Pia16

Damon Brackets

Hallo an alle!

Da ich ja neu hier im Forum bin, stell ich mich mal kurz vor:

Ich heiße Pia, bin 16 Jahre alt, trage seit ca. einem Jahr eine lose Zahnspange und soll ca. Ende des Jahres eine feste Spange bekommen. Heute war ich mit meinen Eltern bei einem Beratungsgespräch über die außervertraglichen Leistungen. Es wurden uns zwei Möglichkeiten dargelegt, um meinen Engstand im OK zu korrigieren:

1. Extraktion von 4 Backenzähnen, danach ,,normale'' Brackets

2. Damon Brackets, keine Zähne müssten gezogen werden, da diese Art von

Brackets angeblich Knochenaufbau bewirkt

Nun meine Fragen:

Ist es nur mit dieser Art von Brackets möglich, Knochen aufzubauen und damit das Ziehen von 4 gesunden Zähnen zu umgehen?

Wie soll das mit dem Knochenaufbau funktionieren?

Außerdem riet man uns zu zusätzlichen Röntgenaufnahmen (2mal FRS; 1mal OPG) und zu einem zusätzlichem Model, was die Krankenkasse nicht mehr bezahlt. Ist das wirklich notwendig und sinnvoll oder eigendlich nur im Interesse des Geldbeutels des KFO?

Macht eine Bracketumfeldversiegelung Sinn?

Vielleicht hat ja hier jemand schon Erfahrungen mit Damon Brackets und kann mir berichten.

Ich freue mich auf viele Antworten auf die vielen Fragen! (Leider fallen die einem erst immer zu hause ein...) : )

Viele Grüße Pia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

@Pia

Ich hatte auch Damon2 Brackets, aber da sagte man nichts von Knochenaufbau.

Und was ist denn eine Bracketumfeldversiegelung ?

Ich habe jetzt schon meine 2. Brackets (Speed) und auch da habe ich das nicht bekommen bzw. machen lassen bzw. wurde es auch nicht zur Sprache gebracht....

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Pia,

Deine Fragen sind sehr berechtigt und es gibt, wie immer, viele Antworten. Medizinisch sinnvoll ist es, den Erhalt aller Zähne anzustreben. Unter bestimmten Umständen kann dabei der Einsatz von besonderen Brackets, z.B: Damon 3, helfen. Der Erfinder dieser Brackets zeigt in seinen Vorträgen anhand von CT-Bildern, dass tatsächlich eine Erweiterung des Knochens erreicht wird. Prinzipiell findet in jedem Falle einer kieferorthopädischen Behandlung Knochenumbau statt - es ist leider nicht immer vorher abschätzbar, in welchem Ausmaß. Ob die Damon 3 -Brackets in allen Fällen eine so große Erweiterung erreichen, um die Extraktionstherapie zu vermeiden, sei dahin gestellt und kann nicht bewiesen werden. Eine sorgfältige Therapieplanung sieht vor, das Erreichte Zwischenergebnis nach 12-16 Monaten mit dem gewünschten Ziel zu vergleichen. Ggf. muß der Therapieweg modifiziert werden ... Womit wir bei Punkt 2 Deiner Frage wären: die zusätzlichen diagnostischen Schritte werden nicht mehr von der Krankenkasse getragen. Dein Kieferorthopäde ist also sehr umsichtig, Dir vor der Behandlung zu sagen, welche möglichen Zusatzkosten auftauchen könnten! Punkt 3: Bracketumfeldversiegelung. Karies ist ein multifaktorieller Prozeß, Brackets machen zwar keine Karies , aber sie führen zu einer höheren Anlagerung von Zahnbelag (putzen!!). Um die Zähne noch besser zu schützen, ist es sinnvoll, einen Lacküberzug vorzunehmen. Wie lange dieser Schutz hält ist umstritten, es ist jedoch eine Alternative, um die Zähne besser vor Karies schützen zu können.

Also viel Spaß und hoffentlich haben meine Antworten geholfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die vielen interessanten Antworten.

Aber ich hab noch eine Frage...

Kann man mit herkömmlichen Brackets ohne Extraktionstherapie das gleiche Ziel erreichen, das man mit Damon-Brackets erreichen würde?

@Christina

Warum hast du dich denn für Damon-Brackets entschieden und wie warst du mit ihnen zufrieden?

Liebe Grüße Pia:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pia,

mein damaliger Zahnarzt hat die Damon2 verwendet. Da ich den Behandler gewechselt habe und der eben nur mit Speedbrackets arbeitet, musste ich die Damon2 'abgeben'. Sind aber beides selbstlegierende Systeme, deswegen gibt sich das nichts. Die selbstlegierenden Brackets arbeiten schneller und schonender und ich hab eigentlich überhaupt keine Probleme damit...

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden