Janet

Janet's Bimax am 14.06.07

276 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin heute wieder nachhause gekommen und noch ein bißchen fertig, von der rumfahrerei und kc-besuch und dazu noch die hitze aber ich versuch mal meinen op-bericht schon mal reinzustellen. also bitte rücksicht bei rechtschreibfehlern u.s.w. - das kopferl mag net so wie ich mag.

KH-Check-In am Mittwoch, 13.06.07

Am Mittwoch, 13.06.07, gegen 14.00 Uhr bin ich mit meiner Mama ins Krankenhaus. In meinem Zimmer lagen schon zwei Damen, eine etwa 80 jährige, die etwas schrullig war (erste Begrüßung: "auch Schulter?!") und noch eine nette Dame, die am selben Tag dran war wie ich (tatsächlich auch Schulter :-D).

Mein KC kam dann abends auch noch ins Krankenhaus und meinte, dass das ganze vielleicht doch "nur" mit einer OK-Verlagerung klappt. Hab mir aber trotzdem vorgenommen, immer an eine Bimax zu denken, damit der Schock dann nicht zu groß wird, wenn ich aufwache...

Von dem Tag gibts sonst nicht viel zu berichten, war nicht großartig nervös oder hatte Angst (was ich ehrlich gestanden schon komisch fand) und wir haben dann etwa um 22.00 Uhr beschlossen, dass wir schlafen (O-Ton alte Dame: "Den Fernsehr macht man mit 00 + # aus").

Hätte auch noch eine Schlaftablette bekommen, hab aber keine genommen, weil ich sicher war, dass ich auch so schlafen könnte, also ohne Drogen geschlafen.

OP-Tag am Donnerstag, 14.06.07

Um 05.00 Uhr in der Früh bin ich aufgewacht und hatte auf einmal ziemlich Angst. Um 06.30 Uhr waren dann alle wach und ich wollte zum Duschen. Konnte dann nicht gleich Duschen und war halt ein bißchen unruhig. Da meinte die reizende alte Schrulle "Sie müssen viel ruhiger werden!" Ich meinte dann etwas gereizt "Tschuldigung, dass ich nervös bin, wenn ich heute operiert werde", "Dass müssen Sie doch nicht .....". Ich hab dann nur die Augen verdreht und die andere Dame hat mich mitleidig angesehen, die hatte nämlich auch Angst (Komisch :roll: wieso nur?). Naja, auf jeden Fall hab ich dann doch noch geduscht und gegen 09.30 Uhr die LMAA-Tablette bekommen. Um ca. 10.45 Uhr wurde ich dann abgeholt und in einen OP-Vorbereitungsraum platziert. Dort wurde ich schon mal mit einer Infusionsnadel bestückt und bekam mein "Frühstück", wie sich die Anästhesieassistentin ausdrückte. Da lag ich dann wohl noch ne ganze Weile rum, irgendwann haben die mich dann abgeholt und in den OP gebracht (dooferweise hab ich das noch voll mitbekommen, find ich nicht so toll). Naja, wurde dann mit Elektroden etc. ausgestattet und die Anästhesistin kam mit ihrer Maske, fragte mich noch, wo ich denn gerne wäre. Ich meinte nur, weit weg :twisted:. Fand sie wohl lustig und meinte die Malediven wären doch schön. Naja und futsch war ich.

Aufgewacht bin ich dann, weil die Anästhesistin mit dauernd gefragt hat, ob ich atmen könne. Kam mir komisch vor, warum sollte ich nicht atmen können. Obwohl ... meine Unterlippe war irgendwie so ungewohnt dick und taub und komisch ... hab dann wirklich erst mal versucht durch den Mund nach Luft zu schnappen und hab dann ja gesagt, dann hat sich mich in Ruhe gelassen. Lag dann wohl wieder einige Zeit im Wachraum und bin dann erst mal "wach" geworden, weil mir sauschlecht war. Hab die Eispackerl aus meinem Gesicht und nur genuschelt, dass mir schlecht ist. Hat keiner gehört, hab mich dann ein bißchen aufgesetzt und dann kamen sie schon und ich meinte nur noch "mir ist schlecht, mir ist schlecht" und schon haben sie mir so ne Nierenschale (heißen die so?) unter die Goschen gehalten und ich hab erst mal richtig schön Blut ausgespuckt (musste an Eve denken, dass war wirklich das leichteste Sp....., dass ich je erlebt habe :twisted: ) und a bißerle was is auch aus der Nase gelaufen. Danach gings mir besser, kann nur empfehlen, alles rauszulassen, was raus will.

Nach ner Weile kam dann mal wieder jemand und fragte, ob ich Schmerzen hätte, hatte ich tatsächlich ein wenig (die Kiefergelenke tun mir immer weh, wenn mir der Mund so lange aufgemacht wird) und hab dankend Schmerzmittel angenommen.

Meine Mama kam dann irgendwann auch mal kurz und hat mich mal beguckt, war aber glücklich, dass es mir wohl doch ganz gut ging - sie hatte mit schlimmerem gerechnet, glaub ich. Sie musste dann aber leider gleich wieder gehen, weil noch ein neuer OP-Patient kam und dann keine Besucher im Wachraum sein dürfen. Naja, war eh so müde ...

Irgendwann hörte ich "Frau Y....", hab mir gedacht, lass mir meine Ruhe und nicht die Augen aufgemacht. Naja, mein KC ist hartnäckig, und hat mich an der Schulter berührt, hab dann wohl schnell meine Augen aufgemacht, weil er sich glich entschuldigt hat, dass er mich erschreckt hätte 8-) Er wollte nur kurz mal nach mir gucken und mir sagen, dass alles gut gelaufen wäre und bestätigte meinen Eindruck, dass beide Kiefer drangekommen wären (naja, bei der Lippe, hätte ich eine reine OK-OP schon seltsam gefunden).

Naja, die Nacht war dann ziemlich lang. Die Nachtschwester hat dann auch nicht verstanden, dass ich bitte die ganze Nacht kühlen wollte und nicht nur, solange Eis da war. Ich hatte ja Kühlpads mitgebracht und die sollte sie gefälligst auch holen. Komischerweise wollten mich alle Nachtschwestern dazu bringen, dass ich weniger kühle und das Bett flach einstelle (HALLOOOOHOOOOO weniger kühlen geht - nach dem dritten tag konnte ich es aushalten mit nur noch einem kühlpackerl -, wenn sies glücklich macht, aber Bett flach NO WAY!).

1. TAG nach der OP am Freitag, 15.06.07

Ich durfte in der Früh gleich mal auf die Toilette (noch auf der Wachstation) torkeln und fand dass schon ziemlich gut von mir, wie ich das geschafft habe. Blöderweise war da ein Spiegel ... war schon ein kleiner Schock, dass ich auf einmal keinen Hals mehr hatte, weil die Backen gleich auf die Schultern gingen :roll: - soooo schlimm wars net, aber fast.

Als ich dann wieder auf mein Stationszimmer kam, war die alte Schrulle glücklicherweise schon entlassen. Die andere Dame hatte ihre OP auch gut überstanden, ihr war allerdings richtig übel.

Naja, mir gings nicht gut, wenn ichs mal ganz ehrlich hier niederschreibe. Mir haben meine Kiefergelenke immer noch sauweh getan und meine Nase war zu und ich war einfach total kaputt. Glücklicherweise konnte ich meinen Mund ein bißchen öffnen und hab so immer das Gefühl gehabt, dass ich trotzdem genug Luft bekäme. Ich hatte einen Splint drinnen aber keine Gummis. Am Nachmittag kam meine Mama, die gar nicht wusste, wohin sie mir denn ein Bussi geben sollte. Ich habe mich bei ihr gleich mal über meine Nase beschwert. "Die guckt nach oben und die Nasenlöcher sind nicht gleich groß!" Sie fand's lustig, dass ich mir Sorgen um meine Nase mache, wenn mein ganzes Gesicht dick geschwollen is und es mir sauschlecht geht ...

Dann kam auch mein KC und meinte zu meiner Mama nur "Ich bin der Schuldige", meine Mama hat dann erst mal schön gelacht, ich fands nicht lustig, war ja so! Er meinte dann zu mir, dass wirklich alles gut gelaufen wäre und die nächsten beiden Tage am besten aus'm Leben streiche (Kann ich nur zustimmen). Dann hat er mal kurz in meinen Mund geguckt und mich mit seinem Spatel genervt (wenn die Mundwinkel eingerissen sind, sind die Holzspatel wirklich saufies :evil: ) und gemeint, dass er heute noch keine Gummis reintun wird. War ich auch froh, weil dann wäre ich erstickt (hätte ich zumindest das Gefühl gehabt).

Naja, KC und Mama sind (nicht gleichzeitig, Mama war länger da) gegangen, ich hab ne Suppe gesabbert (meine Güte, Babies essen besser) und danach war ich auch schon wieder am Ende und lag nur im Bett rum.

Die Nacht war wieder nicht so toll, hab nicht viel geschlafen.

2. TAG nach der OP am Samstag, 16.06.07

Ist keine große Veränderung zum Tag davor. Am Morgen kam schon mein KC und nahm mich mit in den Behandlungsraum, wo er mehr Licht hatte. Er sah sich das Ganze mal wieder an, zeigte mir, wie ich richtig in den Splint beiße und sagte ich solle immer schön üben. Dann fragte er nach meiner Nasenatmung und ließ mich auch mal ausschnauben durch die Nase ... da ging nix, also hat er mich auch noch einen Tag von den Gummis verschont. War gut, der Tag war eh schon nicht so toll und meine Psyche hätte Gummis net verkraftet.

Mama kam dann auch wieder und musste mich ganz doll bemitleiden, hat sie auch gemacht :mrgreen:

Dann war wieder Nacht, die (neue) Nachtschwester stöpselte mich an die Antibiotika- und Schmerzmittel-Transfusion und meinte ich solle weniger kühlen, damit ich auch mal schlafen könne und das Bett doch flacher stellen ...... :evil: Die Gedanken waren nicht soooo freundlich.

Die Nacht habe ich dann ein bißchen mehr schlafen können.

3. TAG nach der OP am Sonntag, 17.06.07

Am Sonntag bin ich aufgewacht (gegen 4.00 Uhr oder so) und fühlte mich schon viel besser. Hab dann noch ein bißchen gedöst, bis um 06.00 Uhr die Nachtschwester ihre letzte Runde abgelaufen hat und mir noch mal ein bißchen Eis gebracht hat, damit ich wieder kühlen könne. Fand ich dann doch sehr schön, weil nachts haben die wirklich kein Eis mehr auf den Stationen. Muss also was gehortet oder irgendwie sonst für mich aufgehoben haben.

Am Samstag bekam ich dann Besuch in der Früh gleich vom KC, der mir dann doch noch Gummis reinsetzte, die ich allerdings nicht sooo schlimm fand, sprechen war halt wieder sehr schlecht möglich. Er meinte dann ich könnte am Montag das KH verlassen, ich meinte daraufhin nur, dass ich gern noch bis Dienstag da bleiben würde, weil ich allein lebe und keine Lust habe, jetzt schon eine Nacht alleine zu sein. Also durfte ich bis Dienstag im Krankenhaus bleiben

2 Kolleginnen kamen dann mittags und nachmittags meine Mama und meine beste Freundin. Das habe ich dann am Abend mit echt wieder starken Schmerzen bezahlt, wars aber wert und es gibt ja immer noch diese schönen Schmerzmittel :mrgreen:

4. TAG nach der OP am Montag, 18.06.07

Hatte einigermaßen gut geschlafen und war trotzdem seeehr kaputt, war also am Sonntag wirklich zu viel für mich. Aber bis Mittag gings mir wieder ganz gut. Am frühen Abend kam dann wieder der KC nahm mir die Gummis wieder ab und meinte, dass es schon wirklich schön passe. Ich solle doch morgen (Dienstag) gegen 10.15 Uhr in seine Praxis kommen. Fand ich nicht so toll, weil ich endlich mal einen Tag Ruhe haben wollte ... aber naja, was soll man tun!?

Geschlafen habe ich eigentlich sehr gut (wenn man die Nächte vorher betrachtet) aber auch wieder mit Schmerzmittel, brauch ich leider schon noch (abends).

5. TAG nach der OP am Dienstag, 19.06.07

Ich war endlich meine Infusionsnadel los und konnte Duschen (HURRA!). Gegen 09.00 Uhr kam dann meine Freundin und holte mich netterweise ab und kutschierte mich erst mal zum KC, dort wurde geröntgt und ich bekam den Splint raus. Morgen muss ich leider schon wieder zum KC (meine Güte, ich mag den Mann ja aber kann man nicht mal einen Tag Ruhe haben?!?)

Als ich dann endlich gegen 13.30 Uhr oder so daheim war, war ich echt am Ende und musste mich mal erst schön ausruhen und meine Backerl kühlen. Jetzt bin ich schon wieder ziemlich kaputt (war ja auch ganz schön viel, vllt muss ich den bericht noch redigieren ... mal gucken die nächsten Tage).

Ach ja, vllt auch noch wichtig, gell:

OP-Art: BIMAX (OK wurde nach unten verlagert - weiß leider nicht wieviel, die lücke war aber gut zu sehen auf dem röntgenbild - und UK nach vorne und oben - ca. 5-6 mm)

OP-Dauer: 3 Std. 45 Min.

So hoffe, mein Bericht ist nicht zu schlimm.

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Janet,

willkommen zurück:grin:! Jetzt hast du es auch überstanden- Glückwunsch!

Mußte sehr schmunzeln bei deinen Schilderungen mit den alten Damen- hatte am ersten Abend auch eine Zimmernachbarin (allerdings erst so Ende 30) und die hat dann auch beschlossen, dass wir beschlossen haben Star trek zu gucken...

Wünsche dir, dass du dich jetzt zu Haus erstmal richtig erholen kannst (sofern dir dein MKG mal ein Tag Pause gönnt :wink:). Schwell schön ab und hoffentlich sind deine Schmerzen bald ganz weg!

Ganz lieben Gruß und gute Besserung,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet

Alles Gute zur überstandenen OP.

Ein schöner Bericht, wenn man mal so sagen darf.

Nach dem Bericht, bestehe ich auf Einzelzimmer, nicht das ich auch an solche alten -in meinem Fall Männer- gerate, die mir auf die Nerven gehen.:evil:

Da will ich erst mal meine Ruhe haben.

Das mit dem Spiegel stell ich mir ziehmlich Krass vor, wenn man zum ersten mal die Veränderung im Gesicht sieht.

Ich glaub ich werd, dann erst mal, das Schreien anfangen, vor lauter Schreck.

LG Sven

Gute Besserung

und noch frohes Abschwellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal Hallo !

Also Respekt ,gerade zu Hause angekommen und schon den Bericht fertig, da müssen sich aber alle Forenteilnehmer ein Beispiel dran nehmen :wink: !

Wie Du das alles schreibst, lässt einen ja des öfteren schmunzeln, wobei , was Du so schreibst, zum Teil ja nicht so toll klingt.

Aber wenn du schon wieder soviel Humor hast, denke ich jetzt einfach mal, es ist zu verkraften !

Also sage ich mir, das der Bericht mir Mut macht :-? .

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute , das du schnell abschwillst und vielleicht bekommen wir ja trotzdem noch ein paar Fotos von Dir ( kannst ja jetzt nochmal schnell eins machen :mrgreen: )

Erhol dich gut !

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Du,

schön, dass Du wieder da bist:)

Glückwunsch zur gut überstandenen OP :)

Freut mich, dass doch alles soweit gut gelaufen ist, bis auf die Nervensägen ^^

Wünsch Dir gute Besserung und ein gutes Abschwellen! :)

Liebe Grüße

Becky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Wahnsinn die nächste hat es geschafft - gratulliere!

Kannst stolz auf dich sein, dass du es hinter dir hast ... und jetzt wird jeder Tag besser ...

Hast nen tollen Bericht geschrieben, klingt zwar nicht alles ganz toll, aber (fast :roll: ) zum Aushalten.

Wünsch dir eine gute Genesung!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen Janet!

Klasse Bericht! Glückwunsch, dass Du alles gut überstanden und Deinen Humor dabei nicht verloren hast. Gute Besserung und schnelles Abschwellen ohne Schmerzen wünsche ich Dir.

Liebe Grüße

Trulla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Janet,

du warst soooo schnell wieder aus dem Kh draussen, dass ich es gar nicht geschafft hab, dich zu besuchen ;-)

Schön, dass du's jetzt auch endlich hinter dich gebracht hast.

Du musst die nächste Zeit nur gaaaaaanz geduldig sein mit deinen Bäckchen und generell - es geht jeden Tag ein bisschen aufwärts (auch wenn du es oft nicht merkst) :grin:

Das Wetter ist aber eigtl viel zu schön für ne Bimax:mrgreen: (Sorry, das war jetzt gemein ;-) )

Lg Maria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So hoffe, mein Bericht ist nicht zu schlimm.

Nein, ich fand ihn sogar sehr unterhaltsam (gut geschrieben!) und musste mehrmals grinsen. Dir fällt das momentan wahrscheinlich noch schwer, aber das Schlimmste hast du sicher überstanden.

Ich war endlich meine Infusionsnadel los und konnte Duschen (HURRA!).

Durftest du damit nicht duschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen,

vielen lieben dank für die vielen wünsche! es freut mich auch, dass euch mein bericht gefallen hat, danke.

es geht mir jeden tag schon besser. heute nacht habe ich auch wieder mal durchgeschlafen bis um 5.00 uhr - mein bett ist einfach viel besser (vor allem länger) als im kh. :mrgreen:

@mayi,

ja, war wirklich fix wieder draußen. bin aber froh, dass ich bis dienstag geblieben bin. montag wäre zu früh gewesen.

und ja wirklich gemein! das wetter ist wirklich zu schön für ne bimax, vor allem zu warm!

@tobias,

ich denke nicht, dass man mit infusionsnadel duschen sollte, die infektionsgefahr wäre sicherlich zu groß. wenn du eine wunde hast, sollst du die ja auch nicht nass werden lassen. aber abgesehen davon, hätte ich vorher auch nicht duschen können, glaub ich, war einfach viel zu schlapp.

noch ein paar dinge zur op und kh-aufenthalt

  • meine nase ist stupsiger geworden, gefällt mir bislang ganz gut. bin gespannt, wie's aussieht, wenn mein gesicht mehr abgeschwollen ist.
  • meine unterlippe und das kinn sind taub, gribbeln aber manchmal schon, wird bestimmt wieder. mein kc meinte auch, dass er den nerv nicht "erwischt" hätte, der muss sich also bloß mal beruhigen.
  • meine nase und mein hals sind ziemlich "verstopft". gegen die nasenverstopfung helfen glücklicherweise nasentropfen ganz gut (spray würde ich nicht nehmen, ist mir normalerweise schon oft zu hart der sprühstoss beim spray). das wird allerdings beides von tag zu tag besser. habe ich hoffentlich bald überstanden.
  • cool ist auch, dass ich mit meiner zunge nirgends mehr durchkomme, wenn ich aufbeisse (hatte schon immer nen offenen biss und da kommt man sonst immer durch)

kleine hilfen für den kh-aufenthalt

  • was wirklich hilfreich war, waren wattestäbchen, damit konnte ich meine nase immer wieder säubern. ganz schön ekelig, ich gehe lieber nicht ins detail. man sollte aber natürlich nicht mit den staberln bis in die stirnhöhlen vordringen!!!!:mrgreen:
  • einmalwaschlappen fand ich auch klasse, konnte man sich wenigstens waschen, solange das duschen noch nicht geklappt hat.
  • mein mp3-player (vor allem am ersten tag mit meiner lieblings-schrullen-bettnachbarin)
  • belanglose zeitschriften (groß konzentrieren ging bei mir nicht, ich lese eigentlich wirklich gern)
  • babyzahnbürste (ich hatte die von dr. best, die nachgibt, wenn man zu feste aufdrückt, find ich gut, weil das gefühl ist ja noch nicht so da)

besuch im kh

meine mama ist jeden tag gekommen und das fand ich super. am 4. tag nach der op hab ich noch mehr besuch bekommen, fand ich auch super, war aber sehr anstrengend, früher wäre nicht gut gewesen. die ersten drei tage (op-tag und drauffolgende) sind nicht zu unterschätzen.

so ich glaube jetzt habe ich noch ein paar dinge niedergeschrieben, die mich auch immer sehr interessiert haben vor der op.

lg janet

p.s. bildchen hab ich inzwischen auch gemacht, sind im bilderforum ... weiß net, wie man das hier so verlinkt, wie bei eve, ist nämlich ganz schön praktisch. muss ich mir mal nochmal angucken, mein ehrgeiz ist gepackt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

meinen Glückwunsch zur überstandenen OP. Es ist schon alles ziemlich anstrengend, aber in ein paar Wochen lachst du darüber. Weiterhin gute Besserung.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Janet!! Hi!!

Da bin ich aber froh, dass es dir gut geht und du auch schon wieder daheim bist!! Hab ganz doll meine Daumen für dich zer...äh gedrückt! :grin:

Warst aber echt schnell wieder draußen! Glückwunsch! *Fähnchen schwenk!! *

Weiterhin viel Spaß beim Abschwellen und Veränderungem im Gesicht Beobachten! =)

Liebe Grüße,

Valentina (oder auch Mondgesicht genannt!! :???: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi valentina,

hab dir schon in deinem thread geschrieben ... danke fürs daumendrücken, hab am freitag auch feste an dich gedacht (wenn auch leicht verschwommen, der tag war no net so toll ...).

heute war ich wieder beim kc und was soll ich sagen :roll: im moment finde ich alles saudoooooof. reden geht gar net, essen werd ich wohl wieder klare brühe und ich fühl mich einfach gerade ziemlich bescheiden.

der hat meine kiefer richtig schön verschnürt mit gummis, da geht gar nix mehr. hätte ein photo gemacht, aber meine unterlippe ist taub und so bräuchte ich eine dritte hand, damit ich mit zwei händen meine lippen schön weghalte und mit der dritten dann den auslöser drücke. vllt krieg ichs ja noch hin, dann könnt ihr das mal sehen. schön zickzack-gummis an der frontreihe, beschreibts allerdings auch.

naja ich ruh mich jetzt erst mal wieder aus.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Janet!

Ganz genauso geht's mir auch! (allerdings ist bei mir die Oberlippe taub, nicht die Unterlippe) -Ich bekomme kaum cremige Suppen durch. Ich fühl mich super, aber die Gummis bleiben bis nächsten Mi so straff! Bis dahin hab ich doch keine Kraft mehr? :-? Hab allerdings nur ein Gummis rechts, eins links. KC würd sie mir zwar lockern, wenn ich drauf bestehe, aber empfiehlt diese Stärke bei zu behalten. Würd gern reden... ~__~

Wie lange bleibt's bei dir so dolle? Wie läuft's mit dem Zähneputzen? Hast du auch diese rote Mundspülung?

Ruh dich schön aus und schwell fein ab! :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet ,

auch von mir alles Gute zur überstandenen Op !

Und das du die kleinen Tiefs die jetzt noch kommen ganz schnell mit viel Geduld hinter dich bringst!

lieben Gruß

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP! Ab jetzt geht's sicher nur noch aufwärts!

Und natürlich auch Gute Besserung!

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi zusammen,

danke tanja und kristian ... das tief ist schon wieder einigermaßen überwunden, war einfach ein ziemlicher schock.

@ valentina,

ich hatte vorher ja auch schon gummis drin (4) aber jetzt sind es sechs stück und es geht echt nix mehr, so wie die gespannt sind. an reden ist gar net zu denken. hab inzwischen aber schon brühe "gegessen" und es geht wieder besser. war wahrscheinlich die anstrengung, schock und hunger alles zusammen einfach zu viel.

ich muss die gummis mindestens noch bis morgen so tragen. hab morgen um 11.15 uhr einen termin beim kfo und dann sehen wir mal weiter. ich hoffe mal, dass der nicht auch noch "gute" ideen hat. :evil:

lg und schönen abend noch

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Janet

Ich freu mich für Dich, daß Du`s hinter Dir hast. Jetzt schalte erst mal einen Gang zurück und erhole Dich gut:-D

Immer schön kühlen, dann verschwinden Deine Pausbäckchen schon:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi manfred,

dank dir. hoffe, du konntest trotz backerl gestern noch schön deinen geburtstag feiern.

gang zurückschalten ist gar net so einfach, wenn man jeden tag zum doc soll und das ganze ohne auto von moosach in die innenstadt oder zum ostbahnhof bei der hitze und nem 20-minuten-weg zur s-bahn :roll::evil:

aber jetzt gehts gleich mal wieder mit coolpack auf die couch.

lg und schönen abend

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet!

Toll, dass Du schon so schreiben kannst. Mit mir war die ersten 2 Wochen nach der OP - vor 7 Wochen - gar nix anzufangen.

Das mit den Tiefs kenne ich auch zu genüge. Als der Splint und die Gummies eingesetzt wurden, hab ich erst mal ne Runde geheult. Heute lache ich drüber. Dafür bin ich deprimiert, weil ich immer noch Hamsterbacken habe. Dauert halt doch alles seine Zeit.

Trage jetzt immer noch leichte Führungsgummies, die der KFO eingesetzt hat.

Bin froh, dass es seit heute etwas kühler ist, hoffe, dass dann auch meine restlichen Schwellungen endlich mal besser werden.

Weiterhin gute Besserung!

Jasmin

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi minchen und alle anderen auch,

danke für die wünsche ... drück dir die daumen, dass die hamsterbäckchen bald weg sind! dass das wetter a bißerl schlechter wird, ist mir auch nur recht, wenn ich ehrlich bin, war doch a bißerl arg heiß.

ich war heute bei meinem kfo. der war so begeistert ... war mir fast schon ein bißchen unangenehm, wie furchtbar hab ich denn vorher ausgesehen :roll::mrgreen: schmarrn. er war begeistert vom neuen profil und der mittellinie und der harmonie des gesichts und das fand er alles halt ganz toll. so isser halt.

außerdem hat er mir einen anderen gummi eingespannt. einen langen (giraffe heißt der) und den an der frontpartie quasi eingewebt. ist zwar genauso unmöglich zu sprechen oder zu essen mit dem teil, aber er hat mir genug gummis mitgegeben, so dass ich den zum essen rausnehmen darf und dann halt wieder einfädeln muss. ich bin so froh .... kleinigkeiten können das leben ungemein erleichtern.

so ich werd jetzt dann auch endlich mal was essen (yippiee, suppe! :lol: )

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Janet,

dein OP-Bericht ist echt schön zu lesen!! Du schreibst mit so viel Humor, das freut macht echt Spaß..(auch wenn ja nicht alles spaßig war.. :twisted: )

Und er macht total Mut! Ich bin schon gespannt, wie's bei mir wird! Naja, a bissal dauert's ja noch..

Cool, dass du die Gummis jetzt zum "Essen" rausnehmen darfst...da macht's dann doch viel, viel leichter... wünsch dir an guten Appetit!! (was gibt's denn?)

Bei uns regnets schon, also kanns in München auch nicht mehr lang dauern. Und dann kühlt's ja so richtig schön runter!! Das tut echt mal gut.. (auch wenn die Sonne schon bessere Laune verbreitet hat als diese nasse Regenwetter...)

So, jetzt wünsch ich dir noch einen schönen Nachmittag, viel Spaß beim Abschwellen ;-) und liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi johanna,

freut mich, dass dir mein bericht gefällt und auch mut macht. ist aber auch wirklich zu überstehen, auch wenn nicht alles schön ist.

bei uns hats auch schon geregnet und es geht ein schöner wind, mir ist aber immer noch ziemlich warm :roll::mrgreen:

zu essen gibts immer noch nur suppe. ist aber schon leichter, wenn man nicht nach ein paar löffeln erst mal die ritzchen die noch da sind freikratzen muss, sondern einfach mal ne schüssel (oder auch zwei ;-)) essen kann und dann den mund saubermacht und wieder den gummi reinmacht. mei war das mittagessen schön :mrgreen:

danach hatte ich allerdings ganz schöne schmerzen und bin ab ins betti. hoffe es lag an den anstrengungen der letzten tage und dem komischen wetter, jetzt gehts mir auf jeden fall wieder gut.

@valentina,

hab dir gar nicht geantwortet auf die frage nach der spülung. nachdem ich dieses chlorhexamed (nehme an, dass das deine rote flüssigkeit ist?) nicht vertrage, nehme ich wie schon bei der gne die blaue antibakterielle lösung vom aldi.

ich wünsche dir, dass du bald wieder gscheit was essen kannst. immer nur diese brühen/suppen sind echt doof, und natürlich dass du bald wieder schön drauflosquatschen kannst. (wünsche ich mir alles auch :lol:).

die gummis bzw. jetzt den einen gummi trage ich auf jeden fall bis nächsten donnerstag, dann werden mir meine fäden gezogen und vorher sieht mich kein arzt mehr (hoffe ich zumindest). ich hoffe mal, dass ich bzw. meine muskeln sich dann an die stellung mehr gewöhnt haben und ich vllt nur noch leichte gummis brauche oder am besten gar keine mehr.

hab ich ganz vergessen noch zu erzählen ... komisch wo war nur mein kopf ... mein kfo meinte, dass bei mir alles schon so schön ist mit der verzahnung und so, dass ich die spange wohl in drei monaten los werde!!!!!!!! das wäre echt zu schön, ich rechne mal trotzdem mit sechs und freu mich, wenns früher ist.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mein kfo meinte, dass bei mir alles schon so schön ist mit der verzahnung und so, dass ich die spange wohl in drei monaten los werde!!!!!!!! das wäre echt zu schön, ich rechne mal trotzdem mit sechs und freu mich, wenns früher ist.

uiui, des klingt ja toll!!!! Na, dann schau mal dass'd gscheit abschwillst und den Gummi brav trägst, dass des was werd.. :-)

LG, Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab ich ganz vergessen noch zu erzählen ... komisch wo war nur mein kopf ... mein kfo meinte, dass bei mir alles schon so schön ist mit der verzahnung und so, dass ich die spange wohl in drei monaten los werde!!!!!!!! das wäre echt zu schön, ich rechne mal trotzdem mit sechs und freu mich, wenns früher ist.

Das liegt wohl am Wetter- hab gestern ja sogar schon den Termin zum Entbändern fest gemacht und auch vergessen davon zu erzählen:mrgreen:... Schön, dass es bei dir durch die Op auch schon so gut geworden ist, dass nicht mehr viel zu tun ist!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden