AlexH.

OP am 06.03. in Chemnitz, wer noch?

30 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Am kommendem Dienstag steht nun endlich meine Bimax OP an. Und ich muß sagen, so langsam bekomm' ich richtig Anst.

Zur Vorbereitung dachte ich mir google ich einfach mal. Dabei bin ich nun auf diese sehr interessante und informative Forum gestoßen.

Kommt noch einer von Euch aus Chemnitz und Umgebung?

Oder ist noch einer von Euch in den nächsten 14 Tagen im Bezirkskrankenhaus Flemmingstraße in Chemnitz?

mfg Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hey alex, ich wohne in der nähe von chemnitz, hatte aber meine op in offenbach bei dr.dr. neubert - ich wünsche dir viel glück und kraft für deine op! nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

ich komme leider nicht aus deiner Nähe, aber ich werde am 30.03.2007 operiert. Ich wünsch dir viel Glück für die OP.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch.

Wäre es eigentlich ratsam gewesen, vorher Eigenblut zu spenden?

Hab leider jetzt erst davon gehört. Vorher hat mir das irgendwie niemand angeboten.

Hat das jemand von Euch gemacht bzw. gebraucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hausarzt rät mir eigentlich auch dazu, zumal ich A- habe, aber da das Spenden ich glaube max 14 Tage vor der OP stattfinden muss, und dies den Körper auch noch schwächt, gehen die Meinungen dahin, davon abzuraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na dann ists bei mir sowieso zu spät. Aber da ich 0 hab sollte das hoffentlich kein problem sein.

Und ich hab noch ne frage:

Mich würde mal interessieren wie lange ich nach der op warten muß, bis ich wieder arbeiten gehen kann. Das interessiert mich deshalb, weil ich als Maurer auf dem Bau arbeite und da ist es

1. sehr dreckig

2. körperlich sehr anstrengend

Kann sich das ganze negativ auf mich auswirkren?

Mir wurde gesagt, ich liege nach der op noch ca. 10 Tage im Krankenhaus und danach bin ich noch ca. 14 Tage krankgeschrieben. Aber ist es ratsam, mich dann gleich wieder dem Dreck und der Anstrengung auszusetzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde mal interessieren wie lange ich nach der op warten muß, bis ich wieder arbeiten gehen kann. Das interessiert mich deshalb, weil ich als Maurer auf dem Bau arbeite und da ist es

1. sehr dreckig

2. körperlich sehr anstrengend

Kann sich das ganze negativ auf mich auswirkren?

Mir wurde gesagt, ich liege nach der op noch ca. 10 Tage im Krankenhaus und danach bin ich noch ca. 14 Tage krankgeschrieben. Aber ist es ratsam, mich dann gleich wieder dem Dreck und der Anstrengung auszusetzen?

das mit dem krank schreiben handelt jede Klinik anders

mir wurde gesagt ich würde 6 Wochen krank geschrieben werden da ich auch einen körperlich anstrengenden Beruf habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also für Dich die Info: maximaler Klinikaufenthalt 7 Tage, danach noch weitere 5 Wochen krank, da der Kiefer noch nicht wieder zu 100% verwachsen ist.

Der gGesamtheilungsprozeß beträgt 10 Wochen, bis der Kiefer wieder richtig "zu" ist

Fragen? Jederzeit gerne, bin am 10.01.operiert worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@pusteblume:

Die Spende soll 6 Wochen vor der OP stattfnden. 2 Wochen davor würde es den Körper natürlich schon schwächen, aber so denke ich dass es nichts ausmacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komisch, daß die Ärzte Alex nichts über die Blutspenden gesagt haben. Bei mir sollten es zwei Liter sein, es ist dann nur einer zusammengekommen. Das hat dann auch gereicht.

Es hängt wohl immer davon ab, wie lange die Operation voraussichtlich dauern wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch.

Schön wenn wenn man seine Fragen von leuten beantwortet bekommt, die das schon durchhaben und nicht von irgendwelchen Lernschwestern, die jedem was anderes erzählen.

Ihr nehmt mir wirklich einen großen Teil meiner riesigen Angst.

Ich nehm die DigiCam mit und zeige euch dann hier natürlich alles.

Irgendwie freu ich mich auch 'n bissl auf mein neues Gesicht.

Aber ich hab zur Zeit starke Stimmungsschwankungen. Mal ne scheiß Angst und dann wieder Vorfreude.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mayi

hmm. ich meine marco oder rainer hätten hier im forum etwas anderes gesagt...aber wie auch immer. vielleicht sind 6 wochen auch noch zu kurz, als dass sich der körper für so eine grosse op (bimax) erholen kann...

ich hab mich auch noch nicht entschieden, ob ja oder nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

ich bin auch aus Chemnitz, schon deswegen fühle ich mit dir!

Ich stehe vor einer UK Vorverlagerung und bin noch am überlegen, wo ich es machen soll. Ich war zur Vorbesprechung auch im Flemmingkrankenhaus. Das war alles noch unspektakulär. Erzähl doch mal, was die dann kurz vor der OP noch so machen! Würd mich sehr interessieren. Machen die auch Modell-OP am PC? Und wie wird das ganze im Endeffekt ablaufen (lose Gummizüge oder Verdrahtung, Magensonde oder nicht, wie lange Liegezeit)? Welcher Chirurg wird dich operieren?

Ich drück dir ganz sehr die Daumen für die OP am Dienstag!

VG, Annie

PS Bei welchem KO bist Du? - Ich bei Dr. Groß, auf dem Brühl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Euch allen.

ICH HAB`S HINTER MIR !!!

Hiermit melde ich mich überglücklich und kerngesund bei euch zurück.

Hab zwar noch ganz schön dicke backen und die beiden kiefer sind auch noch verschnürt aber egal. Ich bin sooooooooooooooooo froh, das könnt ihr glauben.

Also erstmal: Hallo Annie, ich konnte leider nicht gleich antworten :-)

Also ich wurde von Dr. Döring operiert und kann nur sagen: der Mann versteht sein Handwerk. Den kann ich dir nur sehr empfehlen. Viele hier im Forum haben oder hatten nach der OP Sensibilitätsstörungen, was auch normal ist, wie mir Dr. Döring gesagt hat. Ich allerdings bin aus der Narkose aufgewacht und die Schwester hat mein Kinn überall berührt und konnte kaum glauben als ich sagte ich könne alles spüren. Bei mir ist jetzt schon alles wie vorher, nur noch etwas geschwollen.

Modell OP haben die bei mir nicht gemacht, oder eben nur nicht in meinem beisein.

Direkt nach der OP war ich noch einen Tag nicht verschnürt, weil manche Menschen erbrechen müssen, wenn sie aus der Narkose aufwachen, mußte ich aber auch nicht. Die haben mich dann erst am nächsten Tag verschnürt. Und zwar mit 5 Gummis pro Seite. Und die hab ich auch jetzt noch drin. Am Freitag muß ich nochmal hin, da werden wir weiter sehen, aber der Arzt hat gesagt es wäre auch völlig normal wenn die bis zu 4 Wochen drin bleiben müssten. Bei manchen gewöhnen sich die Muskeln schnell an den neuen Kiefer, bei anderen eben langsamer. Das ist kein Grund zur Sorge.

Schmerzen hatte ich übrigens die ganze Zeit vom Tag der OP bis heute absolut gar keine. Man glaubt es kaum, ist aber so. Nur ganz leichte Spannung im Unterkiefer, aber das kann auch durch die Verschnürung kommen.

Was ich zur Ernnährung sagen kann ist, dass ich keine Magensonde bekommen hab sondern von Anfang an eine Schnabeltasse. Das funktionierte besser als erwartet. Die Schnabeltassentechnik kann ich jedem empfehlen. Kein kleckern, kein tropfen und alles geht dahin wo es hin soll. Hab jetzt auch eine zu Hause. So kann man mit der Verschnürung durchaus klarkommen.

Alles in allem lag ich also 8 Tage im Krankenhaus. Ich konnte aber schon einen Tag nach der OP draußen spazieren gehen.

Meine Kieferorthopädin (hab ich das richtig geschrieben ???) ist übrigens Frau Dr. Taubert, Am Markt 5. Und auch die ist sehr empfehlenswert.

Wie funktioniert das hier mit den Bildern? Kann ich die einem Admin als Email schicken und der stellt sie hier rein oder wie? Richtige Vorher- Nachher- Bilder gibts erst wenn die schwellung weg ist aber hab paar bilder von den tagen nach der op.

Ihr glaubt nicht wie gut ich mich fühle !!!

Das einzige was nicht schön ist, ist die Situation, wenn die Nase zu ist. Da bekomm ich sehr sehr schlecht Luft, weil ich ja auch noch den Splint im mund hab. Das ist besonders nachts sehr unangenehm.

Aber das ändert sich ja auch wieder. Ich freu mich immer wenn ich in den Spiegel sehe, denn von der seite ist trotz der Schwellung schon ein krasser Unterschied zu erkennen.

Also alles in allem kann ich die Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie in der Flemmingstr. , sowie Dr. Döring, sowie alle Schwestern der Station nur unbedingt weiter empfehlen.

Bis jetzt bereu ich noch nichts, aber auch gar nichts. Ich kann allen, die das noch vor sich haben, nur sagen: TUT ES !!!

mfg der überglückliche Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

super, dass bei dir alles so gut gelaufen ist!!! Es ist immer wieder schön, wenn man so ermutigende Berichte liest. Danke dafür! Hoffentlich klappt es bei mir auch mal so gut. Genieß deine Zufriedenheit und Freude über das Ergebnis!!! Ich bin echt schon gespannt auf deine vorher-nachher Bilder. Diese kannst du im Bereich "Bilder" ganz einfach selbst anhängen. Sie dürfen halt nur ne bestimmte Größe haben, aber ansonsten ist es relativ gut erklärt...

Na, dann wünsch ich dir noch fröhliches Abschwellen...

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Alex

Um Bilder anzuhängen, klick im entsprechenden Beitrag auf 'Erweitert' und dann auf 'Anhänge verwalten'. Dann kannst Du Deine Bilder hochladen.

Und herzlichen Glückwunsch zur überstandenen Bimax !

LG

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

Glückwunsch. Ich freue mich für dich, dass du alles so gut überstanden hast. Lass dich schön pflegen zu hause.

Bin gepannt auf deine Bilder.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex !

von mir auch alles Gute zur überstandenen OP !

So viele Operierte in den letzten Tagen und alle leben noch ;-) , das macht mir Hoffnung !!!

Bei Dir hört es sich ja auch super an.

Bin auch schon gespannt auf Fotos, ansonsten alles Gute weiterhin,

frohes Abschwellen

lG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex !

von mir auch alles Gute zur überstandenen OP !

schön zu hören, dass bei dir alles glatt lief..

machs gut und weiter froher abschwellen

liebe grüße

julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Alex,

Lass dich schön pflegen zu hause.

Viele Grüße

Daniela

Dafür ist gesorgt. Meine liebe Maus kümmert sich rührend um ihren kleinen "Hamster".

Hallo Mausi, wenn Du das hier liest, möchte ich Dir sagen:

Danke für die liebe Pflege und dafür, dass du mich im Krankenhaus jeden Tag besucht hast und überhaupt für alles.

ICH LIEBE DICH !!!

mfg das Backenhörnchen Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex,

Gratulation zur überstandenen und erfolgreichen OP! :razz: Das hört sich alles sehr gut an, was du da zu berichten hast! Auch wenn ich seit einiger Zeit nix gepostet habe, so habe ich doch ab und zu als zukünftige Leidensgenossin an dich gedacht.

Wie geht es dir denn jetzt, 2 Wochen nach der OP? Essen, sprechen, atmen? Jeden Tag ein bisschen besser, hoffe ich!

Von Dr. Döring habe ich auch sehr positives gehört, der Mann ist wahrscheinlich tatsächlich wirklich gut. Ich befrag nochmal meinen KO über Dr. Döring, der KO meinte dass er verschieden gute Ergebnisse aus C. und Jena bei seinen Patienten gesehen hat. Mal sehen, was er sagt.

Falls es dir wieder besser geht und du wieder richtig gut sprechen kannst und so, könnten wir uns ja mal treffen und einen live Erfahrungsaustausch machen, wenn du willst. Sag mir, was du darüber denkst.

Dann gute Genesung weiterhin und bis bald,

Annie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was essen angeht gibt es nur Suppe, da ich ja die Gummis noch drin hab. Und mir wurde gesagt, das kann auch bis zu 6 Wochen nach der OP dauern, bis die rauskommen. Sprechen kann ich mittlerweile recht gut, da die Schwellung schon sehr nachgelassen hat. Und das mit atmen war nur die erste Zeit besonders nachts echt schlimm, weil die Nase ständig zu war und durch die Gummis hab ich sehr schlecht durch den Mund atmen können.

Dazu kam dann noch der blutige Schleim, der beim räuspern mit hoch kam. Andere spucken sowas aus. Ich mußte es hinterschlucken, denn ausspucken ging ja nicht. Das war eigentlich das schlimmste.

Aber wenn du nur UK gemacht bekommst, sollte das dir nicht bevorstehen, da das vom OK kam. Dadurch dass der OK vorverlagert wurde , wurde der Nasen- Rachenraum geöffnet und dadurch kam es zu Blutungen. Das ist alles ganz normal beim OK. Der blutige Schleim war also nur altes Blut. Das hat nach ca. einer Woche auch nachgelassen.

Jetzt jedenfalls bin ich wieder ziemlich fit. Im Bilderforum sind paar Vorher-Nachher-Bilder. Da kannst du das Ergebnis schon recht gut sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi alex.

ich bin nich aus chemnitz, aber ich wohne weng südlicher im vogtland.

bei hängt es mit op noch in der schwebe, ob sie gemacht wird oder nicht.

mein ko (dr. mahl, plauen) hat mir 3 kliniken empfohlen: leipzig, chemnitz und jena. könnte ich mir quasi raussuchen. chemnitz liegt halt am nähesten, und einen erfahrungsbericht hab ich jetz auch schon ... =)

na mal schaun was noch so bei mir rauskommt.

ansonsten gute besserung.

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke

Also wie gesagt, die Klinik in Chemnitz mitsamt dem Personal kann ich nur empfehlen.

Zur Zeit wird am Hauptgebäude gebaut, deswegen lag ich in der Frauenklinik.

Dort war ne ganz schöne Bettennot. Aber wenn es bei dir noch bissl dauert, dann liegst du vielleicht schon im Neubau.

Da wird es dann vielleicht noch um einiges "angenehmer".

Ich wünsch dir jedenfalls auch alles Gute !!!

mfg Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden