Katja

nach der op: reaktionen aufs aussehen

hallo an alle schon operierten,

sagt mal: wie waren denn die reaktionen auf euer "neues" gesicht, als ihr wieder ins normale leben zurückgekehrt seid?

ich frage, weil es bei mir so wenige gibt :) die leute kommentieren eigentlch kaum. gut, wenn, dann schon positiv (immerhin!). ich finde mich ja selbst nicht wahnsinnig verändert, obwohl man den unterschied auf fotos schon stark merkt. es ist aber zum glück nicht "typverändernd" ausgefallen. manchmal denk ich, den leuten fällt gar keine veränderung auf??

eine erklärung vielleicht - wollen die leute nicht sagen "he, schaut super aus", weil sie damit durchblicken lassen, dass man "vorher" scheiße aussah? ist ja auch schwierig, irgendwie ;-)

würde mich interessieren, was ihr so für erfahrungen gemacht habt!

mlg katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Katja,

es kann auch sein, dass Deine Veränderung nur wirklich auf Fotos ersichtlich ist. Bei mir erkennt auch niemand meine Fehlstellung, ok, die Profis schon (KFO & Co). Nur auf Fotos ist das wirklich deutlich. Wolltest Du denn eine merkliche Veränderung ?

LG, Puste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Katja,

hallo an alle schon operierten,

sagt mal: wie waren denn die reaktionen auf euer "neues" gesicht, als ihr wieder ins normale leben zurückgekehrt seid?

ich frage, weil es bei mir so wenige gibt :) die leute kommentieren eigentlch kaum. gut, wenn, dann schon positiv (immerhin!). ich finde mich ja selbst nicht wahnsinnig verändert, obwohl man den unterschied auf fotos schon stark merkt. es ist aber zum glück nicht "typverändernd" ausgefallen. manchmal denk ich, den leuten fällt gar keine veränderung auf??

Also bei mir war's bis jetzt im Schnitt verhalten positiv. Viele haben sich neutral oder gar nicht geäußert oder im wesentlichen nach meinem Befinden gefragt oder auch schonmal gesagt, ich sähe jetzt etwas jünger aus. Das Extrem auf der einen Seite war (wenn auch als lockerer Spruch gedacht): "Hat der überhaupt was gemacht? Augen, Ohren, Nase - ist ja alles noch dran", auf der anderen Seite "War also doch 'ne Schönheits-OP" (war aber nicht ganz ernst und eindeutig nett gemeint).

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte mir auch ein paar mehr Reaktionen erhofft, aber leider hat bei mir auch kaum einer eine Veränderung bemerkt....

Naja, hauptsache ICH weiß, dass sich was verändert hat;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mich haben total viele leute gar nicht erkannt. das härteste war, als ein freund vor mir stand und mir ins gesicht sagte: "ich kenn dich nicht!" oder die mutter eines freundes mit "na, und wer bist du? " begrüßte.. also das waren schon ziemlich krasse erfahrungen.. es gab aber ansonsten eigentlich ausschließlich positive reaktionen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich mit meinem splint in der schule war musste ich schon so einige fragen über mich ergehen lassen ;)

aber letztendlich habe ich die gleichen reaktionen wie du beobachtet, Katja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist mittlerweile schon sehr konträr: von "aha, haben sie bei dir was gemacht? hätt ich nie gesehen" bis "du siehst ja ganz anders aus!" :-) ich glaube, es kommt einfach darauf an, wie genau sich die leute mit ihren mitmenschen auseinandersetzen - und wie sehr sie aufs äußerliche achten.

ich kann übrigens nur empfehlen, einen eventuell fälligen friseurbesuch NACH der op zu erledigen! das baut nochmal auf ;-) (obwohl meine friseurin - die mich seit bald 10 jahren kennt - wieder keine veränderung bemerkt hat - tststs!)

mlg katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und dann sagen die Leute: "Ei, irgendwie siehschd annerschder aus... ei jooo - warschd beim FRISEUR!"

PS: Jubiläum! Mein 100ster Beitrag :0)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PS: Jubiläum! Mein 100ster Beitrag :0)

und ich habs mit dem vorigen posting endlich von "separiergummiträger" auf "kieferknacker" gebracht ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und ich habs mit dem vorigen posting endlich von "separiergummiträger" auf "kieferknacker" gebracht ;-)

eigentlich stimmt ja die reihenfolge net ... ich war kieferknacker, bevor ich separiergummiträger war :roll::mrgreen: :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe diesen Thread wieder herausgekramt, weil mich diese Frage im Moment auch etwas beschäftigt.

Ich sehe nach meiner Bimax eine minimale Veränderung, die positiv ist (das Gesicht wirkt harmonischer). Die meisten meiner Freunde und Familienmitglieder sagen genau dasselbe. Der beste Kommentar war von meiner Schwester: das paßt jetzt besser zu dem Gesamtbild. Ich fand diesen Spruch wirklich treffend, weil mein Kinn früher etwas dominant wirkte (dabei war es natürlich der Unterkiefer).

Es gibt aber einige Ausnahmen, die mir im Moment ziemlich auf den Keks gehen: Leute, die wirklich "glotzen" und anschließend sagen: Du siehst total anders aus. 2 Minuten später: Du siehst jetzt wirklich phantastisch aus!

Jetzt könnte jemand sagen: Sei doch froh! Aber bei mir stellt sich eher der Gedanke ein; Wie haben die Leute mich früher wahrgenommen? Wohl "nicht so phantastisch"?

Außerdem nervt mich das Gesprächsthema an sich- mir wäre es am liebsten, wenn gar kein Kommentar kommt, weil ich es aus medizinischen Gründen gemacht habe und es mich nervt, wenn jemand das Ganze auf diese blöde "Schönheitsschiene" schiebt. Dafür war die gesamte Sache doch zu aufwendig und nicht ganz ungefährlich. Und da denke ich, wären andere Sprüche angebrachter: "Wie gut, daß alles so prima gelaufen ist, daß du keine Schmerzen hast/keine Probleme hast..." Inzwischen reagiere ich fast latent aggressiv, wenn jemand irgendetwas sagt, was mit meinem Aussehen zu tun hat.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich haben noch nicht so viele mit meinem neuen Gesicht gesehen, da ich noch nicht in der Arbeit war. Aber einige Reaktionen waren bisher:

Ein guter Bekannter von mir, als ich bei seiner Frau im Büro war und er reingekommen ist:

"Sieht echt gut aus. Harmonischer und jünger." und dann eine halbe Stunde später, als er noch einmal in das Büro in das Büro von seiner Frau reinkam: "Also, an das Gesicht muss ich mich erst gewöhnen."

Meine Schwägerin: "Du siehst total verändert aus. Wahnsinn was heute alles gemacht werden kann. Total anders!" (Ungläubiges Staunen).

Einer anderen Freundin ist es erst aufgefallen, nachdem sie den Vorher-Nachher-Vergleich auf den Fotos gesehen hat. Aber auch sie war der Meinung, dass es jetzt harmonischer und jugendlicher aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julia,

das mit der "Schönheitsschiene" verstehe ich sehr gut!

Als ich meinem besten Freund von der OP erzählt habe, hat er als erstes gefragt, ob ich das aus ästhetischen Gründen machen würde. Da dachte ich nur "Hä, sehe ich so Scheiße aus? Hab ich eine Gesichtsveränderung nötig?"

Meine Bimax ist jetzt 8 Wochen her, aber da zwischen meiner Familie und mir 500 km liegen, hat mich seitdem noch keiner gesehen. Ich bin gespannt auf die Reaktionen zu Weihnachten. Besonders mein Bruder lässt gern mal einen "freundlichen" Kommentar zu meinem Aussehen los ;-)

Die Leute aus der KFO-Praxis haben auch gesagt, mein Gesicht sei jetzt harmonischer. Das ist wohl so ein Standard-Spruch. Da kann man nicht viel falsches sagen.

Ein Kollege findet, ich würde weiblicher aussehen und mein Mann, ein Symmetrie-Fanatiker, freut sich, dass mein Kinn jetzt fast gerade ist ;-)

Viele Grüße! Marget

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Julia!

Die Reaktionen auf mein "neues Gesicht" waren bisher durchaus positiv. Die Meisten hätten nie erwartet, dass sich mein Aussehen durch die OP großartig verändern würde...

Vor der OP gingen mir allerdings die Kommentare der Leute furchtbar auf die Nerven. Ständig wollte jemand wissen, ob das eine Schönheits-OP sei. Wenn es so gewesen wäre, würde es auch niemanden etwas angehen...:twisted:

Lg

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die reaktionen nach meiner uk-vv (1 cm) waren sehr positiv. manche nehmen die veränderung aber viel schwächer wahr als andere! stört mich auch nicht, viel eher würds mich stören, wenn mich jemand nicht mehr erkennt.

ich fands selber sehr extrem und hatte am anfang sogar etwas mühe, mich im spiegel zu akzeptieren.

dass manche gedacht haben, es wär eine schönheitsop, hat mich auch genervt, weils mich optisch nie gestört hat und aus medizinischen gründen gemacht wurde. aber ich würds solchen leuten nicht übel nehmen oder aggressiv reagieren, weil 1. nehmen die nur die positive veränderung im gesicht wahr und 2. haben die wahrscheinlich null ahnung von kiefern und zähnen und deren fehlstellungen (ich hab sie dann einfach drüber aufgeklärt und die schönheitsop-frage war vom tisch). die kommentare gehen schneller vorbei als man denkt, irgendwann haben einen alle gesehen und gut is.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir war es ähnlich... viele meinten " du siehst so anders aus" (das kam auch von meinem damaligen freund) die mussten sich wohl doch erst mal alle an mein "neues ich" gewöhnen...

ich kann mich auch noch dran erinnern, dass es für mich komisch war mich im spiegel zu sehen... da war aufeinmal jemand anderes... aber heute könnte ich es mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich aussehen würde, wenn ich die op nicht hätte machen lassen.

die fragen und die blicke haben auch schnell nachgelassen..

aber ich musste mir auch oft anhören, ob das eine schönheits-op war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist das Ganze deshalb so komisch, weil ich selbst kaum eine Veränderung sehe (auch nicht beim direkten Fotovergleich). Auch die Leute, die mich ständig sehen (meine Familie und die besten Freunde), sagen, daß ich sanfter wirke, aber daß ich nicht anders aussehe. Es sind vielmehr Leute, die mich einmal in 3 Monaten sehen, die eine "totale" Veränderung sehen. Klar, jeder hat eine andere Wahrnehmung, aber solche Unterschiede kann ich doch nicht nachvollziehen.

Aber das, was mich eigentlich nervt, ist, daß sich die Gespräche immer dann ums Aussehen drehen. Gestern habe ich bei einem guten Bekannten direkt gesagt, daß ich das komisch finde, daß man mich nicht einmal danach fragt, wie es mir geht, sondern sich stundenlang über mein tolles Aussehen ausläßt. Und dabei wissen die meisten, wie schwer und gefährlich der Eingriff ist, weil ich monatelang vor der OP von nichts anderem reden konnte. Ihm war es schrecklich unangenehm geworden und er hat auch nichts mehr gesagt- das ist natürlich auch nicht nett, aber ich weiß nicht, wie ich sonst den Leuten vermitteln soll, daß es eine sehr oberflächliche Art ist, und daß man sich vorher Gedanken machen soll, was man sagt. Diese Kommentare: "Wow, Du siehst jetzt toll aus!" implizieren doch, daß man vorher nicht besonders gut ausgesehen hat. Und immerhin ist man viele Jahre mit diesem Aussehen herumgelaufen... Das ist mir auch im Forum aufgefallen, daß viele Leute es nett meinen und zu manchen Leuten schreiben: "Du siehst jetzt richtig gut aus; die OP hat sich gelohnt; bist ein anderer Mensch..." Aber das heißt gleichzeitig, daß der Mensch, der vielleicht 20 Jahre lang oder länger mit dem Aussehen gelebt hat, vorher ganz schrecklich aussah. Und ein neuer Mensch wird man ohnehin nicht- wäre auch ganz schön traurig, wenn es so wäre. Und es impliziert auch den Gedanken: "Scheinbar hatte man eine Schönheits-OP nötig".

Ich habe auch vor der OP genug Komplimente und viel Zuspruch vom anderen Geschlecht bekommen, so daß ich nie an meinem Aussehen gezweifelt habe.

Aber, wie gesagt, allein daß sich alles nur ums Aussehen dreht, geht mir auf den Keks. Irgendwie reduziert das die ganze OP doch auf eine Schönheits-OP und für mich war das immer nur ein "Nebeneffekt" der OP, daß mein Profil harmonischer aussehen wird. Aber so einen Mega-Aufwand und solche Gefahren hätte ich niemals in Kauf genommen, um anders auszusehen. Also, warum stellen manche Leute diesen Aspekt so stark in den Vordergrund? Ich habe mich auch nie über mein Aussehen beschwert und ich gelte ganz sicher nicht als introvertiert. Wie kommen sie dann darauf, daß ich anders aussehen wollte und deshalb die OP habe machen lassen?

Das Schlimmste ist, daß ich- wie jetzt eben- viel zu viele Gedanken darauf verschwende. Ich kann es leider nicht steuern, weil es immer wieder vorkommt, daß jemand sagt: "Du siehst JETZT toll aus!".

Ich würde am liebsten demnächst eine Riesen-Party schmeißen, damit mich einmal alle gesehen haben, und das Thema irgendwann mal erledigt ist;-)

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine nase ist kleiner geworden..bzw flacher...grrr..und mein oberkiefer ist schief (bimax op)..=( meine freundin hat gemeint mein kopf ist irgenwie kleiner geworden..schock!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache mir da ehrlich gesagt keine falschen Hoffnungen. Bei mir geht's nur um wenige mm. Der Chirurg meinte auch, dass höchstens der Bereich unterhalb der Nase etwas fülliger wird und die Oberlippe etwas dominanter, als so, wie es normal ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich den personen glauben schenke die mich vor meiner op kannten dann sehe ich viel harmonischer aus als zuvor und ich bin mit dem ergebnis auch sehr zufrieden:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!

Es wurde bei mir eine Unterkiefervoverlagerung gemacht,da mein Oberkiefer zu weit vorne war. Hatte dann auch meine Porblemchen wie Kopfschmerzen ect. und mich hat auch die Optik gestört,geb ich ehrlich zu:?

Nach der Op sagten einige: echt gut gemacht..schön :-D .....oder viel Unterschied sieht man aber nicht ..ÄH!:???:

Mein KFO zeigte mir die Gipsabdrücke von voher und nachher, wahnsinn das ist wie Tag und Nacht,da sieht man den Unterschied noch viel besser als auf den Fotos. Ich Denke,das man sich selber immer kritischer sieht als es andere tun.

Ich bin froh das ich es gemacht und hinter mir habe:-D

Grüssl Isabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Vorgestern hatte ich meinen ersten Arbeitstag nach meiner Bimax. Ich bin mir dabei vorgekommen wie die neueste Attraktion im Tierpark. Mehrmals habe ich von Kollegen gehört, dass sie sich erst einmal an das neue Aussehen gewöhnen müssen. Bei etlichen anderen Kollegen und Freunden habe ich es ihnen angesehen, dass mein Anblick erst einmal ungewohnt ist. So hat z.B. ein befreundeter Kollege in der Mittagspause zu einem anderen mit mir befreundeten Kollegen (der hatte mich bisher noch nicht gesehen) auf dessen Frage nach meinem Aussehen gemeint: " Das kann ich nicht beschreiben, das musst Du Dir selber ansehen". Meist ist es so wie wenn man z.B. einen amerikanischen Film sieht, wo der Hauptdarsteller von einer anderen Synchronstimme synchronisiert wird - nur anders herum. Da passen einfach die Stimme und das Aussehen gewohnheitsgemäß nicht zusammen. Damit das hier keiner falsch versteht, keiner hat sich negativ über das veränderte Aussehen geäußert, es war halt nur ungewohnt. Rein sachlich betrachtet fanden die meisten schon, dass es jetzt besser aussieht.

Aber nachdem der Mensch ja ein Gewohnheitstier ist haben sich jetzt 3 Tage später die meisten Kollegen schon daran gewöhnt - jedenfalls diejenigen welche bei mir im Büro sitzen. Auf die Reaktionen der anderen vielen Bekannten und Kollegen, die einem im Lauf der Tage auf dem Flur oder sonst irgendwo im Firmengelände über den Weg laufen bin ich schon neugierig. Aber zur Zeit sind nur wenige "Spaziergänger" wegen der extrem tiefen Temperaturen unterwegs.

Ich selber hatte schon meine Mühe mich an das andere Gesicht im Spiegel zu gewöhnen. Aber wenn ich mir jetzt Bilder von der Zeit vor der OP anschaue muss ich zugeben, dass ich so auch nicht mehr aussehen will. Zur Zeit ist jedenfalls mein Lieblingsspruch wenn wieder jemand meint, dass er sich erst einmal an das neue Gesicht gewöhnen muss: "Da musste ich auch durch und das hat 3 Wochen gedauert, bis ich mich selber daran gewöhnt habe."

Aber auf die Idee, dass es sich dabei um eine Schönheits-OP gehandelt haben könnte ist bisher noch keiner gekommen. Lag aber evtl. auch daran, dass ich vor der OP jeden mit meiner Story auf die Nerven gegangen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden