Orlin

Die Entscheidung?!

Hallo,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Ich bin 21 Jahre alt und steh vor der Entscheidung, mich einer kieferorthopädischen Behandlung zu unterziehen. Ich hab keine gravierenden Zahnfehlstellungen, Kieferüberstand, etc., sondern vor allem Zahnlücken.

Ich hab mich hier im Forum schon umgeschaut und finde es echt gut. Nun hoffe ich, dass ihr mich bei meiner Entscheidung unterstützen/beraten könnt.

Ich hab eigentlich gesunde Zähne, also keine einzige Füllung, Krone oder Brücke. Aber meine Zahnlücken gefallen mir nicht, weil 1. aus hygenischen Gründen (Zahnbelag/Essensrückstände zwischen den Zähnen) und 2. auch aus kosmetischen Gründen.

Früher (mit 14/15) machte ich mir nichts aus meinen Zahnlücken, es war mir einfach total egal. Aber seit ein paar Jahren stört es mich doch sehr. Vor allem weil schöne Zähne einfach Standard sind. Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt und bewusst auf die Zähne seiner Mitmenschen achtet, dann fällt einem erst mal auf, wie verbreitet schöne Zähne überhaupt sind.

Leider hat es mein Zahnarzt total versäumt, mich zu einem Kieferorthopäden zu überweisen. Da ich höchst wahrscheinlich nicht als Härtefall durchgehen werde, muss ich also diese Fehlentscheidung des Zahnarztes ausbügeln und die Kosten selber tragen.

Aber ich hab irgendwie Angst davor, mit eine Spange einsetzen zu lassen. Ich hab keinerlei Probleme mit den Zähnen (außer den Zahnlücken) und weiß deshalb nicht, ob ich diesen Zustand "opfern" soll.

Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen bzw. eure Ausgangssituationen beschreiben und erzählen, ob ihr letztendlich mit der Entscheidung, "ein Spangenträger" zu werden, zufreiden seit.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und wäre für Antworten dankbar.

Und sorry für den langen Text.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Orlin,

erstmal willkommen im Forum. Schön, dass du hierhergefunden hast... hier bist du goldrichtig...

Allerdings ist es ziemlich schwer, zu so einer Entscheidung per "Ferndiagnose" Stellung zu nehmen. Wo ist denn deine Zahnlücke(n), und wie groß ist/sind sie? Vielleicht könntest du mal ein paar Bilder einstellen, dass wir sehen, wie stark die Veränderung sein müsste.

Ich kann dir nur aus meiner Behandlung erzählen, dass ich das Spange-tragen an sich nicht sehr schlimm finde. Na klar, man hat immer wieder Schmerzen, die Mundhygiene wird aufwändiger, aber eigentlich das alles nehme ich gerne in Kauf, um später keine Arthrose im Kiefergelenk zu bekommen. Ob ich das auch aus rein optischen Gründen auf mich genommen habe, weiß ich nicht....

Es ist natürlich schon so, dass die Zähne einen "Gegenspieler" brauchen, um auf Dauer gesund zu bleiben, aber das kann ich nicht einschätzen, ob das bei dir der Fall ist.

Wenn du keine "normale" Spange willst, dann gibt es auch fast unsichtbare Methoden (Lingual, Invisalign), die dann jedoch teurer werden.

Ich glaube, ich würde an deiner Stelle mal zu nem KFO (Kieferorthopäden) gehen und mich unverbindlich und grob (also ohne Röntgen usw.) beraten lassen, in welchem finanziellen Rahmen sich so eine Behandlung bewegen würde.... und was er denkt, ob das sinnvoll ist... dann hast du ne bessere Entscheidungsgrundlage.

Mir gehts übrigens mit dem Beobachtungen genau andersrum: seit ich vermehrt darauf achte, fällt mir aur, dass ganz schön viele Menschen keine sooo perfekten Zähne haben, sondern dass die ziemlich krumm und schief stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orlin,

Vor allem weil schöne Zähne einfach Standard sind. Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt und bewusst auf die Zähne seiner Mitmenschen achtet, dann fällt einem erst mal auf, wie verbreitet schöne Zähne überhaupt sind.

Was mir aufgefallen ist, ist nicht nur, wie schöne Zähne manche Leute haben, sondern, seit ich (bringt so eine Behandlung wohl auch mit sich) meinen Gegenübern mal etwas genauer auf die Zähne schaue, auch das Gegenteil: Viele Leute haben irgendwelche Engstände, "schiefe" Zähne oder auch einfach ungepflegte Zähne - so wirklich "perfekt" sind die Zähne der meisten Leute eher nicht.

Aber ich hab irgendwie Angst davor, mit eine Spange einsetzen zu lassen. Ich hab keinerlei Probleme mit den Zähnen (außer den Zahnlücken) und weiß deshalb nicht, ob ich diesen Zustand "opfern" soll.

Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen bzw. eure Ausgangssituationen beschreiben und erzählen, ob ihr letztendlich mit der Entscheidung, "ein Spangenträger" zu werden, zufreiden seit.

Als ich vor der Entscheidung für die Behandlung gestanden habe (bei mir ging es ja nicht "nur" um die Spange, sondern das volle Programm mit GNE und Bimax) habe ich mich auch gefragt, ob ich mir die Spange wirklich noch "antun" will, aber es hat sich gründlich geändert: Das Ding ist einfach Bestandteil des Alltags geworden, und drauf angesprochen werde ich auch kaum. Klar nervt das Ding manchmal - aber da kann ich eigentlich ganz gut mit leben. Also, meines Erachtens, brauchst Du vor 'ner Spange keine Angst zu haben.

Aber besser sprichst Du erstmal mit einem KFO, ob der eine Behandlung bei Dir für sinnvoll oder notwendig erachtet. Dann kannst Du ja immer noch entscheiden.

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten.

@roter pulli

ich weiß, dass eine Ferndiagnose schwierig ist.

Meine Zahnlücken sind einfach überall, würd ich sagen. Vor allem zwischen den Schneidezähnen besteht eine Lücke von ca. 2mm. Die Zahnlücken befinden sich vorwiegend im vorderen Bereich, wobei nicht zwischen jedem Zahn eine Lücke ist. Die sind halt unregelmäßig verteilt und unterschiedl. groß.

@tbytau

Es ist richtig, dass auch viele Menschen unschöne Zähne haben. Aber das hängt vor allem mit der Zielgruppe zusammen, denk ich.

Menschen in meinem Alter (21 +/- 2 Jahre) haben zu ca. 90% schöne Zähne. Und mit schöne Zähne meine ich nicht strahlend weißes Hollywood-Lächeln, sondern einfach lückenlose und korrekt positionierte Zähne.

Gegen verfärbte Zähne vorzugehen, ist, denk ich, einfacher als gegen Lücken bzw. Fehlstellungen.

Aber vielleicht reagiere ich ja auch über und bild mir was ein. Wenn ich mir jetzt "mal eben ne Spange einsetzen lasse", könnte ich das später bereuen (Zähne werden locker, etc.).

Doch wie ihr schon gesagt habt, ein Beratungsgespräch bei einem Kfo wäre wohl das Beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel passieren kann bei einer Zahnspange nicht. Soweit ich weiß, ist aber die Behandlung von zu breiten Kiefern im Erwachsenenalter schwierig, da man eben die Lücken nicht so einfach füllen kann. Womit auch?

Als Alternative wären vielleicht Veneers oder Kompositaufbauten etwas für Dich. Bei Veneers müssen die Zähne allerdings stark beschliffen werden und sie sind teuer. Kompositaufbauten sind günstiger und zahnschonender.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orlin,

schön, dass Du ins Forum gefunden hast! :mrgreen:

Ich würde Dir raten, Dich erstmal bei einem oder mehreren KFO`s zu informieren, was in Deinem Fall überhaupt ratsam/möglich ist! Deine Bedenken kann ich sehr gut nachvollziehen, ich habe mich auch größtenteils aus optischen Gründen für eine Behandlung (ich bin 29) entschieden! Aber vielleicht ist das bei Dir ja gar nicht nötig!?

Also, auf zum KFO!! ;-)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten.

Ich werde mir nächste Woche einen Termin bei einem Kfo geben lassen, für ein Beratungsgespräch.

@Trinity

Ich weiß nicht was Veneers oder Kompositaufbauten sind. Könntest du mir das bitte näher erklären?

@Pippilotta

Die optischen Gründe spielen bei mir natürlich auch eine Rolle, aber mir ist auch die Hygiene wichtig. Mir gefällt es einfach nicht, wenn ich z. B. eine Banane oder Schnitzel esse und alles hängt sich fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

herzlich willkommen und schön das du dich damit auseinandersetzt der erste schritt ist ja somit schon gemacht.

Ich bin auch wegen meiner großen zahnlücken zum kieferortopäden gegangen well ich dachte das gegen den überbiss eh keiner was tun könnte hatte vorher mal ein kieferorthopäde nur mit spange probiert hatte aber dann nicht so funktioniert.

Habe dann meine spange mit 23 bekommen und jetzt gut ein jahr danach ein super ergebnis keine zahnlücken mehr und hatte auch eine op aber wenn du alles selbst zahlst kannst du ja sagen du bist nur am lückenschluß interessiert und das dein biss stimmt und wie gesagt es gibt auch methoden die nicht so sichbar sind aber deswegen auch teurer sind es lohnt sich auf jeden fall sich mehr als nur einen kieferorthopäden anzuschauen.

ich habe sogar mit meiner zahnspange geheiratet klar nervt sie mich manchmal aber es war eine sehr gute entscheidung unbeschwert lachen zu können bitet eine ganz andere lebensqualität auch wenn man schon zuvor ein starkes selbstbewußtsein hat.

Musst aber vorsichtig sein kieferorthopädie kann süchtig machen wenn man erst mal sieht was man alles errichen kann damit:grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:mrgreen: hey!

bei mir war es ähnlich wie bei dir, bin eigentl auch nur zum kfo gegangen wegen einer zahnlücke die mich besonders gestört hat. dass mein kiefer zuwiet zurück steht fällt eigentl. niemandem auf. aber die lücke muss weg, um jeden preis:mrgreen:

joah und jetzt hab ich sie drin.. und ich bin froh, denn ich seh schon unterschiede, und erst jetzt seh ich wie schlimm dass vorher war, hab bekomm langsam einen richtig schönen zahnbbogen :mrgreen:

mit der reinigung hab ich gar keine probleme...

wies nach der spange aussieht weiß ich natürlich noch nicht.

aber im moment kann ich dir nur raten es zu machen, es lohnt sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Orlin

Sorry, hatte den Thread ganz vergessen. Vermutlich wirst Du Dich inzwischen schon über Google informiert haben, was Veneers oder Kompositaufbauten sind, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten.

War nun auch ein paar Tage nicht im Forum.

@Trinity

Auch wenns mittlerweile wieder sieben Tage sind, vielleicht hast du den Thread noch nicht vergessen.

Es wäre nett, wenn du mir erklären könntest, was Veneers und Kompositenaufbauten sind.

Irgendwie verpassen wir uns immer:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orlin,

sorry das ich den Thread nochmal hochhole, aber mich würde Interessieren ob du dich für eine Behandlung entschieden hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden