtig?

Aber auch der nervus glossopharyngeus ist wieder so weit vom operationsgebiet weg, dass man sich fragen muss: Wie könnte der jemals in mitleidenschaft gezogen worden sein? Dafür müsste an deinem unterkiefer schon ziemlich unfachmännisch rumgewurschtelt worden sein.

Wenn du ernsthaft die vermutung hast, dass es bei deiner op eine komplikation in dieser gegeben hat, solltest du den op-bericht anfordern. Der wird im krankenhaus aufbewahrt und der chirurg muss für jede op so einen bericht anfertigen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden