orkide

2000€ Eigenbeteiligung bei KfO????

49 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin seit einiger Zeit hier am Stöbern, da ich eine Uk Vorverlagerung habe, als ich dies vor 2 Jahren erfahren habe, das ich es operieren lassen könnte, war ich geschockt und habe auch immer nur Horror Geschichten gehört, so das ich mich nicht getraut habe die ganze Sache anzugehen.

Nach langem überlegen habe ich den Mut zusammengefasst und will die Sache beginnen,

War vor 2 Monaten beim KfC, laut der Röntgen Bilder die gemacht wurden,

sollte erst eine GNE gemacht werden, dann Bimax oder halt Uk nach vorne , würde die halt dann entscheiden.

Aber die Kiefergelenke sie auf 40% abgenutzt also, sollte ich die OP auf jeden fall machen lassen,

so wurde es mir gesagt.

Ok, will ja die op auch machen, gut dann habe ich endlich ein Termin beim KfO bekommen.

War also heute beim KfO, und die hat mir halt gesagt, so also 1. müsste sie bei mir die Kiefergelenke kontrollieren, sie sagte nur mit den Händen , ich dachte so röntgen oder sonstwas, sie sagte nein nur mit Händen, der Preis dafür 180€.

Schock, fängt ja gut an dachte ich mir.

OK, dann sagt sie mir gut wenn wir damit anfangen bekommen sie eine feste Spange,

dafür zahlen sie 2000€ aus eigener Tasche,

achso sagte ich sind das die 20% die man selbst zahlt?

Sagt sie nein, das die kosten die sie zahlen, dann kommen noch die 20% dazu.

Habe gefragt was die Behandlung überhaupt kostet, erst wollte sie es mir nicht sagen,

dann sagte sie so ja knapp 6000€,

also 2000€ selbst zahlen , dann noch die 20% sind 1200€,

also gesammtsumme 3200€ + ca. 800€ die Simulation für die OP, ca 4000€ , denke kommt noch einiges hinzu.

Ist dieser Preis normal, kennt ihr das auch so?

Oder habe ich mir nen falschen kfo ausgesucht?

Also noch ein Schock.

So, ich lese ja nun lange hier mit, habe noch nie gelesen, das man soviel dafür zahlen muß.

Bitte klärt mich doch auf, würde mich echt riesig freuen,

denn ich will nicht mehr lange warten , will endlich beginnen mit der ganzen Behandlung.

Und sie meint es dauert lange bis das ok von der kasse da ist,

also 3 monate vielleicht länger.

Und auserdem sagte mir der KfC ab beginn mit der GNE,

bin ich in 1,5 Jahren mit der 2 OP fertig.

Die Kfo sagte mir es dauert 3 Jahre,

also ein ganz schöner Unterschied oder?

Wem soll ich glauben, was meint ihr?

Was sind eure Erfahrungen?

Sollte ich noch zu einem anderen Kfo? Kennt ihr gute in ffm?

Bin grad voll depri, freue mich über eure Erfahrungen, infos, etc.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

das ist ja mal super viel geld was da zahlen sollst....

also normal ist das nicht, würde ich sagen.....

war bei meiner kfo, um die behandlung wieder auf zu nehemen nach einer pause, beratungsgespräch für op nd so war umsonst, nicht mal praxisgebühren...meiner untere spange zahlt die kasse, oben keramik zahle ich alleine 250€, für 2,5 monate behandlung, mit röntgen, und 3 oder 4 mal kontrolle mit gummiwechsel und mit abdrücken, haben mich 120 €gekostet, das sind 20% eigenbeteiligung, was normal ist, rest zahlt krankenkasse simulation, op und so zahlt alles krankenkasse, bis auf ab und zu 20%eigenenbeteiligung, aber auf keinen fall so viel wie du. und wenn die behandlung abgeschlossen ist, bekomme ich die 20% die ich immer zahlen musste auch wieder...also irgendetwas stimmt da nicht, kontaktiere auf jeden fall die krankenkasse.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich bin seit einiger Zeit hier am Stöbern, da ich eine Uk Vorverlagerung habe, als ich dies vor 2 Jahren erfahren habe, das ich es operieren lassen könnte, war ich geschockt und habe auch immer nur Horror Geschichten gehört, so das ich mich nicht getraut habe die ganze Sache anzugehen.

Nach langem überlegen habe ich den Mut zusammengefasst und will die Sache beginnen,

War vor 2 Monaten beim KfC, laut der Röntgen Bilder die gemacht wurden,

sollte erst eine GNE gemacht werden, dann Bimax oder halt Uk nach vorne , würde die halt dann entscheiden.

...

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Entschluss, und viel Erfolg,

bloss nicht davon abbringen lassen. Das Geld ist gut angelegt...

Viel Fragen, die meisten Antworten findet man auch hier im Forum,

aber nochmal in Kürze:

Erst KFC, dann KFO ist ein seltsamer weg, meist ist es anders rum.

-> Mehrere KFO besuchen und beraten lassen. Die meisten hier schreiben, das das nicht immer in Rechnung gestellt wurde. Abdrücke/Röntgenbilder mitnehmen.

Und feststellen lassen, ob die Kasse sich überhaupt an der Behandlung beteiligt. KFO bei Erwachsenen nur, wenn eine OP auch notwendig ist (gibt da bestimmte Kriterien)

Viele Leistungen (wie OP Simulation) werden nicht von allen Kassen übernommen, dann muss es privat bezahlt werden und das ist meist der 2,3 oder 3,5 fache Satz. Aber das erfährt man vorher. (Heil und Kostenplan) und mann kann mit der Kasse ja mal reden.

Auf bestimmte Leistungen kann man manchmal verzichten (Keramikbracket).

Oder mit dem KFO Ratenzahlung vereinbaren.

Aber direkt 180 Euro nur fürs Handauflegen verlangen ist schon heftig,

also da bekommt man sonstwo mehr Vergnügen geboten ;)

Behandlungsdauer ist nicht vorher genau festlegbar.

Aber ich würde nicht den erst besten KFO beauftragen.

Hoffe geholfen zu haben.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viel Fragen, die meisten antworten findet man auch hier im forum,

aber nochmal in kürze:

erst KFC dann KFO ist ein seltsamer weg, meist ist es anders rum.

mehrere KFO besuchen und beraten lassen.

Und feststellen lassen, ob die Kasse sich überhaupt an der Behandlung beteiligt. KFO bei Erwachsenen nur wenn eine OP auch notwendig ist (gibt da bestimmte Kriterien)

Viele Leistungen (wie OP Simulation) werden nicht von allen Kassen übernommen, dann muss es privat bezahlt werden und das ist meist der 2,3 oder 3,5 fache Satz. Aber das erfährt man vorher. (Heil und Kostenplan)

Auf bestimmte Leistungen kann man manchmal verzichten.

Oder mit dem KFO Ratenzahlung vereinbaren.

Aber direkt 180 Euro verlangen ist schon heftig, nur für Handauflegen,

also da bekommt man sonstwo mehr vergnügen geboten ;)

Behandlungsdauer ist nicht vorher genau festlegbar.

Aber ich würde nicht den erst besten KFO beauftragen.

hoffe geholfen zu haben.

gruss

michael

naja schon klar, dass da mehr erwartest als handauflgen...männer:roll:

aber denke trotzdem das recht hast, was die reihenfolge betrifft:p

erst kfo und dan kc

aber aufjedenfall mit der krankenkasse reden und eigentlich muss doch vor der behandlung nen gutachten gestellt werden von kfo und kc, ob die behandlung notwendig ist, das geht dann zur krankenkasse und die sagen dann ok oder nicht, so war das jedenfalls bei mir, oder????

also meine krankenkasse übernimmt eigentlich so gut wie alles, außer die lieben 20%, so wurde mir das jedenfalls gesagt:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja schon klar, dass da mehr erwartest als handauflgen...männer:roll:

An was hast Du denn jetzt gedacht?

Frauen. :roll: :roll: :roll:

Im Wellnessurlaub kommt man knapp auf 3h Hot-Stone oder Reflexzonenmassage für den Preis, vielleicht auch 2h. :mrgreen:

aber denke trotzdem das recht hast, was die reihenfolge betrifft:p

erst kfo und dan kc

aber aufjedenfall mit der krankenkasse reden und eigentlich muss doch vor der behandlung nen gutachten gestellt werden von kfo und kc, ob die behandlung notwendig ist, das geht dann zur krankenkasse und die sagen dann ok oder nicht, so war das jedenfalls bei mir, oder????

also meine krankenkasse übernimmt eigentlich so gut wie alles, außer die lieben 20%, so wurde mir das jedenfalls gesagt:confused:

Ja klar muss man einen Antrag stellen, aber es wird ja nicht immer alles übernommen. Aber bei Kassenpatienten stellt der KFO den Antrag. So war es mir gesagt worden. Privatpatienten müssen den selbst stellen bei ihrer Versicherung.

Von daher ist die Aussage mit den 2000 Euro pauschal schwierig.

Wobei ich am Ende da locker drüber kommen werde ohne jetzt speziell große Sonderwünsche zu haben während der Behandlung.

Und manche bekommen ja die 20% am Ende der erfolgreichen Behandlung erstattet.

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke euch erstmal für die Antworten,

ja war halt erstmal beim kfc, um genau zu wissen was mich erwartet war nur ein 1 Gespräch.

Habe es halt mal umgekehrt gemacht.

Naja klar wird erstmal ein Plan erstellt etc,

deshalb wundert es mich umso mehr das sii mir so ein preis genannt hat.

Alles so super Pauschal, 6000€ Behandlung, 2000€ plus 20% selber zahlen.

Ich verstehe das nicht.

Ich kann mir nur eins vorstellen das sie vielleicht nicht mit mein kfc zusammenarbeiten will.

Weil sie sagte mir auch ache gehen sie doch zu anderen kfos fragen nach den preis.

Mit den händen abtasten möchte sie wissen ob da eine Entzündung ist oder nicht,

da ich halt schmerzen an den Gelenken habe, aber eine Entzündung könnte man doch auch auf den Röntgen sehen oder?

Auserdem sind es nicht drastische Schmerzen, halt das übliche knacken mit schmerzen.

Ich gehe mal noch zu anderen kfos am besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
An was hast Du denn jetzt gedacht?

Frauen. :roll: :roll: :roll:

Im Wellnessurlaub kommt man knapp auf 3h Hot-Stone oder Reflexzonenmassage für den Preis, vielleicht auch 2h. :mrgreen:

michael

ach so ich vergass ihr männer steht ja so auf wellness:lol: :lol: :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Handauflegen? Ich dachte dieser Job machen andere!:lol: Spaß aufseite, hört sich sehr unseriös an. Weiterhin unseriös finde ich diese 6000 Euro und die Erklärung mit den 20%.

Bei mir war es anders. Habe als alles genehmigt worden ist, einen Brief von meiner KK erhalten. In dem standen die Kosten für die KFO Behandlung, insgesamt ca. 2000 Euro drin und von diesen Kosten muss ich ANTEILIG 20% bezahlen. Die ich nach erfolgreicher Behandlung wieder zurück erhalte. Habe bei der KK angerufen und die OP wurde nicht mit berechnet, weil diese die KK komplett bezahlt. Fertig!:D

Suche dir einen anderen KFO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

amazone danke für die antwort,

habe mir schon gedacht das das nicht stimmen kann, zu hoch der preis.

Deine kfo behandlung hat nur 2000€ gekostet?

Wie lange hat deine Behandlung gedauert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie kostet eigentlich noch weniger. Wie lange die Behandlung dauern wird, weiß ich nicht. Im Brief der KK steht 5 bis 6 Jahre. Ich rechne damit, nach Aussage der KFO die Klammer ein halbes/bin ein Jahr zu tragen bis zur OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@amazone bitte die behandlung von kfo also feste spange kostet weniger als 2000€ insgesamt wenn die behandlungsdauer 5-6 jahre beträgt?

Wow das ist aber ein schnäpchen:)

Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Woher kommst du , wer ist dein kfo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Handauflegen? Ich dachte dieser Job machen andere!:lol: Spaß aufseite, hört sich sehr unseriös an. Weiterhin unseriös finde ich diese 6000 Euro und die Erklärung mit den 20%.

Bei mir war es anders. Habe als alles genehmigt worden ist, einen Brief von meiner KK erhalten. In dem standen die Kosten für die KFO Behandlung, insgesamt ca. 2000 Euro drin und von diesen Kosten muss ich ANTEILIG 20% bezahlen. Die ich nach erfolgreicher Behandlung wieder zurück erhalte. Habe bei der KK angerufen und die OP wurde nicht mit berechnet, weil diese die KK komplett bezahlt. Fertig!:D

Suche dir einen anderen KFO!

Ich habe vor 2 Wochen einen Heil und Kostenplan gesehen, der lag bei ca. 6000 Euro KFO, meiner liegt bei ca. 4500-5000 Euro. Ohne KFC oder Krankenhaus. Allerdings Privatliquiditation. Durch 2,3/3,5 geteilt, dann kommt man auf die 1500-2000 Euro Kosten.

Naja, durch Handauflegen kann man schon was feststellen, das will ich nicht bestreiten. Aber dafür 180 Euro und bevor sonst was untersucht / besprochen wurde?

Vergleichen der Angebote notwendig.

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@michael dein kostenplan liegt bei 4,5-5tsd€ oder bei 45000-50000€?????

Das wäre ja dann ein hammer preis aber dann wären die 2000€ ja auch berechtigt , bei 20% würde man sogar auf mehr kommen,

aber was hat man denn an dir gemacht zu dem preis????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orkide, ich habe nur deinen ersten Bericht gelesen. Ich finde deine Beschreibung, was die Behandlungskosten angehen soll hört sich etwas ungenau an. Immerhin geht es ja um Kosten, die du zahlen sollst.

Wenn die KK deine Behandlung zahlt, zahlst du nur die 20 Prozent plus was deine Extrawünsche sind. Heute ist es aber wohl unerläßlich eine Modell OP zu machen. Das würde aber bedeuten, dass die KK diese Behandlung genehmigt, zusagt. Ansonsten zahlst du ja alles selbst. dann zahlst du schätzungsweise 5000 Euro Für OK und UK ( DER UK- Unterkiefer-- DER Oberkiefer) die Österreicher sagen immer Das Kiefer, wie Leute, die keine deutsche Sprache beherrschen, hört sich einfach undeutsch an, sorry, wollte ich immer mal erwähnen). Also dann kommt zu der Multibandbehandlung noch die OP mit Kosten von rund 4000 Euro dazu. Dann die Modell OP mit rund 1000 Euro. Vielleicht hilft dir diese Kostenaufstellung ja schon etwas weiter. Ich komme übrigens auch hier aus Frankfurt. Gruß matteo:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe nicht,w arum ihr euch noch an den Kosten der OP beteiligen sollt? Meine KK hat mir was anderes erklärt. Oder verstehe ich Euch falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich verstehe nicht,w arum ihr euch noch an den Kosten der OP beteiligen sollt? Meine KK hat mir was anderes erklärt. Oder verstehe ich Euch falsch?

@Amazone: Beteiligung bei OP von Gesetzlich Versicherten.

In seiner Weisheit hat der Gesetzgeber beschlossen das wohl Behandlungsmethoden von Mitter 80er ausreichend sind um ein Ergebnis zu erzielen:

- Verdrahtung

- keine Modell-OP vorher, geht auch im OP-Saal

- ua.

Das heisst das die KK eigentlich nicht diese Kosten übernehmen dürfen (manche machen es doch). Nur Operieren heute viele KFC nach dem Stand der Technik (sonst könnte man sie fast wieder wegen Kunstfehler verklagen)

und dann bekommst Du vor der OP halt eine Privatliquidation mit dem Hinweis, das Du diese Kosten übernehmen musst. Die Kasse kann es dir dann erstatten oder entscheidet das Sie das doch übernimmt.

Es gibt da wohl immer noch unterschiedliche Auslegungen heutzutage je nach Kasse.

@orkide; 4500-5000 Euro, hab es korrigiert. Das ist halt das was bei Privatpatienten in Rechnung gestellt wird.

Gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch etwa 6000 € KFO-Behandlungskosten, die meine PKV aber komplett übernimmt... geplant sind 12 Quartale...

Bin eigentlich bis gestern davon ausgegangen, dass ich für bestimmte Brackets noch einen Aufpreis zahlen muss und hab mich riesig gefreut als mein KFO mir sagte, dass ich nix zahlen müsste, weil alles schon im Kostenvoranschlag berechnet ist :-)

Ob meine PKV die Modell-OP in Bad Homburg übernimmt, weiß ich nicht, aber ich muss sagen, da mache ich mir auch erst Gedanken drum, wenn es soweit ist. Wenn ich die Kosten tragen muss, kann ich es auch nicht ändern. Ich möchte mich gerne dort operieren lassen und dann muss das eben sein...

LG Christina 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@matteo: Also laut meines kfo, also war nur zu einem 1 gespräch, sie sagte mir gleich 2000€ die ich selber zahlen muß, plus die 20%, als ich dann so scokiert schaute und sagte wie ist das neu?

Sagte sie nein das ist schon seit einiger zeit so, aber wenn sie möchten gehen sie zu einem anderen kfo können ja dort noch ein preis rein holen.

Das tue ich dann natülich auch.

Ich wollte halt nur nochmal von euch wissen ob das oft der fall ist mit diene 2000€ eigenbeteiligung.

Ja und diese 180€ um die Kiefergelenke abzutasten das wollte sie machen da ich schmerzen habe an den Kiefergelenken, könnte ne etnzündung sein etc meinte sie, gut das kann ja vielleicht bei jedem anders sein.

Aber ob man ne entzündung nur mit abtasten erkennen kann ist auch ne andere frage.

Auserdem sollte man doch einiges auf den röntgen bildern ersehen können oder?

Bei wem bist du in Behandlung in ffm?

Was kostet bei dir die gesamtbehandlung und was mußt du zahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Orkide, ich hab es eben mal versucht dir zu antworten, aber mein PC ist irgendwie zur zeit etwas krank. Er klappt öffters mal zusammen.

Wegen deinem Kiefergelenk kann ich dir nur empfehlen einfach mal zum KC zu gehen und dann deine Probleme zu schildern. Da zahlst du bestimmt nicht 180 Euro für. Zudem kann der KC dann vielleicht schonmal ein Röntgen machen und mehr zur Behandlung sagen.:P

Ich zahle meine behandlung bisher selbst und es geht in Kleinraten. Ist halt auch Verhandlungssache mit der KFO. Mit der OP muss ich auch noch sehen, wie ich dieses Vorhaben finanziell abwickele. Ich hab aber schon Ideen. Kommt Zeit kommt Rat. So ist das. Gruß matteo

Wie verschlägt es dich denn von Berlin nach Frankfurt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@matteo:

Also ich war ja erst beim Kfc, dieser hat ja Röntgen gemacht, was ja auch die KfO gesehen hat,

deshalb wundert mich doch die ganze sache.

Und wenn da irgendwie Entzündungen wären würde es ja einer von beiden sehen,

meine Kiefergelenke sich auf 40% abgenutzt da ist es doch kein Wunder das man ab und zu schmerzen hat oder?

Naja das ist schon halt krass mit 180€ und den 2000€ Eigenbeteiligung.

Nun gut suche mir einen neuen kfo.

Ja aus Berlin nach FfM , des Jobs wegen;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

also obwohl ich über achtzehn bin ( 21 ), übernimmt meine krankenkasse die vollen kosten, da ich ein op-fall bin/war.( außer natürlich die 20%, die man aber nach erfolgreicher behandlung zurück bekommt )... hätte ich diese op nicht benötigt, hätte ich die zahnspange selber zahlen müssen!

am besten mit der krankenkasse reden oder nochmal einen anderen kieferorthopäden konsultieren, der das für dich macht!! ;) lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir zahlt es auch die Kk bin ja auch ein op fall,

aber die wollte halt die 2000€ von mir, und nocjh die 20% dazu,

das ist ja das was ich nicht verstehe.

Ja werde mir eine neue kfo suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also bei mir zahlt es auch die Kk bin ja auch ein op fall,

aber die wollte halt die 2000€ von mir, und nocjh die 20% dazu,

das ist ja das was ich nicht verstehe.

Ja werde mir eine neue kfo suchen.

wie gesagt, da ist auch jede Krankenkasse etwas verschieden.

2. KFO ist auf jeden Fall sinnvoll, oder auch ein 3.;)

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, gut aber bei meiner fehlstellung wird die Kk das schon zahlen,

hat ja der kfc und die kfo auch gesagt, nur halt soll ich trotzdem diese 2000€ selber tragen plus 20%, und diese 180€ für das abtasten, und ich wollte einfachmal wissen ob andere auch diese 2000€ selber tragen.

Aber ich habe das Gefühl das sie mit meinem kfc nicht zusammen arbeitet oder arbeiten will,

sonst würde sie mir nicht direkt solche summen nennen und sagen gehen sie zum kollegen, müssen sie ja nicht bei mir machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt war ich bei einem 2. kfo, die war sehr nett, doch die kosten auch noch sehr hoch, ich weis nicht wie die sich das immer so ausrechnen,

bei der 2. kfo soll ich 1200€ selber zahlen für extras die , die KK nicht zahlt,

also ich wieder achso die 20% ?

Sagt sie nein das kommt noch dazu.

Dann meinte ich was sind denn die extras, sie wissen doch gar nicht was ich extra habe wollen würde,

sagt sie ja für draht etc.?

Und 20% sind ca. 600€ dazu, ich achso also die KfO behandlung kostet also 3000€ bei ihnen ja?

Sie so wie kommen sie darauf, naja wenn 20€ 600€ ist müßte es doch hinkommen oder?

Sagt sie ja ascho ok kommt hin.

Dann frage ich wieder aber sagen sie mir doch bitte was das beinhaltet diese 1200€, sagt sie naja das ist mein preis, so ist es nun mal.

Gehen sie Uniklinik da zahlen sie nur 20€ und nichts extra.

Also langsam komme ich mir vor wie auf dem basar, geht es nur mir so?

Ein 3. Kfo muß auch befragt werden die 2. war ja schon günstiger als die 1.

jetzt bin ich mal gespannt auf den 3.,

ist echt nicht einfach diese kfo sucherei.

Hoffe finde noch ein guten und den richitgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden