gitta

Lingualretrainer nach Zahnspangenentfernung??????

Thomas hat nun den Termin an dem seine feste Spange entfernt wird.

Der KFO macht sie am 27.9. raus.

Er freut sich riesig, nach 4,5 Jahren Zahnspange und UK-OP im Januar, ist das verständlich.

Nach der Entfernung der Spange müssen die Zähne ja nun in der Position gehalten werden.

Dies geschieht durch eine lose Spange die nachts getragen wird.

Der KFO hat Thomas aber nun geraten dies durch eine Dauerretenation mit einem Lingualretainer zu machen.

Der festsitzende Retainer wird also im OK und im UK nicht sichtbar festgeklebt. Die Kasse übernimmt die Kosten für diese Behandlung nicht.

Sie belaufen sich auf 170 €.

Ist eine Menge Geld, aber wenn die Behandlung auf diese Art gut ist zahl ich das auch. Ich will für Thomas eigentlich nur das Beste.

Ich denk nach der langen Behandlung wäre es frustrierend wenn die Zähne sich wieder verschieben würden.

Auf der andern Seite, denk ich, dass Thomas nicht gerade erfreut ist wieder so ein festes Teil in seinem Mund zu haben.

Wie war es bei Euch nach der Spangenentfernung?? Haben sich die Zähne wieder verschoben??

Wie wurdet Ihr weiter behandelt??

Wir wissen nun nicht was wir machen sollen??

Vielen Dank für Eure Antworten

Gitta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

ersteinmal freut es mich das die zeit der festen zahnspange fast überstanden ist. glückwunsch!!!

ich habe zwar meine op noch vor mit, weiß aber das ich nach der zahnspangenzeit auch einen retainer bekomme...möchte meine zähne natürlich auch lebenslang schön und gerade haben...mein kostenvoranschlag für die retainers sind noch etwas höher als deine veranschlagte summe...liege bei knapp 250,00€ für dir retention...das ist es mir aber auch wert...

dann die allerbesten wünsche ...

lg schnattchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Gitta,

hab zwar noch keine Langzeiterfahrungen mit den Lingualretainern, werde aber dennoch meine Meinung kundtun;). Die erste Woche mit den Dingern im Mund fand ich ehrlich gesagt schon irritierend (und das nach einer Lingualspange:o), aber jetzt bemerk ich die Retainer kaum noch und sie sind auch schon merklich glatter geworden (haben sich am Anfang sehr rauh angefühlt). Glaube schon, dass das eine vernünftige Art der Retention ist und hoffe, dass meine Zähne so immer gerade bleiben werden:-). Kann auf jeden Fall nur besser sein, als die nicht existente Retention nach meiner 8-jährigen Kinder-KFO Behandlung- ein paar Jahre später standen die Zähne nämlich wieder schief:roll:.

Liebe Grüße,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für deine antwort eve.

also spürt man den retrainer.

so wie ich das aus dem info-blatt des KFO lese, muss man den retrainer nicht auf lebenszeit tragen.

es kann sich aber trotzdem auf ein paar "jahrzehnte" wie ich da steht hinziehen.

hab gemeint das kopfzerbrechen wär nun vorbei :roll:

eine kfo-behandlung wirft immer wieder neue fragen auf :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gitta!

Vor Beginn meiner Behandlung hat mein KFO mich aufgeklärt, dass ich nach der Behandlung im UK einen Lingualretainer bekomme und im OK ein lose Platte.

Ich hab ja noch viel Zeit bis dorthin - zerbrech mir also den Kopf nicht wirklich darüber, aber ich möchte auch oben lieber einen festen Retainer.

Nachdem ich über 30 bin werde ich die Retainer sehr sehr lange behalten müssen - sprich den festen so gut wie für immer. Damit werd ich leben können, aber ne lose Platte ewig zu tragen find ich nicht wirklich prickelnd.

Aber egal - mal schaun was kommt - meine Behandlung war sowieso unumgänglich - sonst hätts bald für ewig falsche Zähne gegeben und das ist auch nicht gut! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Gitta,

hab zwar noch keine Langzeiterfahrungen mit den Lingualretainern, werde aber dennoch meine Meinung kundtun;). Die erste Woche mit den Dingern im Mund fand ich ehrlich gesagt schon irritierend (und das nach einer Lingualspange:o), aber jetzt bemerk ich die Retainer kaum noch und sie sind auch schon merklich glatter geworden (haben sich am Anfang sehr rauh angefühlt). Glaube schon, dass das eine vernünftige Art der Retention ist und hoffe, dass meine Zähne so immer gerade bleiben werden:-). Kann auf jeden Fall nur besser sein, als die nicht existente Retention nach meiner 8-jährigen Kinder-KFO Behandlung- ein paar Jahre später standen die Zähne nämlich wieder schief:roll:.

Liebe Grüße,

Eve

Hatte eigentlich gedacht, dass man Den Retainer nicht spürt und bin jetzt doch ein wenig irritiert. Stört oder störte er denn auch beim sprechen?

Viele Grüsse vom igelelch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Sprechen stört er mich gar nicht- hatte da eher Problem, weil meine Lingualspange nicht mehr da ist und sich die Zunge wieder an den "normalen" Zustand gewöhnen mußte. Spüren tut man den Retainer allerdings schon, insbesondere im OK (ich zumindest;-)), aber es ist überhaupt nicht vergleichbar mit der Spange- fühlt sich nur völlig ungewohnt an am Anfang und jetzt nach zwei Wochen bemerk ich ihn (bzw. sie) so gut wie gar nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... hatte da eher Problem, weil meine Lingualspange nicht mehr da ist und sich die Zunge wieder an den "normalen" Zustand gewöhnen mußte.

sorry, wenn`s nicht in diesen thread passt, aber das interessiert mich jetzt doch sehr! wie ist das denn so, wenn die lingualspange rauskommt? ist das echt soo gewöhnungsbedürftig wieder "normalen" platz im mund zu haben? wie war das sprechen danach? obwohl`s noch dauert bei mir, mach ich mir jetzt schon so meine sorgen! :roll: bin zwar totaaal froh, wenn endlich wieder alles normal ist, aber in der spangenzeit gewöhnt man sich ja doch irgendwie an die brackets und ist komplett darauf eingestellt!

@gitta: ich würd aufjedenfall zu den retainern tendieren! ich hatte früher auch schon eine zahnspange und es hat sich alles komplett wieder verschoben, so daß ich heute als erwachsene wieder in den "genuß" gekommen bin! ich bekomme am ende auch oben und unten feste retainer und bin ehrlich gesagt total froh darüber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke eve, dann bin ich ja beruhigt. Obwohl ich mir da, nachdem ich heute meinen ersten Kontrolltermin nach dem Kleben der Brackets hatte, ja auch noch nicht wirklich Gedanken drüber machen muß. Meine KFO war übrigens sehr zufrieden und ich bin auch ganz erstaunt, was sich in knapp 2 Monaten schon alles verändert hat.:D Traue mich jetzt auch schon ganz anders zu lachen als vorher.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine KFO war übrigens sehr zufrieden und ich bin auch ganz erstaunt, was sich in knapp 2 Monaten schon alles verändert hat.:D Traue mich jetzt auch schon ganz anders zu lachen als vorher.:D

so geht`s mir auch! man lacht plötzlich viel freier, auch wenn man fotografiert wird! :mrgreen: ist echt ein schönes gefühl, besonders weil es ja alles noch viiiel viel schöner wird! :D (da sieht man jedenfalls mal den vorteil der lingualen brackets!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, wenn`s nicht in diesen thread passt, aber das interessiert mich jetzt doch sehr! wie ist das denn so, wenn die lingualspange rauskommt? ist das echt soo gewöhnungsbedürftig wieder "normalen" platz im mund zu haben? wie war das sprechen danach?

Also, sooooooo schlimm ists jetzt auch wieder nicht, aber die ersten Tage hat sich sechs-sächsische-Säufer-zahlen-zehn-tschechische-Zechen wieder etwas lustig angehört...:roll:. Die Zunge gewöhnt sich anscheinend eben doch komplett um. Ist aber ebenfalls nicht vergleichbar mit der Eingewöhnugsphase bei der Lingualen und außer mir habens die Leute nur die ersten zwei Tage oder so gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also, sooooooo schlimm ists jetzt auch wieder nicht, aber die ersten Tage hat sich sechs-sächsische-Säufer-zahlen-zehn-tschechische-Zechen wieder etwas lustig angehört...:roll:. Die Zunge gewöhnt sich anscheinend eben doch komplett um. Ist aber ebenfalls nicht vergleichbar mit der Eingewöhnugsphase bei der Lingualen und außer mir habens die Leute nur die ersten zwei Tage oder so gehört.

hab ja schon angst, dass ich nach der spange nie wieder richtig sprechen kann... :lol::roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es heißt retainer und nicht retrainer, mein gott ist mir das nun peinlich :oops:

man sollte schon richtig abschreiben können ;-)

@schnattchen:

thomas hat man in den ganzen jahren nichts von einem retainer gesagt. man wollte ihn wahrscheinlich nicht noch mehr erschrecken.:roll:

so wie ich heute von ihm in erfahrung gebracht habe, braucht er nur unten einen. er erzählt mir ja nur was wenn ich danach frage :smile:

der kfo überläßt ihm die entscheidung ob ein retainer angebracht wird oder nicht.

thomas tendiert aber schon in die richtung eines retainers. es wär schade um das schöne ergebnis seiner zahnstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gitta, ich habe meine Retainerzeit zwar noch von mir, möcht aber trotzdem mein Senf dazu geben: vor dem Anfang der Behandlung hatte mir meine KFO auch erklärt, daß nachdem die feste Zahnspange rauskommt und die Zahn bewegung über 1 Jahr mir den lösen Zahnspangen nachts noch stabilisiert wird, ein Retainer sehr emfehlenswert ist. Und als bester Argument: sie trägt selbs eins!!! (hab ich gesehen) Somit steht es für mich fest, ich werde auch einen tragen...Und von meinen Arbeitskollegin hab ich auch schon gehört, daß man sich recht schnell daran gewöhnt.

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke schön leen30

es wird wohl das beste sein einen retainer zu tragen.

wenn es diese möglichkeit der stabilisierung gibt sollte man sie auch nutzen.

danke an alle für eure antworten

gitta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

möcht mich auch mal wieder melden und berichten wie es thomas nun geht.

seine uk-vorverlagerung war am 11.01.07 in münchen.

er hat ja nun den retainer im unterkiefer drin.

er kommt gut damit klar.

man merkt ihn nicht, so sein kommentar dazu.

was er aber in letzter zeit hatte, waren ziemlich starke schmerzen im kiefer.

waren dann beim professor in münchen. er machte ein röntgenbild.

alles ist ok.

dann ist er zum kfo, weil thomas dachte es liegt an den losen spangen die er nun nachts tragen muss.

die sind auch nicht schuld.

es liegt daran, dass thomas im schlaf das kiefer total verspannt. wer weiß an was das liegt.

nach langen hin und her und drängen meinerseits hat er nun endlich physiotherpie verschrieben bekommen.

der therapeut hat schon bei der ersten behandlung gemerkt dass alles verspannt und verkrampft ist. das reicht bis in die nackenmuskulatur.

ausserdem sagte er, dass die kaumuskulatur noch schwach ist.

nach 3 behandlungen merkt thomas nun schon eine leichte besserung

warum verschreiben die ärzte nicht gleich etwas, ich versteh das nicht.

ansonsten ist bei ihm alles schön geworden. die zahnstellung ist nun einwandfrei.

liebe grüße an euch alle

gitta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden