Bracket1965

Kierferorthopädie: der 2. Versuch mit 40

37 Beiträge in diesem Thema

Ein fröhliches "Hallo" von einem Neumitglied!

Leider habe ich das Forum erst jetzt entdeckt - mit 15 Monaten "Tragezeit" bin ich eigentlich ein alter Hase.

Dank einer doch sehr stark "aufgefächerten" OK Front und einer leicht chaotischen UK Front incl. Tiefbiss bin ich im "zarten" alter von 40 wieder in den Genuss einer "festen" Zahnklammer in OK und UK gekommen.

Wieder - nun, ich hatte in meiner Jugend so ziemlich alles mitgenommen was die KO damals zu bieten hatte. Der Erfolg war nur von kurzer Dauer. :-(

Mit 20 hatte ich allerdings keine große Lust auf eine "Neuauflage" der festen Zahnklammer und so zogen die jahre ins Land ..... .

20 Jahre und 2 Kinder später habe ich mich - nicht ohne Grund - entschlossen den Neustart einer KO-Behandlung zu wagen:

  • durch den Tiefbiss war das Zahnfleisch im OK immer wieder entzündet
  • das Beissen und Sprechen fiel mir zunehmend schwer

Mit der Wahl der Kieferorthopädin bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Nach einer gründlichen Analyse meine "Gebisssituation" habe ich mich Anfang 2006 für eine Behandlung entschieden. Seit Mai 2005 befinde ich mich nun in der aktiven Phase.

Für mich ist es wie ein Wunder, dass quasi wie von Zauberhand mein OK "in Form gebracht" wurde. Die Zähne im UK stehen für meine Begriffe auch schon schön in Reih und Glied - das alles nahezu ohne Schmerzen :grin:

Momentan befinde ich mich in der Phase in der für mich als Laien keine großen Erfolge mehr sichtbar sind und die Frage "wie-lange-noch" wage ich nicht zu stellen - man muss sich auch nicht unnötig frustrieren ;-)

Manchmal denke ich, dass für mich 40 das richtige Alter für einen Neustart war:

  • ich freue mich jeden Tag darüber, dass ich irgendwann einmal ein "schönes" Gebiss (mit meinen OriginalZähnnen) haben werde.
  • ich denke auch, dass sich innerhalb der letzten 20 Jahre die Technik wesentlich weiterentwickelt hat, so dass u. U. jetzt der Erfolg langfristig "garantiert" werden kann (so etwas wie Retainer gab es damals nicht)

Vielleicht kann ich hier den etwas älteren Mut machen!

Schön, dass ich Euch gefunden habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Auch von mir ein herzliches Willkommen an meinen Jahrgangskollegen. Hast mir 14 1/2 Monate Tragezeit voraus, die Diagnose hört sich ähnlich an wie bei mir - da weiss ich ja, was ich noch vor mir habe. Bei Dir scheint es sich ja dem Ende zuzuneigen und ich glaube, Du hast Recht, allerdings altersunabhängig: Es ist immer die richtige Zeit für einen Neustart, zumindest was die kieferorthopädische Behandlung angeht.

Wünsche schon jetzt eine schöne spangenfreie Zeit!! Bist Du eigentlich ein "Lingualer"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieben dank für die freundliche Aufnahme

Auch von mir ein herzliches Willkommen an meinen Jahrgangskollegen. Hast mir 14 1/2 Monate Tragezeit voraus, die Diagnose hört sich ähnlich an wie bei mir - da weiss ich ja, was ich noch vor mir habe. Bei Dir scheint es sich ja dem Ende zuzuneigen und ich glaube, Du hast Recht, allerdings altersunabhängig: Es ist immer die richtige Zeit für einen Neustart, zumindest was die kieferorthopädische Behandlung angeht.

Wünsche schon jetzt eine schöne spangenfreie Zeit!! Bist Du eigentlich ein "Lingualer"?

Na, das mit dem "Ende" kann schon noch eine Weile dauern - irgendwann 2008. Momentan versucht meine KO eineige Backenzähne im UK etwas "herauszuziehen". Wie gesagt es stehen noch einige "Feinarbeiten" an.

Nein, ich bin kein Lingualer. Bin im Besitz einiger old-fashioned Brackets - allerdings Keramik im OK.

Lustiger Weise scheint mein sehr markantes Gebiss niemandem wirklich aufgefallen zu sein - genauso verhält es sich jetzt wohl mit der "Verdrahtung" im Kiefer. Sehr oft höre ich heute noch von Kollegen, die mich doch sehr häufig sehen: "Waass - du trägst eine Spange ???". "Mmmmmh, seit 15 Monaten .... .! Sprich: es fällt eigentlich nicht wirklich groß auf.

Spannenderweise habe ich festgestellt, dass sich meine Nasenatmung stark verbessert hat. Das macht sich vorallem beim Sport bemerkbar. Auch blieb die obligatorische Nebenhöhlenentzündug bei der letzten Erkältung aus! Meine KO meint, dass ein Zusammenhang durchaus denkbar ist, da mein Lippenschluss entspannter ist.

Bin gespannt, was ich hier noch so alles lesen werde!

Bis dann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch von mir ein herzliches willkommen hier im forum.

weiterhin glückwunsch zu deinem schritt. die eigenen zähne sind einem doch einiges wert und wenn man sie mit spange und abgeschlossener behandlung weiterhin am platz behält, um so besser.

viel spass beim stöbern und schreiben. ist wirklich ein tolles forum hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von mir auch ein herzliches hallo ...bin auch in dem reifen alter 45 und trage noch eine spange ok und uk in metall ...bis bald mal ...klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch im typischen zahnspangen alter von 15 und hab seit dem 13.7. die gne apparatur drinnen und seh schon erste ergebnisse (nein keine zahnlücke is nciht vorgsehn;)) aber meine schneidezähne habn sich etwas gerichtet

jednfalls ises total komisch dass hier alle die ne spange bräuchten schon längst mit der behandlung fertig sind und in österreich erwachsenenbehandlung selten is...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieben Dank für die netten Kommentare!

Ich gebe zu, ich bin ein Feigling: ich traue mich nicht nach der geschätzten verbleibenden Behandlungsrestzeit zu fragen :sad:

Aber ich beim letzten Behandlungstermin war ich für meine Verhältnisse sehr mutig: ich habe gefragt, was in meinem OK und UK noch alles zu tun sei!

Wie es aussieht müssen im OK "nur" noch einige Lücken geschlossen werden!

Mmmmh, das fühlt sich jetzt nicht mehr nach sehr lange an ..... aber nach "fertig-bis-Weihnachten" klang das auch nicht .... sollte ich doch mal konkreter fragen?

Ach was, ich freue mich jetzt einfach mal still für mich!

Geht Euch das auch so ? Seid ihr auch so albern?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :-)

Ich frage mitlerweile auch nicht mehr, wenn der OP termin ran ist wird sich mein KFO schon äußern, ich mache michnur selbst wahnsinnig. Sicher würde ich lieber gestern die OP haben als morgen. Weil ich es hinter mir haben möchte. Aber was nützt es mir wennich jedesmal frage und doch keine konkrete aussage bekomme?! Also in der Ruhe liegt die Kraft. :-o

Liebe Grüße sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bracket1965,

ich bin zwar Jahrgang 1969, hatte bis vor kurzem aber nie im Leben dran gedacht, mich nochmals einer kieferorthopädischen Behandlung zu unterziehen. Berichte zu lesen, wo auch nicht mehr ganz taufrische (ist nicht böse gemeint) Erwachsene sich noch einer Behandlung unterziehen, stimmen mich froh.

Wie hat dein Umfeld die Spange aufgenommen? Welche Brackets hast du dir einsetzen lassen?

Ich wünsche dir alles Gute für die restliche Zeit und superschöne Zähne.

LG Kirstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Bracket1965,

ich bin zwar Jahrgang 1969, hatte bis vor kurzem aber nie im Leben dran gedacht, mich nochmals einer kieferorthopädischen Behandlung zu unterziehen. Berichte zu lesen, wo auch nicht mehr ganz taufrische (ist nicht böse gemeint) Erwachsene sich noch einer Behandlung unterziehen, stimmen mich froh.

Wie hat dein Umfeld die Spange aufgenommen? Welche Brackets hast du dir einsetzen lassen?

Ich wünsche dir alles Gute für die restliche Zeit und superschöne Zähne.

LG Kirstin

Hallo Kirstin

Liebe Grüße, von so einem halbvertrockneten alten Zausel, in den hohen Norden:mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sternkrümel

Ich wünsche Dir, dass die Zeit ganz schnell vergeht und dass alles so verläuft, wie du es dir vorstellst.

@Klecksi

Bist du noch in der "Planungsphase"? Hattest du schon Termine bei einem KO?

Manchmal denke ich, dass es auch von Vorteil ist nicht mehr ganz taufrisch zu sein:

1.

Hätte ich den 2. Anlauf vor 20 Jahren gewagt (hatte damals keine Lust dazu) wäre ich jetzt vielleicht beim 3. Versuch :razz: - ich finde die Methoden haben sich meiner Erinnerung nach gewaltig verbessert.

Ich würde mal sagen, dass ich ganz "normale" Brackets im Mund habe (keine Speedbrackets o. linguale). Im OK ist Keramik, im UK Edelstahl.

2.

Ich finde, dass in meinem hohen Alter relativ wenige ein Gebiss haben, das wirklich perfekt ist - vielleicht ist das aber auch der subjektive Eindruck eines Spangenträgers.

Klingt vielleicht komisch, aber wenn ich mit meiner Zahspange ankomme, habe ich eher das Gefühl, dass ich für meinen Mut eher "bewundert" werde. Ich durfte in den letzten Monaten die Zähne einiger Kollegen und Freunde begutachten, ob ich evtl. zu einem KO-Besuch raten würde.

Womit ich wirklich ein Problem habe ist die "Zeit".

Als ich die Zahnspange bekam, machte ich mir wenig Sorgen darüber, wie ich damit zurecht komme, sondern wie ich mit dem langen, unabsehberen Zeitraum fertig werde.

Ich habe mir gewünscht, dass die bevorstehenden Monate in Zeitraffervorbeigehen.

Aber in meinem "hohen" Alter wäre das ja Verschwendung. Die Kindheit/Jugend meiner Kinder würde ja dann ebenso schnell an mir vorbeiziehen ...... welch Dilemma.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

@Bracket1965: danke :-)

Mit dem "hohen" Alter und noch ein eigenes gebiss haben, hast du wohl recht. Durch die Behandlung die ich jetzt mache beobachtet man ja doch mehr die Leute Unterwegs auf der Straße, und ich frage mich da schon des öffteren mal wo sie ihre Zähne haben, bzw was sie damit angestellt haben. Selbst Jugendliche haben ja schon die ein oder anderen Zähnchen nicht mehr. Das ist echt traurig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bracket,

ich finde es ganz toll, daß Du diesen Schritt gewagt hast. Dank Dir und allen anderen habe ich mich zu einer Zahnspange entschloßen. Du mußt nur dran denken, was Du naher für tolle Zähne hast, dann kann man die Zeit bestimmt besser aushalten. Alles Gute und viel Geduld

wünscht Dir

Joey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bracket,

ich bin noch in der "Planungsphase". Bisher hat nur der ZA sich die ganze Sache angesehen und mit mir drüber gesprochen. Er hat auch Abdrücke gemacht und ein Rundumröntgen gemacht. Dies will er dem KFO schon mal zeigen. Nach den Ferien werde ich wohl dort einen Termin bekommen. Aber im Vorwege habe ich mich, auch dank dieses tollen Forums, schon etwas informiert.

LG Kirstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

bin jetzt 41 und hab meine Brackets seit etwa 8 Monaten. Bisher läuft alles gut und die Zeit rast dahin.

Im Oktober etwa wird meine Behandlung weitgehend fertig sein, dann sollen Abdrücke gemacht werden.

Hab dann noch ne OP vor mir und danach die Retentionsphase.

Ich denke auch, dass ich genau im richtigen Alter bin, um das zu machen :smile:

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist echt interessant, wie viele sich im "besten" Alter noch einmal eine Zahnspange antun. Ich (Jahrgang 1965) stehe auch gerade vor der Entscheidung was ich machen werde. Denn obwohl ich im "zahnspangengerechten" jugendlichen Alter alles mitgenommen habe, was gut und teuer war (Brakets, Headgear, etc) hat sich mein Gebiss in den letzten Jahren wieder derart verschoben, dass ich was machen lassen muss. Ein erstes Gespräch mit der KFO war etwas ernüchternd, denn es kam ziemlich schnell die Sprache auf eine Kiefer-OP (Oberkiefer nach vorne schieben) und auf Zahnimplantate an den Stellen, wo während der ersten KFO-Behandlung Zähne gezogen wurden. Denn das Hauptproblem ist meine zu große Zunge, welche die Vorderzähne im UK schon nach vorne geschoben hat. Für September werde ich mir erst einmal noch einen Termin zu einer genaueren Bestandsaufnahme (Gipsabdruck, Röntgen etc.) ausmachen und dann sehen wir weiter.

Ich finde auch, dass 40+ noch ein gutes Alter ist, um sich noch einmal eine KFO-Behandlung anzutun. Denn man will ja noch einige Jahre etwas von seine Beißerchen haben. Außerdem zeigen sich bei mir bereits die ersten Verschleißerscheinungen an den Zähnen durch die Fehlstellung und auch einige Sprachprobleme machen sich vor allen Dingen morgens bemerkbar. Deshalb habe ich mich auch schon dazu entschlossen, eine Behandlung anzugehen, nur bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, wie weit ich gehen will (OP oder keine OP).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal wieder Neuigkeiten von mir:

anstelle der 2 Gummis darf ich jetzt insgesamt 4 zwischen OK und UK spannen (Flugzeug) - wieviele Saiten hat eine Harfe?

Jetzt bekomme ich meine Klappe endgültig nicht mehr auf - ist vielleicht nicht unbedingt von Nachteil :-D ! Irgendwie scheinen die Gummis auch eine gute Übung für die Gesichtsmuskulatur zu sein: ich wurde jetzt schon 3 Mal darauf angesprochen, dass ich so schmal im Gesicht wäre :-D - klasse!

Also im Job kann ich definitiv nicht so rumlaufen :? !

Nun ansonsten haben sich die Backenzähne schon ordentlich angehoben - ich kann jetzt schon wieder ordentlich kauen! Nächstes Mal werden Abdrücke genommen um zu schauen was noch "bewegt" werden muss.

Ich find's eigentlich jetzt schon hübsch :oops: , aber das zählt ja wohl nicht. Wenn ich so die alten Abdrücke anschaue, dann kann ich mich jedes mal wunderbar freuen.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey ...

von mir auch ein Hallo erstmal ... bin auch erst neu ...

ich wünsch dir noch weiter hin viel glück und das es wird wie du es dir wünscht ... ich find das echt toll das erwachsene auch nochmal ne spange tragen ... Liebe grüße Kleine FelixXx ( 16 jahre )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wird's spannend!

Heute wurden noch einmal Abdrücke genommen und Röntgenbilder angefertigt. Am 17. Dezember 2007 ist dann die Besprechung.

D.h. dann weiss ich was alles noch zu richten ist und wie lange es noch ungefähr daurert - hoffentlich bin ich dann nicht allzu sehr frustriert. Hab' mich irgendwie auf Mai 2008 eingeschworen: Endspurt ab Silverster!

Auf gut Deutsch: ich biiiiiiin langsam ungeduldig!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr nicht mehr "Taufrischen" ;-)

macht Mut, dass es doch so viele sind, die sich in den "besten Jahren" so eine Quälerei antun.

Bei mir geht es los am 19. Dezember 07 mit der Zahnspange. Dann nach ca. 6 Monaten könnte die OP folgen. OK-Vorverlagerung mit Kippen und UK nach hinten. Habe Kreuzbiss. 40 Jahre lang hat mich das nicht sonderlich beeindruckt. Klar, die etwas strenge und assymetrische Gesichtsform habe ich durchaus wahrgenommen aber hätte mich nie dazu gebracht, einen solchen riesigen Schritt zu wagen (ich kam trotzdem gut an beim anderen Gechlecht;-). Dieses Jahr wurden mir erstmalig die möglichen Folgen der Nichtbehandlung aufgezeigt, und mir wurde doch etwas anders...Außerdem verschiebt sich ein Zahn immer stärker und behindert mich manchmal beim sprechen.

Ich entschied mich für Spange + OP. Als Bonbon und Motivationshilfe sehe ich dann das abschließend harmonischere Gesicht :-) - hoffentlich!!!

Im Moment darf ich mich mit der Krankenkasse bekriegen: die DKV hat die Kostenübernahme abgelehnt mit der Begründung, dass ich die private Versicherung erst letztes Jahr im Dezember abgeschlossen hatte - und die Behandlung absichtlich verschoben hätte!! Dabei war ich vorher nie bei einem Kieferorthopäden und hatte nichts von den Problemen gewußt, die ein Kreuzbiss verursachen kann.

Mindestens 20.000 Euro kommen auf mich zu. Das kann ich nicht so locker aus dem Portmonnaie schütteln...

Falls Ihr einen guten Anwalt - vielleicht spezialisiert auf diese Problemathik -kennt, so würde ich mich sehr freuen!

Eine Rechtsschutzverischerung habe ich natürlich nicht - wollt schon immer mal abschließen...

Wenn es mal läuft, dann läufts...

LG, Klärchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schön, dass Du den Schritt auch in den "besten Jahren" wagst - jetzt oder nie mehr!

Das mit der Krankenkasse ist doof. Eigentlich frech eine Absicht zu unterstellen. Warst Du vor dem Krankenkassenwechsel schon bei einem Kierferorthopäden?

Bevor Du einen Anwalt einschaltest würde ich noch einmal nachhaken und mich nicht so abspeisen lassen.

Bin gespannt von Dir zu hören.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war ich schon etwas nervös, als es zum KO ging - die Ergebnisse des Zwischenbefundes (Röntgen, Abdrücke) sollten besprochen werden.

Es ist so wie ich gehofft habe .... es müssen nur noch Feinabstimmungen vorgenommen werden ... noch ca. 8 Monate! D. h. in 2008 werde ich definitiv meine feste Zahnspange los!

Mein neuer Gebissabdruck sieht wirklich schön aus - ich war ganz gerührt ... und das in der rel. kurzen Zeit!

Ich freu' mich einfach sehr, dass bisher alles so komplikationslos verlaufen ist!

Das muss ich jetzt einfach mal loswerden - jetzt kann Weihnachten kommen ...

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn alles gut läuft, dann habe ich gestern den letzten Bogenwechsel hinter mich gebracht ... .

Der Bogen im UK ist ein Traum in LILA ... mit so etwas hatte ich nicht gerechnet, aber wenn das die letzte Hürde ist ... was soll's.

Sicher werde ich nicht das perfekte Gebiss haben (dazu wäre eine OP notwendig gewesen), ich hätte allerdings nie damit gerechnet, dass das Ergebnis doch so schön wird ... ich bin sehr zufrieden.

Mein Fazit:

  • Endlich kann ich ordentlich von belegten Broten abbeissen ohne das Zahnfleisch zu ruinieren (Härtetest waren neulich die Baguettes in Frankreich)
  • Auch mein Lächeln finde ich trotz Spange recht hübsch
  • Das Zahnfleisch im OK hat sich regeneriert
  • Alle Zähne sitzten auch lt. Zahnarzt fest im Kiefer

Nun hoffe ich einfach, dass nicht noch irgendwelche Katastrophen auf mich hereinbrechen.

Bis bald!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden