schnecke

Welche Art von Brakets für die Zahnspange

44 Beiträge in diesem Thema

Ich habe mich nun endlich (auch dank dieser Seite) :D durchgerungen meine Kieferfehlstellung korrigieren zu lassen. Nun gehts also los mit der kieferorthopädischen Behandlung und ich hätte gerne die Meinung von Leuten gehört die den Alltag mit der Spange leben und diese nicht nur täglich in andere Menschen einbauen. Ich bin nun ziemlich verunsichert, für welche Art der Zahnspange ich mich entscheiden soll. In den vorherigen Beiträgen ist unter anderem die Lingualtechnik angesprochen worden, ich könnte mir jedoch vorstellen dass diese beim Sprechen ziemlich stört. Bei den weißen Brakets habe ich die Sorge das diese sich doch übel verfärben könnten, gerade nachdem ich gerne Kaffee und Tee trinke.

Auch hat jemand von den Mini-Brakets gesprochen, kosten diese extrem an Aufpreis und welche Farbe haben diese? Gibt es die vielleicht auch in silber und weiß?

Wäre Euch extrem dankbar für ein paar gute Tipps. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Schnecke,

also ich habe diese Mini-Brackets und bin suuuper zufrieden. Der Aufpreis ist überschaubar, hatte hier auch schon mal darüber geschrieben. Mir ist nicht bekannt, dass es diese in anderen Farben gibt. Auf jeden Fall sind sie sind unauffälliger als die normalen, wesentlich pflegeleichter (bleiben nicht so viel Essensreste drin hängen) und scheuern auch nicht so im Mundinnenraum. Ich habe die Kosten gerne investiert. Die Lingualtechnik wäre mir persönlich doch zu teuer gewesen.

Grüßle Sylvi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Schnecke!

Ich habe Speed Brackets ( ich glaube das sind die Kleineren ). Hatte zuerst auch überlegt wegen Keramik oder Lingualtechnik.

Zum einen war mir die Lingualtechnik zu teuer, zum anderen die Sprachprobleme und dann das Zähneputzen. Das ist ja so schon anstrengend genug und das ganze dann noch innen? Nein danke!

Die Leute kriegen eh mit das man eine Spange trägt und wenn man die Metallbrackets drin hat weiß direkt jeder bescheid. Bei Keramik oder durchsichtigen Kunststoffbrackets sieht man den Bogen ja auch. Allerdings schaut man da automatisch mehrmals hin um zu erkennen was da genau im Mund ist.

Die Entscheidung musst Du letztendlich ja eh alleine tragen aber ich bin mit den Speedbracket sehr zufrieden!

Der Aufpreis bei den Speedbrackets war recht gering und meiner Meinung nach gut investiert.

Sonnige Grüße Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an Euch beide für die schnelle Antwort.

Vom ersten Gefühl her waren mir die Minibrackets oder auch Speed Brackets eh am liebsten. Eure Meinungen haben mich darin bestätigt. Werde das am Mittwoch gleich mit dem KFO besprechen.

Danke nochmals.

Bis dahin Schnecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich selbst trage Keramik-Brackets (durchsichtig) und bin in einer Uni-Klinik in Behandlung. Ich musste dort etwa 350,- dazubezahlen, die Mini-Brackets hätte es dort umsonst gegeben, die wären lt. Doc Standard, die anderen Teile könne man ja keinem mehr zumuten ;-)

Mal zum Vergleich: Meine Tochter ist in einer "normalen" KFO-Praxis und dort mussten wir für ihre Mini-Brackets 230,- dazuzahlen ! Keramik-Brackets hätten dort sogar um die 700,- gekostet !

Interessanterweise wirken die Zähne meiner Tochter nicht so gelb wie meine (wahrscheinlich weil man den Kleber bei mir mehr sieht?) Übrigens sind die Brackets meiner Tochter insgesamt etwas kleiner und flacher als meine, aber dafür eben nicht durchsichtig...

Liebe Grüße,

DL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Habe Silberfarbene minibrackets. Bin total zufrieden damit. Diese Minibrackets gehören leider nicht in den Standart der Gesetztlichen KK und müssen vom Patienten bezahlt werden, was bei mir für 20 Brackets 310 € gekostet hat. Dazu hatte ich noch 2 Hightech Bögen (reagieren auf wärme) die zusammen 50 € gekostet haben. Aber ndas wars mir wert, da die Behandlung dadurch schonender ist für die Zähne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist sozusagen das erste Mal, wo ich einen Vorteil darin sehe, dass bei mir 8 Zähne fehlen. Für die Mini-Brackets musste ich keine so hohe Zuzahlung leisten ;-)

Grüßle Sylvi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, habe selbst, wie ich jetzt in Erfahrung gebracht habe, was ganz Neues im Mund!

Brackets, die so groß sind wie Speedbrackets und auch keine Gummis haben. Die Hälfte eines jeden Brackets ist aus Keramik, die andere aus Metall.

Es handelt sich hierbei nicht um Speedbrackets, der Draht wird allerdings auch "reingeklickt".

Diese sollen angeblich noch besser sein, als Speedbrackets. Da es sie scheinbar nicht sooo lange gibt, habe ich auch nichts im Internet gefunden, habe mich aber auf der HP zahnklammern.de informiert.

Es scheinen alle Vorteile vereint, wenn sie auch nicht so unauffällig sind wie Keramikbrackets.

Obwohl ich erst Keramikbrackets haben wollte, bin ich doch sehr zufrieden jetzt, da weniger Reibung ensteht,sprich,die Behandlung dauert nicht so lang, die Reinigung ist leichter etc. Wenn ich normal rede, kommen sie gar nicht zum Vorschein, erst wenn ich lache.

Also ich bin zufrieden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lorena,

haben diese Hi-tech-Dinger auch einen Namen. Wäre gut wenn Du diesen wüßtest, dann kann ich gleich gezielt meinen Kfo danach fragen.

Danke schon mal.

Liebe Grüße

Schnecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Schnecke, so genau weiß ich das leider auch nicht, sonst hätte ich sie im Internet vllt gefunden.

Der Admin von Zahnklammern.de sagte, es könnten welche neuen der Marke "Unitek" z.B. sein.

Mehr weiß ich auch erst nach dem nächsten Kfo Besuch.

LG Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du willst, kann ich dir mal ein Bild von den Brackets stellen, würde es auch online stellen, wenn ich wüsste, wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi.

würde mich auch interessieren, wie die aussehen... muss mich nämlich auch mal langsam für eine entscheiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier das Bild, das eventuell noch deiner genaueren Erläuterung bedarf, Lorena :)

Mehr Bilder habe ich von Lorena nicht bekommen. Solltest du aber weitere haben, dann schick sie einfach an mich.

CIMG0208.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HiHi, ja woo viel zu erläutern gibt es nicht.

Das ist ein einzelner Bracket vorner auf einem Zweier. Man kann wahrscheinlich nicht sehen, dass er relativ klein ist.

Der obere Teil ist, wie ich schon gesagt hatte, aus Keramik, der untere aus Metall. Der Borgen wird einfach so reingeklickt.

Soll ich noch andere Bilder schicken, damit es besses deutlich wird? Wusste nicht welche. So kann man wenigstens den einen Bracket gut sehen.

Es handelt sich bei dem nicht um Speed-Brackets sondern um eine neuere Form und da manche neugeirig wurden, habe ich das Bild mal geschickt.

Gerade fällt mir nicht mehr ein.

Vllt gibt es ja konkrete Fragen.

Ich weiß leider nach wie vor nicht, wie genau die Dinger heißen.

LG Lorena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lorena,

sieht ja gut aus.

Jetzt habe ich nur noch eine Frage. Was haben diese Dinger Aufpreis gekostet?

Grüße vom Ammersee

Schnecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 700,- ist meiner Meinung nach dafür aber ganz schön happig...den Click-Verschluß finde ich zwar ganz gut, aber farblich ist das nicht so mein Geschmack (irgendwie nix Halbes und nix Ganzes...)

Nix für Ungut und liebe Grüße,

DL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke Ihr redet bei den Brackets von selbstregulierende Brackets die man reinklicken kann. Mein KFO hat es mir jetzt auch empfohlen allerdings kosten die pro St. 30.00 Euro. Wieviel mußtest du dafür zahlen Schnecke? - sorry hab vermutlich deinen Namen vergessen.

Es soll angeblich damit schneller gehen u. weniger schmerzhaft sein, kann das jemand bestätigen? Wieviel habt ihr bereits insges. investiert mit Brackets u. Bögen u. Zahnreinigung u. Lack ?

Bis demnächs Biene

P.S. Diese Seite macht süchtig. Wenn ich mal drin hängen - dann komm ich fast nicht mehr los. Alles ist interessant....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo leute.

mein kfo hat mir vor ein paar tagen diese zweifarbige zahnspange regelrecht angedreht. hat mir nur die und keramik-brackets zur auswahl gegeben. als ich die normale aus metall erwähnt habe, war sein kommentar jediglich: "ach, die sieht doch nicht aus!" er meinte, das würde mich dann 35 € im monat kosten. leider hab ich versäumt zu fragen, über welchen zeitraum. vorne an der anmeldung hat mir die helferin eine bankeinzugsermächtigung unter die nase gehalten, wo dann die komplette VORAUSSICHTLICHE summe drauf stand: 1260 €!!!!!!!!!! :shock:

die soll ich jetzt drei jahre lang bezahlen, obwohl ich nur 1,5 jahre in behandlung bin. hab gedacht, die 35€ müsste ich nur über den behandlungszeitraum hinweg bezahlen; damit hätte ich noch leben können. aber das ist ein ganz schön happiger preis meiner meinung nach. vor allem stand nicht drauf, was in dem preis alles enthalten ist. hab es im eifer des gefechtes leider unterschrieben. werde mich aber morgen drum kümmern, dass alles rückgängig gemacht wird. finde ich einfach eine unverschämte geldmacherei... er ist mir auch allen fragen ziemlich geschickt ausgewichen und hat diese gesamte summe mit keinem wort erwähnt.

habe jetzt nur angst, dass wenn ich mich querstelle und auf eine metall-zahnspange bestehe (so weit reicht mein selbstbewusstsein, dass ich die dinger für 1,5 jahre im mund hab), er dann die behandlung künstlich in die länge zieht, nur um trotzdem an sein geld zu kommen. :(

hat jemand ähnliche erfahrungen :?:

lg, joasia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joasie,

hab vor kurzem eine Mappe über mögliche Behandlungsmethoden (vers. Brackets etc.) bekommen. Somit würde ich mit der teuersten Ausführung (Abdrücke/Bilder: 200 Euro, weil Kasse nimmer zahlt, selbstreg. Brackets a 35 Euro x 12 bzw. 16 st., 6 x Zahnreinigung + Lack ca. 520 Euro, 4 x Bögen ca 100,00 Euro, ev. zum Schluß der Behandlung eine lose Spange oder feste Lingual Retainer ca. 250 Euro - also alles zusammen könnte man dann auch auf ca. 1.500 Euro kommen wenn man so will....) Man sieht daß die schon gern Geld machen wollen.

Ich würd an deiner Stelle nur die Behandlung fortsetzen, wennst noch vertraun dazu hast. Und vorallem würd ich fragen, was genau für Leistungen erhälst für so einen Preis!

Noch viel Glück ...

Biene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, also für alle, die noch Interesse haben, ich weiß jetzt, wie diese Dinger heißen.

Es sind selbstligierende Brackets, die Demen-3 heißen oder von der Marke sind und die es erst seit einem halben Jahr gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden