ich melde mich jetzt hier mal mit einem etwas merkwürdigen problem, das mir gestern abend aufgefallen ist...

mir wurde zu beginn meiner kfo-behandlung (also vor ca. 2,5 monaten) ein zahn im ok gezogen! das ziehen an sich war eine ganz schöne prozedur, weil die wurzel abgebrochen ist (bin mir aber auch nicht so sicher, ob das am zahnarzt lag... :???: ) kenne mich hier nicht so mit den bezeichnungen aus, aber es handelt sich um den zahn, der gleich nach dem eckzahn kommt! soweit ich weiß, ist es eigentlich kein problem, diesen zahn zu ziehen?! bei mir hat`s jedenfalls fast eine std. gedauert, weil mein zahnarzt noch ewigkeiten drin rumgestochert hat und wurzel-stückchen "gesucht" hat... soviel dazu! die anschliessende röntgenaufnahme hat dann aber scheinbar gezeigt, dass alles raus ist (ich selbst hab die aufnahme nicht zu gesicht bekommen)!

gestern abend beim blick in den spiel stellte ich ein kleines knübbelchen an der lücke (oben am zahnfleisch) fest - sieht aus wie ein pickel! hab`s angefasst und es ist recht hart! meine frage: WAS IST DAS??? hab sowas noch nie gehabt und hab jetzt angst, dass das ein stück wurzel sein könnte??!! wenn ja - was dann? die lücke ist ja schon ungefähr zur hälfte kleiner und ich will nicht, dass das jetzt aufgeschnitten werden muß oder sonstige horrorszenarien!

das thema passt vielleicht nicht ganz hier hin, aber vielleicht kann mir ja trotzdem einer helfen! rainer ist doch zahnarzt oder?

achso, ich hab keine schmerzen daran, merke es so gar nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wenn es ein Knochen oder Zahnsplitter ist, wird der einfach rausgezogen, das ist keine große Sache. Wenn sich das allerdings entzündet ist das natürlich nicht so toll. Schau mal beim Zahnarzt vorbei oder frag den KFO.

Tut das denn weh?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nee, tut überhaupt nicht weh! ist auch nichts entzündet oder so, ich hab`s halt nur gesehen, aber sonst merke ich es nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pippilotta,

ich drück dir die Daumen, dass das nix schlimmes ist! Aber ich glaube, wenns nicht weh tut, dann ist das bestimmt auch halb so wild!

Aber apropos Zahnlücke, mein Zahn wurde ja vorgestern gezogen. Ist das normal, dass es nach 2 Tagen noch so ein bisschen zieht? Vor allem wenn ich mit der Hand auf die Stelle am Kinn drücke, tut es etwas weh, als hätte ich dort eine drauf bekommen.

Wenn ich mir den "Krater" im Spiegel angucke, meine ich die Wurzel des danebenliegenden Zahns zu sehen, kann das sein?? Sah die Lücke bei dir am Anfang auch so schlimm aus? :-?

Sorry, wollte jetzt eigentlich nicht von meinem Lückenproblem anfangen!

Deine Lücke ist bestimmt bald zu und dein Zahnarzt sagt dir bestimmt, dass da nix dramatisches ist, wirst sehen! :-)

Viele liebe Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo schlimm,

hmm, wenn ich mich recht erinnere, dann hat das bei mir auch einige Tage gezogen.... also ist wohl eher normal. Ist ja auch ein ganz schönes Loch, das durch die Extraktion entsteht...

wünsch dir, dass der Schmerz schnell vorbeigeht.

und dir, pippilotta, natürlich auch, dass das nix wildes ist. Ich glaub, ich würde da trotzdem den Zahnarzt aufsuchen, wenn es für dich nicht zu umständlich ist, denn dafür ist er ja da... und wenn er dir sagt, dass nix ist, dann kannst du wenigstens beruhigt sein... :-)

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh ihr seid so lieb alle! :grin:

wahrscheinlich ist es wirklich am besten, nochmal einen zahnarzt aufzusuchen! nur würd ich nicht mehr so gern zu dem gehen, wo ich bisher war, weil ich schon länger nicht mehr so viel von ihm halte...

@schlimm: ich hatte das auch in den ersten tagen! ist ja auch ne recht große wunde, die erstmal verheilen muß! meine lücke kam mir anfangs auch riesig vor! aber meine ist im ok, also kann ich nicht immer so direkt drauf gucken! die wurzeln vom "nachbar"-zahn konnte ich aber nicht sehen! wart mal ein paar tage ab, dann legt sich das ziehen auch wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pippilotta,

ich denke auch, es ist das Beste, du gehst einfach nochmal zu deinem Zahnarzt, der wird dich bestimmt beruhigen!

Und danke dir, es beruhigt mich immer ungemein, zu hören, dass es anderen genauso geht/ging wie mir! :-)

Liebe Grüße,

schlimm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und danke dir, es beruhigt mich immer ungemein, zu hören, dass es anderen genauso geht/ging wie mir! :-)

das kenne ich nur zu gut... ;-) ich war total happy, als ich hier leute gefunden hab, die auch eine lingual-spange haben... hihi... da fühlt man sich nicht mehr so allein! :roll: aber dafür gibt`s das forum ja!

wenn du nochmal fragen hast, schick mir ruhig ne pn!

lg

pippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Bei mir wurden auch 2 Zähne im OK gezogen, beide 6er. Das waren und sind auch immer noch riesige Lücken. Wie bei dir ist auf einer Seite ein Stück Wurzel abgebrochen, welches rausgeporkelt werden musste.

Das Ziehen ist nun 10 bzw. 8 Wochen her.

Auf der einen Seite hatte ich kurze Zeit danach so eine geschwollene, aber harte Stelle an der Wunde (also so an der Seite der Lücke - wie du es beschrieben hast), diese Stelle ist aber einfach irgendwann verschwunden.

Auf der anderen Seite hat sich vor kurzem auch so ein Knubbel gebildet, ganz plötzlich, tut nicht weh, und auf dieser Seite war keine Wurzel abgebrochen.

Ich hab von einem Bekannten gehört, dass das wohl zum Heilungsprozess gehört. Da es auf der anderen Seite irgendwann von alleine wieder weggegangen ist, hab ich mir nicht weiter Sorgen gemacht.

Aber um ganz sicher zu gehen, solltest du natürlich zum Zahnarzt gehen. Der kann dir im Gegensatz zu uns im Forum, ja auch in den Mund schauen 8)

Mach dir bis dahin nur nicht so viele Sorgen! Solange es nicht wehtut denke ich wird es schon nichts schlimmes sein.

Lass von dir hören, wenn du beim Zahnarzt warst.

Liebe Grüße, Janine :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mein problem ist, dass mir ein eckzahn fehlt.der sich hinter meinen schneidezähnen befindet. dafür wurden meine zähne mit hilfe einer zahnspange auseinander geschoben, damit eine lücke entsteht. mittlerweile wurde er auch durch eine kleine op freigelegt.

vor ein paar tagen war ich bei meinem zahnarzt und der hat gemeint, dass das total falsch gemacht wurde. ich war :???: der zahnarzt meinte , dass der zahn so freigelegt werden muss, dass man ihn sehen kann, was man bei mir nicht kann, denn er befindet sich immer noch unter ca.0.2 mm zahnfleisch.dadurch bewegt sich der zahn nicht so schnell, also es wäre besser wenn man ihn gleich ganz freilegen würde, weil es dann viel schneller voran gehen würde.

darauf habe ich dann auch gleich bei meinem kfo nachgefragt, ob es denn sein kann und der meinte das es so gemacht werden muss, jetzt weiß ich nicht mehr was ich machen soll bin sehr durcheinander.

kann mir vielleicht jemand sagen, was ich jetzt machen soll?

hat jemand erfahrungen mit freilegung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden