INA

Hilfe Zahnstein!

34 Beiträge in diesem Thema

ich habe auch schon die suchfunktion benutzt und mich etwas belesen, möchte dennoch aus aktuellem anlaß meine feststellung bzw. frage los werden.

meine probleme mit zahnstein hielten sich bisher in grenzen. seit januar habe ich nun auch im uk meine spange und seit dem zahnstein, aber wie!!! ich putze mit pearls&dents, habe eine mundspüllösung von meiner kfo, benutze interdentalbürsten.

ok, ich bin raucher. mein kaffeekonsum hält sich aber in grenzen.

mehr als einmal bis zweimal im jahr zu pzr ist mir zu teuer und soll ja auch nicht so gut sein mit airflow, zumindest zu häufig nicht.

hat jemand noch ein paar heiße tipps, wie ich der bildung von zahnstein entgegen wirken kann????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Standardtipp ist immer Zahnseide. Benutzt Du die auch?

Leider kann sich bei der Zahnspange auch mehr ablagern, aber eine PZR ist ja nicht gleich notwendig. Normales Zahnsteinentfernen tut es auch und das wird einmal im Jahr von der KK übernommen und ist auch danach nicht so teuer wie eine PZR (weiß aber nicht genau wie teuer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

seit dem ich die klammer habe, bekomme ich auch sehr leicht zahnstein an den unteren schneidezähnen, ich putz da auch gründlichst, aber es kommt trotzdem.. ich rauche nicht und trinke auch kaum kaffee... bei mir liegts eindeutig an der klammer

lg julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ina,

das Problem habe ich auch( an der Innenseite der unteren Schneidezähne).

Mir wird es immer beim KFO "provisorisch" ein bisschen weggemacht.

Allerdings wurde mir auch gesagt, dass der Zahnstein gar nicht soooo schlecht sei, weil er ja auch Karies verhindert.

Wer weiß - vielleicht hätten wir schon Löcher, wenn wir unseren Freund das Zahnstein nicht hätten ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da die Speicheldrüsen direkt in der Nähe der unteren Frontzähne liegen (wo auch immer genau, RAAAAAINER :mrgreen: ), tritt dort automatisch mehr Zahnstein mit Spange auf. Ohne zwar auch, aber dann kann man ja auch besser putzen. Ich habe bei meiner Kfo eine PZR-Pauschale für die gesamte Behandlung von 237,- bezahlt, jedesmal wenn ich komme, machen die alles komplette sauber. Und das merke ich auch. Ich hatte ja direkt vorher schon mal Brackets und hab da nur alle 3-4 Monate eine PZR gehabt, das hat man aber auch gesehen, völlig versaut. Da hab ich pro Sitzung 37,- bezahlt, war aber kein Airflow, das kann ich auch nicht ausstehen. Ich denke mal, hauptsache der Zahnstein ist weg, egal wie.

LG

Pusteblume

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wo auch immer genau, RAAAAAINER :mrgreen:

ruuuuhig, brauner 8) die dinger liegen unter der zunge und enden auf den sog. carunculae. zunge an den gaumen, mit den fingern kräftig von aussen unten gegen den mundboden drücken - dort wo's jetzt rausspritzt, sind die ausführungsgänge zu finden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das is' ja wie bei den Schlangen. Schon mal getestet ?

:mrgreen:

dass die threads immer gleich ausufern müssen, sobald du dich einmischt :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, hab den Rüffel verstanden....;-)

Zurück zum Thema:

Kann Zahnstein auch von Nahrungsmitteln kommen? Z.B. kalkhaltiges Wasser aus Kaffee oder Tee, Bananen, Milchprodukte, eher basischen Sachen ?

Die-sich-ab-jetzt-mit-Fremdthemen-Zurückhaltende....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo, das kann in der tat von kalkhaltigen dingen verstärkt werden, in erster linie natürlich durch wasser. aber auch ausdauersportler, die CO2 in grossen mengen abatmen, haben in der regel mehr zahnstein als unsportliche ;)

aber wie schon irgendwo erwähnt: zahnstein ist nicht wirklich was schlimmes, und verhindern lässt er sich eh nie ganz. zweimal im jahr zur professionellen zahnreinigung reicht völlig aus; das (von der kasse bezahlten) reine zahnsteinkratzen hilft da im übrigen kaum was, denn da wird die zahnoberfläche nach dem entsteinen nicht poliert und das zeuch iss schneller wieder da, als man es weggemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das is' ja wie bei den Schlangen. Schon mal getestet ?

:mrgreen:

ich lieg unter`m tisch... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

nee mal im ernst, bei mir klappt das nicht!! (allerdings tut mir jetzt vor lauter rumdrückerei der kiefer weh und mein mir gegenübersitzender kollege guckt mich auch schon im minuten-takt ganz irritiert an!!) *lach*

und um nochmal zum thema zu kommen! Ich hab auch den mega-zahnsteinbefall (hatte ich auch schon vor meiner zahnspange), sobald der entfernt wird, bildet er sich ganz schnell wieder neu! das nervt ganz schön!!

ach und danke, dass ihr meinen thread gelöscht habt! man kann sich ja mal vertuen... ähäm...!! :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das (von der kasse bezahlten) reine zahnsteinkratzen hilft da im übrigen kaum was, denn da wird die zahnoberfläche nach dem entsteinen nicht poliert und das zeuch iss schneller wieder da, als man es weggemacht hat.

Kann ich bei mir nicht bestätigen. Für gewöhnlich hält das Zahnsteinentfernen der KK bei mir 2 Jahre und dann ist es auch nicht viel. Aber vielleicht bin ich da auch gesegnet - mit Zahnseide habe ich es nämlich auch nicht so :-).

Woran liegt denn das eigentlich? Normalweise sagt man ja, dass an den UK-Frontzähnen am meisten Zahnstein ist, weil dort auch die Speicheldrüsen sind. Daraus müsste man ja schlussfolgern, dass man durch mehr Speichel auch mehr Zahnstein bekommt. Ist aber bei mir genau das Gegenteil - ich habe eine richtig hohe Speichelproduktion (die KFO hatte Probleme meine Zähne während des Bracketklebens trocken zu halten), aber fast kein Zahnstein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also seit ich die brackets habe, wurde mir empfohlen, mindestens alle 6 monate eine pzr zu machen. jetzt habe ich nach 6 monaten eine gemacht, der zahnstein am unterkiefer war echt schlimm (oben war dafür nur wenig) mir wurde gesagt, ich neige durch sehr guten speichelfluss mehr zu zahnstein neige, wodurch ich aber auch fast nie karies habe. wie auch immer, deswegen soll ichs alle 3-4 monate machen lassen. bei meinem zahnarzt (in wien) gottseidank pro sitzung (ca 45 minuten hats letztes mal gedauert) nur 55 euro, das geht einigermaßen.

empfohlen wurde mir außerdem fleißig (noch fleißiger als vorher ;)) mit dentalbürstchen schrubben (einmal am tag - abends - das interdentalbürstchen zu verwenden reicht, dafür aber gründlich) und dieses VOR der normalen zahnbürste zu verwenden. (vielleicht wissen das eh alle, ich habs davor aber immer falsch gemacht). und ich habe auf empfehlung des kfo eine spezielle "ortho"-zahnbürste gekauft, speziell für spangenträgerInnen.

ist wahrscheinlich eh alles ein alter hut ;)

achja, wie ich zahnseide trotz brackets und bögen benutzen soll ist mir ein rätsel :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achja, wie ich zahnseide trotz brackets und bögen benutzen soll ist mir ein rätsel :confused:

hi franka,

es gibt so zahnseideneinfädelhilfen oder du nimmst floss, da ist eine stelle normalerweise verstärkt, mit der man bei den zahnzwischenräumen reinkommt, du fängst dann unter dem bogen an und kannst dann die zahnseide hinter dem bogen hin- und herbewegen. (ob das jetzt verständlich war:confused: )

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das heißt man hat eine einfädelhilfe, womit man die zahnseide unter dem bogen durch jeden zwischenraum holt? da klingt floss noch einfacher..

aber ich glaaaube, dass es mir jetzt klar ist. danke :)

wie oft macht ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am anfang der kfo-geschichte habe ich es ganz brav jeden abend gemacht. hab mir dann einen elektrischen flosser besorgt und hab des dann auch schon mal morgens gemacht, weil das schneller geht. zur zeit mach ich's gar nicht, weil ich ja grad die op hinter mich gebracht hab und den mund net soooo weit auf krieg.

sehr hilfreich war/ist für mich auch eine einbüschelzahnbürste, finde ich angenehmer als die interdentalbürstchen (mit denen ich eh nicht zwischen die zähne komme ...).

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke! ich werde mal erforschen, was es da so alles gibt am markt..

die op hab ich leider noch vor mir.. :( gratuliere, dass du's überstanden hast!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ist denn ein elektrischer Flosser???:?:

Neben dem Handy und der Schallzahnbürste ein weiteres seltsam vibrierendes Gerät. Nur dass da vorne so ein flexibler Kunststoffstift heraussteht, der sich mehr oder weniger selbständig durch die Zahnzwischenräume bewegen und diese reinigen soll.

Gibt es z.B. von Waterpik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zu der PZR..Kann mir jemand erklären was da genau gemacht wird??? ich habe noch keine Brackets ..werde aber bald welche bekommen..

Ich bin der Meinung ,dass ich noch nie eine PZR von meinem Zahnarzt gemacht bekommen habe??

Das würde meine echt schlechten Zähne vllt erklären und meine vielen Probleme trotz guter Zahnpflege ...

Den Zahnhalskaries bekomme ich nicht mehr weg..ICH bin am Verzweifeln..

Macht das jeder Zahnarzt und wenn nicht kann mir jemand einen Zahnarzt im Raum frankfurt oder Main Taunus Kreis empfehlen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten

Liebe Grüsse

natalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was da gemacht wird?

Es wird mit nem Ultraschallgerät der Zahnstein entfernt. Das Ding hat (unprofessionell erklärt) so eine Metallspitze die sich mit Ultraschallgeschwindigkeit bewegt und alle Zahnbeläge wegmacht.

2. Variante ist mit nem "Mini-Kärcher" - also nem Gerät, das feines Salz und Wasser abgibt und so die Zähne reinigt.

Wenn die Beläge weg sind wird noch gründlich poliert.

Als letztes kommt dann noch ein Fluor(id?)-Lack drauf.

Fertig.

Ich denk mal das macht jeder Zahnarzt - bzw eigentlich eine MundhygieneAssistentin dort.

Auf jedenfall merkt man es wenn es gemacht wird - man muss sich (denk ich immer) nen Termin dazu ausmachen - ausserhalb der normalen Behandlung.

Ich find sehr toll und auch nicht unangenehm (das nur nebenbei).

Die Frage ist ob du Zahnbeläge siehst ... wenn ja unbedingt den Zahnarzt auf eine PZR ansprechen.

Vor dem Bracketkleben wird das üblicherweise vom KFO (oder seiner Assistentin) gemacht.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super vielen Dank...

Also ich hatte als Kind und Teenager auch schon Brackets und ich bin der Meinung das wurde bei mir noch nie gemacht .

Auch mein derzeitiger Zahnarzt hat das noch nicht gemacht...

Gut zu wissen dass dies vor dem bracketleben gemacht wird...Dann bruache ich mir jetzt keinen Zahnarzt mehr zu suchen..:-)

Vielen Dank & Lg

natalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden