espresso

Backenzähne berühren sich nicht mehr?

Hallo, ich bin neu hier und hätte eine Frage:

seit Mittwoch habe ich im OK eine Zahnspange (lingual) wegen einer relativ großen Frontzahnlücke, bei der zudem der linke Schneidezahn leicht nach vorne steht, sowie eine Spange aussen im UK.

Nun meine Frage: durch die Brackets im OK berühren sich nun meine Backeinzähne nicht einmal annähernd, ernsthaft etwas zu essen ist mehr als eine Qual. Die Schmerzen und Empfindlichkeit der Zähne an sich, das Piecksen und Scheuern der Brackets und sämtlicher Verdrahtungen an den Backenzähnen unten, die Schwierigkeiten beim Sprechen, all das leuchtet mir ein, aber dass sich die Backenzähne nun nicht mehr berühren? Grund dafür ist, dass meine untern Schneidezähne an die oberen Brackets stoßen, ehe sich die Backentähne berühren können. Ist das "normal"....? Muss ich damit nun die nächsten ca. 2 jahre leben?

Für eine Antwort wäre ich dankbar

viele Grüße, espresso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo, ich bin neu hier und hätte eine Frage:

seit Mittwoch habe ich im OK eine Zahnspange (lingual) wegen einer relativ großen Frontzahnlücke, bei der zudem der linke Schneidezahn leicht nach vorne steht, sowie eine Spange aussen im UK.

Nun meine Frage: durch die Brackets im OK berühren sich nun meine Backeinzähne nicht einmal annähernd, ernsthaft etwas zu essen ist mehr als eine Qual. Die Schmerzen und Empfindlichkeit der Zähne an sich, das Piecksen und Scheuern der Brackets und sämtlicher Verdrahtungen an den Backenzähnen unten, die Schwierigkeiten beim Sprechen, all das leuchtet mir ein, aber dass sich die Backenzähne nun nicht mehr berühren? Grund dafür ist, dass meine untern Schneidezähne an die oberen Brackets stoßen, ehe sich die Backentähne berühren können. Ist das "normal"....? Muss ich damit nun die nächsten ca. 2 jahre leben?

Für eine Antwort wäre ich dankbar

viele Grüße, espresso

Hallo,

Nein denke nicht. Der KFO kann ja nicht alles auf einmal bewegen.

Er muss erst mal Lücken schliessen, oder schaffen zum Drehen der Zähne.

Hab geduld. Nach meiner Uk-VV-OP haben meine Backenzähne auch nicht richtig Kontakt. Das kommt mir seltsam vor, aber der KFO hat mich beruhigt.

Viel Erfolg.

Gruss

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi espresso,

ich hatte auch knapp zwei Jahre eine Lingualspange und ehrlich gesagt haben sich meine Backenzähne seit Einbau der OK-Spange bis zum Ausbau nicht mehr richtig berührt. War immer eine Lücke dazwischen, die zwar im Laufe der Zeit kleiner geworden ist, aber eben nie ganz weg:???:. Hab allerdings so Aufbisse bekommen, mit denen ich dann wenigstens an einer Stelle mit den Backenzähnen "kauen" konnte. War zwar nicht toll, aber man kann damit leben.

Ich weiss, das klingt alles ganz schlimm und die ersten Tage ist das auch wirklich, wirklich fies. Aber (und jetzt kommt der Satz der Sätze dieses Forums:roll::lol:), man gewöhnt sich an alles. Ernsthaft (ich habs die ersten paar Wochen auch nicht geglaubt:???:)!

Vielleicht sind deine Fehlstellungen aber auch so, dass bei dir die Backenzähne irgendwann auch mit Spange Kontakt haben werden- ich hatte vor der Spange nämlich einen Deckbiss, d.h. meine UK-Zähne waren vollständig hinter den OK-Zähnen beim zusammenbeissen und da war ja irgendwie klar, dass ich auf die Spange im OK beissen würde. So ein wenig Überlappen ist allerdings ja normal, so dass es durchaus auch sein kann, dass man bei normal stehenden Zähnen auf die Spange im Ok beisst- hängt dann davon ab wie die Brackets geklebt wurden (also ob eher an der Ober- oder Unterkante des Zahns).

Drück dir die Daumen, dass du dich schnell an deine Spange gewöhnst!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich danke euch für eure Antworten... wo du es so erwähnst Eve, ich habe auch einen solchen Deckbiss... ich erwarte ja nicht, in einen Apfel beißen zu können oder Nüsse oder Karotten zu essen, aber ein weiches Milchbrötchen zu kauen wäre echt nett, nicht immer alles mit Zunge und Gaumen zerdrücken zu müssen :???: Nächsten Donnerstag habe ich einen Termin, bis dahin werde ich mich wohl mit Bananenquark etc über Wasser halten und dann am besten meine Ärztin einfach mal nach so einem Aufbiss fragen...

Viele Grüße, espresso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber ein weiches Milchbrötchen zu kauen wäre echt nett, nicht immer alles mit Zunge und Gaumen zerdrücken zu müssen :???:

Ja, weiss noch genau was du meinst:???: Und mit den Schneidezähnen zu kauen, da vergeht einem schnell die Lust am Essen... Frag deinen KFO mal nach den Aufbauten- normal wirds dadurch zwar nicht, aber man hat eine kleine Fläche, mit der man Brot usw. ganz gut kleinbekommt und irgendwann gehen alle Lebensmittel damit (außer Kaugummi, Salate und solche Sachen)! Aber auch mit den Lücken kann man bestimmte Nahrungsmittel kauen- solche Sachen, die recht einfach zerfallen im Mund und die recht "hoch" sind, z.B. Graubrot mit weichem Belag. Einfach testen (nur Spaghetti vorher kleinschneiden...8-))!

Kopf hoch, du packst das schon! (ich hab das schließlich auch 20 Monate oder so überlebt und du willst gar nicht wissen, wie ich meine KFO verflucht habe am Anfang...:twisted:)

Lieben GRuß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden