Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Amonroe

HILFE! Überbisskorrektur / Alternativen Herbstscharnier,MARA usw

Hallo ihr Lieben.

Wie einige schon wissen, trage ich seit fast 2 Monaten nun eine MARA-Apparatur um meinen Überbiss zu korrigeren mit der ich mehr als unzufrieden bin.
Es liegt einfach daran dass der rechte "Ellenbogen", so wie der KFO ihn nennt, sich einfach immer nachts in die Stange am Metallband im UK hakt.
Somit habe ich mir nun schon 3 Mal Metallbänder abgezogen (2 Mal unten , 1 Mal oben). Das wäre auch noch häufiger passiert wenn ich nicht, und jetzt nicht lachen, mir jede Nacht ein Stück Gummischlauch über den Ellenbogen stülpen würde. Erstmal drückt das sehr ins Zahnfleisch und dann kann man dadurch natürlich nicht gut schlafen.
Der KFO hat schon versucht den Ellenbogen nach außen oder innen zu verlagern, aber egal wohin er ihn dreht, der Ellenbogen findet wieder eine neue Stelle wo er sich verhakt und dann direkt das Metallband vom Zahn zieht.
Habe auch schon versucht mit meinem KFO zu sprechen über Abbruch der Behandlung mit der MARA, aber er nimmt mich gar nicht ernst und zählt mir auch nicht wirklich Alternativen auf.
Ich bin jedenfalls totunglück und werde die Behandlung mit der MARA abbrechen, so viel steht fest. Habe diesbezüglich auch einen Gesprächstermin bei einer anderen Ärztin der selben Praxis gemacht, die mich, mein Problem und meine endgültige Entscheidung hoffentlich ernst nimmt und mir humane Alternativen aufzeigt.
Leider ist der Termin erst nächsten Montag. Bis dahin muss ich mich noch durch die Nächte quälen (tagsüber ist alles ok, nur nachts macht mein Kiefer im Schlaf was er will)

Meine Frage ist nun was für Alternativen noch in Frage kämen.

Ich habe vom Herbstscharnier gelesen, leider kaum etwas gutes. Hauptsächlich, dass ständig etwas kaputt ginge und man ständig zum KFO rennen muss für Reparaturen. Genau das wollte ich ja eigentlich nicht mehr. Wenn es nur ein Mal in 3-4 Monaten passiert, wäre es ja ok, aber es hört sich doch eher an, als wenn die Patienten öfter Probleme haben.
Ihr dürft mir gerne eure Erfahrungen mitteilen :)

Headgear hatte ich auch von gelesen.....denke aber das kommt bei mir doch sicher nicht mehr in Frage, da durch die MARA ja mein UK komplett nach vorne geschoben wurde (in Soll-Stellung quasi, so wie es am Ende stehen bleiben soll). Der Headgear schiebt ja die Backenzähne im OK nach hinten. ;) Das bringt mir ja nun nichts mehr. Die Backenzähne sind ja nun alle vorne und passen auch gut aufeinander.
Oder gibt es beim Headgear noch andere Funktionsweisen?

Die nächst mögliche Alternative, die ich so gefunden habe, wäre wohl eine OP. Aber ich weiß nichtmal ob mein KFO das für sinnvoll hält oder das verweigern würde, Bezüglich OP hat er sich noch nie geäußert.
An für sich würde ich es machen wollen, wenn es keine Alternative gäbe......wie lange ist man denn dadurch zwangsweise krankgeschrieben? Ich bin bei einem neuen Arbeitgeber und möchte ungern zu lange ausfallen.

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet :) Bis zum Termin ist es noch so lange hin und diese Ungewissheit worauf ich mich einstellen kann, wie die Behandlung möglicherweise weitergehen könnte, macht mich schon echt irre.

Liebe Grüße! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0