BiankaRosa

Unterkiefervorverlagerung 16.7 KH Wels

Ich hab seit September 2005 meine Zahnspange und vor ca. 3 Monaten hat mein KFO gesagt, es ist so weit sie können sich einen Termin beim KFC holen.:mrgreen:

Vorbereitungen beim KFO:

Am Mittwoch den 4.Juli hab ich die Abdrücke für die Modell-OP machen lassen. Nach den Andrücken, die mit der Spange drinnen wirkli nicht angenehm sind, hab ich Drahtlingaturen mit Häcken bekommen (1er unten, 2er oben) das Bracket auf dem dreier hatte schon immer Häckchen. Am Donnerstag hab ich mir dann die Abdrücke abholen können.

Vorbereitung im KH:

Montag den 9.Juli hatte ich einen Termin beim Chirurgen Dr.Bartl, wir haben noch mal über die OP gesprochen, Fotos gemacht, Abdrücke mit Wachs vom Biss für die Splint Anfertigung usw.

Stationäre Aufnahme:

1.Tag vor OP:

Ab 10 Uhr im KH, Splint probieren, Lungenröntgen, Anästhesiegespräch und eine Blutuntersuchung.

Ein bisserl nervös war ich schon den ganzen Tag, aber eigentlich freu ich mich ja schon drauf.

OP-Tag 16.Juli:

Um 7.20 wurde ich aus dem Zimmer geholt und in den OP gebracht. Ich bin mit einer Art Förderbad auf den OP-Tisch gekommen, dass hat mich vielleicht geschreckt, hatte das Gefühl hinunterzufallen. Kurz vorm einschlafen hab ich im OP noch auf die große Uhr geguckt, da war es dreiviertel 8 und um viertel nach 10 war ich wieder wach. Dazwischen wurde mein Unterkiefer um 7mm rechts und um 5 mm links vorversetzt.

ImAufwachraum hab ich mich im ersten Moment gar nicht ausgekannt, hab mir gedacht, dass ich am Strand eingeschlafen bin und das mich irgendwer gemeinerweise weckt. :lol: Dort hab ich, dann noch eine Infusion mit Voltaren (Schmerzmittel) bekommen. Im Zimmer ist mir dann kurz übel geworden und hab erbrechen müssen, aber ab da wars aus mit der Übelkeit.

Im Laufe des Tages hab ich eine Hamsterbacke bekommen, Links ein bisserl mehr dafür hab ich da Gefühl, auf der rechten Seite ist die Schwellung nicht so schlimm habe ich aber kein Gefühl, so wie wenn ich betäubt wäre (Unterlippe und Kinn).

Der KFC war am Nachmittag noch bei mir und hat gesagt, dass alles in Ordnung verlaufen ist und das er voll zufrieden ist. Da ich nicht viel blute ist es möglich, dass ich Morgen schon die Drainage-Schläuche entfernt bekomme.

Eisbeutelwechsel im Stunden takt, war heut eigentlich den ganzen Tag angenehm.

Bis jetzt ist es aber nicht schlimmer als das entfernen meiner Weisheitszähne.

Am Abend hab ich noch Antibiotika bekommen und ein Schmerzmittel.

1. post OP-Tag:

Ich hab eigentlich ganz gut geschlafen, nur zwischendurch musste ich immer wieder mal auf zum Eisbeutelwechsel.

Zum Frühstück gabs, Tee und Diätdrink bähh.

Visite alles ok, danach kann noch Blutabnahme und Anitbiotika, Cortison und Schmerzmittel in die Vene.

Am Vormittag war ich schon im Garten des KH.

Zum Mittagessen hab ich tatsächlich schon zwei Teller klare Suppe bekommen. JUHU mein Hunger ist nämlich schon ganz schön schlimm.

Sonst nicht viel neues ich hab mittlerweile keinen Hals mehr, das Gesicht geht dirket in den Brustorb über. Ein bisserl blau ist die linke Backe auch schon.

Am Abend bin ich nochmal beim Dr.Bartl gewesen und bin dort gleich meine Drainage-Schläuche los geworden. Das entfernen der Schläuche hat nicht weh getan, war nur unangenehm. Das Gefühl in der Lippe wird auch schon mehr, dass kribbeln ist ganz schön unangenehm, mittlerweile spüre ich aber schon die Schneidezähne.

Bin auch schon meinen Venflon losgeworden, vorm Schlafengehen hab ich meine letzten Infusionen bekommen. Ab Morgen gibts Parkemed in Tablettenform.

2. post OP-Tag:

Zum Frühstück gabs Jogurella, HMM lecker war das. Lecker Kaffee gabs auch.

Am Vormittag hab ich mir meine Gummis schon selber neu eingesetzt, war ein bisserl ein gefussle aber nach einen Bitzelanfall ist es dann doch gegangen.

Das Kontrollröntgen wurde am Vormittag auch noch gemacht, lt. dem doc alles in besster Ordnung. Wie es ausschaut darf ich am Freitag schon nachhause.

Mein Mittagessen war ein echter Traum, Kalbscremesuppe, Zucchinigemüse passiert und Kartoffelpüree, nur leider war ich so schnell satt, dass ich gar nicht zusammen essen konnte. Ist aber eh kein Wunder hab für das bisserl schon 45 Minuten gebraucht. Aber lecker wars.

Sonst bin ich den ganzen Tag herum gelaufen, dass die Zeit schneller vergeht.

3. post OP-Tag

Ich hab meine Zähne auf der Innenseite putzen können, dass tut gut. Mit den einhängen der Gummis ging es heut auch schon besser. Ich hab mir eine Pinzette besorgt und mit der klappt es schon ganz gut.

Schön langsam beginnt die Schwellung zurück zugehen. Nach dem Munter werden ist das Gefühl in der Lippe und Kinn auch schon besser.

Am Abend bin ich die Nähte der Schraubendreherlöcher losgeworden und den Termin für das Ziehen der restlichen Fäden hab ich am 1.8.

4. post OP Tag

Heut darf ich nachhaus JUHU

Vorher gabs noch eine Kontrolle beim doc, die Gummis wurden nochmal umgehängt und dann durfte ich das Krankenhaus verlassen

Also bis jetzt alles halb so schlimm, würd ich´s wieder machen.

Fotos, geb ich in die Rubrik Bilder.

lg Bianka:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

alles gute zur überstandenen op!!!!!!+

mensch ist ja schön, dass es dir so gut geht...und schmerzen, sind die schlimm???

hoffe das schwellungen gut weg gehen und gute genesung:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi bianka,

gratuliere zur überstandenen op. hörst dich ja schon wieder ganz munter an.

frohes abschwellen noch und lg

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, herzlichen Glückwunsch, du hast das geschafft!:P

Was, es gab schon Kaffee??? Mir wurde das 6 Wochen lang nicht gegönnt, die passen hier sehr auf Blutdruck auf...

Wünsche dir gute Besserung und fröhliches Abschwellen.

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation,

hört sich doch alles gut an. Kaffee hätte ich auch gerne mal gehabt,

aber ich meide den jetzt immer noch. begnüge mich mit Tee...

Gutes Abschwellen und baldige Entlassung.

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianka,

hey, du hast es schon hinter dir - so klammheimlich dass wir dir gar nicht alles Gute wünschen konnten!

Super dass du es so gut überstanden hast.

Bin gespannt auf die Bilder!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianka,

schön, dass deine OP so gut verlaufen ist und es dir schon wieder gut geht.

Ich bin mit einer Art Förderbad auf den OP-Tisch gekommen, dass hat mich vielleicht geschreckt, hatte das Gefühl hinunterzufallen.

Die sind in Wels ja wirklich modern eingerichtet, "Patienten-Förderband", Internetanschlüsse und Klimaanlage für die Zimmer, vielleicht kommt als nächstes die Strandsimulation im Aufwachraum ;).

Danke für deinen prompten Bericht (damit hast du sogar Michael geschlagen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianka !

Glückwunsch , du hasts überstanden !

Also bei dir liest sich das ja wie ein Kinderspiel, klingt ganz harmlos !

Da kannst Du dich wohl glücklich schätzen.

alles Gute weiterhin

viele Grüsse

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Bianka,

schön, dass deine OP so gut verlaufen ist und es dir schon wieder gut geht.

Die sind in Wels ja wirklich modern eingerichtet, "Patienten-Förderband", Internetanschlüsse und Klimaanlage für die Zimmer, vielleicht kommt als nächstes die Strandsimulation im Aufwachraum ;).

Danke für deinen prompten Bericht (damit hast du sogar Michael geschlagen).

Mich zu schlagen war kein Problem. Mein Privater Internetzugang hat ein bisschen gezickt.

Im Krankenhauszimmer hatten die leider keinen. "Patienten-Förderband" kenn ich selbst seit `93. Ist also auch nix so neues...

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen lieben grüße.

Die Schmerzen sind wirklich nicht schlimm, lässt sich echt gut aushalten, ich würd sagen wie ein großer blauer Fleck auf der Wange.

Abschwellen tuts hoffentlich auch bald, denn bis jetzt sieht mein Kopf noch wie ein riesiger Ballon aus ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianca,

herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!!! Wenn man jemanden kennt, dann freut man sich umso mehr, dass er/sie es hinter sich hat!!! Dein Bericht klingt ja ziemlich ermutigend. Bin echt froh, wenn es bei mir auch mal soweit ist!! Ich wünsch dir weiterhin gute Genesung, nicht zu große Hitze, munteres Suppe und Brei schlürfen und heiteres Abschwellen :-)))

Liebe Grüße,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So jetzt ist schon ein zeiterl um :lol: und ich hab mir gedacht ich schreib mal wieder was es neues gibt.

Heute hatte ich meinen ersten Kontrolltermin beim KFO nach der OP. Er ist vollaufzufrieden, hat gemeint, dass es schon sehr gut ausschaut obwohl es ja erst kurz her ist. Ein Bracket war locker gewesen, hab ich a bissi Angst gehabt, dass es blöd wird mit dem Mund aufmachen. ist aber eigentlich ganz gut gegangen. Jetzt hab ich die Gummis wieder anders drinnen und ganz enge Gummis, aber mitlerweile bin ich ja auch schon fast Profi im einhängen der Gummis :-)

Zwischen der Entlassung und heut ist eigentlich nicht viel passiert. Ich muss jetzt besser aufpassen, dass ich nicht an die Backen komm, weil es jetzt da kein Schutz mehr da ist schnell mal weh tut. Die rechte Hälfte des Gesichtes sieht naämlich schon fast wieder normal aus :D, zumindest einem Fremden würde nix mehr auffallen. Die linke Seite ist noch mehr geschwollen. Das Gefühl in der Lippe wird immer mehr, nur das Kinn ist noch gar nicht da.

Mein Speiseplan ist schon ziemlich erweitert, bin schon ziemlich kreativ was Essen angeht ;-) (Fisch lässt sich echt toll zerkleinern).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianka!

Stimmt, Fisch ess ich auch ziemlich viel. :lol:

Glückwunsch erst einmal zur überstandenen OP! Hört sich an, als ob alles sehr gut und ziemlich locker verlaufen ist! Super! =)

Lustig übrigens, dass du aufwachtest und dachtest du seist am Strand!! *lach* Hat dir wohl gut gefallen die Zeit auf dem OP-Tisch. ;-)

Weiterhin gutes Abschwellen!

LG, Valentina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohhh, diese neuen Gummizüge bringen mich um. Seit Mittwoch hab ich so gut wie nichts geschlafen.

Ich hab Schmerzen in meinen Kiefergelenken und Verspannungen in der Backenmuskulatur. Komischerweise sind die Schmerzen in der Nacht viel schlimmer.

Heute nachts hab ichs einfach nicht mehr ausgehalten und hab die Gummis durchgeschnitten. Und siehe da ich hab ein bisserl schlafen können. In der Früh hab ich sie sofort wieder rein getan sind doch wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir gedacht, ich schreib mal wieder wie es mir in letzter Zeit so ergangen ist. Also im moment gehts mir wieder sehr gut, am Mittwoch gehts sogar nach Italien, bin schon gespannt wie das mit dem Essen klappt :smile: .

Am 1.8. war ich ja zur Kontrolle beim KFC. Ich hab ihm mein Problem mit den Schmerzen in der Nacht erzählt. Er hat gemeint das es wahrscheinlich am Zähne zusammenpressen liegt, mach ich in der Nacht nämlich immer :roll: . Hat jemand von euch einen Tipp wie man sowas aufhört?

Naja der doc hatte aber eine Lösung für mein Problem, zum Zähneknirschen kommt nämlich noch dazu das nur eine Seite der Backenzähne ordentlich Kontakt hat und das verstärkt anscheindend die Schmerzen. Irgendetwas mit ungleicher Druckverteilung.

Also sagte der doc zur Schwester, vorbereiten zur Angleichung. Naja wollt mir gar ned genau vorstellen was er da vor hat.:shock:

Zuerst wurden mit so einer Art blauem Löschpapier die Zahnflächen eingefärbt. Ich hab auf dem Papier herumrutschen müssen und dann kam er mit dem Bohrer (hat zumindest genau so ausgesehen wie beim Zahni) und hat ein ganz ein bisserl was von drei Zähnen weggeschliefen.

Und siehe da, ich hab rechts und links gleich viel Kontakt.

Weh getan hats gar ned, nur a bissi unangenehm, weil ich doch den Mund aufmachen musste und alleine das Geräsch macht mich fertig.

Aber das ganze wars Wert. Nach der Behandlung hab ich in der Nacht nicht mehr mehr Schmerzen gehabt und schlaf seither immer durch :lol:.

Ich soll es, aber trotzdem meinem KFO sagen, da die Schmerzen ja erst nach den neuen Gummizügen begonnen haben.

Die Fäden sind nicht herausgekommen, da sie sich schon beginnen sich aufzulösen.

Am 20.8. hab ich den nächsten Termin beim KFC, dann wieder mit Röntgen.

Die Schwellungen sind mittlerweile so, dass es einem Fremden vermutlich nicht mal mehr auffallen würde. Weh tun tuts mal mehr mal weniger. Wenn wer ankommt, tuts schon noch toll weh und wenn ich mich mal nicht zusammenreißen kann und den ganzen Tag am Quasseln bin, ist es auch ned unbedingt angenehm. Aber wie schon gesagt, mit gehts viel besser als ich erhofft hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh, ja das ist toll. bin auch ganz stolz drauf und würde es am liebsten jedem sagen, obwohl ich es im Vorfeld eher verheimlicht habe.

Heute war ich wieder zur Kontrolle beim KFO. Hab ihm gleich gebeichtet, dass ich die engen Gummis nicht 24h tragen kann. Zuerst gabs einen kurzen Vortrag, wie wichtig die Zeit jetzt ist und das wir so schnelle Veränderungen nur jetzt bekommen und so.

Dann hat er aber meine Zähne kontrolliert und meinte das sieht seht dut aus. Es hat sich seit der OP viel in meinem Mund getan und ich hab die Gummis anscheindend lang genug getragen.

Meine Schwellungen sind schon fast weg. Oder ich hab mich einfach schon so daran gewöhnt :P .

Schmerzen hab ich eigentlich keine mehr. Nur wenn ich springe, auf die Backen drücke oder sowas ziehts kurz. Mit dem kann man aber gut leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute hab ich die vorerst letzte Kontrolle beim KFC gehabt. Die Röntgenbilder schauen gut aus, alles in besster Ordnung :grin: .

In einem halben Jahr soll ich noch mal kommen und dann ist alles erledigt.

Meine Schrauben sollen drinnen bleiben.

Essen darf ich jetzt alles was mir nicht weh tut. Es geht auch schon fast alles, nur Fleisch, Semmerl und sonstige festere Sachen halt nicht.

Die Taubheit ist noch immer da, wird zwar schön langsam besser. Juckt ewig, ganz komisch juckt und das Kratzen spürt man dann fast gar nicht. Der doc hat heut mit dem Häckchen probiert da sind schon noch einige Stellen am Zahnfleisch wo ich gar nix gespürt hab. Aber das jucken und kribbeln sind ja gute Zeichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das hört sich ja super an.

freut mich für dich, dass du schon wieder so gut essen kannst. wenn dein kiefer es auch gut findet, um so besser.

dann gute besserung weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden