Dark-Chris89

Angst (op,narkose,ZA,weissheitszahn)

Hallo zusammen..

Leider viel mir nix aussagekräftiges ein als Titel, entschuldigt..:roll:

Also ich muss nun einfach mal hier rein schreiben, weil mich so viele Fragen quälen.. Undzwar bin ich nun 17 Und war seit 3 Jahren nicht beim Zahnarzt.. Seitdem ich in so einem Forum für Leute mit ZA Phobie war, hab ich mich direkt nach 3 Tagen hin getraut:-) Sie haben mir so viel Mut zugesprochen wie nur geht.. Ich hab mir gedacht, ich werds überleben,obwohl ich aufm Hinweg die ganze Zeit geheult,gezittert & in Schweiß gebadet habe.Das geht mir eigentlich immer so wenn ich an den Zahnarzt denke.. Naja auf jeden fall, ich hin und direkt gesagt das ich nen Angstpatient bin und sie haben mich auch direkt verstanden, ganz langsam herangetastet etc War mir sehr sympatisch.. Na gut der ZA fragte mich wieso ich diesen Schritt gehe, was die Ursache ist das ich so eine Angst habe usw.. NA gut ich hab ihn meine Lebensgeschichte erzählt, das ich seit meines 14. Lebensjahr völlig abgesackt bin. Zu erst trennten sich meine eltern, was die Hölle war.. Zu erst bin ich zu meiner mum gezogen, doch direkt 2 Wochen später kam nen neuer Mann :( Naja ich zog zu meinen Vater, das ging dann 1 Monat gut.

Wir flogen raus, da ich angeblich zu laut bin sprich nachts rumtrampel etc.. WArscheinlich waren die Wände undicht.. Nunja wir zogen um, und von daan gings auch wieder negativ weiter.

Da mein Vater Dyalisepatient ist und 3 mal die Woche zur Blutwäsche muss, kann er sich nicht wirklich um mich kümmern..Zu der Zeit hatte ich auch die Schule geschmissen da ich einfach kein Selbstbewusstsein geschweige denn Selbstwertgefühl hatte.. Ich vernachlässigte meine Freundin die ich auch nach 3 Jahren Beziehung verlor (kein Wunder!!)Ich hab mich so von der GEsellschaft isoliert und bin zurück gezogen das kann man sich nicht vorstellen.. Hatte Schlafstörungen, depresionen Selbstmordgedanken & das war einfach alles Horror, zumal man dauernt gesagt bekommt Mach was aus dir und ich habe kein bock dich hier rumhängen zu sehn und und und:???: Was sollte ich machen wenn ich 1 mal die Woche vor die Tür gegangen bin? weil ich keine Kraft hatte?.. Naja das ganze ist nun etwas her, so das ich nun endlich versuchen will mein Leben in den griff zu bekommen. Am 22.02.07 Möcht eich mich am Berufskolleg anmelden um mein Abschluss nach zu holen.. Und dafür brauch ich Selbstbewusstsein, und das geht nur mit heilen Zähnen.. Na gut kommen wir dazu.. Also nachdem ich nun vom eigentlichen Thema abgeschweift bin, meine derzeitige Verfassung.. Also der Arzt sagte mir gestern das 4 Zähne raus müssen.. Letzte Woche ist mir nen Schneidezahn abgebrochen der nicht erhalten werden kann und die Löcher die ich schon 2 Jahre habe, ist der Karries auch einfach viel zu weit drin.. Na gut Nun werd ich zu dem therapeuten meiner Mutter gehen und ihm sagen wies mir geht, so das ich ne "Bescheinigung" kriege, so das die Vollnarkose von der KK bezahlt wird.. Ganz ehrlich, mit schlafspritze oder örtliche Betäubung das trau ich mir im mom nicht zu, da ich einfach zu instabil bin von der Psyche.. Naja na türlich soll das ganze hinterher auch saniert werden, habe gehört das kann auch inner Narkose gemacht werden?? Ich bitte euch nun um Antworten, die mir helfen auf den Beinen zu bleiben :( Leider hab ich nun mein ganzen Frust hier abgelassen Sorry das ich so viel geschrieben habe, doch das musste einfach raus.. Konnte nicht schlafen und heule die ganze Nacht :( Fühl mich innerlich tot & vorallem hässlich ! Ich schaeme mich vor mir selbst ..

Bitte helft mir !!:neutral:

Chris

EDIT: Bitte keine Horrorgeschichten wie z.b sind schon welche nicht von der Narkose wach geworden oder ham die Zunge verschluckt.. Das kann ich nicht ab und hab kA wie ich auf sowas reagiere :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo chris!

deine geschichte berührt mich sehr! schlimm, was du schon mitgemacht hast...also was deine angst vor zahnärzten betrifft, kann ich dir als psychologin nur raten, zu einem therapeuten/einer therapeutin zu gehen, der oder die auf phobien spezialisiert ist. denn deine angst vorm zahnarzt steht ja für irgendwas in deinem leben. so eine angst kommt ja nicht ohne grund. deswegen kann ich nur raten, das im rahmen einer therapie aufzuarbeiten. auch im hinblick auf deine depressionen und dein mangelndes selbstbewusstsein. und falls du dir jetzt denkst "um himmels willen, eine psychotherapie??" kann ich nur sagen, dass sowas ganz ganz ganz super ist. ich weiss wovon ich spreche. ich war auch ein paar monate beim therapeuten. war nichts wildes oder so, aber es hat gutgetan und das krieg ich bei jedem mit, der eine therapie macht. und das zahlt ja auch die krankenkassa, wenn der grund ein berechtigter ist...

ich denke, alles, was du jetzt überlegst, mit narkose beim zahnarzt & co, sind nur alles oberflächliche ansätze, denn damit wirst du deine ängste nicht los. vielleicht kannst du das ja mit narkose die erste behandlung machen und parallel beginnen, zum therapeuten zu gehen...dann wird das problem ja auch bearbeitet. und ich kann nur sagen, wie gut und heilsam sowas ist...und wie viel besser man sich mit einer therapie fühlt. gerade wenn du von depressionen und selbstmordgedanken schreibst...

und: ich hab auch angst vorm zahnarzt, aber ich denk mir immer, was solls, andere müssen weiss gott was für schmerzhalfte behandlungen ertragen, da ist der zahnarzt doch wirklich nicht schlimm. das ganze dauert viertel, halbe stunde und dann ist es erledigt...

aber wie gesagt, so lange man an der ursache nichts ändert, ändert sich da an deinen ängsten in wahrheit fast gar nichts...

und: man kann sich beim allgeminen arzt übrigens nach namen für einen therapeuten informieren, einfach den arzt fragen und sagen, worum es geht!

viel glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

keine schöne Geschichte - aber Kopf hoch das Leben geht weiter

Also der Arzt sagte mir gestern das 4 Zähne raus müssen

ich fasse mal das als Frage auf. Das ziehen ist überhaupt nicht schlimm und du brauchst auch gar keine Angst haben. Ich hatte auch viel Bammel davor aber wenn ich jetzt darüber nachdenke war das ja sogar lächerlich. Ich bekam nur eine örtliche Betäubung und habe rein gar nichts gespürt, außer die Spritze, aber das ist ja nur ein kleiner Piks. Ich habe mir auch immer gedacht ich kann die Geräusche nicht ertragen. Aber ich habe während dessen Musik gehört und das hat mich schon abgelenkt. Wenn das wirklich nichts für dich ist und du doch lieber nichts mitbekommen willst solltest du vielleicht auf den "Dämmerschlaf" zurückgreifen aber zur Vollnarkose würde ich nicht unbedingt raten nur wegen den Zähnen. Schlußendlich musst du selber entscheiden.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, danke erstmal für eure Antworten.. Mh naja dass,das Leben weiter geht ist leicht gesagt wenn man alles hintersich, oder keine Angst vorm ZA hat :-?

Ich würde es lieber so machen das ich die Zähne unter VK mache und direkt im nachhinein ne Therapie anfange.. Denn es geht einfach wirklich nicht.. Ich könnt jetzt in die Therapie gehn, doch würd ich dann die Schule schmeißen weil ichs nit schaffe mit kapputen Zähnen dahinzu gehn.. Da möchte ich am liebsten direkt die 4 Störenfriede entfernt haben.

Denn die neuen Zähne und das schleifen der anderen Zähne koennten ja auch mitten in der Therapie beim ZA gemacht werden.. Kleine Spritze und dann ab dafür.. Denn hintraun tu ich mich ja, hab ich ja gestern.. Da wird das Zähne rensetzen kein Problem sein, da es ja anscheind nicht weh tut.. Nur ehrlich jetzt ohne Vollnarkose würde ich mich nicht trauen. Ich weiß untervständlich für manche aber, und evtl bin ich auch feige, doch das g esteh ich mir lieber ein, als vor der ganzen Welt zu lügen.. Naja liebe grüße

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey!

ich hab vor 3 tagen meine weisheitszähne auch alle 4 rausbekommen. unter vollnarkose, und ich hatte angst, ich hatte richtig angst. hab innerlich schon mit allem abgeschlossen als ich mich auf die po-liege gelegt hab. und als ich aufgewacht bin, hab ich mich gewundert wo die schmerzen sind. dachte die kommen noch. und auch jetzt vier tage danach, weder schmerzen, noch ne besondere schwellung!!! ich würde es jederzeit wieder tun!!

vor der narkose brauchst du gar keine angst zu haben, das geht alles so flott. das schlimmste ist wirklich das warten.

ich kann dich wirklich sehr gut verstehn, aber jetzt wo ich es hinter mir hab, kann ich nur sagen dass du wirklich keine angst haben brauchst!!!!

bei mir war das schmerzhafteste an der ganzen sache mein eingerissener mundwinkel *g*

und nun hab ich meine 4 zähne bei mir im schrank liegen und bin froh mich getraut zu haben, und so wirds dir bestimmt auch bald gehn!!! du schaffst das schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir war das schmerzhafteste an der ganzen sache mein eingerissener mundwinkel *g*

nur als kleinen tipp: mir haben die im krankenhaus bepanthen augen- und nasensalbe vor der gne gegeben und mir geraten, meine lippen immer wieder schön kräftig einzuschmieren, damit die bei der gne nicht einreissen. hat tatsächlich geholfen. nur so nebenbei ...

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nur als kleinen tipp: mir haben die im krankenhaus bepanthen augen- und nasensalbe vor der gne gegeben und mir geraten, meine lippen immer wieder schön kräftig einzuschmieren, damit die bei der gne nicht einreissen. hat tatsächlich geholfen. nur so nebenbei ...

lg janet

jap! wird schon angewendet *g* kann den tipp auch nur weiterempfehlen:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja so angstfrei bin ich auch nicht... am donnerstag werden die Fäden gezogen und habe mehr Schiss davor als vom rausziehen :?

Tut´s weh?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja so angstfrei bin ich auch nicht... am donnerstag werden die Fäden gezogen und habe mehr Schiss davor als vom rausziehen :?

Tut´s weh?

Also das Fäden ziehen ist überhaupt nicht schlimm. Ich hab jedenfalls gar nix von gemerkt.

Da brauchst Du Dir echt keine Sorgen machen.

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, danke für euren ganzen Antworten.. Heute hab ich ueber Sedierung nach gedacht.. Also dämmerschlaf.. was haltet ihr davon? Hab angst das ich was merke will total weg sein.. Also nicht wirklich zurechnungsfähig.. Aber auf harten Drogen will ich auch nit sein :/ wenn ich das schon lese "VALIUM"

Mh naja :?::x;)

gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

deine Geschichte ist echt traurig aber du solltest nicht aufgeben!Meien ELtern sind auch getrennt ...oke ich weiß da nicht so viel davon weil ich da erst 8 war aber ich finde ,dass man alle Hilfe annehmen sollte die es gibt weil sie uns Gott geschenkt hat.

Ich weiß nicht ob du christlich bist,aber wenn ja dann lies dir ein paar Evangelien durch.Du wirst es nicht glauben aber es ist Erstaunlich ,dass es viele Probleme schon vor 2000 Jahren gab und das man in der Bibel einen guten Rat findet.

Ich wünsche dir ,dass du deinen Abschluss gut Meistert und noch das selbe in den anderen Dingen die du erreichen willst.Das schaffst du sicher!Kopf hoch!

Also zur der Narkose: Ich hatte mal iene Polypen OP und da hat ich auch eine Narkose aber da brauchst du keine Angst haben.

-Eine Frage zu den eingerissenen Mundwinkeln.Ist das einfach so dass die Lippe bisschen platzt oder hängen die Mundwinkel dann nachher so unschön nach unten wenn man normal schaut?Ich weiß nicht ob ich mir da das richtige darunter vorstelle-

Achso noch was..du brauchst dich nicht zu entschuldigen dass du sowas hinter dir hast!

Also Kopf hoch und immer schön

:grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin:

(das hilft echt .. *eigene Erfahrung* ;-) )

Viele liebe Grüße

Kiefia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-Eine Frage zu den eingerissenen Mundwinkeln.Ist das einfach so dass die Lippe bisschen platzt oder hängen die Mundwinkel dann nachher so unschön nach unten wenn man normal schaut?Ich weiß nicht ob ich mir da das richtige darunter vorstelle-

hi,

du kennst doch sicher, wenn die lippen ganz ausgetrocknet sind und du den mund aufmachst und dann die lippe einreisst? nun das meinte ich damit ;-)

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, wollte mich mal melden :o)

Gestern hab ich 4 Zähnen gezogen & 7 füllungen bekommen. Mir gehts super :-D

Morgen muss ich noch mal kurz vorbei, da ich ein kleines Problem mit dem Aufbiss habe.. GLaube er muss 1 Zahn ein wenig schleifen.. Einfach ungleichmäßig.. Glaub 1 Plombe ist zu groß.. Tut schleifen weh?:|

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern hab ich 4 Zähnen gezogen & 7 füllungen bekommen. Mir gehts super :-D

Morgen muss ich noch mal kurz vorbei, da ich ein kleines Problem mit dem Aufbiss habe.. GLaube er muss 1 Zahn ein wenig schleifen.. Einfach ungleichmäßig.. Glaub 1 Plombe ist zu groß.. Tut schleifen weh?:|

Hi Chris,

du hörst dich richtig gut an!!! Ich hab mir gerade nochmal deinen ersten Beitrag angehört, und da scheinen Welten dazwischen zu sein. Ich gratulier dir zu den gezogenen und gefüllten Zähnen!!! Wie hast du es denn jetzt machen lassen? Unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung? Magst du noch bisschen ausführlicher berichten, wie es dir ergangen ist...?

Ich drück dir die Daumen, dass auch alles andere so gut klappt... aber du hörst dich schon viiiiel lebensmunterer an !!! Das wird schon.

Abschleifen ist zwar bisschen unangenehm (finde ich zumindest) aber tut eigentlich nicht weh.

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dank dir für deine Antwort & deinen Mutzuspruch:grin:

Ich habe alles unter Narkose machen lassen. Allerdings saß ich nun ziemlich oft auf den Stuhl für Untersuchungen und sowas, dass ich kaum noch "Angst" habe.Du hast Recht, ich bin echt lebenslustiger geworden seitdem die Zähne raus sind & ich die Füllungen habe.. Nun koennen die Zähne sich erstmal ausruhen & die Lücken schließen sich hoffentlich, da mein Kiefer noch nicht ausgewachsen ist & die Weissheitszähne noch raus kommen, undsomit auch die anderen Zähne "drücken" und so schließt sich hoffe ich die Lücke (Sagte zumindest der Zahnarzt):)

Ich werde dir morgen mal berichten, wies gelaufen ist. Obs weh tat & was der Arzt sagte:)

Wünsch dir noch einen schönen Abend!

LG, Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe auch schon 4 zähne und ein Keim rausgenommen bekommen.

Ich wurde mit Gas betäubt(welches übrigends schrecklich schmeckt).

Das Gefühl war richtig scheise aufeinmal haben sich alle Geräusche wiederholt und dann hab ich auch schon Geschlafen ;).

Nach einer Stunde wurd ich dann wach und mir war für ne halbe Stunde Kotzübel und ich hab Blut gekozt.

Aber schmerzen hatte ich überhauptkeine Meine backe ist auch nich angeschwollen sie war nur ein bischen dick und ich konnte schon beim MC Donalds futtern ^^

also die OP ist eigentlich kein Problem, ich hatte keine Schmerzen oder sonnstiges

Die Nakose fand ich um weiteres unangenehmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden