Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dieanderallesnetstimmt

Nur Kinnplastik oder auch noch Bimax?

Hallo liebe Leidensgenossinnen und Leidensgenossen.

Bin von meinem KC Dr. ***** (Bad Homburg) auf diese Seite verwiesen worden und brauche dringend eure Meinungung und eure Hilfe.

War von 11-18 in KFO-Behandlung (unter anderem mit ner Lingual-Spange) und hab nach vielen Strapazen und Schmerzen mittlerweile auch gerade Zähne. Aber seit ich denken kann stört mich das Nicht-vorhanden-Sein meines Kinns.

Bin als auf Geheiß meines KFO's nach Bad Homburg zu einem Beratungsgespräch zweckes Kinnplastik gefahren. Dort wurde mir dann allerdings nach echt hässlichen Diagnosen mittgeteilt, dass es damit bei mir nicht getan wäre. Dr. ***** meinte zwar, die Plastik wäre ein Schritt in die richtige Richtung, aber ein perfektes Ergebnis wäre nur im Zusammenhang mit einer OK und UK Vorverlagerung möglich.

Jetzt stecke ich ein bisschen in der Klemme, ob ich mir die Plastik machen lassen und mit dem Ergebnis zufrieden sein soll, oder ob ich mir den Kiefer gleich mehrfach zersägen lassen soll.

Die Vorher-Nachher Bilder der Kinnplatik haben mich ja eigentlich schon überzeugt, aber jetzt frag ich mich halt ob es wirkliche Gründe gibt die für die Bimax sprechen oder ob der gute Dr. ***** (ohne ihm was unterstellen zu wollen) vielleicht einfach noch ein bisschen mehr Geld an mir verdienen möchte.

Ich werde die OP auf jeden Fall durchziehen, weil ich schon immer unter meinem Problem leide. Ich weiß nur nicht welche OP?! denn: warum unnötig Kiefer brechen lassen wenn der "kleine" Eingriff genügen würde.

Hoffe ihr könnt mir irgendwie mit euren Erfahrungen oder Sonstigem weiterhelfen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Liebe Leidensgenossin (vielleicht sagst du uns auch deinen Vornamen?)

Also, ich weiss zwar nicht, welche "häßlichen Diagnosen" du bekommen hast, aber ich vermute, aus deinem kleinen Bild zu schließen, dass trotz mittlerweile guter Verzahnung die Kiefer aus ästhetischer Sicht (und vielleicht aufgrund der frühen Zahnspangenbehanlung) ungünstig zueinander bzw. in Relation zum gesamten Kopf liegen. UK zuweit zurückliegend und die Zähne des OK (bzw. das gesamte OK "nach innen" rotiert, damit eine Verzahnung hergestellt werden kann). Lies mal den Thread durch (http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=2428) vielleicht kannst du etwas damit anfangen. In meinem Fall trifft das zu, in deinem ist das jetzt natürlich reine Spekulation.

Jedenfalls hat dir Dr. K. zu einer OK- und UK Vorverlagerung geraten. Dazu möchte ich dir sagen: Den Eindruck, dass Dr. K. dir das vielleicht aus monetären Gründen empfohlen hat, kann ich nicht bestätigen. In meinem Fall hat er entgegen allen anderen "Spezialisten", die ich aufgesucht habe, eher abgeraten bzw. war zögerlich. Aber: Wenn du dich dafür entscheidest, würde ich noch andere MKG-Chirurgen aufsuchen. Solche Art von OP´s (aus vorwiegend ästhetischen Gründen bei bimaxillärer Retrognathie...Vorverlagerung der Kiefer samt Rotation) werden nicht so oft gemacht und es gibt nach meiner Einschätzung nur ganz wenige, die hier Erfahrung und auch den "ästhetischen Blick" haben (kannst mich per PM nach Adressen fragen)

Die Frage, ob du dir das wirklich antun willst, ist allerdings wirklich schwer zu beantworten. Mein Rat ist, dass du dir einige Wochen/Monate Zeit läßt, dich eben noch beraten lässt, dich durch dieses Forum liest und dann die Entscheidung triffst. Ganz am Anfang dieses Prozesses hatte ich noch ganz wenig Ahnung.

Lieben Gruss, Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber jetzt frag ich mich halt ob es wirkliche Gründe gibt die für die Bimax sprechen oder ob der gute Dr. ***** (ohne ihm was unterstellen zu wollen) vielleicht einfach noch ein bisschen mehr Geld an mir verdienen möchte.

Warum hat dir Herr Dr. xxxx nicht gleich gesagt, welche Gründe für eine Bimax sprechen und welche dagegen?

Bin von meinem KC Dr. ***** (Bad Homburg) auf diese Seite verwiesen worden und brauche dringend eure Meinungung und eure Hilfe.

Ein Arzt verweist doch nicht auf ein Internetforum?!:shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi dieanderallesnetstimmt (da muss man sich ja was merken ;-)),

den eindruck, dass ein einem nix stimmt könnte man manchmal schon bekommen aber das ist bestimmt nicht so.

wenn ich du wäre, würde ich vllt mal zu einem anderen kc gehen und mich dort nochmal schlaumachen.

was für gründe hat dr. k. denn genannt, die für eine bimax sprechen? ist es medizinisch notwendig eine bimax durchzuführen?

lg und alles gute

Ein Arzt verweist doch nicht auf ein Internetforum?!:shock:

wieso denn nicht? ist doch nix dabei, wenn man sich mit leuten, die dasselbe "durchmachen" austauschen kann. (nein ich bin nicht bei doc k. in behandlung). ich wäre froh, gewesen, wenn mir jemand von dem forum erzählt hätte (glücklicherweise hab ichs auch so gefunden ...

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieso denn nicht? ist doch nix dabei, wenn man sich mit leuten, die dasselbe "durchmachen" austauschen kann. (nein ich bin nicht bei doc k. in behandlung). ich wäre froh, gewesen, wenn mir jemand von dem forum erzählt hätte (glücklicherweise hab ichs auch so gefunden ...

Die Threaderöffnerin fragte nach Gründen für eine Bimax. Das hängt vom jeweiligen Fall ab und kann nicht in einem Forum beantwortet werden. Daher sollte sie sich vorher von ihrem Kieferchirurgen beraten lassen, was für eine Bimax spricht und welche Spätfolgen auftreten können, wenn sie sich der OP nicht unterzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Threaderöffnerin fragte nach Gründen für eine Bimax. Das hängt vom jeweiligen Fall ab und kann nicht in einem Forum beantwortet werden. Daher sollte sie sich vorher von ihrem Kieferchirurgen beraten lassen, was für eine Bimax spricht und welche Spätfolgen auftreten können, wenn sie sich der OP nicht unterzieht.

ok ... so hatte ich deine bemerkung nicht verstanden und ich hatte ja auch dazu geraten noch zu einem anderen doc zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halli Hallo,

wollte mal Rückmeldung starten. Hab mich letztlich nur für die Kinnplastik ;-) entschieden und rücke am 21.08.2007 ins Krankenhaus ein.

drückt mir mal die Daumen :-( , ich werde später drüber berichten.

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein KC eine UK-Vorverlagerung vorschlägt, nur um daran zu verdienen.

Ich habe mittlerweile auch 2 kennengelernt. Die sind eher wie Künstler drauf. Ästhetik ist derer A und O - O.K., natürlich ist die Funktion der Kiefer an 1. Stelle. Aber ein erfahrerner Kieferchirurg, der sich einen Namen in der Branche gemacht hat, wird Dir niemals etwas "andrehen" wollen.

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0