bojangles

Brackets - nur welche ????

Hallo,

mein 13-jähriger Sohn ist seit April 2005 in kieferorthopädischer Behandlung (Progenie, Zahnengstand). Er trägt seit Mai 2005 eine lose Spange zum Platz schaffen. Eigentlich sollte er nur mit losen Spangen behandelt werden. Gestern erfuhren wir, dass es nun ohne Brackets doch nicht geht, weil der Unterkiefer zu schnell wachsen würde. Wir erkundigten uns daraufhin bei unserem KFO welche Arten von Brackets es gibt. Er riet einfache Metallbrackets mit Gummis zu verwenden. Es gäbe noch die Keramikbrackets, diese wären aber ganz schlecht wieder zu entfernen, weil deren Kleber so stark haftet. Die Zähne würden dadurch viel stärker angegriffen. Andere Möglichkeiten nannte er nicht ! Nun habe ich u.a. von Speed und Damon-Brackets gelesen. Was ist besser ? :confused: Ist bei Verwendung dieser Brackets eine private Zuzahlung nötig und ist diese sehr hoch ? Wir freuen uns auf eine schnelle Antwort !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Besser oder schlechter ist immer relativ. Sie tun alle ihren Dienst. Die guten Keramikbrackets machen auch keine Probleme beim Ablösen, weil da der gleiche Kleber verwendet werden kann, wie bei normalen Brackets.

Speed oder Damon Brackets sind selbstligierend und man erspart sich die Gummis um die Brackets. Das ist vorteilhaft, weil dieses sich schnell hässlich verfärben (lässt sich aber auch mittels Drahtligaturen umgehen). Die Gummis werden aber alle 4-6 Wochen gewechselt. Desweiteren sind die selbstligierenden Brackets ein wenig schonenender, weil der Druck gleichmässiger ist als, wenn immer Gummis drauf unter runter kommen.

Speed und Damon tun sich beide nichts, es ist fast egal, welche Dein Sohn nehmen würde. Damon3 finde ich aber optisch sehr schön (halb Keramik, halb Metall). Der Vorteil von den beiden System ist, dass sie wesentlich kleiner sind, als die normalen Brackets und dadurch leichter zu reinigen.

Von Kunststoffbrackets würde ich abraten, weil die sich auch irgendwann verfärben können.

Zuzahlung: ~15 Eur pro Bracket. Dabei ist ziemlich egal, welches System verwendet wird.

Meine persönliche Meinung:

Würde ich heute nochmal eine Spange bekommen, würde ich die Damon3 wählen. Ich war aber auch mit den Keramikbrackets sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Trinity,

herzlichen Dank für deine Antwort ! Damit hast du uns schon sehr weitergeholfen ! Wir werden noch heute mit dem KFO telefonieren und nach Damon3 oder Speed fragen. Hoffentlich bekommen wir die bei ihm. Keine Ahnung warum er nur zu den einfachen Metallbrackets mit Gummi geraten hat...

Viele Grüße !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

ich will ja nichts sagen, aber ich denke ein thread zu diesem thema hätte gereicht

habe dir vorhin unter : Frag die Kieferorthopäden! - geantwortet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo clip,

sorry, ja, da hast du wohl recht ! Aber gestern hatte leider niemand dort geantwortet und es ist uns doch recht eilig. Wir mussten heute bei unserem KFO reagieren und warten jetzt auf seinen Rückruf.

Lieben Dank für Deine Antwort !!!! Habe mir die Bilder schon angeschaut. Finde diese kleinen Brackets sehen auch um einiges besser aus...

Viele Grüße !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte auch noch eine Frage zu den Brackets und knüpf hier einfach mal an. Ich bekomme montags im Unterkiefer die Brackets und mein KFO möchte mir normale Metallbrackets verpassen und ich kann mich damit einfach nicht abfinden, auch wenn es in Wirklichkeit nur halb so schlimm wie in meinen Vorstellungen ist. ;)

Deshalb wollte ich mich heute telefonisch erkundigen was ich bei Keramikbrackets draufzahlen müsste (zahle normalerweise pro Jahr), aber ich wurde gleich wieder mit der Aussage, dass Metallbrackets stabiler sind und er das bei jedem so macht abgefertigt. Es muss doch auch eine Variante geben, die nicht ganz so auffällig ist und trotzdem stabil genug? Speed- oder Minibrackets sind zum Beispiel ja auch aus Metall .. sind die mit normalen Metallbrackets vergleichbar oder genauso "unstabil" wie Keramik? Ach, ich bin am verzweifeln.

Wär toll wenn mir jemand eine Antwort geben könnte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte auch noch eine Frage zu den Brackets und knüpf hier einfach mal an. Ich bekomme montags im Unterkiefer die Brackets und mein KFO möchte mir normale Metallbrackets verpassen und ich kann mich damit einfach nicht abfinden, auch wenn es in Wirklichkeit nur halb so schlimm wie in meinen Vorstellungen ist. ;)

Deshalb wollte ich mich heute telefonisch erkundigen was ich bei Keramikbrackets draufzahlen müsste (zahle normalerweise pro Jahr), aber ich wurde gleich wieder mit der Aussage, dass Metallbrackets stabiler sind und er das bei jedem so macht abgefertigt. Es muss doch auch eine Variante geben, die nicht ganz so auffällig ist und trotzdem stabil genug? Speed- oder Minibrackets sind zum Beispiel ja auch aus Metall .. sind die mit normalen Metallbrackets vergleichbar oder genauso "unstabil" wie Keramik? Ach, ich bin am verzweifeln.

Wär toll wenn mir jemand eine Antwort geben könnte. :)

unten bekommt man generell immer brackets aus metall. Nimm die speed brackets die sind kleiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo melsn,

unten werden Metall-Brackets bevorzugt, dass hat jedoch weniger mit der Stabilität zu tun (dazu komme ich später). Je nach Überbiss und wie tief die OK-Zähne über die UK-Zähne beissen, können die OK-Zähne auf die unteren Brackets beissen. Bei Metall ist es kein Problem, da Zähne und Metall ähnlich hart sind, bei Keramik hat jedoch der Zahnschmelz verloren und es wäre nicht gut, wenn zwar kurzfristig die Spange optisch gut aussieht, aber man danach Probleme mit den Zähnen hat.

Zur Stabilität: Keramik ist spröder als Metall und kann deshalb leichter brechen, gerade gegen Ende der Behandlung mit den dicken Bögen, die den Slot vollständig ausfüllen. Mir ist in den fast 2 Jahren nie ein Bracket abgegangen (außer nach dem Neukleben eines kaputten beim Wiedereingliedern), aber mir sind inzwischen 4 Brackets kaputtgegangen, eins sogar so, dass selbst mit einer Ligatur nichts zu retten war. Ich habe inzwischen statt den ursprünglich 6 Keramik-Brackets im OK auch nur noch 4, da KFO und ich beide der Meinung waren, dass es nicht sinnvoll ist, ein Bracket, dass inzwischen zum 2. Mal gebrochen war, wieder durch Keramik zu ersetzen.

Zum optischen Eindruck: Je nach Zusatzeinbauten wie Tie-Backs, Verblockungen, etc kann es eventuell gar keinen großen Unterschied machen, ob man jetzt Keramik oder Metall hat. Der Unterschied ist für mich eher in der Größe und da sind die selbstligierenden kleiner, da es eben keine zusätzlichen Gummis gibt, die sich auch noch verfärben können (oder man geht die anderen Schiene und entscheidet sich bewußt für farbige Gummis, die auffallen). Ich war vor kurzem während des Urlaubs meines KFOs bei einem anderen KFO und dieser trug selber eine feste Zahnspange und es waren selbstligierende Metallbrackets im Ober- und Unterkiefer. Ich finde es interessant, dass es sich für die Metall entschieden hat, wobei ihm ja alles zur Verfügung steht, habe aber nicht nachgefragt, warum er sich dafür entschieden hat.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es sind zumindest selbstligierende, ob nun exakt speed-Brackets, kann ich nicht beurteilen, es gibt ja viele Hersteller, aber smartclip sl sind es nicht, die hab ich nämlich selber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind Damon Q - Brackets, ich habe sie auch und sie machen ihren Job hervorragend! Gute Wahl ;-)

Danke für die Antworten! Ui, das liest man gerne. Hoffentlich machen sie bei mir ihren Job auch super. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es stimmt übrigens nicht das im UK immer Metall geklebt wird. Ich hab die Damon Clears auch im UK, gibts erst seit ein paar Monaten, glaube ich...

Grüüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden