jellybelly

Erster Termin KFO Brackets und Invisalign

Hallo liebe Zahnspangenträger oder die, die es bald werden. ;-)

Ich habe es endlich getan und war heute beim Kfo zur Beratung. Kurz zur Info ich bin 20, habe einen Überbiss (0,7mm ) mit Engstand im OK und einen zu kleinen UK. Also gar net schön. Leider war die Fehlstellung als Kind noch nicht stark ausgeprägt und somit wollte ich das damals auch nicht machen lassen.

Mein Kfo war sehr professionell und nett. Er hat mir 5 verschiedene Methoden angeboten und mir jeweils den ca Preis genannt. Zuerst war ich extrem geschockt aber wer schön sein will muss ja bekanntlich leiden. GNE hat er mir auch angeboten um ein optimales Ergebnis auch für mein Kiefergelenk, das knackt und schmerzt, zu erzielen. Aber das kommt für mich nicht in Frage. In der engeren Auswahl ist jetzt die "normale, feste Zahnspange mit Keramikbrackets für 1,5 Jahre 6400 EUR oder Invisalign. Bei der Invisaligntherapie soll ich zuerst die Backenzähne hinter den Eckzähnen (Prämolaren) im OK gezogen bekommen. Dann sollen auf den Eckzähnen Keramikbrackets und hinter den gezogenen Prämolen Brackets geklebt werden, damit die Lücke sozusagen zusammen gezogen wird. Wenn die Lücke dann noch ca 3-4 mm beträgt, werden die Brackets entfernt und ich bekomm Invisalignschienen. Insgesamt soll die Behandlung 1,5 jahre dauern und 7000 EUR kosten. Hat jemand Erfahrungen mit solch einer Kombinationstherapie? Und wie sieht das denn aus, wenn mir die Prämolaren fehlen und die Lücke von vorne geschlossen wird ? Hab ich dann nicht Lücken zwischen den Eckzähnen? Was ist wenn mal eine Schiene kaputt geht ? Ich danke euch schonmal für eure Antworten!! Bin so froh, dass ich endlich den ersten Schritt gewagt habe. Achja Röntgenbilder und Abdrücke hab ich auch schon machen lassen Kosten 299,50 EUR.

Lieber Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

In der engeren Auswahl ist jetzt die "normale, feste Zahnspange mit Keramikbrackets für 1,5 Jahre 6400 EUR oder Invisalign.

hallo und herzlich willkommen! :mrgreen:

schön, dass du dich für eine behandlung entschieden hast! bin nur ganz schön erstaunt über die preise... wieso sind denn bei dir die "normalen" brackets so teuer? da zahle ich ja für meine lingualen brackets weniger!

bei mir wurde auf einer seite der backenzahn gleich hinter dem eckzahn gezogen! die lücke wird dann mit hilfe einer gummikette geschlossen, was ganz gut funktioniert! nach ca. 2 monaten war die lücke schon zur hälfte kleiner!

wie gut das bei invisaglin funktioniert, weiß ich leider nicht, da ich mit dieser methode keinerlei erfahrung habe! hier gibt`s aber ein paar leute, die diese zahnspange hatten/haben, die können dir bestimmt weiterhelfen...

lg & viel erfolg...

pippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für deine super schnelle Antwort. Hmm weiß nicht warum die so teuer sind? Hast du oben und unten Lingual? Also mein Kfo meinte so 10000 müsste ich dafür zahlen und das geht mal garnet. Vertseh ich das richtig, dass du den Zahn gezogen und dann einen Lingualspange bekommen hast? Gut ich denk da sieht man die Lücke nicht nach vorne wandern wie bei mir. Wird ja praktisch alles gleichzeitig verschoben. Dann hoff ich mal dass mir jemand antworten kann. Danke dir !!

Lieber Guß!:roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jellybelly,

wow, das ist ganz schön teuer. Also ich zahle für meine Damon 3 Brackets mit allem drumm und drann 3500 Euro.

Ich habe auch einen Überbiss mit 0,8mm. Hast du deine Fotos schon reingestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm weiß nicht warum die so teuer sind? Hast du oben und unten Lingual? Also mein Kfo meinte so 10000 müsste ich dafür zahlen und das geht mal garnet.

Lieber Guß!:roll:

10.000 euro für lingual??? :confused: was hast du da für einen kfo?

soweit ich weiß, gibt`s die normalen brackets für sehr viel weniger geld, als das, was du zahlst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:confused: :confused: :confused: :confused:

Hey jetzt habt ihr mich voll verunsichert! Könnt Ihr mir sagen von was die Höhe des Preises abhängt und was ihr so zahlt?

:-| mein Zahnarzt meinte, dass er nach der GOÄ abrechnet und das wäre dann überall gleich. Aber das stimmt doch auch nicht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey jetzt habt ihr mich voll verunsichert! Könnt Ihr mir sagen von was die Höhe des Preises abhängt und was ihr so zahlt?

Spangenart bzw. die Brackets und die Bögen sowie die Behandlungsdauer beeinflussen den Preis am stärksten. Zusatzleistungen (z.B. PZR), Retention (schon dabei?) und regionale Unterschiede spielen sicher auch eine Rolle. Die von dir genannten Preise sind soweit ich mich erinnere die höchsten von denen ich in diesem Forum bisher gelesen habe.

Achja, über die Kosten wurde hier schon öfters diskutiert. Am besten du suchst nach "Kosten" oder "Preis".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jellybelly,

geh einfach auf "Benutzerliste" und suche unter dem entsprechenden Buchstaben nach pusteblume, Marco oder Rainer. Schicke an einen der drei ein PM (persönliche Mail) in der Du darum bittest, das Passwort zu bekommen.

Und schwupps - nur kurz später wird es in Deinem progenica-Postfach sein.

Ausprobieren!

Gruß, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jellybelly,

wegen der Preise würde ich mich - wie schon erwähnt - hier im Forum umsehen, eine zweite Meinung eines anderen KFOs einholen und vielleicht auch versuchen irgendeinen Bekannten, Verwandten etc. zu fragen, der schon eine Behandlung hinter sich hat. Allerdings erscheint Dein Preis weit jenseits der Norm zu liegen...

Welche Behandlungsvariante Du letzten Endes wählst ist sicher zu einem guten Teil persönlicher Geschmack (willst Du was unsichtbares etc.), ABER: wenn Du schon eine "ganz nomale Spange" mit Kramikbrackets bekommst, erscheint es mir wenig sinnvoll diese dann nach wenigen Monaten durch Invisalign zu ersetzten!!!

Diese "Doppelpackung" erklärt auch sicher die sehr hohen Kosten, da Du zweimal die Anfangskosten einer Zahnspange bezahlen mußt und das natürlich jeweils ein großer Brocken der gesamten Behandlungskosten ist!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Behandlungsvariante Du letzten Endes wählst ist sicher zu einem guten Teil persönlicher Geschmack (willst Du was unsichtbares etc.), ABER: wenn Du schon eine "ganz nomale Spange" mit Kramikbrackets bekommst, erscheint es mir wenig sinnvoll diese dann nach wenigen Monaten durch Invisalign zu ersetzten!!!

Diese "Doppelpackung" erklärt auch sicher die sehr hohen Kosten, da Du zweimal die Anfangskosten einer Zahnspange bezahlen mußt und das natürlich jeweils ein großer Brocken der gesamten Behandlungskosten ist!

Liebe Grüße

so wie ich das verstehe, hatte sie die möglichkeit keramikbrackets ODER invisaglin zu nehmen und hat sich für die normalen keramikbrackets entschieden! der preis von 6400 euro gilt also nur für die normalen brackets! und nicht für eine kombination von beidem - oder versteh ich das falsch!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so wie ich das verstehe, hatte sie die möglichkeit keramikbrackets ODER invisaglin zu nehmen und hat sich für die normalen keramikbrackets entschieden! der preis von 6400 euro gilt also nur für die normalen brackets! und nicht für eine kombination von beidem - oder versteh ich das falsch!?

Guten Morgen. Noch einen Kaffee? ;-)

Bei der Invisaligntherapie soll ich zuerst die Backenzähne hinter den Eckzähnen (Prämolaren) im OK gezogen bekommen. Dann sollen auf den Eckzähnen Keramikbrackets und hinter den gezogenen Prämolen Brackets geklebt werden, damit die Lücke sozusagen zusammen gezogen wird. Wenn die Lücke dann noch ca 3-4 mm beträgt, werden die Brackets entfernt und ich bekomm Invisalignschienen.

Nur Keramik hat sie aber auch erwähnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aaaaaaah... jetzt kommen wir der sache schon näher! :lol:

also doch beides! deshalb so teuer!

aber jetzt verstehe ich ehrlich gesagt nicht den sinn dieser kombination... :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaaaaaah... jetzt kommen wir der sache schon näher! :lol:

also doch beides! deshalb so teuer!

aber jetzt verstehe ich ehrlich gesagt nicht den sinn dieser kombination... :oops:

*lach* also der Sinn dieser Kombination ist, dass ich überhaupt Invisalignschienen bekommen kann. Wie ihr sicherlich auch wisst kann man Invisalignschienen nur anwenden, wenn keine 2 Zähne gezogen werden weil die Lücken viel zu groß wären. Aber da ich ja Platz im OK brauche um den Engstand zu beheben werden 2 Zähne gezogen und die Lücke dann fast geschlossen. Nach 4 Monaten kann man dann mit invisalign anfangen.

Verändert sich das Pfofil eigentlich sehr stark, wenn mein Überbiss 7 mm behoben wird? Da mein UK ja so bleibt wie er ist? Finde aber eigentlich net, dass der so weit hinten steht?

Grüßle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey jetzt habt ihr mich voll verunsichert! Könnt Ihr mir sagen von was die Höhe des Preises abhängt und was ihr so zahlt?

Behandlung mit normalen Brackets (Metall, Keramik, selbstligierend... was auch immer) würd ich sagen so zwischen 1400 und 2000 Euro pro Behandlungsjahr. Und Invisalign... weiß ich nicht was sowas kostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden