Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
capi

4er Extraktion steht an.

Nach sehr langer Recherezeit habe ich mich nun "sogut" wie entschloßen 4 Zähne zu extrahieren und zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Einmal meinen Zahnengstand der erstens nicht so schön ausschaut und zweitens das Pflegen der Zahnzwischenräume erschwert und das zweite mein konvexes Profil zu korrigieren, also die Zähne nach hinten zu schieben und somit auch die Lippe.

Nun kenne ich die Gegenargumente sehr gut inzwischen.

1. Ich kriege nach der Behandlung ein "dished-in" Profil.

2. Mein Mittelgesicht fällt ein, ich sehe älter aus.

3. Meine Nase erscheint größer, weil meine Lippen weiter nach Innen gezogen sind.

4. Funktionelle Störungen, Bissfehlstand.

5. -4 Zähne die mir später fehlen.

Ich denke wenn alles optimal läuft wird in meinem Fall die Nase etwas größer erscheinen und natürlich die 4 Zähne fehlen.

Ich war bei 3 KFO, habe 2 sehr bekannte KCH befragt und in englischen Foren recherchiert und angefragt. Vorweg, zwei KFO haben von der Genioplastik abgeraten, einer hat sich enthalten und beide KCH haben von der Extraktion abgeraten mit zwei unterschiedlichen Begründungen.

Zur alternative Genioplastik, Sie schlägt nur eine Fliege unzwar mein konvexes Profil und der Eingriff ist meiner Meinung nach schwerwiegender.

Was sagt ihr dazu`?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Nach sehr langer Recherezeit habe ich mich nun "sogut" wie entschloßen 4 Zähne zu extrahieren ...

Ich war bei 3 KFO, habe 2 sehr bekannte KCH befragt und in englischen Foren recherchiert und angefragt. Vorweg, zwei KFO haben von der Genioplastik abgeraten, einer hat sich enthalten und beide KCH haben von der Extraktion abgeraten mit zwei unterschiedlichen Begründungen.

Zur alternative Genioplastik, Sie schlägt nur eine Fliege unzwar mein konvexes Profil und der Eingriff ist meiner Meinung nach schwerwiegender.

Was sagt ihr dazu`?

Hi,

ich denke das ist ein harter Entschluss, der wohl überlegt sein will.

Mancher hier würde sich mit einem Bild einen besseren Eindruck machen können. -> Vielleicht willst Du welche zur Verfügung stellen?

Aber wenn die Mehrheit der Ärzte unabhängig abrät und sagt, das Sie ein Gutes Ergebnis erzielen können, dann würde mir das zu denken geben:!:

Wenn die Zähne nachher richtig stehen, dann kann man die Zw.räume auch besser reinigen.

4 Zähne sind 4 Zähne, und draussen geht nicht mehr rein.

michael,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

danke für die schnelle Antwort. Anbei die Bilder:

http://www.wynona.org/zaehne/lippeauflippe_linksprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/lippeauflippe_linksprofil2.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/lippeauflippe_rechtsprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/lippeauflippe_vorderansicht.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/oberzaehneaufunterzaehne_linksprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/oberzaehneaufunterzaehne_rechtsprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/unterlippeangezogen_linksprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/unterlippeangezogen_rechtsprofil.JPG

http://www.wynona.org/zaehne/unterlippeangezogen_vorderansicht.JPG

Aber wenn die Mehrheit der Ärzte unabhängig abrät und sagt, das Sie ein Gutes Ergebnis erzielen können, dann würde mir das zu denken geben

Wenn die Zähne nachher richtig stehen, dann kann man die Zw.räume auch besser reinigen.

4 Zähne sind 4 Zähne, und draussen geht nicht mehr rein.

michael,

Die KFO würden alle aus medizinischer Sicht eine normale Behandlung(Slicing, Klammer) der Extraktion vorziehen weil wie du schon sagst 4 Zähne dabei draufgehen. Aus kosmetischer Sicht allerdings lässt sich mit der Extraktion "warscheinlich" das bewirken was ich möchte, weniger konvexes Profil(fliehendes Kinn) und gleichzeitig den Engstand auflösen.

Das paradoxe an der ganzen Sache, der erste KCH den ich angeschrieben habe, hat mir absolut von der Extraktion abgeraten und eher zur Genioplastik geraten und mir sogar in den Anrufsbeantworter gesprochen und ich bin ihm absolut dankbar dafür. Denn in der Nachricht hat er mir noch einen sehr guten KFO empfohlen in meiner Nähe wo ich dann auch hingegangen bin, diese hat mir dann wiederum klargemacht dass eine Extraktion für meine Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Ein anderer KFO(beide spezialisiert für die Behandlung volljähriger) hat mir im Grunde das selbe gesagt, nur hat er nebenbei noch erwähnt, dass ich unter dem ästhetischen schon leiden müsste damit es wirklich rentiert die 4 Zähne zu ziehen, war also sehr ehrlich. Ob ich darunter leider, hmm schwer zu sagen, aber man lebt nur einmal und mein Profil sah früher anders aus, der alte KFO der mich als Kind behandelt hat, hat meiner Meinung nach wirklich Mist gebaut. Der zweite KCH der in den Staaten nur für die kosmetische Branche arbeitet hat mir vor allem davon abgeraten, weil meine Nase nach der Behandlung größer erscheint, ganz nebenbei hat er mir noch für eine schönere Gesichtsproportion, ein Kieferimplantat zu Herzen gelegt :lol: Nun ja inzwischen ist auch ein Backenzahn der Wurzelbehandelt war entzündet, so dass der Behandlungsplan folgendermaßen ausschaut: 14, 24, 36(Backenzahn der sich entzündet hat), 44 sollen gezogen werden, der 35er soll dann wohl die Stelle des 36 antreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Michael,

danke für die schnelle Antwort. Anbei die Bilder:

...

Die KFO würden alle aus medizinischer Sicht eine normale Behandlung(Slicing, Klammer) der Extraktion vorziehen weil wie du schon sagst 4 Zähne dabei draufgehen. Aus kosmetischer Sicht allerdings lässt sich mit der Extraktion "warscheinlich" das bewirken was ich möchte, weniger konvexes Profil(fliehendes Kinn) und gleichzeitig den Engstand auflösen.

Wenn ein KFO nur aus ästh. Gründen eine Extraktion vorschlägt, könnte er später verklagt werden. in den USA ist es wohl momentan "in", sich die kleinen Zehen aus ästh. Gründen amputieren und die anderen Zehen begradigen zu lassen. Nur damit man die neusten Schuhe anziehen kann..

Mann / Frau muss ja nicht jeden Trend mitmachen. niemand ist vollkommen perfekt. Und es kommt nicht nur auf das äusserliche an.

Das paradoxe an der ganzen Sache, der erste KCH den ich angeschrieben habe, hat mir absolut von der Extraktion abgeraten und eher zur Genioplastik geraten und mir sogar in den Anrufsbeantworter gesprochen und ich bin ihm absolut dankbar dafür. Denn in der Nachricht hat er mir noch einen sehr guten KFO empfohlen in meiner Nähe wo ich dann auch hingegangen bin, diese hat mir dann wiederum klargemacht dass eine Extraktion für meine Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Ein anderer KFO(beide spezialisiert für die Behandlung volljähriger) hat mir im Grunde das selbe gesagt, nur hat er nebenbei noch erwähnt, dass ich unter dem ästhetischen schon leiden müsste damit es wirklich rentiert die 4 Zähne zu ziehen, war also sehr ehrlich. Ob ich darunter leider, hmm schwer zu sagen, aber man lebt nur einmal und mein Profil sah früher anders aus, der alte KFO der mich als Kind behandelt hat, hat meiner Meinung nach wirklich Mist gebaut. Der zweite KCH der in den Staaten nur für

Es gibt Deine Meinung, es gibt eine Mediz. Meinung.

Dazu kann und will ich mich nicht äussern (Laie; zu wenig Infos) es kann schon sein, das du nicht zufrieden bist, aber es damals (und heute) aus Mediz. Sicht das bestmögliche Ergebnis war.

die kosmetische Branche arbeitet hat mir vor allem davon abgeraten, weil meine Nase nach der Behandlung größer erscheint, ganz nebenbei hat er mir noch für eine schönere Gesichtsproportion, ein Kieferimplantat zu Herzen gelegt :lol: Nun ja inzwischen ist auch ein Backenzahn der Wurzelbehandelt war entzündet, so dass der Behandlungsplan folgendermaßen ausschaut: 14, 24, 36(Backenzahn der sich entzündet hat), 44 sollen gezogen werden, der 35er soll dann wohl die Stelle des 36 antreten.

Wenn ein Zahn entzündet ist, und die Wurzeln beschädigt sind, dann macht es Sinn ihn vorher zu ziehen (war bei mir auch der Fall, 8er links oben), da es sonst mit der Spange Probleme gibt. und sowas Mehraufwand ist, wenn die Spange dann sitzt.

Ansonsten bleib ich dabei: meine Zähne sind meine Zähne. Solange die drin sind, muss nix künstliches rein. (Mir fehlt noch ein Schneidezahn vorne oben, Jugendunfall).

Und für ein ungewisses Ergebnis in der Gesichtsform würde ich keinen Zahn opfern.

Du findest bestimmt Zahnärtze / Oralchirugen, die dir vorher die Zähne ziehen werden Aber es ist imho nicht medizinisch Sinnvoll .

Ich glaube mein Standpunkt ist klar und mehr brauch ich dazu nicht mehr zu sagen. Vielleicht haben andere Personen noch andere Gründe pro / contra, die nicht mit meinem Übereinstimmen.

Egal wie Du dich entscheidest: Viel Erfolg bei der Behandlung und wenig Schmerzen. Ich drücke dir die Daumen.

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da kann ich Dir nur zustimmen Michael.

Ich würde nie freiwillig meine Zähne opfern nur áus ästhetischen Gründen. War mal bei einem Zahnarzt in Behandlung, der mir alle Zähne abschleifen und mit Kronen überziehen wollte. Nur für die Optik. Das die Zähne absolut gesund sind hat ihn überhaupt nicht interessiert. War noch nie so schnell aus einer Zahnarztpraxis rausgelaufen. Wenn es aus med. Gründen nötig ist ok, aber sonst für mich ein absoluts No-Go!!!

LG Schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich bin natürlich auch Laie, andererseits wurden meine 4er in der Kindheit extrahiert mit schlechten funktionellen und ästhetischen Konsequenzen (ist natürlich im Erwachsenenalter nicht so dramatisch). Aber wenn ich dein Profil sehe, und du das wirklich "perfektionieren" möchtest (ich hab mir erlaubt, mit dem Photoshop herumzuversuchen) ergibt eine Genioplastik ein tolles, vorhersehbares Resultat. Und ist ein meiner Sicht nicht ein so besonders grosser Eingriff.

Lieben Gruss, Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf mich erwecken die Fotos den Eindruck als hättest du eine skelettale KlasseII. Stimmt es, dass du als Kind eine zu große Frontzahnstufe hattest, die kieferorthopädisch korrigiert wurde? Auf mich erweckt die Situation auch den Eindruck als stünden die UK-Frontzähne zu stark nach vorne gekippt.

Die Achsenstellung der Frontzähne sollte unbedingt in die Entscheidung miteinbezogen werden. Eine zu stark protrudierte UK-Front ist ungünstig und kann mittel- oder langfristig zu freiliegenden Zahnhälsen führen.

Am besten wäre, du postest ein Fernröntgen. Ersatzweise kannst du aber auch ein Profiloto posten, auf dem du die breit lächelst.

Eine sehr gutes (ästhetisches) Ergebnis wird die Extraktion von vier Zähnen wohl kaum bewirken.

Wenn es für dich nur die zwei Optionen gibt: -Kinnplastik, oder KFO mit Extraktion würde ich dir momentan viel eher zur Kinnplastik raten.

Ein wirklich optimales Ergebnis ist aber bestimmt nur mit einer umfangreicheren Behandlung zu erwirken. Wenn es stimmt, dass die UK-Front entsprechend meiner Vermutung zu stark protrudiert wurde und die OK-Front retrudiert wurde, dann ist ein absolut perfektes ästhetisches (und funktionelles) Ergebnis am ehesten mit einer KFO-Dekompensation + Bimax + Kinnplastik zu erreichen. Leider ist die optimale Behandlung oftmals auf die aufwändigste.

Wenn du ein Fernröntgen postest, kann ich dir genaueres sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und sorry, dass ich mich erst jetzt auf Ihre E-Mail melde, ich war einige Tage im Urlaub.

Ich werde jede Behandlung genaustens protokollieren. Ich denke, mann muss jedes Profil unterscheiden, da ich ein konvexes Profil habe, kommt die Extraktion überhaupt in Frage. Röntgenbilder wurden vom KFO gemacht, ich kann mal anfragen ob ich diese gescannt zugeschickt bekomme. Wieso werde ich kein gutes (ästhetisches) Ergebnis mit dier Extraktion von vier Zähnen erreichen? Es ist so, dass ich Engstand im Kiefer habe und schon immer hatte. Zuviele Zähne in einem zu engem Raum, so wurden die Zähne nach vorne geschoben damit noch mehr Platz entsteht, somit auch das konvexe Profil, so würde ich die Situation als Laie wiedergeben.

Ich verstehe nicht was mit einer protrudierte UK-Front mit freiliegenden Zahnhälsen gemeint ist, das Zahnfleisch wird im Laufe der Behandlung ja auch nach hinten geschoben, so wie ich es vom KFO mitbekommen habe. Von daher sollte auch von freiliegenden Zahnhälsen nicht die Rede sein hoffentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 gesunde zähne opfern?

würde ich mir überlegen.

vor meiner behandlung war ich ich bei 4 kfo. zwei rieten mir auch zur extration. allerdings "nur" von zwei zähnen im ok.

zwei weitere rieten mir zur kombinierter kieferorthopädisch-chirurgischer behandlung. mein profil hätte sich bei extration ungünstig verändert und meine oberlippe wäre fast völlig verschwunden. außerdem hänge ich an meine zähnen.

laß dir alles in ruhe durch den kopf gehen. überstürze deine entscheidung nicht.

viel erfolg bei deiner, für dich richtigen, entscheidungsfindung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0