Lovely_Yola

Na toll - kurz vor OP noch ne Erkältung

Hallo ihr alle zusammen!

Hab ja am Donnerstag meine GNE, und bin schon hyper nervös (weiß net, ob ich das alles so durchstehe, wie ich es mir immer vorgaukle, es zu schaffen :-( )

Zu allem Übel habe ich gestern noch ne fette Erkältung bekommen, Schnupfen, Halsweh, ein wenig Husten und Halsweh, Kopfweh.....

das setzt mir ziemlich zu.

Und dann jetzt am Do die OP mit der Erkältung...... :-( Ich könnt echt heulen.

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps, wie ich das bis DO in Griff bekomm? Also ich hab mir jetzt mein Allheilmittel Wick Vapurub gekauft, und noch so ein Husten-Tee (weil ich möcht mir vor der OP jetzt nicht noch zusätzlich Chemie antun, lieber ein paar pflanzliche Sachen, ich hoffe, das hilft auch). Die vom Krankenhaus haben mir zwar gesagt, ich soll Antibiotika nehmen, wenns net besser wird, aber verträgt sich das denn überhaupt mit der Vollnarkose?)....

Eure Yola (die den mächtigsten Bammel hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Yola,

oh je, da hoffe ich, dass Du die Erkältung schnell wieder los hast.

Wenn die vom Krankenhaus Dir Antibiotika empfehlen, dann würde ich das echt nehmen, denn je schneller Du die Erkältung auskuriert hast, desto besser ist das sicherlich für die OP. Da Du nach der OP eh Antibiotika bekommst, ist das bestimmt nicht schädlich für die Narkose.

Red doch mal mit Deinem Arzt und dem KFC darüber.

Wünsche Dir alles Gute für die OP. Viel Kraft und gute Nerven. Du schaffst das ganz bestimmt. Ich bin jetzt in der 3. Woche nach der GNE und es geht immer besser. Jede Woche wirst Du merken, wie Du - zwar langsam - wieder "ins Leben " zurück kehrst :rolleyes:

LG

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yola

ich würde an deiner Stelle kein Antibiotikum gegen die Erkältung nehmen, denn das schwächt ja auch deine Abwehrkräfte. Dann hast du dadurch eine zusätzliche Belastung für den Körper.

Das kriegst du bestimmt auch so in den Griff! Ausruhen, viel frisches Obst essen (Vitamine!!) und Tee trinken hilft bei mir immer sehr gut!

Gute Besserung und viel Glück für die OP,

Chaoscat

PS: auf keinen Fall Aspirin nehmen, denn das verdünnt das Blut, ist denke ich schlecht vor ner OP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, je Du arme. So was kommt immer, wenn man es nicht brauchen kann.

Wenn die Erkältung durch Viren verursacht wurde (und das ist wohl meistens so), dann bringen Antibiotika eh nix. Sie verhindern wohl nur, dass sich noch eine bakterielle Infektion dazugesellt - vielleicht könntest du da Umckaloabo (pflanzl. Mittel) probieren.

Mir hilft immer am besten:

Fußbad, ca. 30 Min. (immer wieder etwas "heißes" Wasser nachschütten)

plus heißer Zitronentee. Danach ab in's Bett und noch etwas nachschwitzen.

Nasenspülungen mit Emser-Salz.

Bis Donnerstag wird das schon werden: viel Glück!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lovely Yola,

wenn Dein Arzt (im KH) Dir ein Antibiotikum empfohlen hat, kannst (und soltest) du das durchaus nehmen. Natürlich verträgt ein Antibiotikum sich mit Narkosemedikamenten - bei OPs wird oft (eigentlich fast immer???) ein Antibiotikum gegeben, und die Patienten haben damit wirklich keine Probleme. (ich mache gerade ein Praktikum in der Anästhesie und hab bisher nicht erlebt, dass ein Pat, wegen kurzfristiger Antibiotika-Gabe Probleme hatte).

Sicher, gegen die Erkältung an sich (=viraler Infekt) hilft es nicht, aber gerade eine Halsentzündung (oder auch Husten) wird ja oft durch Bakterien verursacht, und da hilft ein Antibiotikum durchaus, wenn es das Richtige ist und korrekt eingenommen wird!

Bei pflanzlichen oder homöopath. Mitteln (auch solche, die nicht verscheibungspflichtig sind) solltest Du den Arzt auf jeden Fall fragen und auch sagen, dass eine OP ansteht - manche pflanzlichen Mittel können z.B. in die Blutgerinnung eingreifen o.ä.. Sowas dann (in dieser speziellen Situation) am besten nur in absprache mit dem Arzt einnehmen.

Gute Besserung und alles Gute für Donnerstag!

LG.................................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:mad: es ist alles soooo blöd gelaufen.....

ich war heute nochmal beim Hausarzt um ein Antibiotika (oder anderes Medi) zu bekommen und der machte nen Rachenabstrich und stellte fest, dass ich ne eitrige Angina habe.... dann hat er gesagt, ich dürfte die OP auf keinen Fall machen, weil man mit Antibiotika die Angina nicht so wahnsinnig schnell in Griff bekommt, und das Risiko besteht, dass die Viren (oder Bakterien, - bin mir da grad nicht ganz sicher) durch die Wunde im Mund gehen könnten und so eine Kieferhöhlenentzündung oder sowas drohen würde. Ich konnte kaum was sagen, da hat er dann schon in der Klinik angerufen und den Termin platzen lassen. :cry:

Der Arzt hat mich dann noch beruhigt und meinte, das wäre ja nicht so schlimm, ich könnte die OP in 2 Wochen immer noch machen, aber 1. haben die so schnell bestimmt keinen neuen Termin frei und 2. fängt dann auch schon meine Ausbildung an, sodass das meinen kompletten Zeitplan völlig durcheinander gebracht hat :sad:

Ich hab so eine Wut auf diese blöde Erkältung, das könnt ihr euch garnicht vorstellen..... menno!!!! ich bin so enttäuscht......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi lovely_yola,

du arme! das ist ja wirklich saublöd gelaufen. tut mir wirklich leid für dich. aber jetzt erhol dich erst mal und werd richtig gesund. eine op ist so schon anstrengend genug und da sollte man wirklich fit sein und man sollte eine eitrige angina nicht unterschätzen, das ist schon sehr schwächend.

ich drück dir die daumen, dass du so bald wie möglich operiert werden kannst, wenn du wieder gesund bist.

gute besserung und versuch dich nicht zu sehr zu ärgern!

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey lovely_yola,

das tut mir leid! Aber Janet und dein Doc haben völlig recht, kurier dich erstmal aus! Natürlich bringt das alle Pläne durcheinander, aber anders gehts wohl nicht.

Hast schonmal beim Doc ***** angerufen und gefragt, wann du einen Termin bekommen könntest? Soweit ich weiß, bekommt man dort GNE-Termine sogar recht kurzfristig. Vielleicht liegen wir doch zeitgleich dort ;-)

Nein, nimm dir soviel Zeit zum gesund werden, wie dein Körper braucht. Jetzt verschiebt sich sowieso alles, da kommts auf eine Woche mehr oder weniger nicht an.

Ich wünsche dir gute Besserung!

LG Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, ihr seid lieb!!

Ich hoffe, ich habe der Klinik nicht so sehr Umstände gemacht, da mein Hausarzt erst recht kurzfristig absagen musste.... :-(

Ich bin so enttäuscht.... mein Freund muss mich jetzt erst mal wieder aufbauen....

Naja, jetzt denk ich nächste Woche eben ganz fest an dich, Christina, und drück dir alle Daumen :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lovely_Yola,

das tut mir echt so leid, was Dir passiert ist.

Als ich das eben Deinen Beitrag gelesen habe, konnte ich so richtig gut Deine Gedanken nachvollziehen und den Ärger auf die blöde Erkältung... :) genau so wäre es mir auch gegangen.. ich wäre sauer auf jedes einzelne Viren- oder Bakterien-männchen.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du bald einen neuen Termin bekommst und der vor allem dann in einen neuen Zeitplan passt, der Dir auch recht ist.

Es ist eh schwierig sich mit dem Ganzen anzufreunden und dann legt man sich so einen Terminplan zurecht auf den man sich dann auch echt versteift, und wenn dann was dazwischen kommt, dann denkt man doch auch, die ganze Welt ist gegen einen. ;)

Zuerst schon warum muss ich denn so einen Mist überhaupt haben und dann auch noch warum kann es denn nicht wenigstens so klappen wie geplant?!

Ich hoffe, Du wirst ganz schnell wieder gesund und vor allem fit und findest einen Termin, der zu Deinem Ausbildungsbeginn dann auch passt.

Liebe Grüße

starsurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, ihr seid lieb!!

Ich hoffe, ich habe der Klinik nicht so sehr Umstände gemacht, da mein Hausarzt erst recht kurzfristig absagen musste.... :-(

Ich bin so enttäuscht.... mein Freund muss mich jetzt erst mal wieder aufbauen....

Naja, jetzt denk ich nächste Woche eben ganz fest an dich, Christina, und drück dir alle Daumen :smile:

Hi Lovely Yola,

mach Dir da nicht auch noch Gedanken (ob das dem KH Umstände macht)... Du kannst doch echt nichts dafür, dass Du kurz vor dem OP-Termin eine eitrige Angina bekommst. Die wissen, dass so etwas passieren kann. Und besser so, als wenn Du halbkrank zur OP gegangen wärst.

Gute Besserung.............................................................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo lovely_yola!

deine geschichte kommt mir leicht bekannt vor.. vor meiner OP hatte ich auch das scheiß gefühl, dass sich bei mir was anbahnt.. also ne normale erkältung. Ich hab geglaubt ich krieg ne blasenentzündung, weil die symptome stimmten, mein hals hat gekratz.. hab literweise tee getrunken und mich so oft es ging irgendwo eingekuschelt und mich ausgeruht.

Dann lief das ganze am 20.7. auch!

Ich hoffe du hast schnell nen neuen Termin! Das mit der Ausbildung kenn ich ebenfalls.. :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden