waves

Ein paar Fragen vom Neuling

ich kenne das forum seit gestern und habe mich schon in jede menge einträge gelesen. dennoch habe ich ein paar fragen... ich habe recht grosse zahnlücken vorallem am OK (die abkürzung kenn ich auch erst seit heute 8-) ) und zwar bis zu den eckzähnen. ansonsten habe ich ein - denke ich - schönes gesichtsprofil und die zähne selber sind eigentlich alle schön und in ordnung.

dennoch möchte ich meine zahnlücken "loswerden". wie ist das denn genau...

- wie verändert sich denn mein gesicht nach einer korrektur? ich denke weil ich zahnlücken habe ist mein kiefer zu gross. wird sich dann mein gesicht nach "innen" bewegen? ich möchte nicht nach der behandlung wie ein monster oder wie eine komplett andere person aussehen, da ich ja sonst mit meinem gesicht sehr zufrieden bin.

- macht sowas weh (eine spange - z.b. mit der linguatechnik)? kopfschmerzen oder sonstige schmerzen?

- wie lange geht denn so eine behandlung in der regel? länger als 1.5. jahre? meine zahnlücke vorne ist ca 3-4mm... die anderen lücken sind etwas kleiner.

- muss ich nach der offiziellen behandlung dann noch den rest meines lebens eine art "stütze" tragen? oder kann ich "metallfrei" weiterleben, wenn die behandlung durch ist?

ich habe heute dem bzw. den KFO's (ich nehme mal an, das heisst kieferorthopäde) angerufen für ein beratungsgespräch... nächster freier termin 13. november 2007 !!! okay, beim zweiten hatte ich mehr glück, habe am 13. august nun einen termin.

ok ich sage schon mal danke für die tipps und informationen zum voraus.

gruss aus der schweiz :mrgreen:

dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey!

Herzlich Willkommen hier!

Na dann mal los:

dennoch möchte ich meine zahnlücken "loswerden". wie ist das denn genau...

Also hier kann natürlich wirklich nur ein KFO (ja, Kieferorthopäde ;-)) sagen ob eine normale Zahnspangenbehandlung reicht oder dein OK zu groß ist...vielleicht stehen die Zähne auch nur nicht richtig, dann reicht ersteres wohl. Aber eine Ferndiagnose ist da schlecht...

- wie verändert sich denn mein gesicht nach einer korrektur? ich denke weil ich zahnlücken habe ist mein kiefer zu gross. wird sich dann mein gesicht nach "innen" bewegen? ich möchte nicht nach der behandlung wie ein monster oder wie eine komplett andere person aussehen, da ich ja sonst mit meinem gesicht sehr zufrieden bin.

Es kommt halt drauf an was gemacht wird. Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie man bei einem zu großen (breiten ?) OK vorgeht. Wenn dein OK zu weit vorne steht dann wird er warsch. während einer OP nach hinten verlagert. D.h. Kiefer wird vom Schädel gelöst und verschoben und wieder ebfestigt.

- macht sowas weh (eine spange - z.b. mit der linguatechnik)? kopfschmerzen oder sonstige schmerzen?

Also eine normale Zahnspange tut eigentlich nicht weh. Sagen wir es so: Bekommt man einen neuen Bogen, dann tut es meistens die ersten paar Tage weh, weil eben ein großer Druck auf den Zähnen lastet. Aber in der Regel merkt man die Zahnspange so nicht bzw. gewöhnt sich dran.

- wie lange geht denn so eine behandlung in der regel? länger als 1.5. jahre? meine zahnlücke vorne ist ca 3-4mm... die anderen lücken sind etwas kleiner.

Das ist wohl unterschiedlich. Ich habe sie jetzt 14 Monate und bin zirka 2 Monate POST-OP. Es hängt auch davon ab was nun genau gemacht werden müsste.

- muss ich nach der offiziellen behandlung dann noch den rest meines lebens eine art "stütze" tragen? oder kann ich "metallfrei" weiterleben, wenn die behandlung durch ist?

Nein. Man wird metallfrei leben können. Zumindest habe ich bisher nichts anderes gehört.

okay, beim zweiten hatte ich mehr glück, habe am 13. august nun einen termin.

Ehrlich gesagt würde mir das zu lange dauern und ich würde mir leiber eine andere Praxis suchen. Das ist ja ewig....wieso dauert das so lang ? Und wie sieht das dann bei den Terminen aus ? Sind die auch nur alle paar Monate beabsichtigt? ;)

Also wie du merkst ist es nicht ganz einfach die Fragen zu beantworten, da wir keine Diagnose erstellen können und ohne diese auch gar nicht sagen können was dich so erwartet...hmm...

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dominic,

erstmal herzlich willkommen!! :mrgreen:

Am Besten ist es, wenn Du erstmal auf Dein Beratungsgespräch beim KFO wartest, der kann Dir besser beantworten, wie und ob sich Dein Gesicht verändern wird und wie lange die Behandlungszeit betragen wird! Habe schon von vielen Erwachsenen gehört, die eine Behandlungszeit von etwa 1-2 Jahren haben. Bei mir sind es 2 Jahre! Mein Gesicht soll sich nicht großartig verändern, nur am Mund wird sich natürlich etwas tun, ist aber auch klar, da meine Oberlippe momentan etwas schief ist wegen meiner Fehlstellung... :roll:

Ich habe selbst eine Lingualzahnspange und kann daher sehr wohl behaupten, dass man schon ab und zu Schmerzen hat, das wird aber sicherlich bei jeder Zahnspange der Fall sein. Druck und Schmerzen werden wohl immer mal wieder während der Behandlung vorkommen, aber man trägt die Spange ja auch, damit sich was verändert! :grin: Bei der Lingualspange solltest Du aber auch die Sprach- und Essprobleme, sowie Zungenirritation in der Anfangszeit beachten - das geht natürlich nach einer Eingewöhnungszeit wieder weg!

Hast aber einen späten Termin bekommen!!

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die raschen antworten :-)

@pippilotta:

kannst du genauers schildern, was man so für sprach und ess probleme hat? also wegen dem lispeln, das ist mir bekannt. und jemand anderes im forum schrieb, er könne keine schnitzel mehr essen. gibts sonst noch was zu beachten? :-) wie war es denn mit dem lispeln bei dir? und wie lange ging es, bis das lispeln bei dir weg ging bzw du das "umgehen" konntest mit dem sprechen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- muss ich nach der offiziellen behandlung dann noch den rest meines lebens eine art "stütze" tragen? oder kann ich "metallfrei" weiterleben, wenn die behandlung durch ist?

Ziemlich sicher wirst Du nicht metallfrei durch's Leben gehen können. Abhängig davon wie alt Du bist, wirst Du zumindest 10-15 Jahre einen Lingualretainer tragen müssen. Bei Engständen oder, wie bei Dir, mit zu viel Platz ist die Stabilisierung im 'Alter' (ab 20/25) nicht mehr so einfach und im schlimmsten Fall musst Du den Retainer den Rest Deines Lebens tragen. Aber keine Panik - das klappt sehr gut. Ich trage selber einen Lingualretainer im OK und er macht überhaupt keine Probleme, sodass ich gut damit leben kann ihn den Rest meines Lebens zu tragen.

- wie verändert sich denn mein gesicht nach einer korrektur? ich denke weil ich zahnlücken habe ist mein kiefer zu gross. wird sich dann mein gesicht nach "innen" bewegen? ich möchte nicht nach der behandlung wie ein monster oder wie eine komplett andere person aussehen, da ich ja sonst mit meinem gesicht sehr zufrieden bin.

Ich vermute mal, dass Dein Kiefer nur ein bisschen zu breit ist und Du keinen Überbiss hast. Das heißt, dass man auch nicht großartig von aussen einen Unterschied sehen wird. Und nach einer notwendigen OP klingt das bei Dir auch erstmal nicht.

Zu der Dauer kann man so pauschal nichts sagen. Ich vermute mal, dass Du mit 1,5 Jahre wohl ganz gut hinkommen wirst, wenn Du wirklich nur Zahnlücken hast und sonst keine große Fehlstellung der Kiefer.

Wie die anderen schon sagten, würde ich aber nicht ein halbes Jahr auf einen Termin warten. Du bist quasi Privatpatient, da Du vermutlich alles selber zahlen musst, und da sollte das wesentlich schneller gehen. Bemühe Dich noch mal bei einem anderen KFO um einen Termin.

In einem anderen Forum habe ich mal von einem ähnlichen Fall gelesen. Dort hat der betreuende KFO von einer Behandlung abgeraten, weil sie wohl im Erwachsenenalter keinen Sinn mehr macht, da das nicht zu stabilisieren ist. Er hat zu Kompositaufbauten oder Veneers geraten. Keine Ahnung, ob das eine gute Idee ist, aber vielleicht machst Du Dich diesbezüglich auch noch mal schlau, ob Du das Geld vielleicht lieber in Verblendungen anlegst. Die natürlich auch Nachteile haben (Beschleifen der Zähne, halten nicht ewig, teuer) - ist auch nur mal so als Denkanstoß gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein "hauszahnarzt" meinte, in meinem fall wären wohl die Veneers geeignet. aber ehrlich gesagt möchte ich nicht meine gesunden zähne abschleifen lassen. darum würde ich die lingua-technik vorziehen.

eine spange an der aussenseite der zähne mag ich irgendwie auch nicht bzw. ich möchte nicht, dass sie sichtbar ist. ich weiss zwar nicht, wie unsichtbar die einzelnen teile auf dem zahn sind, aber ich denke mal, dass man die auf alle fälle sehen kann.

das andere "problem" was ich noch habe ist ein leichter sprachfehler beim buchstaben "r" seit ich die mandeln geschnitten habe. das tönt dann meistens eher wie ein "ch" wenn ich "r" sagen will. wenn ich dann noch lisple, dann komme ich mir ja schon beinahe total invalid vor ;-)

naja hat wohl alles so seine vor- und nachteile... am liebsten wäre mir natürlich eine lösung, die extrem schnell ist, keine schmerzen mit sich bringt und keine sprach oder sonstigen beeinträchtigungen und natürlich unsichtbar ist :-)

ja das mit dem termin ist so eine sache. ich habe 3 KFO angerufen, einer davon öffnet die praxis erst übermorgen wieder nach einer ferienabwesenheit. bei den anderen beiden habe ich wie erwähnt nur den november und den august als termin erhalten. ist schon eine verdammt lange zeit. ich hoffe mal, der dritte KFO hat früher zeit für mich. ich möchte - wenn ich das ganze durchziehe - ja auch relativ bald mal hinter mir haben und nicht noch bis ende 2007 für eine beratung warten müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Abschleifen ist wirklich ein Problem und kann ich gut verstehen. Letztendlich sollte sowas aber nicht vom Zahnarzt alleine entschieden werden, insofern ist es schon richtig, dass Du Dir einen Termin beim KFO geben lässt. Aber es würde mich nicht wundern, wenn der Dir geringe Erfolgsaussichten bezüglich der Sicherung der Zähne geben kann.

Ich denke, Du wirst Dich auf alle Fälle mit dem Gedanken anfreunden müssen dauerhaft einen Lingualretainer tragen zu müssen. Aber wie gesagt, schlimm ist das nicht :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm ja der lingua trainer würde mich ja nicht mal stören, sofern:

- ich normal essen kann

- ich normal sprechen kann

- er unsichtbar ist

dann würds mir auch nichts ausmachen :-)

du hast also so einen im mund? wie ist deine erfahrung damit bezüglich meiner oben erwähnten anforderungen? ;-) wie siehts aus am flughafen? schlägt da der metall detektor an? :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Lingualretainer ist unsichtbar, essen kann man damit normal und sprechen klappt auch von Anfang an ohne Probleme. Ich kann Dich da wirklich beruhigen, das Ding ist perfekt und macht gar keine Probleme. Einzig mit der Zahnseide muss man ein bisschen fummeln.

Am Flughafen war ich noch nicht, seit ich den drin habe (ein halbes Jahr). Da ich aber sowieso Amalgam-Füllungen noch habe, sehe ich da kein Problem :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja hat wohl alles so seine vor- und nachteile... am liebsten wäre mir natürlich eine lösung, die extrem schnell ist, keine schmerzen mit sich bringt und keine sprach oder sonstigen beeinträchtigungen und natürlich unsichtbar ist :-)

Hmm, es gibt ja auch noch Invisalign, keine Ahnung, ob das bei dir greift, aber du solltest es mal im Hinterkopf haben und den KFO dann drauf ansprechen, ob er das auch anbietet (und sonst dir vielleicht einen suchen, der das machen kann...) Ist auch nur so ne Idee....

Ach ja, und ich hatte auch nen Lingualretainer drin. Der ist echt total unproblematisch, bei mir hat sich nur nach 7 Jahren der Kleber gelöst, dann müsste man nen Neuen reinmachen.... aber am Flughafen schlägt der nicht an!!!

Gruß und viel Glück,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Deiner Frage bzgl. der Essprobleme und Sprachprobleme!

Mit dem Essen hat`s bei mir eigentlich relativ schnell wieder geklappt! Gut, ich habe die Spange jetzt auch erst seit 4 Wochen und daher immer noch ein paar Probleme, aber ich esse schon wieder fast alles (Schnitzel habe ich noch nicht probiert, dafür aber anderes Fleisch und das funktionierte ganz gut)! Ich esse halt nicht mehr so viel zwischendurch, wegen der ewigen Zähneputzerei, aber das Problem hast Du ja auch bei einer normalen Zahnspange! Da muß man halt durch!! :roll:

Auf www.dglo.de kannst Du Dir ein paar Sprachproben anhören zur Lingualtherapie! Es ist bei jedem Patienten unterschiedlich, wie stark die Sprachprobleme sind und wie lange sie andauern! Bei mir sind sie jetzt nach 4 Wochen immer noch vorhanden, aber schon viel viel besser als am Anfang! Es wird wirklich von Woche zu Woche besser! Anfangs muß man natürlich auch mit Zungenirritationen rechnen, meine Zunge hat jedenfalls ganz schön gelitten!!! :evil: Aber seit ca. einer Woche tut nichts mehr weh und mein Schutzwachs braucht nicht mehr zur Hilfe kommen...

Im übrigen merke ich aber die Spange gar nicht mehr so richtig im Mund und ich glaube, dass ich sie bald gar nicht mehr merke! Man gewöhnt sich eben an alles! :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja an die invisalign technik habe ich irgendwie gar nicht richtig gedacht. hab mich grade schlau gemacht.

wäre eventuell auch eine option. allerdings weiss ich nicht, ob die geeignet sind für eine behandlung mit zahnlücken meines ausmasses (ok habe mal im spiegel "nachgemessen" es sind ca 2mm zwischen allen zähnen bis zu den backenzähnen)

habe auch gleich noch einen anderen KFO entdeckt via invisalign.com in bern. werde dort morgen gleich mal anrufen und fragen, wann er einen termin frei hat. ich hoffe mal, dass die was vor august haben :) der kann invisalign und linguatechnik. wäre also perfekt, da ich die beiden methoden mal in betracht gezogen habe.

@Pippilotta

das ist ja erfreulich, dass man (hoffentlich) die spange nach einiger zeit gar nicht mehr bemerkt, das wäre ja der idealfall!

danke für den link mit den aussprache dateien. ist sehr interessant zu hören. ich finde eigentlich, dass die sprache gar nicht sooo extrem beeinträchtigt ist. okay, man hört schon ein leichtes lispeln, aber ich finde das nicht weiter störend oder auffällig. na dann, das macht mir hoffnung :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OKAY nun habe ich ganze 6 termine bei verschiedenen KFO's.

der erste ist am 9. mai!

allerdings hat die am telefon gesagt als ich nach invisalign fragte, dass der zahnarzt dies schon lange nicht mehr gemacht habe... ob das ein schlechtes zeichen ist??

naja gut, ich kann ja dem immer noch sagen, dass ich keine spange will, wenn er mir komisch rüberkommt.

den nächsten KFO sehe ich dann am 12. juni.. und so weiter, bis mitte november! werde aber noch ein paar andere KFOs anrufen, vielleicht hat ja jemand sogar schon im märz für mich zeit. wäre natürlich cool.

irgendwie gefällt mir langsam die invisalign methode. offensichtlich sieht man das praktisch gar nicht plus es ist einfach zum handhaben. wie sieht das denn mit dem sprechen aus mit der invisalign methode? hat da jemand erfahrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich selbst hab keine Erfahrung, aber ich hab mich mal mit jemandem unterhalten, der unten Invisalign drinhatte. Vom Sprechen hat man es überhaupt nicht gemerkt, und ich hab's nur gesehen, weil ich halt inzwischen als Spangenträgerin sehr auf Kiefer und Zähne schau. Es ist wirklich total unauffällig...

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal, es kennt sich auch nicht jeder KFO mit den neuen Methoden wie Invisalign und/oder Lingual aus, daher würd ich mal im Internet suchen, wo es Fachleute für sowas gibt oder frag mal bei der Ärztekammer (?) nach! Ich bin froh eine Fachmännin für Lingualtherapie gefunden zu haben und ich meine über den Link, den ich Dir für die Sprachproben gegeben habe, findest Du auch eine Liste von Ärzten, die darauf spezialisiert sind! Sowas gibt`s sicherlich auch für Invisalign! :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ich habe mir die adressen bei www.invisalign.com rausgesucht. dort gibt es im deutschen bereich eine liste mit KFO die zertifiziert sind fuer invisalign.

ich hoffe halt mal, dass diese KFOs sich auch mit der linguatechnik auskennen. sonst muss ich zu mehreren KFO's gehen, um eine umfassende beratung ueber verschiedene techniken zu erhalten.

also das klingt sehr toll, dass man mit invisalign vermutlich (oder hoffentlich) keine sprachprobleme haben wird. ich kann mir aber schon vorstellen, dass bei der technik die zunge vielleicht an den aufsatz stossen koennte und so eine leichte sprachbehinderung hervorrufen koennte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo waves,

Ich beschäftige mich auch schon seit Monaten mit dem Thema "Welche Zahnregulierung?" Mit einer von außen sichtbaren Klammer kann ich mich nach wie vor geistig nicht ganz anfreunden...von Lingual und den daraus resultieren nachteiligen Effekten auf die Sprache und Artikulation kann ich von Berufs wegen keinen Gebrauch machen. Jetzt habe ich im März einen Termin bei einem Invisalign-Spezialisten in Wien, der angeblich sogar schwere Fehlstellungen mit Invisalign behandeln kann....Da setze ich momentan ganz schön große Stücke drauf (habe einen Überbiß, der ja nicht grad der Hauptanwendungsfall von Invisa ist) Mal schauen.

Was ich mir nur denke bezüglich Sprachprobleme: Wenn du zwischen Lingual und Invisa schwankst, sind die Sprachschwierigkeiten bei Invisa bestimmt geringer, da du ja doch keine spitzen Drähte hast, an die du dich gewöhnen mußt. Außerdem kannst du im Notfall - also zb bei einer Rede o.ä. - Invisa kurz rausnehmen.

Ich hoffe für dich, daß du die für dich richtige Methode bekommst, die, mit der du leben kannst! Ich bin noch am Suchen und Hoffen...:???:

Gruß

Sunny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nur mal eine persönliche Feststellung nebenher, da fachlich für mich schon sehr viel geschrieben wurde - ich würde auf einen "normalen" Arzttermin grundsätzlich keine neun Monate warten!!!

Natürlich sind Wartezeiten per se in Ordnung normal und bei meiner heillos überlaufenen Hautärztin dauert´s auch mal drei Monate, aber sooo lange :-? Bei den drei Ärzten die ich für meine Entscheidung konsultiert habe, waren es zwischen ein, zwei und acht Wochen...

Würde mich sowieso als Grundsatzfrage interessieren: welche Erfahrungen mit solchen Wartezeiten habt ihr bislang gemacht und wie hoch wäre Eure Schmerzgrenze?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab so ca 2 monate auf das beratungsgespräch gewartet, und dann auch in etwa solange, bis unterlagen erstellt wurden, eigentlich hab ich immer in etwa gleich lang auf den nächsten termin warten müssen, soweit ich mich erinnere.

den beratungstermin beim kfc hab ich so nach 14 tagen gehabt.

also alles in allem - es hat sich schon kräftig hingezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ging es wirklich immer sehr schnell! Hatte zur Beratung bei mind. 3 verschiedenen KFO`s Termine und hab nie länger als 2 Wochen warten müssen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bevor ich mich entschieden habe bei 2 Kieferorthopäden Termine. Ging beide Male innerhalb von 14 Tagen. Ich würde auch nicht Monate auf einen Termin warten. Da muss man ja Bedenken haben, wie das dann ist, wenn man während der Behandlung kurzfristig einen Extra-Termin braucht.

Viele Grüße

Rara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden