Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Glykisma

Überbiss

Hilft bei einem starken Überbiss nur eine Kiefer-OP? Bei meinem Sohn soll eine entsprechende Operation durch geführt werden, sobald er 18 Jahre alt ist und vorher kieferorthopädisch darauf vorbereitet wurde. Bei dieser OP sollen der Unterkiefer auf beiden Seiten durchtrennt und vorgeschoben werden sowie aus optischen Gründen noch der Oberkiefer operiert werden (weil nach der ersten OP der Unterkiefer zu weit vorstehen würde).

Mein Sohn ist jetzt 17 Jahre, die Kieferorthop. Behandlung brach der Arzt ab, als er 14 Jahre alt war. Er meinte, dass es nur mit einer OP zu korrigieren wäre (Die Stufe ist mittlerweile 12 mm).

Leider habe ich erst jetzt von einem Kieferorthopäden gehört, der ganz zuversichtlich ist, auch diese Stufe mit einer ganzheitlichen Methode (Bionator) so zu schließen, und zwar so dass es aus medizinischeer Sicht o.k. ist. Die OP bringt sicher das optisch bessere Ergebnis. Wir haben auch weniger Angst bzw. Bedenken wegen dem Eingriff an sich Angst, sondern vielmehr wegen den Folgen, die sich später auf den ganzen Organismus auswirken können (insbesondere Wirbelsäule, Rückenmuskulatur, Migräne). Er hatte bereits als kleiner Junge Migräne und Skoliose. Also unsere Bedenken sind nicht ganz unbegründet. Andererseits muss auch die Kieferstellung korrigiert werden, da er sonst viel zu früh seine Zähne verlieren wird (so die med. Prognose). Vielleicht hat schon mal jemand entsprechende Erfahrungen mit einem Bionator (im Erwachsenenalter) gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Glykisma,

also ich habe zwar keine Erfahrungen mit einem Bionator, aber eine Stufe von 12 mm ist kein Pappenstiel.

Und da Dein Sohn jetzt noch 17 Jahre ist (also kein Problem mit der Kostenübernahme durch die KK bestehen dürfte), ist eine chirurgische Lösung bestimmt die bessere.

Habt Ihr Euch mal bei einem Kieferchirurgen erkundigt?

Gruß, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. Ich (38 Jahre) hatte einen Überbiss von 9 mm mit einem Tiefbiss der bewirkte, dass meine Schneidezähne immer weiter nach vorne wanderten und irgendwann mal rausgefallen wären.Im Januar diesen Jahres hatte ich eine UK-Vorverlagerung und ich bin heute total happy. Ich hätte das schon viel früher machen sollen.

12 mm sind schon eine Menge und ich glaube auch, dass man hier mit einer OP das beste Ergebnis erreichen kann. Auf jeden Fall würde ich mir noch eine Zweit-, bzw. Drittmeinung einholen.

Alles Gute

alti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Glykisma,

ich bin jetzt 19 jahre und bei mir wird der uk im sep. vorverlagert. bei mir sinds aber wirklich nur ein paar mm. also von außen sieht man gar nichts. ich habe jetzt seit 6,5 jahren die feste spange im mund. bei mir wurde also auch über 6 jahre versucht ohne op auszukommen. (war auch immer strikt gegen eine op, wenn sie nicht unbedingt notwendig ist).

ich glaube es wäre gut für euch, wenn ihr euch noch mehr meinungen von spezialisten einholen würdet. schaut doch einfach mal bei nem guten kieferchirurgen vorbei und holt euch seine meinung ein.

auf jeden fall solltet ihr das klären, bevor er 18 wird. da ja jetzt noch die kk die kosten für die behandlung übernimmt, wie schon annette gemeint hat...

viel glück, die christl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich mittlerweile entschlossen eine OP durchfuehren zu lassen. In meiner Jugend hatte ich auch eine langwierige Kieferorthopaedische Behandlung ohen grosse Erfoge. Ich habe immer noch einen Ueberbiss von 10 mm und immer mehr Probleme z.B. beim Abbeissen und auch oft Nackenschmerzen durch die Fehlhaltung des Kiefers. Auch optisch faellt es mir immer mehr auf

Ich bekomme die OP gluecklicher Weise noch bezahlt auf Grund der ernstigkeit der Fehlstellung (ab 9mm sagte mir mein Kieferorthopaede).

Ich wuenschte ich haette die OP frueher vorgenommen. Haette mir sich 10 Jahre des Gruebelns ob ich nicht doch was machen lassen sollte erspart...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0