Beach Addict

Wechsel KFO während Behandlung

Ich habe hier schon öfters reingeschrieben, kurz nochmal meine Geschichte: ich habe oben einen starken Engstand und unten etwas Engstand. Im Dezember letzten Jahres habe ich mich zu einer KFO-Behandluing entschlossen. Behandlungsplan habe ich im Februar erhalten und wollte eigentlich asap starten. Leider habe ich dann Ende Februar erfahren, dass der Sitz meiner Firma in eine andere Stadt verlagert wird. Allerdings erst nächsten Januar.

Nun meine Frage: macht es Sinn, hier noch eine Behandlung zu beginnen und dann den KFO während der Behandlung zu wechseln (muss ich ja, da der Alte zu weit entfernt sein wird)? gehe ich dann das Risko ein, dass dieser andere Brackets verwendet, ich neue brauche etc.? Bis nächstes Jahr warten hab ich auch wenig Lust. Was meint Ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo

Ich würde dir raten erst nächstes Jahr anzufangen, da wie du so schön bemerkt hast, jeder KFO unterschiedliche Bracket- Systeme benutzt.

Und auch jeder der o.g. Ärzteschaft eine andere herangehensweise hat, was die Behebung von Zahnfehlstellungen angeht.

Hier im Forum hat eine (Name fällt mir nicht ein) schon 6 anfragen bei KFO gemacht und von jedem eine andere Meinung bekommen.

Also würd ich Warten, sonst fängst noch mal von vorn an - muss nicht sein, kann aber.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es, wenn du deinen KFO die Geschichte schilderst, die auf dich zukommt und ihm vorschlägst, er soll dir ein neueres System einbauen, was der zukünftige KFO auch weiter führen und bearbeiten kann? Dann wäre nur noch die Frage der Kostenbegleichung zu stellen. Aber da könnte man sagen, es wird nur bis zur aktuellen Lage bezahlt und das in Raten. Dann wären bestimmt beide seiten zufrieden und es würde klappen. Gruß matteo:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ich bin übrigens die, die schon bei 6 KFOs war ;-)

Ich hab tatsächlich viele verschiedene Meinungen gehört, aber manche Systeme tauchen doch immer wieder bei verschiedenen KFOs auf. Ich würde an deiner Stelle, wenns machbar ist, z. B. das Damon-System oder Invisalign oder Lingualtechnik nehmen (oder natürlich auch was anderes), aber das sind auf jeden Fall namentlich benannte kieferorthopädische Geräte, die in jeder Stadt bei irgendeinem KFO zu finden sind, der dann eine begonnene Behandlung fortführen könnte.

Das als Tipp von mir!

LG Julietta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denk halt das dass Problem eher dann der Behandlungsplan wäre.

Dann kommt der neue KFO halt auf den Gedanken - Nö das mach ich anders.

Man könnt halt drauf bestehen, aber ob er da mitmacht ist halt ne andere Frage.

Und schon allein deswegen würde ich noch das halbe Jahr warten.

Auf ein Paar Monate mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr an.

Aber wie du dich im Endeffekt entscheidest, ist deine Sache und ich hoffe das du zu einer dir erträglichen Lösung kommst.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden