neuss

Was gegen Aphten gesucht/ beide Kiefer versorgt

Hallo

Bin seit November '06 mit einer festen OK-Spange versorgt. Seit einer Woche habe ich nun auch im UK einen festen Draht (aus Stahl - der erste aus dem flexiblen Material ist mir bereits nach 2 Tagen aus einem Bracket entfleucht).

Leider habe ich seither 3 Aphten gut verteilt in meinem Mund und das tut höllisch weh :( Nun ja, zum Glück habe ich momentan Skiferien. Also ursprünglich war diese Woche für's Skifahren gedacht gewesen :roll: ich geniesse es, nicht reden zu müssen, also momentan hier daheim. Auf der Piste könnte ich es so zur Zeit nicht wirklich geniessen.

Wie auch immer: die Suche nach Tipps gegen die höllischen Schmerzen beim Reden und Lachen und allem was man halt so mit Zunge und Lippen so macht, haben mich in dieses Forum geführt...

Kurz zu mir: bin 34, ursprünglich aus Neuss und bereits das zweite Mal in kieferorthopädischer Behandlung.

Es ist wohl eine Mischung aus kosmetischen Gründen und der Gewissheit, im Alter Probleme mit der jetzigen Zahnstellung anzutreffen, die mich nun erneut zu einer KfO geführt haben.

Nachdem das Geld zusammen war, habe ich keinen Moment mehr gezögert, das in Angriff zu nehmen. Im Vergleich zu meiner ersten Behandlung hat sich erstaunlich viel in den Behandlungsmöglichkeiten getan. Nach der Behandlung steht evtl. noch eine OP an, um den Kiefer ein wenig nach vorne zu rücken. Mal sehen, das müssen wir erst nach vollbrachter KfO-Behandlung entscheiden (ist dann scheinbar wirklich nur noch Kosmetik :roll:)

Von daher geht es mir also besser als vielen anderen.

Was mir nach dem Lesen vieler Postings aufgefallen ist: nur sehr Wenigen wurden die 6er extrahiert. Bei mir wurde das damals (vor der ersten Behandlung) meiner Erinnerung nach gemacht, da die 6er kariös gewesen sind und die 4er eben nicht. Zudem wurde mir im UK ein 1er gezogen. Die standen in einer Reihe hintereinander - bei starkem Engstand. Ich höre aus den wenigen Postings dazu heraus, dass das recht starker Tobak ist. Heute würde man das wohl nur noch sehr selten machen???

Weiters habe ich zwei avitale Schneidezähne im OK - Folge einer verlorenen Schlägerei. Wurde zwar unschuldig mithineingezogen, der andere war erst noch eine Nummer grösser und breiter als ich :evil: die sind beide soweit versorgt und geflickt - seit einer Zahnarztsitzung habe ich dennoch Angst, dass die einfach mal so brechen können. Wenn mich da einer beruhigen könnte - das wäre wunderbar (passt vielleicht nicht ganz hierher).

Ich bin gerne hier gelandet!

Euer Flinn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Flinn!

Ja, Aphten sind fies und leider kannst Du nichts dagegen machen. Mit ein bisschen Glück hilft eine Salbe aus der Apotheke, welche die Haut oberflächlich betäubt. Der Name ist mir leider spontan entfallen - gerade wusste ich ihn noch. Wird auch gerne für Babys genommen, wenn sie Zähne bekommen. Nach 14 Tagen ist das aber sicher vorbei :-). Scheinbar hängt das Auftreten von Aphten mit dem Immunsystem zusammen (genau weiß man das aber auch nicht). Sicherheitshalber vielleicht doch gelegentlich an das Immunsystem denken und stärken :-).

Zu den WB-Zähnen: Die sind schon empfindlicher und brechen leichter als voll versorgte Zähne. Aber ich würde mir da erstmal keine Gedanken machen, Dein KFO weiß schon, was er da tut - schließlich ist er der Fachmann :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

gegen die Aphten kannst nur eines tun, als erstes mal dein Immunsystem stärken und hoffen das sie sich nicht im ganzen Mund vermehren, gute Mundhygiene, Mundspülungen wie Clorhexamed, oder was noch gut ist Tantum Verde Gurgellösung da wird alles einwenig Bamstig. In der Apotheke müstest du Xylocain viscös oral 2% vor dem essen damit es nicht so weh tut. Zusätzlich noch ein Schmerzmittel 3x tägl. und das müsste einwenig Linderung verschaffen. Wichtig ist auch sehr viel trinken. Wenn du die Aphten wieder los bist dann gut aufpassen das du nicht wieder bekommst. Leider haben manche Leute eine gewisse neigung dazu. Mir ist auch schon aufgefallen das viele die ab und zu mal eine aphte hier und da hatten, plötzlich vermehrt welche hatten als sie eine Regulierung bekommen haben, leider. Warum dies so ist keine Ahnung. Wahrscheinlich die Reizung durch die Spange an der Schleimhaut.

l.g sabine;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

meine Spange ist noch nicht drin! Aber Aphtenprobleme hab ich auch so schon.

Bin schon gespannt, ob sie mit Spange mehr werden.

Ich hab Dir da 3 Tipps, die bei mir ganz gut wirken:

Ich verwende die Zahnpasta von Silicea.

Seit ich die nehme sind die Aphten viel weniger und kleiner.

Dann nehme ich noch neuerdings Tabletten ein "Spiru Complex".

Das sind Spirulina mit Vitamin B12, Zink, Selen und Chrom drin.

Wenn sich eine Aphte anschleicht, geht sie bei Einnahme der Tabletten auch gleich wieder etwas zurück.

Und wenn gar nix mehr hilft. Das Teil so gross wie ein Penny ist, sich vielleicht auch noch vorne auf der Zunge befindet, dann greife ich zum "Hammer".

In England gibt es ein Mittel das heisst "Adcortyl". Das über Nacht draufpacken. Zwei Nächte reichen aus und die Aphte ist weg.

Nachteil ist nur, dass da Cortison drin ist.

Falls Du das Mittel in Deutschland nicht bekommst, dann lass es mich wissen.

Ich bin öfters auf der Insel und kann es Dir besorgen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

Lieben Gruss

Krümel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden