Reiner Seibel

OP-Erfahrungsbericht eines 48 jährigen

Hallo Leute,

bin 48 Jahre und möchte einen „kurzen“ Erfahrungsbericht in dieses Forum einstellen.

Seit meiner Jugendzeit leide ich an einem so genannten "Kopfbiss" bzw. mit der medizinische Bezeichnung Progenie und Latherognathie mit frontalem Kreuzbiß mit einer „Treppe“ von ca. acht Millimeter. Warum ich mich nicht schon damals in orthopädische Behandlung gegeben habe, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht lag es an der Unkenntnis meiner Eltern oder an dem damaligen medizinischen NOW HOW.

Es begann jedenfalls ein langer, langer Leidensweg für mich. Physisch und psychisch war es gerade noch auszuhalten und manche Dinge wollt ich erst gar nicht wissen, die hinter vorgehaltener Hand über mein Aussehen zum Besten gegeben worden sind.

Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Tinitus und Verspannungen waren auf der Tagesordnung. Ich musste erst 42 Jahre alt werden, um mir den Mut zunehmen einen Kieferorthopäden in Fulda aufzusuchen. Nach diesem Besuch waren die Hoffnungen der Heilung diesbezüglich wieder wie eine Seifenblase zerplatzt. Er zeigte mir ein Szenario auf, was ich für mich nicht so entscheiden wollte. Alleine mein Alter wäre für die Maßnahme nicht positiv zu bewerten. Also habe ich meine Hoffnungen wieder begraben bis zu meinem Geburtstag am 16.11.2003. An diesem Tag las ich ein sehr interessanten Bericht in der „Bild am Sonntag“, die ich heute noch habe, mit dem Titel „Oft ist nur der Kiefer schuld“. In diesem Bericht wurde auf all das eingegangen, was mich seit Jahren beschäftigte. Als Kieferexperte wurde Herr Dr. ***** vorgestellt, der auf diesem Gebiet mit neuster Technik und Methodik arbeitete. An diesem Strohhalm klammerte ich mich und ohne Probleme hatte ich auch schon einen Termin in seiner Praxis in Bad Homburg. Nach einer gründlichen Untersuchung konnte er mir wirklich Hoffnung machen, dass ich von diesem „Kopfbiss“ befreit werden könnte und meine Leiden wie Kopfschmerzen etc. gemildert werden. Als positiver Nebeneffekt wäre natürlich eine ästhetische Gesichtsveränderung im Bereich des machbaren.

Natürlich musste ich vor der OP auch eine kieferorthopädische Behandlung über mich ergehen lassen. Hier wurde mir Frau Dr. Menz in Neu Isenburg empfohlen. Nach meiner ersten Beratung bei Frau Dr. Menz, wusste ich, dass mein Ziel in Reichweite liegt. Eine Frau mit sehr guter fachlicher Kompetenz und Einfühlvermögen, auch für ältere Patienten sehr geeignet. Aufgrund meines Berufes (Polizeibeamter) einigten wir uns schnell auf eine Lingualspange die die Zahnfehlstellungen korrigieren sollte. Natürlich sollte sie auch mehr Platz für die Zunge schaffen, da der Unterkiefer bei der OP verkürzt und der OK ein wenig nach vorne gezogen werden sollte. Diese Spange begleitete mich anderthalb Jahre. Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten, da meine große Zunge diese Spange nicht akzeptieren wollte. Am Abend war diese so hart wie ein Brett, so dass ich das Sprechen automatisch eingestellt habe. Aber keine Angst, dieses habe ich im nachhinein wieder aufgeholt, „plubere“ den ganzen Tag und meine Aussprache ist viel deutlicher geworden. Das Wort „Mississippi“ macht mir auch keine Schwierigkeiten mehr. Kurzum, Frau Dr. Menz hat mir ein Vorzeigegebiss gezaubert, bei dem so mancher mich gefragt hat, ob dieses meine dritten Zähne sind?

Nach einer Tragezeit der Lingualspange von nur einem Jahr, kam die große Stunde des Herrn Dr. *****. Er und sein Team haben mich bis dahin schonend und informativ auf diese OP vorbereitet. Es sollte ernst werden. Ich war gespannt wie ein „Flitzebogen“, wie sehe ich nach der Operation eigentlich aus? Ich sage euch, ich sah aus wie ein Kugelfisch. Mein ganzes Gesicht war aufgeschwollen, aber mein erster Blick in den Spiegel richtete sich auf meine vorderen Zähne. Tatsächlich, ich wollte es kaum glauben, mein „Kopfbiss“ war verschwunden. Beim Zusammenbeißen schoben sich die Spitzen der unteren Schneidezähne hinter die oberen Schneidezähne und das nach 30 Jahren Leidensweg. Es war für mich ein tolles Gefühl, dieses zu sehen. Das aufgeschwollene Gesicht war für mich nur sekundär. Übrigens, nach 5 Wochen waren diese Schwellung auch abgeklungen und wie „Phoenix aus der Asche, zeigte ich mich meinen Arbeitskollegen. Denen blieb die Spucke weg. Aussagen wie: „ In welchen Jungbrunnen bist du denn gefallen“? waren keine Seltenheit. Dieses in mir hervorgerufene tolle Gefühl hält auch 2 Jahre nach der OP weiterhin an. Ich „strotze“ nur so

von Selbstsicherheit und bin für das neue Lebensgefühl allen beteiligten Personen sehr dankbar.

Ich sage nur Danke Herr Dr. ***** und Danke Frau Dr. Menz mit ihren Teams für eine hervorragende Leistung, die sie zusammen erbracht haben.

Und sage Euch zwischen 14 und 60, nur Mut und der Mut wird belohnt.

Es grüsst Euch herzlichst

Reiner

post-1534-130132801094_thumb.jpg

post-1534-130132801104_thumb.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo Reiner,

schön deinen Bericht zulesen, bin 40 Jahre und lase das gleiche machen.

Ich hoffe ich kann nach Ende meiner Op das gleiche sagen wie du.

lg Manuela:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin 20 Jahre alt und lasse auch das gleiche machen.

Reiner ich finde es toll dass du es trotz allem noch machen lassen hast!!!!!! Du hast meinen ganzen Respekt.

@Helena:

Wie weit bist du denn schon in deiner Behandlung?

lg

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo reiner,

ist wirklich ein sehr schöner bericht. freut mich für dich, dass alles so positiv für dich verlaufen ist.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabine,

denke das ich im Herbst op habe,trage schon 2,5 jahre feste Zahnspange und hab auch noch eine lose dazu .

lg Helena (Manuela)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich sehr für Dich, das alles gut verlaufen ist.

Glückwunsch!!!

Haben sich die physischen Beschwerden denn gebessert?

Frage weil ich auch unter ständigen Verspannungen und Kopfschmerzen leide.

LG Schnattchen:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi "schnattchen",

danke für die Glückwünsche. Zu Deiner Frage kann ich Dir glücklicherweise antworten, dass dies seit 2 Jahren kein Thema mehr für mich ist. Selbst das "Schnarchen" habe ich eingestellt. Also war es ein voller Erfolg.

Gruss Reiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Reiner für Deine schnelle Antwort.

Das beruhigt mich doch sehr. Ist auch der Grund warum ich im Sept. eine UK-Vorverl. machen lasse.

Alles Gute für Dich.

LG Schnattchen:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo rainer,

gratulation zur op!

und an rainer und schnattchen: das mit dem schnarchen - ein interessanter nebeneffekt! seit meiner op schnarche ich nicht mehr und bin so froh drüber! früher (vor meiner uk-vorverlagerung) war das schlafen am rücken nicht möglich ohne "nebengeräusch". jetzt bleibt mein mund zu :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:razz: Echt super Katja, dann wird es ja auch in meinem Schlafzimmer ab September ganz leise!!!

Echt angenehmer Nebeneffekt für meinen Freund!!!

Lg Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Reiner,

ich staune immer wieder über dieses Forum und darüber, wie sehr man sich in manchen Beiträgen wieder findet. Ich bin auch über 40 und hoffe zum Ende des Jahres meinen OP Termin zu bekommen. Deine Geschichte macht Mut. Ich gratuliere dir zu dem tollen Ergebnis.

Gruß,

Mr. Driller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mr. Driller,

vielen Dank für die Blumen. Wie Du geschrieben hast, kann es auch Deine Geschichte sein. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass auch Deine Behandlung von Erfolg gekrönt sein wird. Du wirst es sehen. Also Kopf hoch und immer positiv denken.

Viele Grüsse von

Reiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden