Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
caesiaflava

Skelettale orthodontische Verankerung bei Prim.Univ.Prof.Werner Millesi - Wien

Bei mir werden heute Nachmittag in der Ordination von Prim.Univ.Prof. Werner Millesi im OK beidseits skelettale orthodontische Verankerungen für die hoffentlich bald erfolgende Molarenintrusion gesetzt. Der Eingriff soll eine Stunde dauern und wird in lokaler Anästhesie durchgeführt.

Ich werde heute Abend berichten, wie alles verlaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Du wolltest berichten
Jup, ich hab den Thread zuerst nicht mehr gefunden. :D

Es war weniger schlimm als erwartet. Prof.Millesi hat mir unmittelbar vor der OP noch einmal das Vorgehen erklärt. Anschließend musste ich mit Chlorhexamed spülen und eine OP-Haube aufsetzen. Die Haut um den Mund wurde desinfiziert und mein Gesicht schließlich mit abgedeckt. Die Lippen wurden noch eingecremt. KFO und Prof. Millesi haben sich ebenfalls in OP-Panier geworfen und dann gings schon los. Prof. Millesi hat mir während der gesamten OP erklärt was er als nächstes macht und mich zwischendurch gefragt, ob alles ok ist. Der Eingriff hat 1 1/2 Stunden gedauert. Es war zwar nicht schmerzhaft aber doch etwas unangenehm. Beim Bohren ist das Blut ins Gesicht und in den Mund gespritzt, was aber gleich weggewischt bzw. abgesaugt wurde. Es wurden im OK über den 6ern beidseits 1 Platte mit 3 Schrauben befestigt. Aus dem Zahnfleisch stehen über den 6ers beidseits ein Haken heraus, an dem später die kieferorthopädische Apperatur ansetzten kann.

Im UK wurden beidseits im Bereich der 4er kleinere Platten mit 2 Schrauben befestigt. Aus dem Zahnfleisch hängen Ringe (wie Piercings :D).

Der Blutverlust war auch wesentlich geringer, als ich während der OP geschätzt hatte: Es waren knappe 100ml Blut und Speichel abgesaugt worden. Direkt nach dem Eingriff ging es mir eigentlich blendend. Ich konnte allerdings wegen der Betäubung meine Lippen nicht mal annähernd schließen und somit auch nicht mehr deutlich sprechen. Prof. Millesi gab mir noch ein Parkemed 500 und verschrieb mir Dalacin C (Antibiotikum) und Chlorhexamed zum Spülen.

Etwas erschrocken bin ich am nächsten Tag in der Früh, als ich feststellen musste, dass das Gefühl in der rechten Unterlippe und im rechten Kinn noch nicht zurückgekehrt war. Meine Mutter hat dann zu Mittag bei Prof.Millesi angerufen. Er meinte, dass das Gefühl bald wiederkehren müsste und er praktisch ausschließen könne, dass ein großer Nerv verletzt worden war, da der Nerv nicht an jener Stelle liege, an dem die Verankerung gesetzt wurde. Wenn es mich beruhige, könne ich aber zur Sicherheit noch an diesem Tag in seiner Praxis vorbeischauen und ein Röntgen machen.

Mein Gesicht ist am gleichen Tag noch sehr stark angeschwollen und die Schwellung hatte gestern Abend ihren Höhepunkt erreicht (rechts unten am stärksten). Schmerzmittel hatte ich gar keine gebraucht. Das Gefühl in der Unterlippe und im Kinn ist noch nicht zurückgekehrt. Der Knochen schmerzt an dieser Stelle etwas während die anderen Gebiete praktisch schmerzfreit sind. Manchmal kribbelt es und manchmal juckt es aber, was ich als gutes Zeichen deute. Wenn mein Gesicht abgeschwollen ist, werde ich Fotos von Verankerungen machen.

Die gesamten Kosten betrufen 1500€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine ausführlichen Schilderungen!

Bin gespannt wie es weiter geht....

Ich hoffe so für dich, dass sich alles zum Guten wendet!

L.G.

FrauHolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid was du da alles durchgemachen musstest! Ich hoffe dass sich alles zum Guten wenden wird und dein ehemaliger KfO der dich so geschädigt hat zur rechenschaft gezogen wird. Welche Behandlung steht jetzt bei dir an?

MfG Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte dann vergessen hier noch zu posten: Das Gefühl in der Lippe und am Kinn ist wieder vollständig zurückgekehrt. Die Verankerkungen machen keinerlei Beschwerden oder Unanehmlichkeiten. :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0