Laus

Schmerzen am Zahnfleisch beim putzen

Hallo!

Bei mir schmerzt seit einiger Zeit beim Putzen immer das Zahnfleich (bei den letzen zwei Zähnen rechts oben). Man kann aber nicht wirklich etwas feststellen. Mein ZA meint wenn es nicht besser wird müsste er eine Wurzelbehandlung machen. Hat vielleicht jemand eine Ahnung ob das Sinn macht, wenn der Zahn selbst nicht schmerz und auch nicht kälteempfindlich ist oder bei Süssem schmerz?

Hat vielleich jemand so ein ähnliches Problem und kann mir Rat geben?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Laus,

ich kenne deine Vorgeschichte noch nicht, aber:

Wenn dein Zahnfleisch schmerzt, hat das doch wenig mit einer Wurzelbehandlung zu tun, denn die Wurzeln werden tot gelegt und anschließend die Blutversorgung des zahnes eingestellt. Aber:

Wenn dein Zahnfleisch entzündet ist, oder überreitzt, weil du vielleicht zuviel putzt, haben sich bestimmt obere Fasern unter dem Zahnfleisch gelöst und Essensreste können da hineingeraten. Oder diese beiden Zähne haben sich bewegt anhand einer Spange und sind beide überbelastet. Das Ergebniss ist, dass diese Zähne wandern und dabei ihre Kaubelastungen sich auch verändern. Dann ist jede Zusatzbelastung eine zusätzliche Reizung. Um die Zähne befinden sich auch nochmal Fasern, die die Zähne fest verankern und beweglich halten. Also ich würde da eher einen anderen zahnarzt aufsuchen, wenn er diese beiden Zähne so behandeln will. Gruß matteo8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matteo!

Danke für deine Antwort.

Überbelastet kann ich nicht sagen, denn am Weisheitszahn war kein Bracket drauf, auf dem Zahn davor zwar schon, das ist aber bei der OP im Oktober abgegangen und wurde nicht wieder geklebt.

Zuviel geputzt kann sein, vielleicht hab ich durch die Schmerzen an dieser Stelle doch zu stark geputzt und dadurch das Zahnfleisch noch mehr gereizt.

LG Laus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Laus,

hol Dir doch mal Kamistad-Gel aus der Apotheke, das hilft mir immer bei Zahnfleischproblemen. Dies ist ein Kamille-Gel mit etwas Lidokain zur sanften Betäubung. Schmeckt etwas eklig, aber es hilft sofort. Und nicht so stark putzen an den empfindlichen Zähnen.

Mit Wurzelbehandlung hat das wirklich nicht viel zu tun. Ich würde mir auch einen neuen Zahnarzt suchen.

Liebe Grüße,

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, die Theorie mit der wurzelbehandlung kann ich auch nicht so recht nachvollziehen. Das Zahnfleisch hat mit den Wurzeln der Zähne relativ wenig zu tun. Wenn das auf dauer nicht besser würde ich mit einen neuen Zahnarzt suchen, bevor ich mich auf eine Wurzelbehandlung wegen Zahnfleischproblemen einlasse.

Ansonsten ist zu viel Putzen immer ein Problem. Chlorhexamed hilft bei Zahnfleischproblemen sehr gut. Aber bitte nicht zu lange nehmen, da es auf Dauer die Mundflora angreift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo laus, vielleicht gibt es da noch etwas, was mir auch vor kurzem passiert ist:

Ich hatte eine Kunststoffüllung am unteren 7er( Backenzahn), die anfangs ganz gut hielt, aber nicht so richtig dicht war. Da bin ich dann nochmal zum zahnarzt und er hat dann eineFluoridcreme aufgebracht. Das hielt einige Zeit, und das Wärme-Kältegefühl verschwand, aber etwa 2 monate später, abends beim Zähneputzen zog es auf einmal so stechend, dass ich dachte in windeseile hätte sich ein kariesloch entwickelt. Bei einem neuerlichen zahnarzttermin war klar, dass die Füllung rausgefallen war, weil nicht richtig kavitätisch, sprich rund-hohl-lochartig ausgefräßt wurde. Dann aber wurde einwandfrei repariert und richtig mit einem Kunststofflack vorher das Loch lichthärtend ausgehärtet. Danach war der Schmerz spurlos weg. Man spürt irgendwie gleich, ob da gute Arbeit geleistet wurde. Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich, dass unter dem Zahnfleischrand etwas nicht stimmt. Alles Gute matteo:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden