schlimm

Zahn ziehen zur Mittellinienkorrektur?

Hallo liebes Forum,

ich habe nochmals 2 Fragen:

Bei mir wurde als Kind im Unterkiefer der vorderste Backenzahn gezogen, weil wohl nicht genügend Platz für alle Zähne war.

Jetzt, als Erwachsener, bin ich wieder in kieferorthopädischer Behandlung, diesmal aber das volle Programm: 2 Jahre feste Spange, Kiefer-OP wegen Unterkieferrücklage usw. Also all das, was ihr hier auch vor euch oder auch schon hinter euch habt.

Ein KFO hat die Vermutung geäußert, dass meine jetzige Unterkieferrücklage eventuell an dem zu früh gezogenen Zahn im Kindesalter liegt, der Kiefer hatte somit ja keine Veranlassung, größer zu werden bei der verringerten Anzahl der Zähne.

Jetzt meine Fragen:

1. Kann das sein, dass meine heutige Situation an diesem einen gezogenen Zahn zurückzuführen ist? :-?

2. Beim Beratungsgespräch mit dem Kieferchirurgen meinte dieser, er würde mir den nochmal einen Zahn im UK ziehen lassen, damit die Symetrie wieder hergestellt werden kann, vermutlich dann wohl auch den ersten Backenzahn, nur eben auf der anderen Seite. Er sagte auch, mit verschobenenr Mittellinie und somit auch 2 nicht auf der selben Ebene sitzenden Schneidezähne, könnte er gar nicht operieren.

Ist es wirklich das Beste, mir diesen Zahn ziehen zu lassen? Kann sich das negativ auf mein Profil/Gesichtsform auswirken?

Sorry, dass ich soviele Themen starte, die eventuell recht ähnlich sind, aber ich bin im Moment schwer verunsichert und möchte irgendwie versuchen, mit eurer Hilfe mir eine Meinung zu diesen ganzen Vorschlägen zu bilden!

Schonmal danke und viele Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey du,

keine Angst: Das Forum ist da um Fragen zu stellen ;)

Ist ja immerhin alles keine Kleinigkeit!

Ich kann nicht soviel sagen, außer...

Er sagte auch, mit verschobenenr Mittellinie und somit auch 2 nicht auf der selben Ebene sitzenden Schneidezähne, könnte er gar nicht operieren.

..., dass meine Mittellinie auch verschoben war und ich trotzdem operiert wurde. Im Nachhinein hat man den Kiefer dann nochmal mit Gummis fixiert und nach nun gutem Gummis tragen ist meine Mittellinie korrekt und die Zähne stehen gut...

Mag sein, dass es von Fall zu Fall unterschiedlich ist, aber ich wollte dir mal meinen schildern..

viele grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo waiter,

danke für deine Antwort. :-)

Hattest du denn auch eine ungerade Zahl an Zähnen in einem Kiefer? Oder wodurch hat sich bei dir die Mittellinie verschoben?

Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne..bei mir sind alle Zähne noch soweit vorhanden wie es sein soll (außer Weisheitszähne mittlerweile ;).

Der Grund war glaube ich einfach ein schiefer Kiefer ^^ Zumindest ließ sich das durch die Gummis jetzt nach der OP gut richten!

Gruß

und berichte mal weiter wenn es was neues gibt.

P.S. Wenn dir die Sache deines Ortopäden zu spanisch vorkommt kannst du ja auch mal eine 2. Meinung einholen....viel glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Waiter,

ja, die Methoden meines KFO kommen mir allerdings mittlerweile etwas spanisch vor :???:

Ich habe jetzt ja aber die Behandlung schon begonnen (seit 4,5 Wochen), ohne vorher einen Einblick in meinen HKP zu haben...Den habe ich bis heute nicht bekommen... Dafür könnte ich mir mittlerweile echt in den A... beißen! Ich werde nie mehr so naiv an solche Sachen rangehen! :evil:

Meinst du, man kann jetzt trotzdem noch eine 2. Meinung eines KFO's einholen und eventuell auch noch den KFO wechseln?

Grüße,

waiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst wahrscheinlich die 2 Meinung eines anderen KFO selbst bezahlen müssen.

Aber an deiner stelle würd ich das tun, da dir wie gesagt etwas Spanisch vorkommt.

Den HK Plan kannst du dir immer noch geben lassen, und den muss er dir zeigen laut Gesetz (https://www.datenschutzzentrum.de/medizin/arztprax/dsrdpat2.htm#5), ausnahmen bestätigen die Regel.

Also gut durchlesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß natürlich nicht inwiefern du eine 2. Meinung selbst bezahlen musst, aber sind Beratungsgespräche nicht normal kostenlos ?!?!

Ansonsten würde ich getreu dem Motto handeln: Es geht um deine Gesundheit und gerade im Gesicht sollte man kein RIsiko eingehen!

Die Behandlung lässt sich bestimmt auch woanders noch weiterführen, aber vielleicht macht dein KFO ja auch das Richtige und du kannst ruhig und mit Sicherheit weiter zu ihm gehen :)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo schlimm,

würde an Deiner Stelle auf SOFORTIGER Aushändigung Deiner Unterlagen bestehen. Es ist letztlich komplett wurscht, wem er sie schon geschickt hat - er muß sie haben, Du bist sein Patient und hast ein RECHT darauf sie zu bekommen. In Wahrheit gibt es da nicht mal eine Diskussion!

Und wenn er Dir trotz deutlicher Forderung (ich schreibe bewußt nicht Bitte) nicht binnen 14 Tagen geben kann oder will, kannst Du Dir den Rest denken!

Übrigens habe ich meinen von der Ärztin direkt per Post bekommen...

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr,

danke für eure Antworten!

ich habe es jetzt tatsächlich geschafft, mir meinen HKP zu besorgen.

Also, hier steht:

Diagnose:

OK: Frontengstand, Rotation einiger Zähnchen und Proklination eines Zahns. Was heißt Proklination?

UK: Platzmangel für 2 Zähne, Rotation einiger Zähne und Retroklination eines Zahns. Was heißt Retroklination?

Distalokklusion, große sagittale Stufe.

Therapie:

OK: Auflösen des Frontengstandes, Derotieren, Retroklination

UK: Einordnen, Derotieren, Proklination

Kombiniert KFO-KC Therapie

Verwendete Geräte: Platten, Multiband OK und UK, Retentionsgeräte

Und wie gesagt, im UK fehlt mir ein Prämolar, deswegen ist bei mir die Mittellinie verschoben.

Kann mir vielleicht einer der Kieferorthopäden hier im Forum etwas dazu sagen? Ist es sinnvoll, einen 2. Prämolar in meinem Fall im UK zu ziehen? Oder lassen sich die Zähne im Unterkiefer tatsächlich durch diese Dehnplatten einordnen?

Das wäre nett! :-)

Danke und Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ,

ich würde mich auf jedenfall mit der KK in Verbindung setzen . Schildere deine Skepsis und frage ob du einen anderen KFO um seine Meinung bitten kannst . Das muß ja nicht heißen das du den KFO wechselst , was bei meiner KK nur mit deren Erlaubnis geht.

Oder du stellst dich mal in einer Uni vor und läßt dich dort mal beraten.

Sich genau zu informieren bedeutet zwar manchmal einiges an Aufwand , aber das ist immer besser als sich hinterher über Dinge zu ärgern die du dann nicht mehr ändern kannst.

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich war gestern beim Zahnarzt und er hat mir den rechten 4er gezogen. Jetzt fehlen mir also beide 4er im UK (im Oberkiefer sind alle Zähne da).

Das Zahnziehen war nicht so schlimm, allerdings finde ich die meine Zahnlücke ist RIIIEESIG und ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass sich die restlichen Zähne da irgendwann so einordnen, dass alles schön in der Reihe ohne allzu große Lücken dazwischen steht! :-?

Wie funktioniert das eigentlich, schieben sich die Frontzähne einfach so in diese Lücke oder brauchts da irgendwelche "Spezialgeräte" (Gummizüge o.ä.)?

Und dann ist mir immer noch nicht klar, wo ich nach meiner UK-OP eigentlich hinten aufbeiße, wenn der ganze Kiefer nach vorne geholt, bzw. verlängert wird, verändern sich doch die Kontaktpunkte, hängen dann meine beiden letzten oberen Backenzähne quasi in der Luft? Oder beißen ins Zahnfleisch? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Aber es muss ja irgendwie funktionieren, nachdem es hier Leute gibt mit einer Frontzahnstufe von 10 mm und mehr... (Bei mir sinds glaube ich 8 oder 9).

Vielleicht kann mir das ja jemand erklären :roll:

Danke und liebe Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, ich war gestern beim Zahnarzt und er hat mir den rechten 4er gezogen. Jetzt fehlen mir also beide 4er im UK (im Oberkiefer sind alle Zähne da).

Das Zahnziehen war nicht so schlimm, allerdings finde ich die meine Zahnlücke ist RIIIEESIG und ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass sich die restlichen Zähne da irgendwann so einordnen, dass alles schön in der Reihe ohne allzu große Lücken dazwischen steht! :-?

Wie funktioniert das eigentlich, schieben sich die Frontzähne einfach so in diese Lücke oder brauchts da irgendwelche "Spezialgeräte" (Gummizüge o.ä.)?

huhu...

also, bei mir wurde auch ein zahn gezogen (meine mittellinie ist auch verschoben)! die lücke kam mir auch recht groß vor, jetzt nach 2,5 monaten sieht man aber schon den unterschied! die lücke ist zwar noch da, aber kleiner als vorher... bin mal gespannt, wie lang es noch dauert, bis sie ganz weg ist!! habe übrigens eine gummikette eingesetzt bekommen!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pippilotta,

danke für deine Antwort, das beruhigt mich sehr, dass die Situation bei dir die selbe war/ist! :-)

Wie darf ich mir denn Gummiketten vorstellen? :???:

Liebe Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ schlimm

hast ja von janet schon einen tipp bekommen...

also, ist gar nichts schlimmes! hilft, um die lücke schnellstmöglich zu schliessen! ich merke die gummikette so gar nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

war heute morgen beim KFO und auf mein ständiges Fragen, Drängeln, Nerven hin hat er mir heute einen schönen starken Bogen und eine ordentlich gespannte Kette angebracht :-)

Ich hoffe, die Schmerzen halten sich in Grenzen.

Bin schon gespannt wie schnell sich jetzt meine Lücke schließen wird... :-)

ach, da fällt mir noch was ein: Springen diese Ketten eigentlich gerne mal raus? Muss ich aufpassen beim Zähneputzen oder so (ich putze elektrisch)?

Danke und Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach, da fällt mir noch was ein: Springen diese Ketten eigentlich gerne mal raus? Muss ich aufpassen beim Zähneputzen oder so (ich putze elektrisch)?

huhuu...

also ich putze auch elektrisch und da ist bis jetzt noch nichts rausgesprungen! hab die gummikette schon ne weile und sie hat bis jetzt alles mitgemacht! :mrgreen:

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schlimm,

mir ist noch nie ne Kette rausgesprungen, (nur der Arzthelferin beim reinmachen) und ich pass auch nicht besonders auf, putz ganz normal...

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne ich glaub auch nicht, dass die rausspringen - ist mir noch nicht passiert.

aber die stehen ja unter ner gewissen spannung und wenn du draufkommst erhöht sich doch eigentlich die spannung - also nix mit rausspringen - das würdens doch nur tun wenn sie lockerer werden...

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alle:

Okay, vielen Dank für eure prompten Antworten, dann kann ich ja wieder drauf los schrubben, gleich gibts nämlich mittag essen, mjamjam :mrgreen:

Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden