papasrobin

Besuch im Krankenhaus von den Kindern

Nächsten Freitag ist :???: ( endlich) meine OP in Hannover. Ich habe auch schon alle Vorbereitungen abgeschlossen. Unsere Kinder sind für das OP Wochenende bei Verwandten untergebracht, damit mein Mann Zeit für mich hat.

Nun muss ich ja ca. 8 Tage im Krankenhaus bleiben, ich glaube ich werde meine Kinder sehr vermissen. Meine Frage ist nun, ist es vertretbar, wenn die Kinder ( 5 Jahre / 10Monate) mich im Krankenhaus besuchen? Wie habt ihr das gemacht ?

Ich bin es gewohnt, meine Kinder mal 2 Tage nicht zu sehen, weil ich voll berufstätig und auch öfter mal auf Workshops oder Messen bin. Aber eine Woche ist schon lang.Trotzdem habe ich halt Angst, das die Kinder eine Schock kriegen, wenn sie mich ( oder auch andere Patienten ) so sehen.

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also ich kann nur von meiner OP berichten. Ich hatte nur ein Tag auf der ICS (Intermediate Care Station) eine Magensonde in der Nase. Diese wurde aber gezogen, als ich wieder in mein Zimmer auf der Kiefer-Station gekommen bin.

Mein Gesicht war die ersten 3 Tage sehr geschwollen. Von da an ging es dann aber ruckartig innerhalb eines Tages ziemlich zurück.

Wenn ich von mir ausgehe, denke ich, dass es keinen Schock für deine Kinder sein wird. Du kannst ihnen die Schwellung ja erklären und dass dies bald komplett weg sein wird. Und mein Neffe (3 Jahre alt) hat mich am 4 Tag nach der OP auch mit Schwellungen sofort erkannt und war auch nicht geschockt oder so.

Und bei mir im Krankenhaus, gab es eine spezielle Station für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Von daher denke ich werden auch deine Zimmernachbarn nicht allzu schlimm aussehen.

Zumal du deinen Besuch wahrscheinlich sowieso nur kurz in deinem Zimmer empfängst. Ich bin mit meinem immer aus dem Zimmer ins Cafe oder in den Krankenhauspark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo papasobrin,

am selben Tag wie ich wurde eine Frau operiert, die auch Kinder hatte. Sie hat uns erzählt, dass ihre Kinder sie erst gar nicht wiedererkannt haben und gesagt haben: "Das ist nicht die Mama."

Ich will dich damit jetzt wirklich nicht entmutigen oder so! Kann auch sein, dass das ein Ausnahmefall war.

Aber ich würde die Kinder sicherheitshalber erst nach 3-4 Tagen kommen lassen, wenn deine Schwellung schon wieder am Abklingen ist...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo May, hallo Bud,

danke für eure Antworten. Letzendlich muss ich ja wirklich erst einmal sehen, wie es mir geht. Ich dachte mir auch, dass die Kinder mich frühstens am 4 Tage besuchen. Warten wir mal ab.

Heute ist ja wunderschönes Wetter, das lenkt ein bischen von der ganzen Aufregung ab.

Sonnigen Sonntag

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Daniela !

Ich habe ja auch einen Sohn und ich wollte ihm vor der OP die ganze Prozedur mal erklären, was da so passiert und ihm auch Bilder hier aus dem Forum zeigen, damit er das mit der Schwellung schon weiß und die Ausmaße erahnen kann. Hoffe , daß er dann nicht so geschockt ist, wenn er mich dann sieht, denn daß er mich besuchen kommt, möchte ich auf jeden Fall. Gut, mein Sohn ist auch schon 12, deshalb denke ich, daß das nicht so das Problem wird !

Vielleicht sollten Deine Kinder halt nicht gleich den ersten Tag kommen, wenn da noch Schläuche rumhängen und man von der Narkose noch so geschwächt ist.

Wünsch Dir alles Gute

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo daniela,

ich hatte die op am 16.3. und vorher ähnliche sorgen. vielleicht macht es dir mut, wenn ich dir schreibe, dass mein sohn(12) mich bereits am ersten nach-op-tag besucht hat und zwei tage darauf wieder. ohne einen schock zu bekommen!

ich hatte allerdings zuerst meine eltern eingeladen, mich anzuschauen und den jungen dann notfalls "vorzubereiten". der nette anästhesist schlug auch vor, sonst ein foto zu machen und dies schonmal zu zeigen, damit die kinder nicht so überrascht sind. im allgemeinen überwiegen wohl aber freude und neugier bei den lieben kleinen.

ich jedenfalls habe mich über den besuch sehr gefreut und wäre ohne den wohl auch sicher nicht so schnell wieder fit gewesen (durfte am 4.tag nach hause).

dir alles gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für eure Antworten. Es macht mir echt Mut zu hören, dass es die Kinder doch recht gut verkraften. Natürlich werde ich den Besuch erst zulassen, wenn die ganzen Schläuche weg sind.

@Zima

Wo und vor allem was wurde bei Dir operiert. Ich rechne ja mit 8 Tagen Krankenhaus bei meiner Bimax. Hoffe bin Ostern wieder zu Hause.

Sonnige Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

liebe daniela,

bei mir wurden sowohl ober- als auch unterkiefer verlagert und es hiess auch erst, ich solle sieben bis zehn tage im krankenhaus bleiben. hatte aber vorher hier schonmal gelesen, dass das auch kürzer geht. ; )

hatte selbst keine drainagen oder andere schläuche in mir, als ich aufgewacht bin. meinen sohn hat vor allem das eis amüsiert, das ich wie in einem zahnarzt-comic an den backen hatte. dabei hatte er vorher richtig angst, mich nicht wiederzuerkennen. da war dann nix mehr von übrig.

nur mut!

liebe grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Daniela,

meine jüngere Tochter ist 3 Jahre alt. Sie hat mich 2 Tage nach der letzten OK-Op schon besucht. Im ersten Moment war sie etwas verstört, das hat sich jedoch schnell gelegt und zum Schluss wollte sie nicht mehr gehen. :cry:

Als ich vor 4 Jahren meine Bimax hatte, wurden die Schläuche am dritten Tag gezogen. Diesen Moment würde ich abwarten.... sieht schon besser aus. ;-) Danach ist alles egal, denn die Schwellung geht sowieso nicht von heute auf morgen weg. Kinder sehen über das Äußere zum Glück schnell weg, wenn sie es vorher auch gnadenloser bemerken... "Mama, warum hast du so ein dickes Gesicht?" "Kannst du das nicht essen? Hast du die Zähne kaputt?" usw.

In den ersten drei Tagen ist man eh froh, wenn man einfach nur da liegen darf. Ab dem dritten Tag sieht die Welt schon anders aus.

Alles Gute!!! Möge alles so werden wie du dir es wünscht!

Gänseblümchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch allen für die Aufmunterung. Bin ja nicht die erste die eine Bimax kriegt, und bestimmt auch nicht die letzte.

Bis Ostern

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Manfred, und natürlich alle anderen

danke für die Unterstützung. Bin noch in der MHH, komme aber morgen nach hause.

Lieber Manfred ich wünsche dir für deine OP alles alles Gute. Es ist nicht leicht, aber auch nicht so schlimm wie andere Dinge im Leben.

Gruß Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey Manfred, und natürlich alle anderen

danke für die Unterstützung. Bin noch in der MHH, komme aber morgen nach hause.

Lieber Manfred ich wünsche dir für deine OP alles alles Gute. Es ist nicht leicht, aber auch nicht so schlimm wie andere Dinge im Leben.

Gruß Daniela

Hallo Daniela

Freut mich, daß Du alles überstanden hast und vielen Dank für die nette Antwort.

Wird schon werden:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden