Angsthase81

Fragen bezüglich weisse Brackets

Hallo Ihr!

Ich habe in zwei Tagen meine Planung beim Kieferorthopäden. Mir werden 4 Zähne gezogen. Habe einen massiven Engstand, dh 4 Zähne müssen auf alle Fälle weg. Ist es immer so, dass sich das Profil negativ verändert? (Ich hab das schon ein paar Mal gelesen)

Kann mir dann welche Brackets aussuchen. Bei meinem KO (Österreich) bezahlt man einen Pauschalpreis und es ist egal welche Brackets man nimmt. Darum hätte ich auch auf alle Fälle Weisse Bracketss und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir vielleicht einen Rat geben könnt, welche Marken die Besseren, Unauffälligsten, Kleinsten sind und nicht gelb wirken? Mein KO meint, er habe sehr viel Auswahl.

Hat vielleicht schon jemand was von Mystique bzw. In-Ovation-R gehört und ev. Erfahrung?

Ich möchte mich schon herzlichst im Vorhinein für eure Antworten bedanken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Angsthase!

Also soviel ich weiß gibts von den weissen Kunstoff- und Keramikbrackets. Der Vorteil von Keramikbrackets ist dass sie sich nicht verfärben im Gegensatz zu Kunstoffbrackets.

Was ich aber gerne wissen würde ist, ob es von den Keramikbrackets auch verschiedene Grössen gibt, oder nur die Grösse wie bei den alten Metallbrackets:( ?? Oder ob es da schon welche gibt in der Grösse der Damon3-Brackets?

Danke

goli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angsthase,

Bitte lasse auf keinen Fall die Zähne ziehen - siehe dazu meinen Beitrag an anderer Stelle!

Gruß,

Callas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Angsthase,

Bitte lasse auf keinen Fall die Zähne ziehen - siehe dazu meinen Beitrag an anderer Stelle!

Gruß,

Callas

Hallo Callas, danke für die Info, ich habe mir deine Beiträge angesehen, hab aber gar keine andere Möglichkeit als die Zähne zu ziehen, zwei Zähne (jeweils 1xOK und 1xUK) stehen fast übereinander, sprich der Engstand ist wirklich schlimm. Gibt es Alternativen?

LG Angsthase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich hab Keramik. Verfaerben tun sie nicht, aber die Gummis, die sie halten, verfaerben katastrofal und sind nicht mehr weiss, sondern gelb schon in 3 Tagen nach Gummiwechsel. Egal was du isst. Aergere mich immer total.:(

Es stellt sich die Frage, ob Metallbrackets doch besser sind. Z.B. kleine DemonBraeckets.Ich glaube auch, sie brauchen keine Gummis. Bin mir aber nicht sicher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mir dann welche Brackets aussuchen. Bei meinem KO (Österreich) bezahlt man einen Pauschalpreis und es ist egal welche Brackets man nimmt. Darum hätte ich auch auf alle Fälle Weisse Bracketss und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir vielleicht einen Rat geben könnt, welche Marken die Besseren, Unauffälligsten, Kleinsten sind und nicht gelb wirken? Mein KO meint, er habe sehr viel Auswahl.

Hat vielleicht schon jemand was von Mystique bzw. In-Ovation-R gehört und ev. Erfahrung?

Kein Aufpreis für selbstligierende und Keramikbrackets - das ist selten.

Lass dir doch die Brackets bei deinem KFO zeigen. Manchmal gibt es Modelle mit den ver. Brackets oder du kannst sie dir vielleicht sonst irgendwie im direkten Vergleich anschauen.

Ich habe selbstligierende Metallbrackets, die von dir erwähnten In-Ovation-R von GAC (siehe Foto meiner OK-Frontzähne). Ich bin damit zufrieden - sie sind klein, es verfärbt nichts und gut geklebt sind sie auch (d.h. es hat sich bisher noch kein Bracket gelöst).

Die Mystique hätte ich auch haben können, aber meine KFO hat mir davon abgeraten (größer, bruchanfälliger usw.).

Es stellt sich die Frage, ob Metallbrackets doch besser sind. Z.B. kleine DemonBraeckets.Ich glaube auch, sie brauchen keine Gummis. Bin mir aber nicht sicher...

Gummis, genauer Gummiligaturen, werden bei herkömmlichen Brackets, also nicht selbstligierenden Brackets, verwendet. Mit dem Material der Brackets hat das erstmal nichts zu tun. Aber zahnfarbene, selbstligierende Brackets wie die Mystique sind (noch) sehr selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein KFO hat mir nur in Notfällen Gummis zum ligieren verabreicht. Ich hatte immer Drahtligaturen, welche eindeutig besser waren. Klar, sieht man sie ganz leicht, aber das ist allemal besser als die schmockigen Gummis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Angsthase,

lass dich nicht so sehr verunsichern. Mir wurden auch 4 Zähne gezogen (alle 5er) und Weisheitszähne habe ich auch keine (mehr) und eine negative Auswirkung auf die Optik oder Funktionsfähigkeit konnte ich bisher noch nicht feststellen. Ok, ich bin noch in Behandlung, aber ich finde, lieber hab ich ein paar Zähne weniger und dafür bleibt der Biss nachher so, wie er sein soll und verschiebt sich nicht die ganze Zeit...

Ich denke, es gibt halt die und die Einstellung zu dem Thema Zähne ziehen, aber ich denke, man muss das trotzdem im Einzelfall entscheiden.

LG, Johanna

@Callas: Ich will dich mit dem Beitrag nicht angreifen, und es tut mir leid für dich, wenn sich bei dir durch das Zähne Ziehen etwas negativ verändert hat. Ich will einfach meine Meinung kundtun und Angsthase etwas beruhigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@roter pulli: Vielen lieben Dank für deinen netten Worte... das macht mir wirklich Mut

@ callas: mir tuts auch leid, dass das so blöd bei dir gelaufen ist, und ich finde es gut dass du auf solche ev. negativen Auswirkungen aufmerksam machst, ich werde mich darum sicherlich noch genauestens erkundigen (bei der Planungsbesprechung) ob ich auch mit einer solch erheblichen Beeinträchtigung rechnen müsste, mein KO muss das doch hoffendlich wissen. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angsthase,

mir sollen auch zwei Zähne im OK gezogen werden (4er), finde das auch nicht toll. Aber auch bei mir stehen die Zähne vorne übereinander und hinten hab ich aufgrund vorhandener Weisheitszähne (die auch bleiben werden) keinen Fitzel Platz. War gestern beim KFO zur Behandlungsplanbesprechung. Er meinte, dass sich bei mir das Profil nicht verändert, da die Schneidezähne ungefähr am selben Platz bleiben (sind jetzt schon gerade) und nur die 2er nach vorne kommen und die Eckzähne in die Lücke der 4er wandern. Beruhigt Dich vielleicht auch ;-)

Einer der KFOs, bei denen ich war, ist sogar Spezialist für GNE und Unterkiefer-Disktraktion und meinte, bei mir sei das Zähne ziehen besser. Ich glaub das jetzt einfach mal und werde mich fügen...

Ich war bei 4 KFOs und einer wollte mir noch 2 Zähne unten ziehen und eine anderer zusätzlich einen Schneidezahn unten (find ich grauselig)! Bin also bei dem KFO gelandet, wo es mit 2 Zähnen geht. Daher finde ich es schon wichtig, andere Meinungen einzuholen, um das Ziehen auf ein Minimum zu reduzieren.

Ich bekomme übrigens oben Keramik-Brackets und unten Kunststoff, damit die Zähne beim Draufbeissen nicht kaputt gehen. Welche Marke weiß ich nicht, da vertrau ich meinem KFO, dass es passt.

VG

Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Beacht Addict! Ich denke wir beide haben so ziemlich ein ähnliches Problem zwecks Engstand. Ich war auch bei 3 Kieferorthopäden, aber alle drei hatten die selbe Meinung, 4 Zähne müssen leider weg. Weisst du schon wie lange deine Behandlung dauern wird? Ich habe auch einen Tiefbiss (ich glaube so heisst das) und daher soll ich unten besser Metallbrackets tragen, wenn es möglich ist hätte ich unten auch gerne Kunststoff. Ich weiss nicht wie es dir geht, aber ich hab voll "Schiss" vor der Behandlung, was da auf mich zukommt, wie das Umfeld auf mich reagiert, aber ich glaub ich muss da jetzt durch, morgen hab ich meine Planung und dann gibts ja e kein zurück mehr. Vielleicht geht es dir ja ähnlich?!? LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Alternative wären Gaumennahterweiterung und Unterkieferdistraktion.

Naja, aber das führt ja genauso bzw. erst recht zu einer optischen Veränderung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angshase81,

ja, ich habe auch Schiß und bin schon wieder am Überlegen, ob ich's nicht doch bleiben lassen soll. Vor den Reaktionen des Umfelds hab ich nicht so große Bedenken, bei mir ist es eher die Behandlung an sich. Ich habe total Angst, dass da etwas schief geht, sich die Lücke nicht schließt usw. Ich weiß, dass das sehr unwahrscheinlich ist, habe aber trotzdem Angst. Zudem denke ich jetzt schon mit Grausen an die zu erwartenden Schmerzen...

Zudem kommt bei mir noch dazu, dass mein Vater ein "Zahnphobiker" ist, heißt, er meint, Zähne ziehen sei das allerschlimmste überhaupt und wäre immer unnötig. Genau deswegen habe ich auch die schiefen Zähne, weil er eine KFO-Behandlung in meiner Kindheit verhindert hat (wg. Zähneziehen). D.h., ich muss mich daheim auch noch rechtfertigen, dass ich das machen lassen will. Na ja, bin immerhin schon 32 und eigentlich kann mir das ja egal sein.

Ich hoffe mal, dass ich den Mut habe, die Behandlung durchzuziehen.

Lg, Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn es Dein Vater ist: Er ist ein Zahnphobiker und damit solltest Du ihm das nicht glauben. Zähne ziehen ist wirklich fast ein Kinderspiel und gar nicht schlimm. Dass er eine KFO-Behandlung abgelehnt hat, spricht eigentlich schon für sich... Ist wirklich nicht böse gegen deinen Vater gemeint, aber einfach mal objektiv betrachtet.

Und die Schmerzen bei der Behandlung sind natürlich da, aber das ist so schnell vergessen, wenn Du die ersten Ergebnisse schon nach 2-3 Wochen siehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist jedes Gesicht anders und reagiert unterschiedlich auf Extraktionen, aber ich bin inzwischen der festen Überzeugung, das Zähne ziehen immer das Gesicht verändert. Ich hatte jedenfalls als Kind ein ganz normales Gesicht und fühle mich seit meiner kieferorthopädischen Behandlung entstellt.

Bei mir wurden als Kind die ersten Prämolaren im Oberkiefer gezogen und die Schneidezähne nach hinten gedrückt. Dadurch habe ich ein stark in die Länge gezogenes und abgeflachtes Mittelgesicht, was einen ausgesprochen dämlichen Gesichtsausdruck und ein unmögliches Profil macht. Wangen habe ich überhaupt keine, stattdessen aber unförmige Hamsterbacken, weil die Haut wegen der verkleinerten knöchernen Strukturen einfach schlaff herunter hängt. Mein Lächeln sieht ebenfalls aus wie das eines Hamsters, man sieht eigentlich nur die Einser richtig, die Zweier so halb und ansonsten schwarze Löcher. Macht keinen sympatischen Eindruck. Und zuguterletzt ist zwischen allen Zähnen eine kleine Lücke. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich lieber leichte Engstände haben als einen schmalen lückigen Zahnbogen.

Ich bin übrigens Lehrerin von Beruf und sehe viele Kinder, die in kieferorthopädischer Behandlung sind. Wenn mir bei jemandem ein merkwürdig eingedelltes Gesicht auffällt, stellt sich im Gespräch immer heraus, dass Zähne gezogen wurden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, das gibt natürlich schon zu denken. Vielleicht ist es aber auch Zweierlei, ob man als Kind Zähne gezogen bekommt, wo man nicht so wirklich voraussehen kann, wie sich das Kiefer und die Zahnbögen durch das Wachstum verändern, oder ob das Zähne ziehen dann als Erwachsener passiert, wenn kein Wachstum mehr stattfindet. Aber wirklich Ahnung hab ich ja auch nicht. Ich vertrau aber meinem KFO da schon, dass es ne Notwendigkeit war, um später Stabilität zu haben.

Aber trotzdem krass, dass du das bei den Kindern so deutlich siehst. Bin mal gespannt, ob ich auch mal so nen Blick bekommen werde, ich werde nämlich auch Lehrerin.

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Callas,

ich glaube Dir das sofort, ich habe auch eine Freundin, bei der als Kind 4 Zähne gezogen wurden und die jetzt ein "Hamsterlächeln" hat. Bei dem KFO war ich als Kind auch, der wollte mir 4 Zähne ziehen und daher bin ich doch ganz froh, dass meine Eltern das damals nicht wollten. Geht ja nach meinem jetzigen Behandlungsplan auch mit nur zwei Zähnen ziehen. Ich denke, dass viele KFOs zu schnell beim Zähne ziehen sind, genau deswegen sollte man sich mehrere Meinungen holen und kritisch sein. Aber ich denke mal, dass die Methoden heute auch besser sind als vor 15 Jahren (damals gab's doch auch noch kein Slicen) und die KFO wirklich nur in den Härtefällen Zähne ziehen.

Aber bei mir isses eben so, dass mein Eckzahn links oben einen Außenstand hat, der 2er steht hinter dem Eckzahn und dem 1er (so ähnlich wie bei lala, bei ihr gibt's auch Bilder). Mittlerweile ist auch das Zahnfleisch an dem Eckzahn schon sehr stark zurückgegangen (da schauen schon so 3 mm raus), weil er sich mangels Platz immer weiter nach oben rausdrückt. Wie gesagt, habe ich oben auch noch meine Weisheitszähne (die sind gerade rausgewachsen und gesund) und somit überhaupt keinen Platz nach hinten. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie das bei mir ohne Zähne ziehen gehen soll (außer GNE und die wiederum macht bei mir keinen Sinn, weil dann der UK auch geweitet werden müsste, ich da aber keinen gravierenden Engstand habe).

Viele Grüße

Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe einen Zahnengstand im Oberkiefer.

Ich werde eine Kieferorthopädisch, sowie eine Oberkieferoperation machen.

Mein Gesichtschiroge hat gesagt das bei einem Engstand die konvertionelle Methode Zähne ziehen das Profil negativ beeinflusst da du fehlende Zähne platz ensteht die Zähne sich einodrnen und der alls im Gunde weniger Masse ist (noch kleiner)

Ich habe mir Bilder zeigen lassen wo das Profil danach sehr flach langweilig wirkte..

Ich werde eine Gaumenerweitrung machen, dadurch wird Skelletmasse dazugewonnen und die ausgeformten Zahnbögen geben dem Gesicht eine besser Struktur betonung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden