Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
wigwam0815

OP- Vorbereitung UK-Vorverlagerung

Hallo! Ich heisse Antonia und bin zum ersten mal schriftlich hier! Ich habe nun wirklich schon sehr viele gute Info`s aus dem Forum bekommen, doch zu einem Thema habe ich noch gar nichts gefunden. Wie schaut es mit der OP-Vorbereitung aus?

Kurz zu meiner Sache.. Mein UK steht 7 mm zu weit hinten und seit 09/07 trage ich meine tolle Spange (ist aber gar nicht schlimm). Jetzt ist dann meine vorbereitende Behandlung so gut wie abgeschlossen und nächsten Monat gehe ich zum MKG, der mir dann hoffentlich für Juli den OP Termin gibt.

Meine KFO meinte ich müsste vorher zum Logopäden wegen dem Zungenbett. Denn wenn der UK nach der OP richtig steht, weiß meine Zunge nicht so recht was sie machen soll, da ich jetzt beim Reden immer an die Zähne stosse. Hat jemand da Erfahrung?

Dann meinte sie auch Muskelaufbau wäre wichtig. Durch Übungen zuhause (Kinn richtig hoch und dabei UK vorschieben - das spannt ohne Ende) und dann auch noch durch einen Physiotherapeuten. Weiß da jemanden was?

Dann wäre auch noch die Sache mit der eigentlichen OP-Vorbereitung. Hat jemand Erfahrung mit der Einnahme von Arnica? Wenn ja in welcher Dosierung? Was wird überhaupt so kurz davor gemacht?

Eigentlich sollte die OP erst im September stattfinden, da im Sommer nicht gerne operiert wird. Leider ist das bei mir nicht möglich, da ich beruflich ab September zu sehr eingespannt bin und ich mir da auch keine Atomschwellung leisten kann. Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich!

Bin schon sehr gespannt auf Reaktionen, ich freu mich drauf

Gruß, Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Antonia!

Ich habe nun wirklich schon sehr viele gute Info`s aus dem Forum bekommen, doch zu einem Thema habe ich noch gar nichts gefunden. Wie schaut es mit der OP-Vorbereitung aus?

Was verstehst du alles unter OP-Vorbereitung?

Deine Zahnbögen wurden und werden für die OP mit der Zahnspange in Form gebracht, das ist der Hauptteil der Vorbereitung.

Kurz vor der OP wird die eigentliche OP-Planung vom MKG anhand von aktuellen Modellen und Röntgenbildern gemacht, der Splint wird hergestellt und nebenbei gibt es noch die üblichen OP/Narkose-Vorbereitungen.

Logopädie ist bei mir nicht notwendig.

Dann wäre auch noch die Sache mit der eigentlichen OP-Vorbereitung. Hat jemand Erfahrung mit der Einnahme von Arnica? Wenn ja in welcher Dosierung?

Darüber wurde hier schon öfters diskutiert. Am besten du suchst nach Arnica/Arnika, dann findest du einige Beiträge dazu.

Eigentlich sollte die OP erst im September stattfinden, da im Sommer nicht gerne operiert wird. Leider ist das bei mir nicht möglich, da ich beruflich ab September zu sehr eingespannt bin und ich mir da auch keine Atomschwellung leisten kann. Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich!

Ich werde ebenfalls im Sommer (Ende Juli) operiert, andere hier im Forum auch. Ich hoffe auf nicht zu heißes Wetter und werde einige Woche die Sonne meiden. Aber von der möglicherweise etwas hartnäckigeren Schwellung abgesehen, habe ich von keinen Nachteilen einer OP im Sommer gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antonia,

ich habe auch vor Beginn meiner Behandlung ein paar Sitzungen einer myofunktionellen Therapie hinter mich gebracht, da wurde mir gezeigt, wo die Zunge wirklich hingehört. Ich musste schnalzen lernen, eine sogenannte Regenschirmübung, etc. Da ich auch mir Zunge an meine oberen Linken Frontzähne drücke, hab ich da eine kleine Zahnlücke, die mal grösser, mal kleiner ist. Die Zunge ist bei der ganzen KFO-Behandlung sehr wichtig, deswegen würde ich Dir raten, ebenfalls diesen Übungen zu folgen. Ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, aber dann macht es sogar Spass. Ist auch witzig, wenn man die Übungen im Auto macht und einen die Autofahrer an der Ampel ungläubig anschauen..;-))

LG, Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Antonia,

ich habe auch vor Beginn meiner Behandlung ein paar Sitzungen einer myofunktionellen Therapie hinter mich gebracht, da wurde mir gezeigt, wo die Zunge wirklich hingehört. Ich musste schnalzen lernen, eine sogenannte Regenschirmübung, etc. Da ich auch mir Zunge an meine oberen Linken Frontzähne drücke, hab ich da eine kleine Zahnlücke, die mal grösser, mal kleiner ist. Die Zunge ist bei der ganzen KFO-Behandlung sehr wichtig, deswegen würde ich Dir raten, ebenfalls diesen Übungen zu folgen. Ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, aber dann macht es sogar Spass. Ist auch witzig, wenn man die Übungen im Auto macht und einen die Autofahrer an der Ampel ungläubig anschauen..;-))

LG, Christina

Hallo Christina!

Vielen Dank für Deine Info. So ähnlich ergeht es mir momentan auch mit meiner Kinn hoch-Unterkiefer vor. Ich möchte natürlich möglichst viel tun um dann den ganzen Heilungs- und Umstellungsprozess so gut wie`s geht vorzubereiten. Hattest Du nach der OP Probleme mit Deiner Zunge bzw. Sprechschwierigkeiten?

Gruß, Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0