Wichtig - Bitte Lesen:

 

 

 

Marco

Das Ende von Progenica...?

34 Beiträge in diesem Thema

Hallo @all,

heute Abend möchte ich ein über ein schwieriges Thema Schreiben, nämlich das Ende von Progenica: Bei aktuellem Stand der Dinge, wird Progenica zum 24.05.2018 wahrscheinlich die Pforten schliessen (müssen). Nach dem ersten Schock möchte ein paar Sachen genauer erklären, es kommen nämlich ein paar Sachen zusammen:

 

## Die letzten Jahre

Wie die meisten Forenbenutzer wissen, komme ich eigentlich fast nicht mehr dazu mich um den Progenica-Foreninhalt zu kümmern. Ohne die intensive Moderationsarbeit von @Lisa Plenske oder @Mush , aber auch Mitgliedern wie @Steve wäre das Forum schon öfter aus Rudern gelaufen. Ich kann euch nicht genug danken und habe euch in der Tat viel zu oft "alleine gelassen". Sorry dafür und Danke (hoffentlich) im Namen aller für eure Arbeit!

Und diese Sätze werden auch nicht all den anderen ehemaligen Moderatoren oder Administratoren wie z.B. @Rainer gerecht, die auch unzählige Stunden/Tage/Monate/Jahre in das Forum investiert haben. Ein herzliches Danke an alle, auch wenn euer Name nicht in der vorigen Liste dabei ist!

Ich habe es aber meist noch geschafft mich um die technischen Details der Seite zu kümmern, die Server, die Forenupdates, die Webseite erneuert, mit Zahnmedizinstudenten/Kieferorthopäden die Wissenstexte angefertigt, versucht eine Arztsuche und Profilseiten auf die Beine zu stellen, Freiwillige Zertifizierungen wie das HON zu machen, etc. Eben die Seite immer wieder auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen.

Spannend waren auch immer wieder Nächte die man als End-Nutzer nicht mitkriegt, wo z.b. die Festplatten des Servers abstürzen, und man bibbert dass das Backup funktioniert, es abgewehrte Hackerangriffe gab und man wieder "Ordnung" herstellen musste oder auch einfach die Tage, wo gewisse Kieferchirurgen telefonisch bei mir Sturm liefen, um Texte über sich auf der Seite löschen zu lassen ("WISSEN SIE WIEVIELE LEUTE DEN BEITRAG UEBER MICH IN IHREM FORUM LESEN!!!!) - was ich in den allermeisten Fällen verhindern konnte, aber es kostete  immer immense Zeit und Energie.

 

## Was hat es mit dem 24.05.2018 auf sich?

Am 25.05 tritt das neue EU-weite Datenschutz Gesetz in Kraft. Das ist eine sehr gute Sache für "dich" als Nutzer einer Seite, aber fast unmöglich für eine Seite wie Progenica zu leisten, weil eine irre Anzahl technischer Änderungen auf die Seite zukommen um das Gesetz umzusetzen. Auch wenn das Gesetz dazu schon vor 2 Jahren verabschiedet wurde, bin ich leider erst in den letzten Monaten auf die notwendigen Änderungen aufmerksam geworden.

Alle Datenschutzbestimmungen müssen, gerade bei so einem Medizinportal, anwaltlich überarbeitet werden, die Forensoftware up-to-date und technisch erweitert werden um den Datenschutzgesetzen gerecht zu werden. Jeder Nutzer kann zu jeder Zeit und überall intensiv Auskunft über die gespeicherten Daten verlangen und wenn man die Regeln nicht beachtet kann es beachtliche Abmahnungen hageln.

Jetzt könnte man sich denken, wer will denn schon Progenica abmahnen? Aber über die Jahre hab ich gelernt, es gibt genug Leute die auch gerne mal zornig Drohungen per Email an einen Platformbetreiber verschicken....

Zu den Kosten: Eine wirkliche stringente Umsetzung von all den Regeln würde mehrere tausend Euro (für den Anwalt und weitere technische Änderungen) kosten...

Und all das kann ich nicht mehr alleine leisten.

 

## Wie ist der aktuelle Stand bei Progenica?

Auch wenn die Zahl der Textersteller im Forum über die letzten Jahre etwas nachgelassen hat, nimmt die Zahl der stillen Leser unheimlich zu. Letzter Monat (März 2018) waren ca. 67-tausend verschiedene (!) Leute lesend auf den Forumsseiten, und im Schnitt sind es gute 50-tausend Leute im Monat.

Auch hier kann ein einzelner Mann leider nicht genug technischen oder menschlichen Support via Email/Telefon geben.

Das bisschen Werbung auf der Seite finanziert quasi gerademal die Serverkosten und nachdem das hier kein Facebook ist, eure Daten hoch und heilig sind und nie irgendwelche Texte/Bilder weitergegeben oder verkauft wurden, gibt es ein Riesen Ausgaben Loch. Wenn man vergleicht wieviel Geld von Usern (danke euch 5 oder 6!) zu Weihnachten gespendet wurde: 98€.

Wenn man dass mit den Zehntausenden Lesern gegenüberstellt....

Auch diese Differenz kann ich nicht mehr übernehmen.

 

## Wie soll es weitergehen?

Ich habe mit Mush, Steve und Lisa Plenske seit gestern ein kleines "Brainstorming" gehabt.

Eine Möglichkeit wäre einen Progenica e.V, einen Verein zu gründen der dann die Verwaltung und den Betrieb, d.h. das ganze Portal übernimmt. Das halte ich für eine ganz gute Option, es gäbe auch noch andere zu diskutieren. Das ist natürlich ein längerer Prozess und nicht innerhalb von ein paar Wochen geklärt.

Trotzdem muss ersteinmal vor dem 25.05 die Datenschutzproblematik geklärt sein.

 

## Was heisst das nun genau

Ich habe bereits meinen Anwalt gebeten, ein verbindliches Angebot für die Datenschutzthematik zu machen.

Dies würde ich dann mit den anderen anfallenden Kosten (Forenupdates etc.) aufsummieren und dazu eine Crowdfunding-Aktion ins Leben rufen, auch wenn das nun alles sehr kurzfristig ist.

Wenn es mit dem Crowdfunding klappen sollte, dann kümmere ich mich darum dass am Abend des 24.05 nicht die Lichter ausgehen müssen -> Ansonsten muss ich ersteinmal die Server runterfahren und die Progenica-Seiten werden nicht mehr erreichbar sein....

 

## The End

Für heute ist ersteinmal genug geschrieben. Ich melde mich die Tage nocheinmal dazu. Wer Fragen/Feedback/irgendwas hat, kann dies gerne hier machen oder per Mail an info@progenica.de

 

Euer

Marco

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Lieber Marco,

nicht Du hast zu danken, sondern ich.

Progenica hat mir in der Zeit meiner größten Not und Verzweiflung geholfen, denn dank Progenica habe ich einen gewissenhaften und sehr geduldigen Kieferorthopäden gefunden.

Die familiäre, persönliche, lockere und offene Atmosphäre macht für mich den Charme dieses Forums aus. Jeder einzelne User versucht bei problembezogenen Fragen zu helfen so gut er kann.

Danke dafür an Alle!

Ich möchte zurückgeben, was mir entgegen gebracht wurde und unterstützen womit ich kann, damit am 24.05. abends nicht das Licht ausgeht, sondern Patienten mit Zahn-/Kieferfehlstellungen hier weiterhin ein offenes Ohr für ihre Fragen und Probleme finden.

LG Lisa

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Lisa Plenske:

Lieber Marco,

nicht Du hast zu danken, sondern ich.

Progenica hat mir in der Zeit meiner größten Not und Verzweiflung geholfen, denn dank Progenica habe ich einen gewissenhaften und sehr geduldigen Kieferorthopäden gefunden.

Die familiäre, persönliche, lockere und offene Atmosphäre macht für mich den Charme dieses Forums aus. Jeder einzelne User versucht bei problembezogenen Fragen zu helfen so gut er kann.

Danke dafür an Alle!

Ich möchte zurückgeben, was mir entgegen gebracht wurde und unterstützen womit ich kann, damit am 24.05. abends nicht das Licht ausgeht, sondern Patienten mit Zahn-/Kieferfehlstellungen hier weiterhin ein offenes Ohr für ihre Fragen und Probleme finden.

LG Lisa

da kann ich mich nur anschließen..

Wieviele Stunden ich in der Zeit vor der OP hier verbracht habe kann ich gar nicht mehr zählen und wie aufmerksam ich jede noch so kleine Info über die bevorstehende OP förmlich aufgesogen habe. Auch für die schwere Zeit nach der OP findet man hier fast für jedes Problem einen Leidensgenossen, der vllt. helfen kann. Leider findet man im Internet kaum Erfahrungsberichte über Kiefer OP's und selbst wenn kann das niemals diesen Erfahrungsaustausch wie hier ersetzen. Leider steht das nur wegen eines Datenschutzgesetzes auf der Kippe. Wie wäre es denn, wenn jeder User z.B. 1,00€ spendet? Ich weiss nicht wieviele aktive Mitglieder hier sind, aber das wäre schon mal ein Anfang um das Ende dieser tollen Seite zu verhindern.. Jeder sucht hilfe, aber leider hat kaum einer ein paar Euro über um die Seite zu unterstützen.

Marco ich kann dir/euch nur 1000 mal danken, dass du damals diese Seite ins Leben gerufen hast und damit unzähligen Usern über diese schwere Zeit oder die Entscheidung für/gegen die OP geholfen hast. Ich hoffe ihr könnt die Seite irgendwie am Leben erhalten, damit auch zukünftigen Progenie Patienten geholfen werden kann.

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

mir ist es auch ein Bedürfnis, mich meinen beiden Vorrednern anzuschließen.

In der Zeit vor meiner Bimax konnte ich hier binnen kurzer Zeit die vielen gebündelten Infos regelrecht aufsaugen. Aber vor allem war mir das Forum in der Phase nach der misslungenen OP eine sehr große Hilfe. Von einigen Usern habe ich aufbauende Worte gehört. Und was noch viel wichtiger ist: Ohne die Erfahrungsberichte von anderen Usern wäre ich auf den Chirurgen, bei dem ich nun einen Termin für die Re-OP habe, niemals aufmerksam geworden. Er ist in einer anderen Stadt, in der ich mich nicht so gut auskenne. Bereitwillig haben mir andere User auf Nachfrage sämtliche Fragen beantwortet. Es ist einfach etwas ganz Anderes, wenn Patientien Patienten antworten. Mich hat das sehr beruhigt. Was ich sonst jetzt machen würde, weiß ich nicht. Wahrscheinlich wäre ich extrem verzweifelt, hätte immer noch keinen passenden Arzt gefunden und würde den Mut zur Re-OP vielleicht nie aufbringen. Diese ist allerdings unabdingbar, da meine Kiefergelenke schon nach so kurzer Zeit verhaken, herausspringen, schmerzen. 

Auch wenn man sehr spezielle Fragen hat, findet man hier Hilfe. Als ich vor kurzem einige Dinge zur Transplantation von Spongiosa aus dem Beckenkamm in den OK wissen wollte, hat sich sofort jmd hier bei mir gemeldet, der es schon hinter sich hat. Und vielleicht liest die Antworten später wieder ein verzweifelter User in ähnlicher Lage.. Jetzt habe ich vor diesem zusätzlichen Eingriff schon viel weniger Angst als am Anfang. 

Und wo findet man schon im Alltag andere Erwachsene mit Zahnspange? Ich glaube in fast 2 Jahren mit meiner geliebten Zahnspange, mit der ich sicher noch mindestens 1 Jahr verbringen darf, habe ich keinen anderen Erwachsenen mit Draht auf den Zähnen im Alltag getroffen. Noch seltener trifft man vermutlich zufällig Menschen, die auch gerade den Weg der OP gehen oder ihn kürzlich gegangen sind. Die vielen positiven Erfahrungsberichte hier sind wichtig. Sie machen Mut, spornen an, es zu überstehen. Gerade für jmd in meiner Lage ist das immens wichtig..

Kurzum: Ich würde es mehr als schade finden, wenn Andere, die gerade am Anfang des Weges stehen oder ihn bald gehen werden, nicht die gleiche Unterstützung hier finden, wie ich sie erleben durfte. Gerne würde ich meine Erfahrungen - ob positiv oder negativ - an die nächste "Patientengeneration" hier weitergeben :wink: Das sollte jedem von uns - wie Verena schon schrieb - auf jeden Fall einen kleinen Beitrag/eine Spende wert sein!! Vielleicht findet sich doch noch eine Lösung - aber wir werden sie nur gemeinsam tragen können.. 

Danke für die vielen Fachinformationen hier, danke für die Unterstützung in jeder (Zahnspangen-)Lage. Und besonders dankbar bin ich auch dafür, hier ein paar nette Menschen kennengelernt zu haben, an denen mir mehr sympathisch ist als das gemeinsame Schicksal der Zahnspange :-)

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und Danke Marco,

hallo und Danke auch an alle die in irgendeiner Weise mit dem Aufbau oder der Administration des Forums je zu tun hatten, 

und hallo und Danke allen die hier fleißig gepostet und Fragen beantwortet haben.

Worte können nicht ausdrücken wie sehr ich euch allen danke.

Ihr habt dazu beigetragen das meine Lebensqualität sich deutlich gesteigert hat.

 

Ich finde eine Spende von 1€ von jedem Mitglied machbar.

Ich selbst bin bereit auch einen monatlichen Beitrag su leisten, damit die Kosten gedeckt werden.

Lass uns wissen welche Möglichkeiten es gibt das Forum am Leben zu halten.

Viele Grüße

Löcki

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Marco!

 

Sollte es wirklich unvermeidlich zu einem Shutdown hier kommen?

Falls ja, werde ich das Forum vermissen. Es hat mir sehr durch eine schwere Zeit geholfen.

 

Ansonsten könnte man ja auch überlegen, ob man das Forum nicht zu Dokumentationszwecken einfach stehen lässt. Dann halt "read-only". Internetforen sind so ein wertvoller Teil der Internetkultur. Kann doch nicht sein, dass nur noch Instagram, Twitter und Facebook mit "user generated content" Geld verdienen, während alle anderen aus Angst vor deutscher Bürokratie die Pforten schließen müssen! Bedenken sollten wir jedenfalls, dass die Diskussion auf jeden Fall weiter geführt werden wird. Wenn nicht hier, dann evtl. auf reddit. Vielleicht möchtest du / ihr / wir die hier aufschlagenden User ja dorthin umleiten?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an euch alle,

zuerst einmal einen großen und herzlichen Dank an dich, Marco, das du damals diese tolle Seite ins Leben gerufen hast und dich vor allem so lange und intensiv darum gekümmert hast. Auch den anderen Admins einen genauso großen Dank, denn ohne Euch wäre der Austausch hier nicht in dieser angenehmen Atmosphäre möglich. Und auch einen herzlichen Dank an alle aktiven und ehemaligen Forumsmitglieder, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Ich bin zur Zeit nicht so häufig im Forum, daher habe ich es jetzt erst gesehen und bin erschrocken. Denn diese Seite hat mir und vielen, vielen Menschen geholfen, eine Entscheidung zu treffen. Sei es bezüglich der Zahnspange(n), Chirurgen, OP ja/nein, wie wichtig Logo und Physio etc. sind und vieles vieles mehr. Die meisten User gehen äußerst verständnis- und respektvoll miteinander um. Jeder hilft jedem und nie wird jemand allein gelassen. Wo findet man das in der Realität, wenn es um dieses Thema geht, in so guter Form?! Zudem habe ich mir hier sehr viel Wissen aneignen können, welches mir als Patient wohl sonst nicht zur Verfügung gestanden hätte. Vielen Dank auch dafür.

Diese und andere gute Gesundheitsforen sind, gerade in der heutigen Zeit, meiner Meinung nach, sehr wichtig. Deshalb ist es auch mir ein Anliegen, daß Progenika "überleben" kann. Ich habe selber nicht viel Geld, aber ich wäre sehr gerne bereit mich mit einem kleinen monatlichen Beitrag zu beteiligen. 

Es wäre einfach zu schade, dieses Wissen und diesen Austausch nicht mehr nutzen zu können. Zudem bieten doch auch das Bilderforum und die Erfahrungsberichte gute Möglichkeiten als Fallbeispiele (natürlich anonymisiert) für Medizinprofessoren/- studenten genutzt zu werden. Und uns Patienten hilft es, diese ganzen Vorgänge besser verstehen zu können. Es profitieren so Viele davon. Das zeigt auch die hohe Zahl der stillen Mitleser. Ich muss dazu sagen, daß ich mich auch nicht immer anmelde, sondern auch mal auf die Schnelle lese, was es Neues gibt. 

Also Leute, Datenschutzrichtlinien hin oder her (auch wenn sie natürlich sinnvoll sind), wir sollten es gemeinsam irgendwie schaffen, daß es in irgendeiner Form weiter gehen kann  Findet ihr nicht?!

Liebe Grüße 

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bin wie meine Vorschreiber sehr sehr traurig über ein mögliches Ende von Progenica und kann mich auch nur nochmal wiederholen, dass ich durch dieses Forum so viel gelernt und und Zuspruch erfahren habe!! In de Zeit direkt nach der OP war ich fast jeden  Tag hier und das Wissen, das so viele Leute mein "Schicksal" Spange + OP teilen, die gleichen Ängste, Sorgen und Probleme haben/hatten, hat mir sooo viel geholfen!

Wie @Nussknackerin schon schrieb, haben die allermeisten wohl niemanden im Umfeld, der das gleiche durchmacht und mit dem man sich so intensiv und qualitativ austauschen kann wie mit den Leuten aus dem Forum (auch wenn ich manchmal schon fast den Eindruck hatte, jeder zweite Erwachsene würde eine Bimax machen :D). Ich fände es sehr schade, wenn zukünftigen "OP-Schissern" kein Raum mehr bliebe für den Austausch :( Und ich wäre ebenfalls bereit, etwas zu spenden, wenn das helfen kann! Bin also voll für ein Crowdfunding!! Bitte macht das doch :)

100000000000000000000000000 DANK aber schon mal an dich @Marco und alle anderen Moderatoren!!!!!

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich schließe mich an und würde eine kleine monatliche Spende tätigen, um die Schließung des Portals zu verhindern. 

Hoffe das WIR alle zusammen eine Lösung finden können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Ganze auf erstmal wirken lassen.

Auch ich möchte mich bei Dir, Marco für die Schaffung dieses Forums bedanken, genauso wie den Moderatoren 

Ich finde es weiterhin, dass dieses Forum weiter bestehen, denn es ist sehr wichtig eine Anlaufstelle für Betroffene zu haben. 

 

Fürs Crowdfunding bin ich sehr aufgeschlossen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen... Als ich auf dieses Forum gestoßen bin waren zumindest 50% meiner Ängste erst einmal beseitigt. Ich habe Tag für Tag Erfahrungsberichte gelesen, und habe alle Informationen aufgesogen. 

Meine Operation steht noch bevor, und ich bin schockiert darüber das dieses tolle Forum nun geschlossen werden soll/muss! :107: Ich habe das Gefühl das alles ohne dieses Forum nicht überstehen zu können. Demnach bin ich auch bereit monatlich einen Betrag zu Spenden,  um dieses Forum am Leben zu erhalten. 

Zusammen können wir es schaffen!!!!!!!!!! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh je, zeitgleich mit dem Erhalt meiner Zahnspange und  Beginn meiner kieferorthopädischen Behandlung verkündet das Forum das drohende Ende.... :621:

Ich kann mich den Usern hier ebenfalls nur anschließen, es wäre wirklich sehr schade. Über die Jahre wurde hier wirklich viel an Erfahrungen, Informationen und Wissen zusammengetragen. Und auch wenn (scheinbar) die Hochphase der Aktivität vorbei ist, kommt ja noch täglich was hinzu.

Ich habe zwar keine Ahnung von der Thematik und Problematik, aber kann man das Forum nicht einfach auf einen Server außerhalb der EUSSR :wink: aufsetzen und damit die Reglementierungswut umgehen? Dann fällt ja schonmal der dickste Batzen an Kosten weg.

Für den laufenden Betrieb wäre ich grundsätzlich auch bereit einen regelmäßigen Teil beizutragen.

Ich hoffe, dass sich noch eine Lösung findet und die Community erhalten bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich möchte mich hier anschließen und ein großes DANKESCHÖN da lassen, das Forum hat auch mich durch schwere Zeiten begleitet und auch ich hoffe, dass sich eine Lösung findet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir auch erstmal ein fettes Danke an alle, die dieses tolle Forum überhaupt ermöglichen!! 

Ich fände es auch mehr als schade, wenn das Forum geschlossen werden müsste. Vor allem da meine Behandlung auch erst in Kürze beginnt und ich den Erfahrungsaustausch sehr vermissen würde. Wie viele schon gesagt haben, außerhalb des Forums hat man kaum Möglichkeiten "Betroffene" zu finden und sich gegenseitig zu helfen und Mut zu zusprechen. Auch ich wäre bereit Progenica mit einem monatlichen Beitrag zu unterstützen und hoffe, dass eine Lösung gefunden werden kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach ca. einem Jahr Behandlung und einer gelaufenen GNE stehe ich noch mitten drin. Ich fände es sehr bedauerlich, wenn jetzt hier Schluss wäre.

 

Denn eines ist mal klar, ohne dieses Forum hätte ich diesen Weg der Behandlung niemals eingeschlagen. Die vielen OP-Berichte, die ich gelesen habe, haben mir einiges an Angst genommen und nach Hilfe muss man hier auch nicht lange suchen. Es war und ist super klasse Menschen zu treffen, die einem einen Rat geben oder Mut machen.

Dafür an dieser Stelle ein riesen großes Danke!!! Marco, dir und allen, die im Hintergrund tätig sind auch vielen, vielen Dank. Ich ziehe den Hut vor der geleisteten Arbeit. In meinen Augen ein Lebenswerk.

Mir habt ihr sehr, sehr geholfen mein Leben in eine bessere Richtung zu bringen.

 

Ich hoffe ihr findet einen guten Weg das Forum zu retten. Ich bin gerne bereit etwas dazu zu steuern.

 

Herzlichen Dank Bulli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Marco liebe progenica mitglieder

Auch ich bin erschrocken  wen progenica aufhört.Ich finde das dieses Forum viele Leute geholfen hat .Viele von euch hatten birmas Operationen chin wing und andere Kiefer Operationen .Ihr alle habt viel durchgemacht .Ich möchte sagen ihr seit alle mutige menschen und ich möchte auch was für dieses Forum tun sei es mit arbeit oder geld.kommt Leute wen wir alle zusammen halten können wir es schaffen.Marco sag uns was können wir tun'?Ich finde dich eine tolle Person eigentlich alle.Deswegen möchte ich was machen um dieses Forum zu retten.LETS GO:616:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das wäre schade da ich oft geschaut habe in diesem Forum .und den Mut mir gab mein Profil zu verändern.würde auch was bezahlen wen ich helfen kann.

und Sandra du bist eine sympathische Frau und hast ein herz .man merkt es so wie du schreibst:616::617:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Ich bin (war) eine der 50.000 "stillen Leser", aber jetzt musste ich mich doch glatt mal anmelden, um hier auch meinen Kommentar zu hinterlassen. :) Auch mir hat die Seite in Vorbereitung auf die OP wahnsinnig geholfen, und gerade heute wollte ich nochmal schauen, um mich über die Erfahrungen anderer Nutzer zum Verlauf nach der OP zu informieren. Ich fände es wahnsinnig schade, wenn so ein gutes und nützliches Forum geschlossen werden müsste, verstehe aber natürlich eure Lage. Deshalb wäre auch ich bereit, über Crowdfunding meine ein oder zwei (oder auch ein paar mehr ;) ) Groschen zum Erhalt der Seite beizutragen. Zusammen schaffen wir das! :) LG!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.

Tausend Dank für diese Internetseite. Egal ob es vor der OP war und danach, die Seite hat mir geholfen die Zeit zu überstehen und mir die Angst genommen.

Ich hatte zwar schon vor 5,5 Jahren meine Bimax schaue aber dennoch ab und zu rein und lese mit.

Es steht außer Frage, dass auch ich bereit wäre Geld zu spenden um den Erhalt zu sichern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen riesengroßes Dankeschön an Alle. Diese Forum war mir eine große Hilfe im punkto meiner Bimax-OP (und alles was danach kam). Ich konnte mir im Vorfeld meiner OP nicht wirklich vorstellen was mich erwartet und diesbezüglich viele OP-Berichte gelesen. Somit konnte ich alles in Ruhe planen und wusste in etwa was auf mich zu kommen würde.
Außerdem kann ich mich hier auch weiterhin mit vielen netten Menschen austauschen.

Hoffentlich kann dieses Forum auch weiterhin bestehen bleiben damit das anderen Menschen hilft.

Nochmals vielen Dank für Alles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

zu Spende hatte ich Dir ja schon etwas per PN geschrieben. Bezüglich der Datenschutzanforderungen: Hast Du eigentlich schon mit Redrita vom Nasenforum Kontakt aufgenommen? Die beiden Forum haben ja eine ähnlich Problematik (inklusive wütender Aktionen von Chirurgen) und müßten ja auch ähnlich Anforderung bezüglich des Datenschutzes haben. Und Redrita mußte das Forum ja vor kurzem nach einem Hackerangriff komplett neu anfangen, da es leider nicht gerettet werden konnte. Entweder hat sie dann schon die Datenschutzprobleme und sonstige Probleme drumherum gelöst und Du und wir alle könnten davon profitieren. Wenn es ihr nicht bewußt ist, könnt ihr Euch eventuell zusammentun nach dem Motto "Geteiltes Leid ist halbes Leid", da ja wahrscheinlich viele Ähnlichkeiten bestehen sollten.

Liebe Grüße!

Irene

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎08‎.‎04‎.‎2018 um 20:42 schrieb Marco:

 

Guten Abend

Schade um Progenica! Ich hatte meine Bimax vor vielen Jahren und im Anschluss ging es mir nicht gut. Ich habe hier auf Progenica Austausch gefunden und eine Freundschaft ist entstanden und einige Bekanntschaften, die ich jetzt noch, 8 Jahre danach, nach Möglichkeit einmal pro Jahr treffe.

Ich fände es ausgesprochen schade, könnten diejenigen, die noch eine Kiefer-OP vor sich haben, nicht mehr von dieser Seite profitieren. Mein herzlichstes Dankeschön an alle! Natürlich steure ich gerne etwas bei, kann die Seite erhalten bleiben.

Miranda

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Zwischeninfo: Ich melde mich morgen Abend zum aktuellen Stand der Dinge! Die letzten Tagen waren hektisch, evtl. gibt es eine Lösung

6 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich habe mal eine Facebook-Gruppe erstellt, damit wir uns nicht verlieren falls dieses schöne und hilfreiche Portal geschlossen wird. Zu finden unter:

Bimax UVV Kiefer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Steffie:

Hallo, ich habe mal eine Facebook-Gruppe erstellt, damit wir uns nicht verlieren falls dieses schöne und hilfreiche Portal geschlossen wird. Zu finden unter:

Bimax UVV Kiefer 

Also ich finde da keine :107:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.