Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sub

Platten raus

Hallo!!!

Ich war heute beim Chirurgen zur Abschlusskontrolle und wir haben einen Termin im Oktober zum Platten Entfernen gemacht. Dann ist die OP 7 Monate her.

Er hat mir die Wahl gelassen, ob ich die Platten unter Vollnarkose oder unter örtlicher Betäubung entfernt haben möchte. Da ich auf eine weitere Vollnarkose (das wäre dann die dritte innerhalb eines Jahres) nicht besonders scharf bin, hab ich mal ganz mutig gesagt, dass ich nur die örtliche Betäubung will. Mein Chirurg hat mir auch versichert, dass es längst nicht so schlimm ist, wie z.B. Weißheitszähne ziehen. Und das fand ich eigentlich nicht sooo dramatisch.

Wir sind hier ja alle hart im nehmen, aber ich frag mich langsam, ob ich tatsächlich so tough bin, wie ich es heute morgen noch dachte…???

Wer hat denn seine Platten schon raus? Und wie war das danach? Hat das irgendjemand hier auch mit örtlicher Betäubung machen lassen?

Viele Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey Sub,

ich hab im April Platten raus bekommen, aber da das Kinn auch gleich mit gemacht wurde blieb mir nur die Vollnarkose!

Nervig waren halt die Nähte die dann wieder da waren, und die Vernarbung kam mir danach um einiges schlimmer vor!

Ich hab jetzt im September meine vierte Vollnarkose, in einem Jahr :shock: . Da die jetzt zum dritten mal die alten Narben wieder öffnen, müssen sie wohl lt. meinem Arzt etwas massiver dran gehen.Und das wär wohl unter Teilnarkose nicht so toll!

Ich hab aber auch nix gegen Vollnarkose, ich hab ja auch den Beipackzettel noch nicht gelesen :wink:

Viele Grüsse

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wie war das mit der Schwellung? Hoffentlich nicht so schlimm, wie nach der "normalen" OP???

Ich denke mir halt auch, wenn ich nur ne örtliche Betäubung habe, dann hab ich das mit dem Kühlen von Anfang an selbst in der Hand und bin nicht drauf angewiesen, daß mir die Schwestern freundlicherweise Eis ins Gesicht legen.

Kann man es mit der Schwellung bei Weisheitszähnen vergelichen?

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sub,

wie gesagt, du kannst das in dem Fall nur schlecht vergleichen weil mein Kinn ja mitgemacht wurde und auch das am meisten angeschwollen war!

Jeder schwillt ja auch anders an :roll: (Komischer Satz)!

Es war aber nicht zu vergleichen mit der ersten OP! Mir wurden 6 oder 8 Platten und an die 30 Schrauben entfernt.Die kannst du übrigens mit nach Hause nehmen :D

Sorry, wie gesagt, ich bin wegen der Kinn OP wohl die falsche. Aber im September könnte ich dir mehr erzählen :D

Viele Grüsse

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vreni

Du bist ja ein Ersatzteillager :wink:

@rainer

Ich habe nur 4 Platten im OK. Zwei rechts, zwei links und die dazugehörigen Schrauben. Und die sollen durch zwei kleine Schnitte an der vorhandenen Naht rausgeholt werden. Ich hoffe, daß die nicht allzusehr an mir (und allem, was da so über dem Knochen liegt) rumzerren müssen, um an die oberen Platten (unterm Jochbein) dran zu kommen.

Ich bin jetzt aber wild entschlossen, das mit örtlicher Betäubung zu machen. Dann drei Tage mit Eis und dolomo auf die Couch. Zum Glück ist das Oktoberfest dann schon vorbei :D:D:D

liebe Grüße,

sub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich krieg die Platten in den nächsten 3 Monaten auch raus, aber ich lass dass auf alle Fälle unter Vollnarkose machen, ich will garnicht mitkriegen wie die da mit dem Schraubenzieher an die Sache gehen, ich bin ja sonst echt nicht zimperlich, aber das unter örtlicher Betäubung? Niemals! Trotzdem, Respekt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich hab meine eisenteile schon rausgekriegt, aber in narkose. ich hätte mich das in lokaler nicht getraut, du bist echt mutig *respekt*! die schwellung war bei mir sehr gering, nicht zu vergleichen mit der von der "richtigen" OP. mich haben auch hauptsächlich die nähte genervt. alles gute!

LG

Suni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich bin ganz verwundert darüber, dass ihr eure Platten wieder rausnehmen lassen müsst. Ich lebe mit meinen seit 5 Jahren und habe keine Probleme damit. Welchen Grund nennen euch die Ärzte denn für die Notwendigkeit der Entfernung?

Gruß

Lori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lori!

Ich bekomme am 12. September meine Platte im OK heraus und bei mir hat der Arzt gesagt, dass sie, wenn man sie zulange drinnenlässt brechen kann. Deshalb soll die Platte wieder raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man weiß auch nie, wie sich sowas langfristig auswirkt. -Irgendwann gibt es vielleicht Allergien oder Unverträglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es können sich Vernarbungen oder unkontrolliertes Gewebewachstum bilden.Teile können sich lösen und im Gesicht "wandern".Ich habe noch zwei "Andreas-Kreuze" am Kinn(sieht auf dem Röntgen-Bild genauso aus).Seit November 2004 sind die dort,nach einer "Kinnplastik".D.h. eine 4 mm Scheibe vom UK-Knochen rausgesägt und Kinnspitze wieder "angetackert".In den nächsten Wochen müssen die raus :?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, bei ner Weisheitszahn-OP schwillt man noch viel stärker an, oder?

Mein Bruder hat das mal machen lassen und es das gab deutlich mehr (allerdings auch "andere") Schwellung als bei mir jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der 1. OP(Umstellungsosteomie OK&UK bei Progenie) bin ich bis zur Unkenntlichkeit angeschwollen.Bei der 2. OP,Platten entfernen ging´s einigermaßen.Allerdings kann man fast zusehen,wie die Schwellung zurück geht.Lustige,bunte Verfärbungen an Hals und Kinn für ca. 2 Wochen.Bin gespannt wie´s beim nächsten Mal wird.Die Schmerzen finde ich aber erträglich(bis auf das Spiegelbild :shock: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich krieg in ner Woche den Blechkram entfernt.

Wie stark sind die Schmerzen hinterher? Schwillt man nochmal stark an? Geht dann auch wieder die Bluterei im Rachenraum los? Nach meiner OP ist mir wochenlang Blut und Lymphflüssigkeit den Rachen runtergelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Metallentfernung habe ich ja schon hinter mir.Dabei wurde gleich die Kinnplastik gemacht.Naja...ein schöner Anblick ist was anderes,aber weitaus weniger Schwellungen als bei der Bimax.Blut im Rachen?Hatte ich gar nicht,nur die Nähte waren ziemlich unter Spannung.Da hat´s einer beim Nähen sehr gut gemeint :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr lieben,

vor 4 Tagen war es soweit. Mir wurden die Platten im OK entfernt. Unter örtlicher Betäubung. Je näher der Termin rückte, desto ängstlicher wurde ich und habe mich geärgert, daß ich nicht doch die Vollnarkose gewählt hatte.

ABER: Alles halb so wild. Wie es mir der Chirurg versprochen hatte, war es wirklich lange nicht so schlimm, wie z.B. Weisheitszähne Ziehen. Das Fieseste - wie eigentlich meistens beim Zahnarzt - war die Spritze zur Betäubung. Dann wird halt etwas an einem rumgezerrt, um an die Platten zu kommen. Gut, es ist nicht unbedingt angenehm, aber man kann das wirklich locker aushalten. Einmal hat was weh getan, da hat der Chirurg sofort nachgespritz und weiter gings. Pro Seite ca. 10min.

Wer allzu zart besaitet ist, sollte vielleicht doch lieber die Vollnarkose wählen, aber ich fand es wirklich auszuhalten und würde es wieder so machen. Zunähen, aufstehen, heimfahren. Das war schon angenehm. Dann hab ich drei Tage mein Gesicht gekühlt und seh heute schon wieder fast so aus wie vorher. :D

Liebe Grüße,

sub

P.S. Ich schicke ein Bild von meinen Platten an Dich, Marco+. Kannst Du es dazustellen? DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0