Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Luisaaa

Behandlerwechsel?

Hallo,

ich bin ganz am Anfang meiner KFO-Behandlung, habe jedoch schon den Behandlungsplan unterschrieben und mich damit ja auch zur Übernahme der Kosten bereit erklärt. Weiterhin wurden in einer Anfangsdiagnostik Röntgenaufnahmen, Kiefermodelle usw. erstellt und ausgewertet (auf dessen Grundlage dann der Behandlungsplan aufgestellt wurde).

Zudem wurden bei einem zweiten Termin Abdrücke gemacht, um eine Brackettransferschiene herzustellen.

Kann ich den Behandlungsplan widerrufen?

Hat jemand von euch schon mal den Behandler gewechselt und wie ging das von statten? Auf welchen Kosten bleibt man hängen? Sind es die bereits erbrachten Leistungen oder kann der KFO auch mehr einfordern?

Vielen Dank und viele Grüße,

Luisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Luisa !

An Deiner Stelle würde ich bei Deiner Krankenkasse anrufen und dich von denen beraten lassen. Soviel ich weiß muß man einen Behandlerwechsel sowieso mit der KK abklären.

viele Grüße

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jasna,

da ich Selbstzahler bin erübrigt sich das! Die haben ja gar kein Interesse an meiner Behandlung :grin:.

Viele Grüße,

Luisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Luisaaa,

ich stell mir vor, dass das ziemlich schwierig wird, aus dem Vertrag rauszukommen, wenn Du schon unterschrieben hast. Du kannst meines Erachtens nur auf die Kulanz des Behandlers hoffen!

Warum willst Du denn den Behandler wechseln? Wegen der großen Entfernung oder hast du plötzlich Zweifel an seinen Behandlungsmethoden (Thema Bite-Turbos :D )?

Viele Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Luisa,

theoretisch kannst Du als Selbstzahler natürlich immer den Behandler wechseln, es wird dann immer ein neuer Plan gemacht, und dies ist natürlich mit Kosten verbunden, da der neue Behandler den Plan des vorhergehenden Behandlers zu 99% der Fälle nicht übernehmen wird. Ich als TK-Patientin hatte das Glück, meinen Behandler wechseln zu dürfen mit Genehmigung der Kasse, war ein Antrag auf Verlängerung der Behandlung. Dies hat mich erneut den Zuschlag für neue Brackets gekostet, da jeder Kfo mit anderen arbeitet.

Du wirst auf jeden Fall auf den Kosten der bereits erbrachten Leistung sitzenbleiben. Ansonsten kannst Du als Selbstzahler meiner Meinung nach machen, was Du willst. Wie Thomas auch schon fragte, warum bist Du nicht mehr von der Behandlung überzeugt ?

LG, Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine bereits begonnene Behandlung abzubrechen ist ein Patientenrecht. Kosten für erbrachte Leistungen müssen selbstverständlich bezahlt werden -mehr aber nicht! Ich habe selbst eine Behandlung abgebrochen. Aus leidvoller Erfahrung kann ich nur jedem dazu raten eine KFO-Behandlung rechtzeitig abzubrechen, wenn der Arzt auf Fragen nicht eingeht, stattgefundene Veränderungen abstreitet oder gegen den Behandlungsplan vorgeht. Ich selbst habe zu lange mit dem Behandlungabbruch gezögert, weil mich der Behandlungsvertrag blödsinnigerweise beeindruckt hat und ich irgendwie das Gefühl hatte dadurch gebunden zu sein (was falsch ist!)

Andererseits möchte ich auch davor warnen eine Behandlung leichtfertig abzubrechen, wenn es keine wirklich groben Probleme mit dem Behandler und der Behandlung gibt. Es kann unter Umständen schwierig sein einen Arzt zu finden, der die weitere Behandlung übernimmt, da kein Arzt gerne eine von einem anderen Arzt begonnene Behandlung fortsetzt!

lg,

Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0