Gast Ronin

Bimax-OP in Münster 23.01.07

Hallo Leute,

Da ich hier im Forum noch keinen Artikel zu der Zahnklink in der Uni-Klinik Münster gesehen habe, möchte ich euch mal von meiner dort am 23.01.07 durchgeführten Bimax-OP berichten. Bei mir sollte der OK ca. 6mm vorverlagert und der UK ca. 5mm rückverlagert werden. Also keine ganz geringe Bewegung...die OP (mit allem Drum und Dran) dauerte dann auch fast 6 Stunden.

Leider wurde bei der OP das Kiefergelenk links verletzt, was wohl eine "normale" Komplikation sein soll. Das war an sich auch nicht weiter schlimm und machte mir persönlich keine Probleme. Lästig war nur, das ich wegen dieser Sache 10 Tage verdrahtet war...nach der Zeit hat man die Astronautennahrung dann doch über ;-). Ansonsten kann ich mich nur lobend über das ganze Team dort äußern...von den Chirurgen um Prof. Piffko bis hin zu den Pflegekräften auf der Station waren alle super hilfsbereit und nett. Schmerzen hatte ich kaum, und die Schwellung hielt sich auch in Grenzen. Mittlerweile nervt nur der Splint, den ich immer noch tragen muss, obwohl der Biß perfekt ist. Als Begründung wird auch hier das verletzte Kiefergelenk angeführt. So, wie es aussieht, darf ich mich damit noch 2 Wochen rumärgen. Aber die gehen auch vorbei ;-)

Also, alles in allem kann ich über die Zahnklinik der Uni nur Gutes sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Ronin,

meinen Glückwunsch zur überstandenen OP...und schonmal weiter angenehmes Abschwellen.

Was ist denn genau mit der Kiefergelenksverletzung gemeint???? Und wie äußert sich das bei dir? Die Kiefergelenke sind während der OP ja mittels der OP-Splinte eigentlich fixiert?

Viele Grüße

Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michel,

Nun, für mich selber äußert sich das gar nicht. Der Chirurg meinte, das "Collum mandibulae" sei halt die Schwachstelle des Kiefers, und bei mir besonders dünn. Beim Auftrennen des Knochens im UK ist wohl eben auch ein Bruch an dieser Schwachstelle aufgetreten. Es hat sich aber nichts verschoben, daher konnte das Ganze durch längere Ruhigstellung des Kiefers (Verdrahtung) behoben werden. Allerdings muss ich jetzt längere Zeit vorsichtig sein, damit durch die Bewegung der doch sehr kräftigen Kiefermuskeln der Bruch nicht wieder geöffnet wird. Das Ganze hat also keine praktische Bedeutung, sondern verzögert einfach nur den "normalen" Verlauf der Bimax-OP bzw. der Heilung.

Gruß,

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ronin und alle anderen,

ich möchte dir / euch von meinen Traumdaten berichten.

05.02.2007 stationäre Aufnahme UniKlinik Münster Station 14B Ost Zimmer 263

06.02.2007 7:15 Uhr Operation durgeführt von Prof. Piffko und Team

09.02.2007 15:30 Uhr entfernen der Verdrahtung durch Prof. Piffko

16:30 entfernen der Magensonde durch das Pflegepersonal

12.02.2007 13:00 Uhr ich bin auf dem Weg nach Hause. :P

Die Ärzte und Prof. Piffko waren begeistert von meiner schnellen Genesung.

Bei mir wurde der Oberkiefer um 4,5mm nach vorne und der Unterkiefer 5,5mm nach hinten verschoben.

Ausser das die Luft in den Zimmern sehr trocken war habe ich an dem Aufenthalt in Münster nichts zu meckern.

Das Pflegepersonal war kompetent und nett und das Ärzte-Team natürlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo cradke,

Schön, mal von jemand anderem auch was Positives über Münster zu lesen ;-) Laut Aussage der Ärzte dort ist die Zahnklinik, zumindest was die Häufigkeit von Bimax-OP's angeht, führend. Daher wundert es mich ein wenig, das hier so wenig darüber zu lesen ist.

Weiterhin gute Besserung...wie siehts denn bei dir mit der Schwellung aus? Bei mir wurden gestern endlich die Schienen entfernt, mit denen die Verdrahtung nach der OP gehalten wurde. Die Teile hatten echt fiese Ösen, die mir die Lippen von innen ziemlich wundgescheuert haben. Seit dem die raus sind, habe ich den Eindruck, das die Schwellung deutlich nachläßt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ronin,

meine Schwellungen sind schon gut zurückgegangen, im Bereich wo genäht wurde sind die Schwellungen noch ein wenig vorhanden.

Was mir ein wenig zu schaffen macht ist, das meine Unterlippe noch völlig taub ist und der Splint im Mund.

Am Montag habe ich meinen ersten Kontrolltermin bei Prof. Piffko mal schauen was er sagen wird.

Ich wünsche weiterhin gute Besserung.

Bis dann Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die taube Unterlippe ist wirklich nervig...da wird selbst das Trinken eines Bieres zum echten Erlebnis ;-) Die Schwellung ist bei mir mittlerweile, nach 4 Wochen, auch weitgehend zurückgegangen, aber halt immer noch deutlich erkennbar. Die hier oft genannten Therapien wie Arnika und Bromelain haben leider gar nichts gebracht. Also einfach abwarten. Wegen des Bruchs an meinem Kiefergelenk bekam ich heute die Nachricht, das ich noch 2 weitere Wochen den Splint tragen dürfte...welch Vergnügen...und dann wunderten sich die Ärzte noch über meine mangelnde Begeisterung...die meinten, früher wären die Leute mit so einem Bruch 6 Wochen verschnürt geblieben. Toll...ich hab sie gefragt, ob einer von ihnen schon mal 6 Wochen diesen Splint im Mund hatte. Danach war Ruhe...

So, und jetzt gehe ich meinen Geburtstag feiern, soweit mir die beschissene Nachricht von heute noch Spaß daran läßt...ich denke, Frusttrinken ist angesagt ;-)

Ich wünsch euch was...und mir das Doppelte ;-)

Bis die Tage...

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Autsch...Geburtstag feiern in dem Zustand ist bestimmt..naja....ärgerlich ? ;)

Übrigens brauch die Taubheit in der Kinngegend seine Zeit. Auch nach jetzt über 2 Monaten POST-OP bin ich immernoch taub - zwar nicht mehr ganz so weitreichend an Fläche wie anfangs, aber man merkt das Taube ja doch immer bei jeder Bewegung so.

Ich bin auch mal gespannt wie lang das dauert....

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich hätte mir einen Geburtstag, vor allem zu Karneval, auch schöner vorgestellt. Aber ich hab mir schon vorgenommen, das alles nachzuholen...wenn ich wieder richtig beissen kann, werde ich einen Pizzabäcker nur für mich alleine anheuern, eine Dönerbude dazu mieten, den China-Party-Service kommen lassen und den Getränkeladen leerkaufen ;-)

Es gibt aber auch etwas Positives...quasi über Nacht sind die Schwellungen deutlich zurückgegangen ;-) (Ich sollte vielleicht doch mehr Hefeweizen trinken? *g*). Das läßt hoffen...auch, was das Taubheitsgefühl angeht...meine Freundin wird langsam ungeduldig, weil Küssen im Moment nicht so wirklich Spaß macht ;-)

Bis die Tage..

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute...ich gebe zu, ich schreibe grad nicht wirklich nüchtern ;-) Heute wurde nach 6 Wochen endlich der Splint entfernt, bzw. herausnehmbar gestaltet. Ich habe heute also das erste Mal seit der OP einen Vorgeschmack auf meinen endgültigen Biß bekommen...faszinierend, sage ich euch. Meine Zähne fühlten sich zuerst an, als würden sie gar nicht zu mir gehören...ich hatte sie halt an ganz anderer Position in Erinnerung. Aber das gab sich ziemlich schnell...nach dem ersten Stück Pizza war alles okay ;-) Danach habe ich mir hier zu Hause noch ein asiatisches Nudelgericht gemacht...ein Traum, wenn man wochenlang nur Suppen hatte ;-) Morgen (bzw. heute) werde ich das erste mal seit langem meine Freundin wieder richtig küssen...bin echt gespannt, wie sich das mit tauber Unterlippe und "neuen" Zähnen so anfühlt...

An Alle, die diese OP noch vor sich haben: Kopf hoch, Leute...alles wird gut ;-)

Es lohnt sich, eindeutig. Passend dazu bekam ich heute den ersten weiblichen Kommentar..."Hey...du siehst viel besser aus als vorher..gehen wir mal zusammen aus?" ;-))) Wenn das nicht aufbaut...

In diesem Sinne...wir lesen uns...

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

juppieh!

Herzlichen Glückwunsch!, Guten Appetit und Viel Spaß beim Küssen! :-D

Das Gefühl mit den fremden Zähnen kenne ich auch. Es ist total verwirrend... aber dann hat man sich doch schnell daran gewöhnt 8)

Viel Spaß in Deinem "Neuen Leben" =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

etwas spät ;-) , aber trotzdem danke für deinen bericht. auch ich habe vor mich in münster behandeln zu lassen, und bin froh, gutes darüber zu hören!!

viele grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden