pusteblume

Starke Zahnbewegung und Migräne

So Ihr Lieben,

meine Frage hierzu wäre, ob eine starke Zahnbewegung tatsächlich Migräne auslösen kann.

Seit 16.7. habe ich vom vorletzten Backenzahn bis zum Eckzahn ein Stückchen Draht eingesetzt bekommen, der Rest des OKs ist bogenfrei. Weiterhin trage ich im OK einen Gaumenbogen, der den Zahnbogen stabilisieren soll. So und jetzt kommts:

Mittlerweile, nach dem 8. Tag, steht mein Eckzahn so weit raus, dass ich kaum glauben kann, wie innerhalb von wenigen Tagen sowas möglich ist. Nur leider habe ich seit Sonntag einen Migränezustand, den ich keinem wünschen möchte. Die Abwechslung zwischen krampfartigen Kopfschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit ist wirklich beeindruckend.

Mal davon abgesehen, dass meine Heilpraktikerin letzte Woche an meinem Nacken herumgeknetet hat, meinte diese, dass das durchaus von den Zahnbewegungen kommt. Ich fahre gleich nochmal zu ihr hin, um das nochmal abklären zu lassen.

Hat einer/eine von Euch damit evtl. auch Erfahrung ? Mir gehen auch hier langsam die Witze aus...

Eure Puste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Pusteblume,

Migräne hatte ich nicht, aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass in der Zeit, in der sich KFO-technisch viel bewegt hat ich sehr oft Kopfschmerzen hatte. Also ich denke, das kann durchaus miteinander zusammen hängen.

Ich wünsch dir gute Besserung! Und frag doch deinen KFO, ob er vielleicht die Geschwindigkeit der Zahnbewegungen etwas reduzieren kann. Hab ich auch gemacht, und dann wurden halt die Gummis weniger streng gespannt und es war besser...

viel Glück noch,

Johanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo pusteblume!

also soweit ich weiß, können diese kopfschemrzen tatsächlich mit der zahnbewegung zu tun haben. ich hatte anch meiner bimax auch ständig kopfschmerzen, was ja kein wunder ist, wenn man bedenkt, welch große bewegung da im ganzen kiefer stattgefunden hat! das waren auch größtenteils meine ienizigen schemrzen nach der op..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ih pusteblume,

Naja, ich hab nur einen 4cm-Draht von Zahn a zu Zahn b.

na das langt manchmal schon ... kommt ja auch auf den draht an. vllt is des ein richtiger powerdraht ;-)

Wie soll das dann nach der Bimax werden....:?:

vllt war ja auch das wetter "mit"-schuld. ich hatte kaum kopfschmerzen (also migräne o.ä.) nach der bimax, mir bereiteten die kiefergelenke schmerzen. man muss aber sehr aufpassen, dass man nicht die schultern hochzieht und man total verkrampft ...

lg und alles gute fürs kopferl

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Janet,

danke für die tröstenden Worte. Vielleicht war auch wirklich das Wetter mit dran schuld, jedenfalls war ich nun 4 Tage in Paris, die mir auch gut bekommen sind.

Dem Kopferl ;-) geht's Dank guter homöopathischer Tropfen wieder gut.

LG, Puste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden