schmurt

Kieferbruch obenrechts beim Ohr

Hätte ein frage an euch da ich meinem Arzt nicht vertraue.

Von Sontag auf Montag bin ich durch einen schwächeanfall gestürzt und bin mit dem Kopf voll auf den Bürgersteig geknallt.

Jetzt habe ich oben rechts beim Ohr mein Kiefer gebrochen (Kiefer ist gerade gebrochen). Mein Arzt sagte mir ich sollte 2 Wochen nur flüssignahrung essen dann wäre der Kiefer wieder geheilt. Es ist aber fast unmöglich irgendetwas zu essen.

Meine Frage ist stimmt das was der Arzt gesagt hat? oder habt ihr Wertvolle Tips für mich wie ich das anders machen könnte

Wäre echt froh wenn jemand antworten könnte

mfg,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Da ich kein Arzt bin, kann ich Dir so genau auch keine Antwort darauf geben! Allerdings finde ich, dass sich das merkwürdig anhört, bei einem Kieferbruch einfach abzuwarten und dass es von allein wieder wird!! :confused:

Ich würde Dir raten, schnellstmöglich einen anderen Arzt aufzusuchen, wenn nicht sogar gleich ins Krankenhaus zu gehen und dort zu fragen! Ich denke, mit einem Kieferbruch sollte man nicht spaßen... :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja gerade dass komische ich war bei 2 Arzten und alle beide sagten der Bruch sei an der kleinsten Stelle des Kiefers und mann könnte das nicht operiern. Dann glaube ich fast das wir hier in Luxemburg inkompente Ärtze haben, dann muss ich wohl ins Ausland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal einen geraden Bruch, und das ist auch von selbst wieder zusammengewachsen ohne jeglicher Behandlung. Vielleicht beruhigt dich das ja....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das beruhigt mich schon ein bischen angsthase81, denn die schmerzen beim essen nerven total. Wie lange hat es bei dir gedauert bis du wieder ordentlich essen konntest und er Kiefer genesen war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja,ich hab mir mit 10 Jahren den Kiefer nur angebrochen, und nun hab ich den Salat mit KFO, OP und seit 20 Jahren schon chronische Kopfschmerzen. Vielleicht ist es ja wirklich eine inoperable Stelle...:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pusteblume dass macht mir jetzt wieder sorgen da ich seit heute kopfschmerzen habe und nur mit medikamenten verschwindet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sollte man denen ja eigentlich Glauben schenken können!?! Wenn Du Dir trotzdem unsicher bist, dann mach doch einfach mal bei einem Kieferorthopäden einen Termin oder ruf an und schilder das gleich alles am Telefon! Wenn sowas wirklich passieren kann und nicht operiert werden muß, dann können die Dir vielleicht direkt telefonisch was dazu sagen! Ich drück Dir die Daumen, das alles schnell heilt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin,

im prinzip wurde ja schon alles gesagt: die werden schon wissen, was sie dir erzählen. es gibt in der tat brüche, die nicht operiert werden müssen und mit hoher wahrscheinlichkeit hast du einen solchen.

aber für solche ratschläge ist das forum hier nicht da, denn hier kann NIEMAND eine ferndiagnose stellen. mal davon abgesehen, dass es sich nicht mit traumatisch bedingten kieferbrüchen beschäftigt. tu dir also den gefallen und hör auf den rat deines arztes. ich mach hier mal dicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.