Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
jellybelly

Kiefergelenkschmerzen

Hallo @ all.

ich habe ja bereits geschrieben, dass ich einen Überbiss von 0,7 mm habe und mein rechtes Kiefergelenk knackt und schmerzt öfters. Von meinem Hauszahnarzt hab ich auch eine Knirscherschiene bekomme, die ich nachts tragen muss. Seitdem ist es schon besser geworden. Zudem hab ich auch seit 4 Jahren Probleme mit der Nackenmuskulatur/Wirbelsäule. Habe eine leichte Skoliose und halt wenig schwache Muskeln. Naja also irgendwie kann mir niemand sagen ob die Kieferscmerzen vom Rücken/Nacken kommen oder eben anders herum. Natürlich hängt aber alles zusammen. Jetzt meine Frage. Eie Kieferorthopädische Behandlung ist jetzt auf jeden Fall geplant. Mein KFo sagte , dass der Unterkiefer zu weit hinten steht. Eine GNE könnte man machen, damit die Kiefer optimal passen. Das möchte ich aber eigentlich echt nicht machen lassen. Wenn ich jetzt meinen Überbiss korrigieren lassen ist das dann doch auch schon eine Entlastung für mein Kiefergelenk oder? Hat jemand das gleiche Problem bei dem der Kiefer auch schmerzt und es sich nach einer Behandlung ohne GNE gebessert hat? Was wenn ich nach der Behandlung immer noch Probleme hab? Danke für eure HILFE!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also mein Problem in der HWS sind fast ganz weg seit ich die KFO-Behandlung mache. Ich sehe auf alle Fälle ienen Zusammenhang zwischen HWS und Kiefergelenk.

Gruß eric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo jellybelly,

ich habe auch eine Kieferfehlstellung allerdings eine Progenie. Vor einem Jahr war ich wegen massiver Rückenprobleme/blockierter Wirbel beim Orthopäden. Dieser hat mir dann 6 Wirbel eingerengt. Nach 4 bis 5 Stunden hat es aber schon wieder überall geknackt und die Wirbel waren wieder blockiert. Der Orthopäde hat mir gesagt, dass er mir so lange nicht weiter helfen kann, bis die Kieferfehlstellung durch die OP behoben wurde, da die Probleme der Wirbelsäule vom Kiefer ausgehen.

Mit jedem Monat der Behandlung werden meine Rückenprobleme/Ohrgeräusche/Schwindel/Müdigkeit usw. schlimmer.

So langsam kann ich nicht mehr...! Ich hoffe auch, dass die Probleme nach Abschluss der Behandlung besser werden aber irgendwie kann mir da kein Arzt so recht Auskunft drüber geben.

Hab mich im Internet mal mit CMD - "Craniomandibuläre Dysfunktion" belesen.

Ist vielleicht für dich auch ganz interassant - einfach mal googeln.

An deiner Stelle würde ich die Zähne lieber gleich richtig korrigieren lassen, bevor du dann nochmal anfängst.

Viele Grüße, Steffi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

morgen miteinander...

des mit den nackenschmerzen kenn ich auch. hab auch starke probleme mit den kiefergelenken. bei mir ist es so, dass der rechte unterkiefer länger als der rest ist. des hat man jetzt nach 6 jahren herausgefunden. d.h. mein gsicht is scheps.

passierts euch auch, dass ihr z.b. nach dem gähnen den mund nicht mehr zubekommt? ist mir nämlich scho öfters passiert und danach tuts natürlich tierisch weh. wurde einmal sogar mit offenem mund ohnmächtig...

habe auch nacken/rückenschmerzen. aber die hab ich jetzt ein wieder a bissl in griff bekommen. probierts mal mit nordic walking aus. mach ich etz seit 2 monat und die beschwerden sin wirklich besser worden. konnts mir zwar am anfang net vorstelln, weil die schmerzen ja vom kiefer kamen. aber es hilft !!!

kann mir jemand sagen, was des is, wenn nur der rechte unterkiefer zu lang im vergleich zum restlichen kiefer ist?

lg, die christl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo jellybelly,

ich habe das gleiche Problem. Ich habe ein Überbiss von 8mm und habe seit gestern meine feste Spange drin. Ich lasse mich auch nicht operieren.

Mein Arzt meinte, dass ich auch ohne OP mein Oberkiefer richten lassen kann und somit viele Probleme wie z.B. Nacken und Schulterverspannungen damit schon behoben werden können.

Frag doch einfach nochmal deinen Kfo.

Bin gespannt, was er sagt.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo jellybelly,

ich habe das gleiche Problem. Ich habe ein Überbiss von 8mm und habe seit gestern meine feste Spange drin. Ich lasse mich auch nicht operieren.

Mein Arzt meinte, dass ich auch ohne OP mein Oberkiefer richten lassen kann und somit viele Probleme wie z.B. Nacken und Schulterverspannungen damit schon behoben werden können.

Frag doch einfach nochmal deinen Kfo.

Dankeschön für deine Anwort. Jetzt bin ich schon etwas beruhigt.:-D hab meinen KFO ja auch gefragt ob meine Kieferbeschwerden ohne OP besser werden. Da meinte er, dass ja ganz viele Faktoren zusammen spielen und dadurch, dass eben die Zähne dann richtig aufeinander stehen die schon eine Entlastung wäre. Der Kiefer wird durch eine "normale" Behandlung ohne OP zwar nicht verändert aber ich denke/hoffe, dass es trotzdem besser wird.

Jetzt noch was anderes. Ich lasse mir jetzt einen KV erstellen. Mein Kfo meinte ja schon, dass es mit Invisalign und Seitenzahnspange 7.000 EUR kosten wird. Aber wisst ihr ob in dem Preis in der Regel auch der Retainer mit drin ist? Gehört doch zur Behandlung oder muss ich mich da selber drum kümmern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich bin jedesmal verwundert, wenn ich diese Preise lese. Ich bezahle für die volle Behandlung mit Damon 2 und Damon 3 im OK und UK ink. Retainer 3500 Euro. Und da sind die Abdrücke und Bilder auch mitbeinhaltet. 7000 Euro finde ich wirklich sehr viel Geld.

Ich würde mir auf jeden Fall mindestens zwei Meinungen einholen.

Gruss

Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo jellybelly,

das kann man so pauschal nicht sagen - wie man liest wird manchmal gar keine Nachbehandlung angeboten, manchmal wird sie in den Preis eingerechnet oder auch nicht...

Würde mir an Deiner Stelle eine exakte Leistungs-/Kostenübersicht geben lassen um alles vergleichen zu können (und für hoffentlich nicht eintretende spätere Streitigkeiten sicherheitshalber alles schriftlich zu haben).

Davon mal abgesehen scheint mir Susanne9477 recht zu haben, EUR 7.000 erscheint mir sehr großzügig kalkuliert zu sein und ein zweites Angebot kann nicht schaden :)

Best wishes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann nur für mich sprechen hatte einen überbiss von 9 mm und seit der UK vorverlagerung 7mm geht es mir was kopfschmerzen betrifft besser.

Ich kann dich verstehen wenn du angst vor einer OP hast gerade im gesicht ist in sehr sensibler bereich, habe mir auch gedanken darüber gemacht, weil ich schon vordergründig aus ästhetischen gründen den KFO aufgesucht habe.

Aber ich bin froh und würde es wieder tun. Muss jeder für sich selbst entscheiden, manchmal hilft ja auch sich die meinung eines anderen arztes nochmal anzuhören. Viel erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0