mayi

Schneidezahn nach OP nach unten "gesunken"

Hallo,

ich hatte vor fast 6 Wochen eine Bimax. Heute ist mir aufgefallen, dass mein linker Schneidezahn um ca. 2 mm weiter "unten" ist als der rechte. Vor der OP war das noch nicht so.

Woram liegt das und kann man das mit der Zahnspange beheben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo mayi,

herzlichen Glückwunsch, dass Du die schlimmsten Klippen umschifft hast! Von jetzt ab geht es nur bergauf! Wie sieht es mit dem Gefühl in der Unterlippe aus?? Passen die Zähne gut aufeinander und was machen die Schwellungen und blauen Flecken im Gesicht??

Zu Deiner Frage: Es ist gut, dass Dir eine veränderte Zahnstellung auffällt. Für das veränderte Erscheinungsbild sind mehrere Faktoren verantwortlich. Wahrscheinlich wurde im Rahmen der bimaxillären Operation auch eine neue vertikale Positionierung der Schneidezähne erreicht, ggf. erfolgte auch eine Kippung der Kauebene, so dass ein anderes Aussehen der Schneidezahnreihe folgte. Andererseits ist es möglich, dass sich ein Bracket gelöst hat oder durch den Einsatz von Gummizügen eine ungewollte Verlängerung des einen Schneidezahnes eintrat.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bitte Deinen Kieferorthopäden fragen und die Zahnspange kontrollieren lassen.

Viel Glück!

P.S: Eine Zahnstellungskorrektur von 2 mm ist kein sehr großes Problem - don`t woory - be happy!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Eigentlich wurde mir gesagt, dass der OK lediglich nach vorne verlagert wurde.

Und ein Gummi war nur einen halben Tag lang an dem Zahn befestigt.

Aber ich werde auf jeden Fall beim KC nachfragen (bei meiner KFO bin ich zur Zeit leider nicht).

Aber wenn diese Korrektur kein Problem ist, dann bin ich ja beruhigt :-)

Die Schwellung ist leider immer noch sichtbar und ich habe auch das Gefühl, dass sich im Moment nicht viel tut (obwohl ich Traumanase und Lymphomyosot nehme). Sollte ich vielleicht mal zur Lypmhdrainage gehen? Oder ist das nach 6 Wochen ganz normal?

Bezüglich Taubheit bin ich zum Glück sehr glimpflich davongekommen. War von Anfang an am UK- und Kinnbereich kaum taub. (Dafür hatte ich aber auch Schmerzen :-( ) Im Nachhinein bin ich natürlich froh darüber :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden