Fidi

Wie lange bis Mundöffnung normal? Und warum kaum Mundöffnung?

Hallo,

hatte am 12. 6., also vor knapp 2 Wochen, meine Bimax.

Nun wurde ich heute zum ersten Mal damit konfrontiert, meinen Mund zu öffnen. (Beim KFO, als sie die Gummis rausnahm) Ich war total geschockt, dass ich den Mund ja mal fast gar nicht öffnen konnte!

Hab eben mal bißerl was ohne Gummis gegessen... Aber wenn der Löffel zu doll gehäuft war, ging da ja mal nix.

Hab jetzt auch fleißig hier im Forum alles über "Mundöffnung" gesucht...

Was mich jetzt aber interessieren würde:

Woher kommt das denn, dass man den Mund so gar nicht öffnen kann? Das es ab nen Punkt einfach "Stop" macht. Ihr wisst ja wie ich das meine. Konnte es mir erst gar nicht vorstellen, wieso man net seinen Mund aufbekommen sollte.. Bis heute...

Und wie lange habt ihr gebraucht um eure normale Mundöffnung wieder zu erreichen? Bzw habt ihr sie überhaupt erreicht? Oder wie lange ist die OP her und wie weit ist zur Zeit eure Mundöffnung?

Mach mir da grad heftige Sorgen. :-( Einmal weil man ja doch mal wieder nen richtig fetten Burger oder 'n lecker belgetes Baguette, oder oder oder essen möchte...

Aber auch weil ich ja doch gern auch irgendwann wieder meinen Freund verwöhnen würde... Dachte erst, dass lässt sich bestimmt wieder realisieren wenn die Gummis dann irgendwann raus sind... Aber so wie's ausschaut... WC: Wohl kaum (Hoffe, das ist jetzt niemandem hier zu anstößig oder so, aber darüber mach ich mir einfach auch Gedanken)

Wenn hier Leute schreiben, dass sie 3,5 Monate brauchten um einigermaßen ne Banane essen zu können... Das macht mir doch ein mulmiges gefühl.

Bin mal auf eure Antworten gespannt!

Liebe Grüße

Fides

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi fides!

würd mir da mal keine allzu großen sorgen machen nach 2wochen.. kenne das nur allzugut, dass der löffel zwar halbwegs im mund landet, aber das essen, das mal drauf war nicht so wirklich.. ;) hatte da auch irgendwie tierische koordinations-schwierigkeiten durch die taube unterlippe am anfang.. denke meine mundöffnung war so nach ca. 4wochen schon wieder ganz ansehnlich.. jetzt ist meine bimax 3 monate her und ich kann den mund schon lange wieder gaaaaaaaaanz weit aufmachen! also keine panik! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pinklady!

Danke für die schnelle Antwort. Das beruhigt mich doch wieder etwas.

Hab jetzt halt bei vielen gelesen, dass es ganz anders war und viel länger dauerte.

Aber schön zu hören, dass es nicht immer so sein muss und auch schneller geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja.. mich hats auch sehr erschrocken, dass hier viele gemeint haben sie hätten sich 2 monate und länger nur von brei und sowas ernährt.. X( also bei mir war das auch nicht so! :P nach einer woche gabs PASTA! ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, mit Essen hab ich net sooo Probleme... Ist halt etwas ätzend.

Muss dann halt die einzelnen Fusilli-Nudeln halbiert und quer in den Mund schieben. ^^

Dauert zwar lange aber geht... Ist halt nur immer ärgerlich, dass man es nie schafft das Essen aufzuessen solange es noch warm ist. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, Fidi, ich glaub auch, dass du dir noch zu früh Sorgen machst, meine UK-Vorverlagerung ist auf den Tag genau 3 Wochen her, und mit dem Mundöffnen geht´s noch nicht wirklich. Du mußt bedenken, dass durch OP die Kaumuskulatur und die Kiefergelenke ganz anders belastet werden. Außerdem wurde die Mundöffnung quasi für längere Zeit fast stillgelegt, da vekürzt oder vesteift sich die Muskulatur ein wenig ( genau wie nach Knochenbrüchen und Gips:grin: ) und muss mit der Zeit wieder trainiert werden.

Wünsch dir gute Besserung.

LG Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi, Fidi, ich glaub auch, dass du dir noch zu früh Sorgen machst, meine UK-Vorverlagerung ist auf den Tag genau 3 Wochen her, und mit dem Mundöffnen geht´s noch nicht wirklich. Du mußt bedenken, dass durch OP die Kaumuskulatur und die Kiefergelenke ganz anders belastet werden. Außerdem wurde die Mundöffnung quasi für längere Zeit fast stillgelegt, da vekürzt oder vesteift sich die Muskulatur ein wenig ( genau wie nach Knochenbrüchen und Gips:grin: ) und muss mit der Zeit wieder trainiert werden.

Wünsch dir gute Besserung.

LG Leen

Klar werden die Muskeln und alles Andere anders belastet... Aber gerade das finde ich ja dann so erschreckend, dass es anscheinend nach so kurzer Zeit ohne Belastung schon solche Auswirkungen hat...

Wenn man jetzt 3 Monate mit dem Gelenk nix machen würde, kann man sich's ja eher denken, dass das alles erstmal nimmer so funktioniert. Aber schon nach zwei Wochen... Das find ich irgendwie... HAMMER ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß... Was glaubst du, wie gern ich schon jetzt in ein Steak reinbeißen würde?:grin: :grin: :grin:

Naja, das Schlimmste haben wir hinter uns gebracht, den Rest schaffen wir auch noch, oder? Wann kommt deine Zahnspange raus?

LG Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach zwei Wochen ist auch noch eine Menge Schwellung im Gelenk + Muskelgewebe- wenn die erstmal komplett weg ist wird das mit der Mundöffnung auch wieder schlagartig besser!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ooooh, hör auf von Steaks zu reden!!! Arrgh ;)

Also letztens hieß es ich müsse die Spange noch bis ca Weihnachten tragen, bzw meinte die KFO, sie hoffe, dass die Spange vor Weihnachten schon draußen sein kann.

Also nimmer so lang. Hätte die Spange dann im OK nur 10 Monate und im UK 12 Monate gehabt.

Aber mal schauen wie alles läuft. Leider konnte bei der letzten OP nicht alles gemacht werden. Da ich später einige Implantate (wg multipler Nichtanlagen) bekommen soll (2 wurden mir jetzt schon im UK gesetzt), muss im OK allerdings Knochen aufgebaut werden. Dies wollte der KC auch schon bei der OP mitmachen, allerdings stellte sich heraus, dass ich dort in der Kieferhöhle 'ne chronische Entzündung hatte. Also eine chronische Sinusitis. Somit konnte das nicht gemacht werden...

Jetzt muss ich dann halt mal mit dem KC reden, wann das dann gemacht werden soll, weil uns das ja doch etwas zurückwirft vom Zeitplan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huch, da hast noch einiges vor dir... Aber glaub mir, vom Tag zu Tag wirst du merken, dass alles besser wird, sei es kauen (O.K, dass dauert noch) oder deinen Liebsten küssen (von den anderen Sachen abgesehen :-) ) !!!

Wenn ich Glück hab, kommt meine Zahnspange auch vor Weihnachten raus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fides!

Deine OP ist ja noch nicht lange her und somit hört sich das für mich alles im grünen Bereich an.Ich hatte eine UK-Vorverlagerung und mir gings beim ersten Mal essen ohne Gummis genauso wie dir 14 Tage nach OP.

Mein KFO hat mir den Tipp gegeben, das UK mehrmals am Tag seitlich nach links und rechts zu bewegen. Das soll angeblich die gleiche Bewegung sein wie auf und zu machen des Mundes, nur schmerzfrei. Ich hab das Gefühl, dass es schon was bringt bei mir. Ab nächster Woche hab ich auch Physiotherapie. Ich denk, das bringt zusätzlich noch was. Vielleicht kann dir dein KFC auch Physiotherapie verschreiben?

LG

Teika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fidi.

Ich hatte vor 5 Wochen eine GNE OP und Weisheitszahn Entfernung. Kann aber immer noch nicht richtig den Mund öffnen, geht aber von Tag zu Tag besser. Besonder Probleme habe ich beim essen, sonst ist alles normal.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Killer,

meine GNE hab ich zum Glück schon hinter mir. Da hatte ich allerdings so gut wie keine Probleme. Durfte da schon am nächsten Tag nach der OP Toast essen und so Kram. Zwar ganz vorsichtig und hat ewig gedauert, aber immerhin. Und mit der Mundöffnung hatte ich gar keine Probleme.

Deswegen bin ich jetzt so erschrocken, dass es so arg ist.

Ja, würde mich auch interessieren wie weit du den Mund öffnen kannst... Also wie gesagt, damit hatte ich nach der GNE gar keine Probleme. Oder vielleicht ein bißerl, ohne dass ich's so bemerkt hab. Aber zumindest ist es nicht zu vergleichen mit jetzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fidi, hi Yola.

Also ich schätze mal das meine Mundöffnung mittlerer weile wieder fast komplett ist. Bei mir gab es die Problem wegen der Weisheitszahn Entfernung, die ebenfalls im OK durchgeführt wurde. Stellenweise merke ich es aber noch beim essen und beim Gähnen.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, okay... Aber is doch gut wnen's fast wieder normal ist. Steht bei dir auch noch irgendne Kieferverlagerung an?

War heute beim KC, der meinte das "Nicht-öfnnen-können" kommt von der Schwellung, die auch bis ins Gelenk zieht. Irgendwie so hab ich's zumindest verstanden.

Soll jetzt halt immer einmal am Tag, wenn ich die Gummis wechsel, einige Male den Mund so weit es geht öffnen...

Leider vergaß ich zu fragen wie lange es dauert bis es ca wieder weggeht. Aber er hat mir als abschwellendes Mittel noch Wobenzym empfohlen... Mal gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fidi.

Da ich ja noch am Anfang der Behandlung stehe wird es erstmal mit der Spange weitergehen. Eine weitere OP steht an, soweit ich das noch weis wird bei mir der OK gekippt, sodaß sich der Offene Biss komplett schließt.

Gruß Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Erfahrung kann ich sagen, lass Dir ZEIT es kann dauern und ist völlig normal!!!!Bei mir hat es mehrere Monate gedauert ....ich kann da ein Lied von singen!Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe, ja ich wußte doch, dass ihr alle seeeeehnsüchtigst auf ein Foto wartet! ;-) ^^

@Snecke: Mehrere Monate.. Boah. Das is schon Hammer... Aber jetzt ist es bei dir, so wie vorher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

ich klink mich einfach mal hier in diesen Fred ein (weils der war der mich am meisten interresierte weil ich auch noch Probleme hab mit der Mundöffnung) und schreib hier mein ersten Beitrag ^^

Bei mir is die bignathe Umstellungsosteothomie (OK 9mm nach vorne, UK 5mm nach hinten) etwa 3 Wochen her und ich war anfangs auch ziemlich irritiert wegen der eingeschränkten Mundöffnung nachdem die gummis rauswaren...mein Chirurg hat mir deswegen so n paar Spatel mitgegeben die ich mir in Brechstangen-Manier in den Mund stecken soll so viele wies geht und dann immer so oft einen zwischenschieben, bis es wehtun, ca. 10-15 Sekunden die Schmerzen ertragen und die dann wieder raustun...und das etwa zehn mal am Tag...ich mach dass jetzt etwa eine Woche, anfangs hab ich nur 9 Stück reinbekommen (Stärke in etwa 1,5mm), jetzt sind mittlerweile schon 17, es wird also langsam ;)

Mein Chirurg hat mich vor der OP bereits gewarnt dass ich Probleme haben werd mit der Mundöffnung, dies aber wieder vergeht und ich mir deshalb keine Sorgen machen zu brauch weils normal ist bei einer Bimax, also auch von mir ein Brauchst-dir-keine-Sorgen-machen-Fidi :razz:

@ PinkLady:

Du hast auf der ersten Seite in deim ersten Beitrag die taube Unterlippe erwähnt, mit der ich auch zu kämpfen hab :) Ich war jetz zu faul alle Beiträge in diesem Fred durchzulesen, deswegen frag ich dich mal direkt wie lang deine OP her ist und für den Fall dass sie schon länger her ist, wann kam dein Gefühl für die Unterlippe zurück?

(ehrlich gesagt is es bei mir nur linke Seite der Unerlippe die taub is, aber Wurscht, Problem bleibt as selbe^^)

mb, danke

Gruß, Mario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FIDI!!!

Ich habe eine Unterkieferop hinter mir, bei mir hats auch so ca 2-3 Monate gedauert bis ich ihn den Mund einwenig öffnen konnte. Es sind jetz 6 Monate vergangen und ich kann ihn wieder ganz normal aufmachen, Essen ist auch kein Problem mehr.:)

Es ist bei jedem verschieden ,darum hab Geduld Fidi es wird schon.

Lieber Gruss isabella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden