Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
IsabellaI

Plattenentfernung im UK - Ja oder Nein?

Hallo,
Ich habe mir im Jänner das Unterkiefer gebrochen. (3-facher Kieferbruch mit Trümmern)
ich hatte damals sehr viel Glück, was die Regenerierung der Nerven betrifft (denn ich habe abwärts der Unterlippe nichts gespürt) und der Heilung im Allgemeinen.
Der Punkt ist jetzt, dass ich beim Kinn 2 kleine Platten und darunter eine große Platte drinnen habe. Keine davon macht mir bis jetzt Probleme außer dass ich sie spüre aber das wäre für mich kein ausschlaggebendes Argument um mich operieren zu lassen.
Ich könnte die zwei kleinen Platten jetzt entfernen lassen und müsste das bis nächsten Mittwoch entscheiden, was mir aber ziemlich schwer fällt.
Ich hab große Angst dass vielleicht wieder Nerven verletzt werden und ich die Entscheidung dann bereue. Die Ärzte tendieren jedoch eher dazu, dass ich sie rausnehmen lasse, da die eine Platte bei einem Röntgenbild bei einem Zahn ein kleines Stück von einem Wurzelkanal verdeckt und falls sich in 50 Jahren mal meine knochen zurückbilden etc...
Der Punkt ist einfach, dass nicht alle Platten rauskommen und wenn ich mal schlecht darauf reagieren sollte würde ich das auf die übrig gebliebene Platte auch.
Ich bin ziemlich unsicher welches Risiko ich eher eingehen sollte:
- entweder ich entscheide mich für den Eingriff und ich könnte vielleicht wieder taub werden bei meiner Unterlippe abwärts bzw. es könnte andere Komplikationen geben bzw. der Schlauch durch die Nase hat mir damals auch alles aufgerissen und ich wäre danach wieder lange Zeit angeschwollen etc. Ich habe auch sehr Angst dass sich etwas entzünden könnte.
- oder ich entscheide mich dagegen und gehe das Risiko ein dass es irgendwann mal ein Problem geben könnte...

Es ist beides eine "was wäre, wenn.." Situation. Ich bin zurzeit sehr Ratlos..

Dankeschön im Voraus für eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Isabellal,

Du bist Dir unsicher, welches Risiko Du eingehen sollst. Also brauchst Du das, was man eine Risikoanalyse nennt. Ich werde jetzt gleich ein paar Dinge hinschreiben, die Dir und anderen vielleicht etwas formal, mathematisch und gefühlsarm vorkommen können. Aber letztendlich läuft Deine Situation auf eine solche Risikoanalyse hinaus: es geht darum  herauszufinden, welche der beiden Alternativen wahrscheinlich die bessere Situation für Dich nach sich zieht:

  1. Versuche, der ersten Alternative eine Zahl zwischen 0 und 10 zuzuordnen, die angibt, wie schlimm und ungesund die Situation sein wird, wenn das Risiko tatsächlich eintritt, das Du oben bei Alternative 1 beschrieben hast. Dabei steht 0 für "überhaupt nicht schlimm" und 10 für "absolute Katastrophe". Nenne diese Zahl F1. Diese Zahl F1 hängt von medizinischen Informationen ab, die Dir Deine Ärzte gegeben haben oder geben können, und von Deinem persönlichen Empfinden.
  2. Das Gleiche wie in 1., aber diesmal für Alternative 2. Nenne diese Zahl F2.
  3. Jetzt brauchst Du noch die Wahrscheinlichkeit, dass das Risiko bei Alternative 1 tatsächlich eintritt, also eine Zahl zwischen 0 und 100, die Dir Deine Ärzte sagen können sollten. Nenne diese Wahrscheinlichkeit W1.
  4. Das Gleiche wie in 3., aber diesmal für Alternative 2. Nenne diese Wahrscheinlichkeit W2.
  5. Berechne die beiden Zahlen W1*F1 (W1 mal F1) und W2*F2 (W2 mal F2). Nenne diese beiden neuen Zahlen E1 und E2.
  6. Ist E1 kleiner als E2, wird Alternative 1 wahrscheinlich die bessere Situation für Dich nach sich ziehen. Ist E2 kleiner als E1, so wird Alternative 2 dies tun. Sollten E1 und E2 zufälligerweise gleich groß sein, dann hast Du die freie Auswahl ...
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isabellal, 

ich würde an deiner Stelle mit deinem Chirurgen sprechen und ihm über deine Ängste und Sorgen informieren und ihn am Besten um Rat fragen. Er wird sicher am Besten wissen welche Risiken wahrscheinlicher sind und welche eher nicht. Er wird ja auch wissen wie er operiert usw. Ich persönlich würde die Platten heraus nehmen lassen, einfach weil ich gegen Metall im Körper bin :D aber das ist meine persönliche Meinung. Aber verstehe, dass es eine schwierige Entscheidung ist und drücke dir die Daumen, dass du die für dich richtige triffst. 

liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu 

ich würde sie auch rausnehmen . Metall im Körper dauerhaft ist nie gut .

ich hatte gestern meine ME und kann sagen dass ich keine neuen Tauben stellen bekommen habe . Außer dass ich wieder extrem geschwollen bin muss ich sagen fühle ich mich ohne das Material gsnz anders . Ich kann meinen Mund anders bewegen und wenn ich mir die Platten so ansehe sind die auch nicht gerade klein . Bei mir haben die Platten auch Jucken und Schwellung ausgelöst 

LG 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0