butterkeks

Bimax von Butterkeks am 17.07

35 Beiträge in diesem Thema

Hi ihr!

Habe in letzter zeit oft im Forum gelesen und ihr habt mir echt viel mut gemacht!

Habe selber noch nicht viele Kommentare geschrieben. Aber hab mir gedacht ich veröffentliche jetzt auch mal meinen Erfahrungsbericht! Um anderen mut zu machen =)

Bimax in der Uniklinik Erlangen

16.07.2007

Tag der Aufnahme

nach einigen hin und her (Formular erster stock Unterschrift Erdgeschoss, Bestätigung 2. stock...) hab ich um 10 Uhr mein Zimmerchen bezogen.

Danach musste ich noch mal zum Kfo Häkchen einsetzen lassen.

Und dann noch einige Arztbesuche bei mir.. Narkose Blutabnahme Aufklährungsgespräch...

Dann gab es Mittagessen und ich habe gleich meine Eltern losgeschickt mir noch mal etwas kräftiges zu kaufen damit ja nicht vom Fleisch falle =)

So was macht man noch den tag? Na ja fern geschaut und Koffer ausgepackt ..noch mal letztes Foto gemacht ;) dann wurde es Abend und ich hab mich noch mal geduscht und die Schlaftablette genommen...

17.07.2007

Tag der Operation

Wurde um 6:55 aufgeweckt wurde dann noch ein „Zauberpflaster“ au f meine Handrücken aufgeklebt und die schicke Garderobe musste ich anziehen dieses sehr schicke Hemd eine geile Unterhose (hrhrhr ;) ) und noch die Thrombosestrümpfe (neue Trends schockieren immer am Anfang ;) )

Dann noch die Tablette eingenommen und dann wurde ich schon verfrachtet ..

7:30 Uhr. An der OP schleuse angekommen schnell Pritsche gewechselt und dann war ich schon im Operationsraum... da war es angenehm kühl.. außen war eine Hitzewelle aber endlich bisschen Abkühlung! Dann wurden mir die Zugänge an den Händen gelegt... leider hab ich mitbekommen das die mit das „Zauberpflaster“ zu spät drauf haben und so hab ich das gemerkt.. und da ich empfindlich auf alles spritzenähnliche reagiere war das echt das schlimmste an der ganzen Operation.. aber dann haben sie mich gefragt wo ich jetzt hinmöchte so im urlaub und schon war ich weg.....

ich kann mich nicht mehr an viel von den tag erinnern ist irgendwie wie ausgelöscht

habe dann erfahren das ich gleich nach der OP alleine aufs Klo gegangen sein musste..

und mir die Nasentamponade immer wieder vom Gesicht gezogen haben.

Angeblich hatte ich auch schmerzen... aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern!

Nur noch an die Thrombosespritze .. da hab ich mich gewehrt und en Arzt hat mir versprochen wenn es weh tut dann bekommt er auch eine.. ja es tat weh und die ganze Woche habe ich ihn erinnert das er mir noch etwas schulde ;).. und an das erbrechen 6 mal da ich eine Magensonde(????) zum Ernährung durch die Nase hatte war das besonders unangenehm.. die Sonde habe ich dann später auch ausgebrochen

18.07.2007

1. Tag post Operation

aber am morgen ging es mir so dreckig ..

aber trotzdem mit den Rollstuhl zum Arzt um 7:30 und Splint eingesetzt bekommen ... danach wieder mit den Porsche zurück zum Zimmer. anschließend selbstständig um 8 Uhr zum röntgen gegangen ein Stockwerk tiefer.. ich wollte unbedingt laufen!!

am Nachmittag waren meine Eltern da und darüber war ich auch so froh... ich konnte ohne größere Problehme ( ok mein mund war zu ;) ) sprechen

das war auch schon der tag noch viel sms geschrieben... und dann ging’s schon ins Bett eine schlechte nacht nicht viel geschlafen immer wieder aufgewacht neue Kühlkompressen geholt Ach ja mittags gab es das erste mal Gemüsebrühe....

Thrombosespritze gab es auch an den tag.... L

19.07.2007

2.Tag post Operation

wieder in der früh hinunter zum Arzt der hat neue Gummis eingehängt bzw. verhängt ...

na ja dann was macht man den ganzen tag so im Krankenhaus? Puhhhhh also fern geschaut und auf meinen Besuch gewartet^^

und immer schön viel geloffen immer den hübschen Studenten nach =)

ja es gab wieder eine Thrombosespritze aber ich hab den Arzt gefragt und er meinte weil ich so viel laufe bräuchte ich keine mehr aber die Thrombosestrümpfe solle ich weiterhin tragen! Wuscht was nicht weh tut kann nur hübsch sein!

Also mit Thrombosestrümpfen und Kühlkompresse (die um den kopf befestigt war wie bei Witwe Bolte aus Max und Moritz )und einen geschwollenen Gesicht hinter die hübschen Studenten her!

Essen durfte ich jetzt alles was ich runterbringe also flüssig und Milch (hab mich dann durch hipp ernährt weil es so warm war und die warme Küche hatte ich das Gefühl ich platze dadurch...

An den Abend wollte ich es dann wissen und hab mich das erste mal im Spiegel angeschaut (vorher im Bad mit einen Küchentuch verhängt und alle anderen gekonnt ignoriert ) ganz langsam... erst die zähne dann der mund und dann langsam das Gesicht war aber trotzdem ein schock sich so zu sehen! Angeschwollen und blau ... hmpf ok gleich Vorhang wieder zu!

20-23.07.2007

nichts besonderes mehr ich bin viel geloffen und war seltenst auf meinen Zimmer am 23. durfte ich endlich, endlich heim!!

Was vielleicht noch interessant ist das ich keine schmerzen hatte an die ich mich erinnern kann das einzige was mir Probleme bereitet ist meine Zunge die ist gereizt und der Splint hat eine stelle an der schaut Metall heraus und dadurch hab ich jetzt einen kleinen riss in der Zunge L der mich extrem stört beim essen.

Ich darf den Splint jetzt schon herausnehmen beim essen und was mich ein bisschen schockiert ist das ich ohne ihn gar nicht beißen kann.. ging das noch jemanden so? wird das danach KFO technisch gerichtet? Ist mir erst gestern aufgefallen nachdem ich ihn entnehmen durfte...

Am Donnerstag 9 tage post OP werden mir die Fäden gezogen.. davor hab ich Bammel!

Jetzt darf ich schon alles wieder essen was weich ist.. nur mit den Problem das ich es nicht kann durch meine Zunge =( und der „Zahnfehlstellung“

Was vielleicht auch interessant für euch zu wissen ist, ist das meine kfo die Operation vorgezogen hat da ich eine Wurzelresorption hatte an den kleinen Schneidezähnen und durch den Unterkiefer vorstand auch es Probleme gab die OK-Front hinter die UK-Front zu bekommen

Mir fällt gerade auf das ich noch gar nicht geschrieben habe was gemacht worden ist ;) bzw. was vorher war *ups

Also mein Unterkiefer war zu weit vorne und der Oberkiefer gedreht und zu weit nach unten.. ich hoffe ihr könnt euch da was drunter vorstellen ;)

der Unterkiefer wurde um 3 mm nach hinten versetzt.. im ok hab ich keine Ahnung

zum Gefühl : Wangen und Kinn und Unterlippe sind taub (währe jetzt ideal zum Piercen) aber ich merke überall das prickeln

puh was gibt es sonst noch so zu sagen?

Ah Gewichtsverlust! Bin ich nicht gerade froh drüber!

Ich hatte vorher 52 Kilo auf bisschen mehr als 1,70 m

Jetzt bin ich bei 49 Kilo was mich ziemlich beunruhigt!

Mundöffnung: meine 2 kleinen Finger passen hinein

Also bisschen mehr als einer...

Zum essen in der Klinik noch etwas: war total der mist ich habe meine Allergien angegeben( Nüsse, Schokolade und Kakao ) und was gab es immer zu Schokoshake oder immer sachen mir Kakao naja ok dann wurde hipp getrunken bis es einen vom hals raushängt!

Wenn ich was vergessen habe zu erzählen dann einfach fragen ;)

Die Bilder stell ich noch online

euer keks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hört sich ja an, als hättest das schlimmste verpennt und gar nicht mitbekommen:lol: du glückspilz....

ist doch schön, wenn kaum schmerzen hast...

lol sah bestimmt lustig aus, wie da so vermummt mit den sexy stümpfen und kopfbedeckung den hübschen stufenten hinterhergeschaut hast:lol:

wünsche dir gute besserung

ach und

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

zur überstandenen op

wünsch dir alles alles gute:wink:

lg mandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

=) danke

danke ja die studenten*hust

die helfen bei der genesung ;) mein bett war im 2. stock und die immer im keller also ich ab im keller.. wenn die kühlkompresse kalt war wieder im 2. und dann schnell wieder im keller =)

naja mit reizen will ich ja nicht geizen

vieleicht gibts ja sowas wie einen thrombosestrumpffetisch?? wenn nciht dann hab ich einen gesetzt(oder sagt man erschaffen?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal von mir natürlich auch

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!!

Meine Frage an alle:

Habt ihr alle nach der OP eine (bzw. mehrere) Thrombose-Spritzen bekommen???? :shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pro Tag im Spital bekam ich 1 Spritze.

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!!!

Gute Besserung!

Gruss

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Butterkeks: auch von mit beste Wünsche zur überstandener OP und schnelle Genesung!!! Das mit den Trombosestrümpffetisch wär net so schlimm, stell mal vor, die Schnellsch..hemden wären voll im Trend!:mrgreen:Topmode halt...

@Lovely Yola: hab auch jeden Abend nur eine Spritze bekommen, fand gar net schlimm, obwohl ich Spritzen hasse:p

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D danke euch

ja das mit den hemden währe nciht so gut angekommen oder??

ich hab von den spritzen lauter blaue flecken bekommen :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bin mir immernoch net so sicher mit den Hemden... Die sind net wirklich offenherzig, sondern offen... ok, wie kann man sich da richtig dezent ausdrücken?:P Obwohl, den Männern könnt`s unter Umständen gefallen, gelle?

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei den hemden kann man ja immer wenn man einen sieht den man atraktiver findet ein bischen was blitzen lassen vieleicht ist das ja eine neue anmache 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar! Nur bei den Hemden, die wir so nett im KH angeboten bekommen ist des net grad ein bisschen...:mrgreen: Grrr, sexy...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja denke kommt darauf an wie mans trägt, dann kann vieles sexy sein^^

und wenn schon wieder kraft hast um den studenten nach zu schaun und zu flirten dann geht es dir wohl schon ganz gut^^

und noch was posiztives für die nackeligen hemdchen, lenkt vielleicht vob dem geschwollenem gesicht ab, wenn man woanders was blitzen lässt^^

nachtl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:shock: :shock: :shock: :shock:

Das wusste ich garnicht, dass man diese Spritzen bekommt.

Muss das denn unbedingt sein?

Was würde denn passieren, wenn man diese Spritzen nicht bekommt?

Meine Mutter hat da auch ganz schlimme Erfahrungen mit gemacht, blaue Flecken usw. meinte, das war ein abartiger Schmerz, wenn die ihr in den Bauch gestochen haben.

Ich mein, wenn man mal Grippe hat, und zuhause 1Woche lang nur im Bett liegen muss, bekommt man ja auch nicht gleich Thrombose-Spritzen, oder?!?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute

Wird das Thrombosemedikament in den Bauch gespritz, oder in die Oberschenkel?

Aua, da kann ich mich ja auf was freuen.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Leute

Wird das Thrombosemedikament in den Bauch gespritz, oder in die Oberschenkel?

Aua, da kann ich mich ja auf was freuen.

LG Sven

Da hat man mir die Wahl gelassen.. Oberschenkel oder Bauch.

Ich bevorzuge meist Bauch. Es gab aber nur 1/ Tag. 1993 gab es noch 3/Tag, da hatte ich dann nach 15 Tagen ein 8:7 zw. Links und rechts vom Bauchnabel.

@hemdchen: Ich weis ja nicht wo Ihr damit rumgelaufen seit.. ;-)

Aber im Bad anziehen, ins Bett gehen schafft man noch gerade so ohne Modenschau. Danach ist man/frau eh meist zugedeckt, selbst in der op (und die interessiert das wohl kaum dort). Nach der OP hatte ich das ganze noch bis Abends an, nachdem es mir halt Besser ging und ich das erstemal aufgestanden war. Denke den Schwestern ist das gar nicht mehr sosehr bewusst, das die darauf achten.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

he ihr!

hab gute neuigkeiten von meiner wage :D

hab mich heute früh gewogen und habe schon wieder 2 kilo drauf!!

fühle mich auch schon viel besser und kräftiger! :-)

wegen spritze: ich habe die erste im bauch bekommen:blauer fleck 2. in linken oberschenkel :nichts dritte im rechten oberschenkel: der blaue fleck hat einen durchmesser so lang wie mein kleiner finger...:-(

war echt froh wie ich die nciht mehr bekommen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was kann denn dann passieren, wenn man die nicht bekommt?

wie schon gesagt, wenn man mal Grippe hat, und zuhause 1Woche lang nur im Bett liegen muss, bekommt man ja auch nicht gleich Thrombose-Spritzen, oder?!?!

ich möchte die spritze nicht bekommen, meint ihr, da würde sonst was schlimmes passieren??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Thrombose selbst kann mehr oder weniger unangenehm sein. Die Gefahr besteht darin, dass ein von der Gefässwand abgelöster Thrombus in den Blutgefässen fortgeschwemmt wird. Er kann je nach Grösse als Embolus Versorgungsgefässe wichtiger Organe verstopfen, was möglicherweise fatale Folgen hat (zum Beispiel Tod durch Lungenembolie).

Die Spritze tut nicht so weh, es gibt viel schlimmeres! Nach dem Stich spürst du ein leichtes Ziehen ansonsten nichts.

Willst du lieber einen Stich hinnehmen oder nachher villeicht schwerwiegende Komplikationen?!?

Wenn ich Grippe habe, lieg ich nicht nur rum. Ganz anders war das bei mir in der Klinik, da lag ich fast nur rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst eine Thrombose bekommen. Ein Thrombose = Bildung eines Thrombus (Blutgerinnsel) in einem Gefäß.

Dieser kann das Gefäß verschließen oder - noch schlimmer - sich ablösen und z.B. in der Lunge landen, wo er eine Lungenembolie auslösen kann.

Was das ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lungenembolie

Und ein wichtiger Risikofaktor für Thrombosen ist eben eine OP.

Btw., Thrombosespritzen sind wirklich überhaupt nicht schlimm, das sind ganz, ganz feine, dünne Nadeln. Ich hatte vor ein paar Jahren nach einem Reitunfall mal ein Bein im Gips und musste während dieser Zeit Thrombose-Prophylaxe machen, also hab ich mir nach der Entlassung aus dem KH dann jeden Tag selbst so eine Spritze verpasst - und ich bin bei sowas auch nicht gerade mutig.

Hat auch nicht weh getan, schon gar nicht "abartig" ;0). Blaue Flecken kanns schon geben, aber besser das als eine Lungenembolie!

Es ist wirklich nicht schlimm, eine Thrombose oder sogar Embolie ist da wesentlich schlimmer! Das Risiko würde ich niemals eingehen.

Übrigens glaube ich kaum, dass es eine Möglichkeit gibt, um die Thromboseprophylaxe herumzukommen, das Krankenhaus wird diese Verantwortung nicht übernehmen wollen. Da wirst du vermutlich durch müssen. Aber es ist wirklich nicht schlimm! (Sonst hätte ich mir niemals diese Spritzen selbst verpassen können ;0) ).

Liebe Grüße.............................................................Anna

Ups, ich sehe grade, Schaer war schneller und hat schon eine Erklärung geliefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP

Man ist ja sooo sexy mit Hemdchen, Strümpfe und den dicken Backen ;-)

Oh diese Thrombosespritzen, am letzten Tag hab ich sie verweigert. Jede Spritze ein blauer Fleck und weh haben die getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Butterkeks !

Erstmal Glückwunsch zur überstandenen OP !

dein Bericht liest sich ja eher harmlos, im Gegensatz zu Deinen Bildern.

Die sehen schon etwas gruselig aus, gerade die ersten Beiden . Also gruselig, wegen des Blutes und der Blutergüsse, nicht wegen Dir ;) , das wird schon sehr schön werden, denn das Bild was Du noch gepostet hast sieht ja schon vielversprechender aus !

alles Gute weiterhin

lG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin auch auf das ergebniss gespannt im moment weiß ich nciht wie ich es finden soll

fühle mich "hässlich" durch die schwellung (besonders nach dem schlafen!)

empfinde mein gesicht jetzt viel kindlicher als zuvor da der markante kiefer weg ist (den ich eigendlich doch mochte)

mal guggn wie es ausieht wenn es weiter abschwillt und der blaue fleck weg ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war gestern beim fädenziehen..

also angenehm ist das nciht und vorne wo die schneidezähne sind tat mir das richtig weh.

sonst haben alle gesagt (kc +kfo) das es gut aussieht und sind erstaunt über meine schwellung das die so gut zurückgeht..

2 wochen muss ich den splint noch tragen (beim essen darf ich ihn rausnehmen, nachts mit gummis einhängen tagsüber ohne gummis )

in 2 wochen muss ich dann nochmal hin.. und dann wird meine zahnspange wieder aktiviert.. und es geht da wieder weiter bin mal gespannt wie das meine zähne mitmachen...

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstmal ein hallo^^

habe mich jetzt sehr lange nicht mehr hier blicken lassen aktiv.. ich hoffe ihr verzeit mir!

so... also heute ist der 23.11. das heißt 4 monate und 6 tage seit op

essen klappt jetzt auch ohne probleme bis auf so sachen wie gummibärchen...

irgendwie hab ich da den dreh noch nicht raus

aber sonst bin ich recht zufreiden...

meine mundöffnung ist noch nicht so optimal aber bei anstrengung schaffe ich schon so 4,5 -5 cm

was ich aber beibehalten habe ist die kleine zahnbürste nach der op.. finde diese viel besser und meine hat sogar einen saugnapf ;)

das einzige problem was ich zuzeit habe sind meine narben im unterkiefer.

bei harten doer heißen sachen die an die narbe kommen breitet sich von dort aus ein strahlender schmerz aus.

besonders schlimm sind äpfel und kartoffeln

mein kfo hat auch vor ich glaube 2 monaten wieder an mir herumzuspielen,

da habe ich auch schon bekanntschaft mit meiner narbe gemacht beim bogenwechseln,

schon wenn der bogen in die nähe kommt gibt das schmerzen...

aber die lösung ist ganz einfach der letzte backenzahn im unterkiefer wird nicht mit eingespannt.

nächstes mal sollen dann wieder abdrücke genommen werden bin ich da mal gespannt wie meine narben mitmachen

die plattenentfernung steht auch noch aus.. ich werde beim nächsten termin fragen ob man die narben nciht irgendwie "entschärfen" kann

den termin dafür versuche ich anfang februar zu legen, glaube da ist das wetter kalt genug und es sind ferien, allerdings habe ich vor der plattenentfernung mehr angst als vor der bimax

vorallem vor den fädenzeihen und vor den spritzen und vor dem im krankenhaus liegen.

mein gefühl in der unterlippe ist noch nciht vollkommen wieder da berührungen spühre ich zwar aber dann prickelt es nur. wärme und kälte fühl ich da nciht.

auch glaube ich nciht das mein oberkiefer wieder normal wird.. er ist im moment vollkommen taub.

puh was gibt es noch zu sagen ;)

achja ich finde die letzten monate waren sehr entspannend im sinne kiefer

da ich jeden tag in der schule sehr viel zu tun hatte verging die zeit viel schneller und man kann sich nciht so viele gedanken machen

hat mir sehr geholfen!

so jetzt weiß ich momentan wirklich nciht was ich noch schreiben könnte ;)

natürlich habe ich ein paar bilder

vor der behandlung vor der op nach der op

mit röntgenbild mit platten

versuche sie so schnell es geht online zu stellen!

wenn cih was vergessen haeb fragt einfach ;)

eure

laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so und nochmal geht es weiter!

habe letzten mittwoch termin beim kfo gehabt und gleich nohmehr termine ausgemacht ;)

am 14.1. hb ich vorbesprechung zur plattenentnahme

am 28 aufnahme

und am 29. plattenentnahme!

aber die angst ist rießengroß bei mir nicht vor der op sondern vor dem venenkanal!!

seit der op kann ich keine spritzen sehen und echt so angst davor!

bei der bimax hab ich ja den ganzen op trackt zusammengeschriehen vor schmerzen wie die mir den kanal gelegt haben...

genauso panik habe ich vor den trombosespritzen und blutabnahme...und infusionen!!!

naja dafür gibt es auch positive nachrichten spange kommt in einen halben - dreiviertel jahr raus

danach muss ich meine zähne aufbauen lassen weil meine 2 kleinen frontzähne fehlgebildet sind und es nciht möglich ist die backenzähne sowas vor zu ziehen damit sich die lücke zwischen eckzahn und kleinen schneidezähnen schließt.. jetzt muss ich mal guggn was ich da machen lasse

naja hab ja noch zeit zum überlegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden