breaking-jaw

Schiefes Kinn nach Kinnplastik

Hallo Leute,

bei mir wurde vor 3 Wochen eine knöcherne Kinnplastik gemacht, d.h. das Kinn wurde mobilisiert und etwas nach vorne und ein wenig tiefer gesetzt.

Von der Seite wurde das Ziel einer Profilkorrektur erreicht, jedoch sieht es von vorne etwas schief aus. Die OP ist 3 Wochen her und ich habe zwar noch ein Taubheitsgefühl, aber keine Schwellungen mehr, deshalb befürchte ich, dass das so bleibt.

Dass das Kinn schief ist, sieht man nicht in jedem Blickwinkel und leider erkennt man es glaub ich auch, auf diesen Fotos nicht ganz so gut, es sieht irgendwie so aus, als wäre die rechte Seite (von mir betrachtet) tiefer als die andere. Kann das noch irgendwie verwachsenen?

Und wenn nicht, wie kann man das korrigieren, muss man das Kinn komplett neu versetzen oder gibt es eine Methode von entsprechender Stelle etwas "abzuhobeln"

Ich würde deshalb gerne dazu eure Meinung hören bzw. ob ihr selbst mit diesem Eingriff Erfahrungen habt?

 

sta.jpgsta2.jpg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Sieht mehr eher danach aus, als wäre auf der rechten Seite noch etwas Schwellung, auch wenn du das verneinst; kann trotzdem noch 3 Wochen später angeschwollen sein.

War das Kinn vor der OP denn schon schief? Das wird wohl keiner Sau auffallen, daher alles halb so wild, bzw. überhaupt gar nicht wild.

 

MFG

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich sehe das wie @theBruce.  3 Wochen nach einer solchen OP, würde ich mal ganz entspannt bleiben. Das Endergebnis ist noch lange nicht erreicht. Da du noch ein Taubheitsgefühl hast, würdest du die Schwellung dort wahrscheinlich eh nicht merken. Ich bin nu 3 Monate post OP und bin immer noch nicht ganz abgeschwollen. 

Gutes braucht Weile ;) 

Lg 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich tippe auch auf schwellung. wenn ich mich recht erinnere, hatte ich bis zu 6 monate noch schwellungen nach meiner chin wing. 3 wochen sind nichts!

selbst, wenn es so bleiben würde, wäre das doch absolut im rahmen. das wird niemals jemanden auffallen! vermutlich sind deine augenbrauen unterschiedlicher ;).

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Hoffe ihr habt Recht und es ist wirklich nur eine Schwellung. Natürlich ist kein Gesicht und Körper symmetrisch, allerdings finde ich schon, dass man es sieht und vor dem Eingriff war das Kinn von frontal betrachtet gerade.

Das Taubheitsgefühl an dieser Stelle ist schon etwas zurückgegangen, die Schwellung allerdings kaum. Mein Operateur meint es handele sich um Wundwasser. In dem Fall würden wohl sanftes Massieren nichts helfen und wäre bestimmt kontraproduktiv. Aber, was wenn es Lymphflüssigkeit ist? Im Gegensatz zur anderen Kinnseite schmerzt diese Stelle auch gelegentlich, nicht unbedingt besonders doll, eher so wie ein "kurzer Druckschmerz".

Der Eingriff ist nun fast 5 Wochen her, die Nähte (zum Zahnfleisch gelegen) haben sich größtenteils aufgelöst.

Ich nehme Bromelain-POS, spüle mit Salzwasser und trage auf die Stelle Arnika-Salbe auf, allerdings habe ich Zweifel, dass die Salbe an dieser Stelle eindringen kann. Außerdem schlafe ich noch immer leicht erhöht.

Wisst ihr denn noch etwas, was förderlich sein könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb breaking-jaw:

Wisst ihr denn noch etwas, was förderlich sein könnte?

Ja. GEDULD, mein Freund.

Das ist übrigens ein sehr klassicher Kiefeer-OP Punkt an dem Du gerade bist: kurz nach er OP (ja, fünf Wochen sind da nix) und suuuuuuper selbstkritisch. Glaub uns doch, da sieht man nix. Nur Du siehst da was, und wir Kieferfetichisten wenn wir dreimal extra genau hinsehen. 2- 3 Monate nach der OP kann man da mal mit Verstand drübergucken ob's wirklich schief ist, oder doch nur Schwellung war. Da "raspelt" oder fräst Dein KFC auch nach 5 Wochen nicht mal eben dran rum.

In der Zwischenzeit könntest du ja mal ein Vorher Foto einstellen?!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ist ja nicht nur die Schwellung, die da noch sein könnte. Auch das Gewebe braucht Monate um sich umzubilden nach einer Umformung der Knochen. Vor einem halben Jahr würde ich keine endgültige Aussage treffen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.9.2016 um 12:15 schrieb breaking-jaw:

Hallo Leute,

bei mir wurde vor 3 Wochen eine knöcherne Kinnplastik gemacht, d.h. das Kinn wurde mobilisiert und etwas nach vorne und ein wenig tiefer gesetzt.

Von der Seite wurde das Ziel einer Profilkorrektur erreicht, jedoch sieht es von vorne etwas schief aus. Die OP ist 3 Wochen her und ich habe zwar noch ein Taubheitsgefühl, aber keine Schwellungen mehr, deshalb befürchte ich, dass das so bleibt.

Dass das Kinn schief ist, sieht man nicht in jedem Blickwinkel und leider erkennt man es glaub ich auch, auf diesen Fotos nicht ganz so gut, es sieht irgendwie so aus, als wäre die rechte Seite (von mir betrachtet) tiefer als die andere. Kann das noch irgendwie verwachsenen?

Und wenn nicht, wie kann man das korrigieren, muss man das Kinn komplett neu versetzen oder gibt es eine Methode von entsprechender Stelle etwas "abzuhobeln"

Ich würde deshalb gerne dazu eure Meinung hören bzw. ob ihr selbst mit diesem Eingriff Erfahrungen habt?

 

sta.jpgsta2.jpg?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

Also ich gehe davon aus das es die Schwellung ist

Ich bin nach 8 Monaten PoSt OP nach einer Bimax immer noch zeitweise geschwollen. In 2 Wochen habe ich die ME & ich überlege auch eine Kinnplastik zu machen. Ich weiss noch nicht ob die Krankenkasse das bezahlt, die Bimax wurde übernommen 

Ich habe gelesen es dauert bist zu 6 Monaten bis man das Endergebnis einer Kinnplastik sieht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr hab schon Recht, nach einer OP ist man natürlich ziemlich selbstfixiert und übermäßig kritisch und sollte auch geduldig sein. Trotzdem macht mich diese "Schwellung" oder Unebenheit was es auch ist wahnsinnig und ich würde gerne wissen, ob ich etwas tun kann, das förderlich ist. Zum Beispiel massieren oder eher eher nicht.

Da mir ja auch nicht klar ist, was diese Schwellung ist: schiefer Knochen, Eiter, Wundwasser, Granulagewebe, Lymphe etc.

Bei Eiter und Wundwasser ist massieren bestimmt kontraproduktiv, vermute ich. Was ist überhaupt "Wundwasser"?

Wenn ich das Kinn zusammenkneife, sieht man, dass die rechte Hälfte (von mir aus) ziemlich überwiegt, da ist es auch noch taub. Vorher war das definitv nicht so. Das weiß ich, weil ich schon immer mit meinem Kinn so "rumgespielt" habe :108:

1.jpg

Wenn ich wüsste, dass es nicht so bleibt, wäre ich auch weit weniger so ein Nervenbündel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb breaking-jaw:

Wenn ich wüsste, dass es nicht so bleibt, wäre ich auch weit weniger so ein Nervenbündel.

Es wird nicht so bleiben. Verlass dich darauf. Glaube dem einhorn, was es sagt. Einhörner lügen nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb breaking-jaw:

Wenn ich wüsste, dass es nicht so bleibt, wäre ich auch weit weniger so ein Nervenbündel.

Wenn du deshalb ein Nevenbündel bist.. oh man. Da warten noch ein paar harte Schläge auf Dich im Leben :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey breaking-jaw,

wie geht es Dir? Ist die Schwellung weiter abgeklungen? Bist Du mit dem Ergebnis nun zufriedener?

Was ich eigentlich auch noch wissen wollte, um wie viele mm wurde Dein Kinn denn durch die Kinnplastik nach vorn "verschoben"?

Mein Termin (auch nur KP) ist in anderthalb Wochen und ich bin unsicher, wie viele Millimeter am besten wären.

Für Deine kurze Antwort lieben Dank im Voraus!

Liebe Grüße

Susisschwester

 

PS: Gibt es auch Profilfotos im Forum von Dir? Da wäre ja auch nochmal spannend. Vorn vorne finde ich es wirklich gut, ohne natürlich zu wissen, wie es vorher vorn vorne gewirkt hat. Die leichte Asymmetrie ist aus meiner Sicht auch wirklich nicht (!) unästhetisch und ich gebe den Vorrednern recht, sie wird kaum jemandem aus Dir auffallen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo  susisschwester,

noch ist die Schwellung da, vielleicht etwas weniger. Auch wenn es sehr nett ist, dass du meinst man würde das nicht so deutlich sehen und es stimmt, dass die Selbstwahrnehmung immer differiert, ärgert/beschäftigt es mich schon. Am liebsten würde ich ein Röntgenbild machen lassen um entgültig zu wissen, ob das Kinn schief ist oder nicht. Aber erstens zweiß ich nicht wo (Orthopäde?, Zahnarzt?) und zweitens möchte ich eigentlich nicht unnötigerweise meinen Körper mit Strahlung belasten und kosten wird so ein Röntgenbild auch etwas.

Im Profil ist die Verbesserung sehr deutlich, da ist es definitv gelungen, aber frontal...

Das Kinn wurde um ca. 3-4 mm nach vorne und ca. 4 mm tiefer gesetzt, was man bei dir als Frau wahrscheinlich nicht machen wird. Die Versetzung sollte eigentlich immer dazuführen, dass man im Profil eine durchgehende Linie in etwa hat.

Dir viel Glück und deinem Operateur ein gutes Händchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, breaking-jaw, für Deine schnelle Antwort!

Wenn Du wirklich, um beruhigt zu sein,ein Röntgenbild willst, sollte das auch bei Deinem "Operateur" möglich sein. Er hat ja sicher vorher auch welche gemacht. Warum sprichst ihn nicht nochmal drauf an?

Wo hast Du Dich denn operieren lassen?

Und: Nach unten verlagert? Gibt es da nicht einen Spalt? Wie wurde der denn aufgefüllt? Oder, soll der einfach zuwachsen?

Profil-Fotos (vorher / nachher) hätten mich ja schon auch von Dir interessiert. Aber Du magst Deine Anonymität nicht aufgeben? Verstehe ich auch ein bisschen. Schade!!!

Hab einen schönen Abend!

Viele Grüße

Christin

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden