Carinchen88

Gne Op -> Prof. Dr. Dr. Handschel Düsseldorf

Hallo ihr Lieben :)

Der Bericht ist laaaang.. Also entschuldigt bitte.

 

Gne Op Bericht.

Op am 07.09.2016 in der Klinik am Kaiserteich in Düsseldorf bei Prof. Dr. Dr. Handschel

 

Tag der Op:

Am morgen musste ich um 7.45 Uhr in der Klinik sein. Bedingt durch den Verkehr verspätete ich mich um 10 Minuten. Das war aber kein Problem. Dort angekommen wurde ich auf mein Zimmer begleitet. Meine beste Freundin war die ganze Zeit an meiner Seite. Das Zimmer war großartig! Privatklinik eben :) Meine Bettnachbarin war wach und schlürfte Brühe. Ich ging nochmal auf Toilette und zog das Op Hemd an. Nachdem wir meine Tasche ausgepackt haben, setzten wir uns auf mein Bett und plauderten noch ein wenig. Meine Nervosität war kaum auszuhalten. Angst war auch dabei. Kurz darauf kam die Schwester um mich abzuholen. Ich verabschiedete meine beste Freundin und dann ging es los.

Im Op wurde ich schon vom Anästhesisten und deren Kollegin erwartet. Der Op Stuhl war mit einer flauschigen decke ausgestattet. Während mir der Zugang gelegt wurde und ich verkabelt wurde, bekam ich immer mehr angst. Die beiden waren aber wahnsinnig nett und haben mir gut zugesprochen. Ich wurde zugedeckt und dann wurde mir sehr schwindelig. Habe auch geweint. Kurz darauf war ich eingeschlafen.

Als ich aufwachte hatte ich starke Halsschmerzen und konnte kaum reden. Ich bekam direkt Schmerzmittel in Form von Saft und etwas zu trinken. Da ich die Hyrax schon 2 Tage vorher rein bekommen hatte, war ich an das Gefühl etwas gewohnt aber das sprechen war deutlich schlimmer als vor der Op. 

Da ich nicht mehr wirklich eingeschlafen bin wurde ich kurz darauf ins Zimmer gebracht. Dort war mir schrecklich kalt. Also wurde noch eine Wolldecke gebracht. Meine beste Freundin war auch schon da und hat auf mich gewartet. Ich bin immer wieder eingeschlafen. Irgendwann hat sie mich umgezogen und ist gegen Nachmittag gefahren. Bis am Abend meine Eltern kamen habe ich mir die Zeit mit TV schauen, kühlen und schlafen vertrieben. Zwischendurch kam auch Professor Handschel um nach mir zu sehen. Er erklärte mir, dass alles gut verlaufen sei und ich schon eine kleine Lücke habe. 

Als meine Eltern kamen ging es mir dank Schmerzmittel relativ gut, sodass wir eine kleine Runde gedreht haben. Allerdings mit Rollstuhl da ich doch noch schwach war.

Am Abend bekam ich Brühe aus einer Schnabeltasse und eine Schlaftablette. Die erste Nacht war soweit ok. Bin immer mal wieder aufgewacht aber auch schnell wieder eingeschlafen.

 

1.Tag post Op:

Am morgen hat die Nachtschwester Blutdruck gemessen und gesagt, dass ich heute eventuell schon nach Hause darf. Meine Freude war groß! Nachdem ich zum Frühstück Brühe bekommen habe, beschloss ich eine Runde zu spazieren. Am Mittag kam der Professor und sagte, dass ich am Nachmittag nach Hause darf. Musste noch zum röntgen und der Professor hat nochmal alles kontrolliert. 

Am frühen Abend war ich endlich zu Hause. Die heimfahrt war sehr anstrengend aber ich war froh zu Hause zu sein. Schmerzmittel habe ich auch mitbekommen. Nach einem kleinen heulkrampf weil ich alles so schrecklich fand, konnte ich auch gut einschlafen.

 

5.Tag post Op:

Das Wochenende habe ich soweit überstanden. Heute musste ich zum Kfo um mit dem drehen zu beginnen. Mein Dad hat mich begleitet da ich doch sehr mit dem Kreislauf zu kämpfen habe und ihm das drehen an der Hyrax gezeigt werden sollte. Der Termin ging ratz fatz. Ich sollte 2x am Tag drehen. 

Am Nachmittag rief der Kfo mich an, dass ich nun doch 4x am Tag drehen sollte. Erstmal 7 Tage. Der nächste Termin wurde für den 21.9 ausgemacht.

 

6.Tag post Op:

Heute musste ich nochmal in die Klinik nach Düsseldorf zur Kontrolle. Der Professor war mit der Heilung zufrieden und sagte, dass ich nun weiche Kost essen darf. Endlich! Da ich 5 kg abgenommen habe und keine Suppe mehr sehen konnte. Manch einer hätte sich über die 5 kg Verlust wohl gefreut. Ich leider nicht, weil ich schon schlank genug bin und mir das ganze ganz schön auf den Kreislauf geschlagen ist.

Er bekam für den Rest der Woche noch eine Krankmeldung und es wurde ein neuer Termin für in einer Woche vereinbart. 

Am Abend gab es dann Kartoffelpü mit Spinat. Scheiße war das anstrengend aber mega lecker :D

 

9.Tag post Op:

Heute geht es mir relativ ok. Deutlich besser als die letzten Tage aber noch nicht gut. Die Zahnlücke ist schon riesig! Dürften knapp 6 mm sein. 

Versteht mich nicht falsch.. Aber ich schäme mich wahnsinnig und habe total bammel davor wie die Leute darauf reagieren. Ich wusste ja, dass das ganze kein Spaziergang wird aber so schlimm habe ich mir die Tage nach der Op nicht vorgestellt!

Sprechen ist schwer. Trinken kann ich bisher immer noch nur aus einer Schnabeltasse und das auch nur wenn ich so halb liege. Ich verschlucke mich sonst und weiß nicht wohin mit meiner Zunge. Ich drücke die immer oben gegen den Gaumen bzw die Hyrax und dadurch ist sie schon etwas wund. Kartoffelpü essen geht einigermaßen. Rührei geht auch. Aber mehr habe ich mich noch nicht getraut. Der Professor sagte ja ich muss vorsichtig sein mit kauen.

Fit für die Arbeit fühle ich mich definitiv noch nicht. Frage am Montag beim Kfo nach einer Krankmeldung. Ansonsten gehe ich zum Hausarzt.

Das tägliche drehen an der Hyrax klappt relativ gut. Je breiter die Lücke wird, desto mehr drückt es natürlich auch! Mal abwarten wie die nächsten Tage werden. Am Montag werden es knapp 8 mm sein.

 

Ich habe tierischen Heißhunger auf alles :D Aber das ist wohl normal.

Alles in allem bin ich froh den Schritt gewagt zu haben. Ich freue mich auf ein schönes Lachen :)

 

Freue mich über Antworten. Eure Carina :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Carina

Mein Sohn hatte am 06.06. seine Bimax Op bei Prof. Handschel. Die Klinik ist ein Traum vom Op Team angefangen. Da wir beim Bruder von Prof. Handschel in KFO Behandlung sind war für uns ganz klar in dort operieren zulassen trotz Eigenanteil. Im Januar sind wir wieder da zur ME Entfernung. Die Weisheitszähne haben wir woanders entfernen lassen w as mächtig in die Hose ging . Wären besser schon damals dort gewesen. 

Weiterhin gute Besserung

LG Tina

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tina

Das ist ja toll hier jemanden zu treffen der auch bei Prof. Handschel operiert wurde! Bin auch bei seinem Bruder in Kieferorthopädischer Behandlung und wahnsinnig froh darüber an die beiden geraten zu sein! Du hast recht, die Klinik ist ein Traum und alle sind wahnsinnig nett!! Die Bimax steht mir irgendwann auch noch bevor.

Wie geht es deinem Sohn mittlerweile? Wie alt ist er?

Lg, Carina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Carina

Mein Sohn ist 19 Jahre fast 20 Jahre und ist seit über 4 Jahren in KFO Behandlung. Erst bei jemanden anders 1 Jahr und dann sind wir auf anraten meiner Freundin bei Dr. Handschel gelandet was ich nicht bereue.. Ende des Jahres ist auch Schluss. Im Moment trägt er 3 Gummis um die Brackets aber mehr zur Sicherheit weil der Knochen ja noch nicht ganz hart ist und weil die Muskeln sich ja umgewöhnen müssen. Ja Ja unser Dr. Handschel KFO ist übervorsichtig und Perfektionist !!!

Unsere Diagnose :Komplexe Dysgnathie : Mandibuläre Prognathie, Maxilläre Retrognathie... UK 11 mm zurück , OK 1mm nach vorne kippen und drehen !!

Mein Sohn hatte auch den OK zu schmal da hat er die Hyrex Schraube getragen aber die Zahntragende.  Die Op ist jetzt 3 !/2 Monate her und es geht ihm sehr gut. Das Gefühl im Kinn kommt langsam wieder und bei der Hitze schwillt leicht das Gesicht wieder an. Er kann und darf wieder alles essen. Eine super Arbeit von den beiden!!!!

Natürlich ist die Bimax nicht leicht auch die Hyrex Schraube nicht aber er bereut keinen Tag den Weg gegangen zu sein. Und sollte das Gefühl im Kinn nicht wiederkommen ist das ihm auch egal dafür kann er abbeissen und lachen ohne sich zu schämen.

Ich denke das hier noch mehr sind oder waren die von Prof. Handschel operiert sind immerhin war er ja 12 Jahre in der UNI Düsseldorf tätig aber trotzdem schön hier jemanden zu treffen.

Wie geht es dir ?

Lg

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden