guitarjoerg

OP Angst/schlechtes Aussehen

26 Beiträge in diesem Thema

hallo zusammen

ich habe eine prognathie sowie eine rethrognathie...sorry bin mit den ausdrücken nicht so bewandert, jedenfalls soll bei mir der unterkieferzurück und der oberkiefer nach vorne verlagert werden.

bei mir ist dies eine kassenleistung

habe oben und unten eine feste klammer drin

ich mache die op da bei mir die hinteren zähne keinen gegendruck haben und mein gesicht ...naja nicht gerade attraktiv wirkt. sehr grimmig meistens.

ich ecke oft auf arbeitsplätzen, sowie in der freizeit an. habe seit ca 2 jahren depressionen und da man in der therapie nicht weiterkommt habe ich mich dazu entschlossen.

ich hätte diese eigentlich schon eher machen sollen, aber diese wahnsinnige angst vor der op.....

ich habe mich sehr gefreut, als der bescheid von der kasse kam dass das bezahlt wird, allerdings habe ich die angst, dass bei der op etwas schief laufen könnte und ich danach noch schlechter aussehe.....

achso ich bin 40, komme aus wesel

hoffe auf reaktionen

joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo jörg,

hast du denn irgendwelche gesundheitlichen probleme?

bei wem soll die op gemacht werden?

hast du schon einen termin für die op?

ich denke mal, alle hier haben/hatten angst vor der op, aber ich denke auch, dass wenn man schonmal den schritt gewagt hat, sollte man keinen rückzieher mehr machen!!

die (meisten) ärzte wissen schon, wie sie die kiefer aufeinander einstellen, dass es danach nicht noch schlechter aussieht!!

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi jörg

ich bin 2,5 Wochen vor der OP und mir schlottern auch schon etwas die Knie (dass ich jetzt nicht mehr rauchen darf hilft auch nicht besonders). Aber so gehts wahrscheinlich vielen. Es werden auf der ganzen Welt täglich soviele Dysgnathie-OP´s durchgeführt, also was soll´s.

Wenn dein OK zuweit zurück liegt und dein UK zuweit vor (was oft einen "grimmigen" Ausdruck verleiht !!!), dann schaut das sicher nachher besser (weicher, harmonischer) aus. Schau dir doch Billder von Leuten an (das sind eh die meisten hier im Forum), bei denen der OK nach vor und der UK zurückgesetzt wird.

Lieben Gruss, D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo zusammen

ich habe eine prognathie sowie eine rethrognathie...sorry bin mit den ausdrücken nicht so bewandert, jedenfalls soll bei mir der unterkieferzurück und der oberkiefer nach vorne verlagert werden.

....

ich hätte diese eigentlich schon eher machen sollen, aber diese wahnsinnige angst vor der op.....

ich habe mich sehr gefreut, als der bescheid von der kasse kam dass das bezahlt wird, allerdings habe ich die angst, dass bei der op etwas schief laufen könnte und ich danach noch schlechter aussehe.....

achso ich bin 40, komme aus wesel

...

Hallo Joerg,

gratulation zu dem Schritt. Es ist sicherlich keine leichte Entscheidung, aber ein mutiger Schritt. Das mit dem Aussehen ist erstmal ungewohnt, aber danach ist man froh es gemacht zu haben (ich bin es). Schau doch mal im Bilder-Forum, nach vorher/nachher Ergebnissen. Die meisten sind hinterher eigentlich auch zufriedener mit dem Ergebnis.

Die OP-Angst hatte ich kurz vorher auch, aber das hatte sich gegeben.

Und danach war ich froh das es los ging...

Lass dich nicht von möglichen Nebenwirkungen oder schlechten Ergebnissen verwirren. Such dir einen KFO und KFC zu dem Vertrauen hast, dann fällt es leichter.

Ansonsten stehen Dir hier im Forum viele mit Ihrer Meinung zur Verfügung.

Gruss

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo zusammen

..., allerdings habe ich die angst, dass bei der op etwas schief laufen könnte und ich danach noch schlechter aussehe.....

Auch wenn die OP erfolgreich ist, ist damit nicht gesagt, dass man danach besser aussieht (gibt im Bilderforum auch Beispiele, aber bedenke: das wird trotzdem von den Leuten hier schön geredet). Das ist leider ein Risiko, dass man eingeht. Aber die Veränderungen sind meistens minimal.

die (meisten) ärzte wissen schon, wie sie die kiefer aufeinander einstellen, dass es danach nicht noch schlechter aussieht!!

Eigentlich berücksichtigen Sie immer erst das, was medizinisch am sinnvollsten ist (was auch oft ästhetisch das beste ist). Aber wirklich berechenbar ist es jetzt nun nicht, wie man nach der OP aussehen wird.

Angst vor der OP muss man eigentlich nicht haben. Die ist eigentlich schon Routine und wegen der Narkose absolut stressfrei. Du schläfst halt ein und wenn du aufwachst ist man operiert. Das Schlimmste an der OP ist eigentlich die Schwellung, und dass man gut 3 Monate lang nicht alles kauen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn die OP erfolgreich ist, ist damit nicht gesagt, dass man danach besser aussieht (gibt im Bilderforum auch Beispiele, aber bedenke: das wird trotzdem von den Leuten hier schön geredet). Das ist leider ein Risiko, dass man eingeht. Aber die Veränderungen sind meistens minimal.

Kann mich bana nur anschließen.. Finde es auch nicht sooo toll, dass bei jedem Operierten gleich gesagt wird, dass es besser aussieht. Dieses leichte "schöngerede" hilft niemanden.. .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bana und Chrisi

nennt mir mal ein Bsp. wo es sich verschlechtert hat, oder gleich geblieben wäre.

Das würde mich echt interessieren.

Könnt mir das per P.N. schreiben.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht muss man hier den Laienstandpunkt und den Arztpunkt unterscheiden.

Aber:

Eine Dysganthie und alles andere ist im Prinzip eine Nicht korrekt ausgebildete Gesichtsmimik, die Operativ korrigiert wird.

Da aber viele bis zur OP 15, 20 oder 33 und mehr Jahre damit gelebt haben, hat man sich vielleicht auch daran gewöhnt und es als gegeben hingenommen.

Nach der OP sieht es halt anders aus und daran muss man sich erst gewöhnen. Was halt unterschiedlich lange dauern kann. Der Umgang damit will auch erst gelernt werden.

IMHO kann man aber schon sagen, das ein Nach-OP Gesicht mit korrekter Zahnstellung und passenden Proportionen wohl spontan als hübsch angesehen wird wie ein Gesicht das vorher nicht so war.

Die Fälle wo der Arzt einen Fehler macht und es beim ersten mal nicht richtig hinhaut, kommen wohl vor, sind aber (hoffentlich) eine verschwindend geringe Zahl. Auch bei einer Knie-OP kann der Arzt mal was falsch machen.

Man wünscht dies niemanden, aber es kann halt auch passieren.

Also mal nicht bange machen lassen.

@sven: Beispiele würden mich auch mal interessieren.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke erstmal für eure reaktionen,

noch habe ich keinen op termin, bin froh dasss ich die sache überhaupt endlich in angriff genommen habe.

ich hoffe dass die op so wird, dass ich zufrieden bin, denn dann werde ich sicherlich einen grossteil der depressionen abbauen können.

im prinzip ist es so.. ich wusste immer dass mit meinem gesicht etwas nicht stimmt, bin aber nie auf den kiefer gekommen und hatte auch nie von einer solchen op gehöhrt.

aber ich habe die nase voll von nicht-mehr raus gehen, ständig sich anhöhren müssen ich bin schlecht gelaunt(obwohl es gar nicht stimmt) usw.

habe die letzten jahre vermieden, dass fotos von mir gemahct wurden, aber manchen kann man ja nicht aus dem weg gehen z.B Auf der Arbeit, oder Freizeit, ich mache Musik, und die wir hatten eine Web seite, aber auch auf den konzerten wo ich gespielt habe sahen die fotos immer aus, als hätte ich keinen spass zu spielen oder wäre schlecht drauf, als würde ich alles hassen, keine attraktivität vorhanden....ich hätte mich am liebsten hinter den schlagzeuger gestellt..

ich wünschte ich hätte die sache schon hinter mir mit positivem ausgang

gruss joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bana und christina81:

man sagt, IN DER REGEL verbessert sich das Äußere, was unter der Berücksichtigung der vorhandenen Kieferfehlstellung nach der OP ein zusätzlicher positiever Effekt ist. Und ich bezweifele stark, daß hier im Forum irgendwas nur " schön geredet" wird. Die jenigen, die die OP`s hienter sich gebracht haben ( meine Wenigkeit einschließlich) reden lediglich aus Erfahrung. Sorry, aber die Aussage find ich mehr als nur unserios.

Die Veränderung nach der OP kann tatsächlich solide sein, ist aber von der Fehlstellung abhängig. UND: jede OP bringt das Risiko mit!

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich keine Tomaten auf den Augen habe, sind die Leute die eine schwere Kieferanolamie hatten, nach der OP nur Hübscher geworden.

Und da wo keine Veränderung zu sehen ist, da war auch die Anomalie nicht so stark ausgeprägt und die Leute von Haus aus Hübsch.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@bana und christina81:

man sagt, IN DER REGEL verbessert sich das Äußere, was unter der Berücksichtigung der vorhandenen Kieferfehlstellung nach der OP ein zusätzlicher positiever Effekt ist. Und ich bezweifele stark, daß hier im Forum irgendwas nur " schön geredet" wird. Die jenigen, die die OP`s hienter sich gebracht haben ( meine Wenigkeit einschließlich) reden lediglich aus Erfahrung. Sorry, aber die Aussage find ich mehr als nur unserios.

Die Veränderung nach der OP kann tatsächlich solide sein, ist aber von der Fehlstellung abhängig. UND: jede OP bringt das Risiko mit!

LG.Leen

Hallo Leen,

auch ich rede aus Erfahrung... Natürlich sollte sich nach einer Kieferumstellung auch das Aussehen positiv verändern.. Wie gesagt "Sollte". Ich persönlich habe aber auch hier schon einige Leute gesehen, die mir trotz Kieferfehlstellung vorher um einiges besser gefallen habe. Dies lag meistens daran, dass bei diesen Leuten nur auf die Okklusion geachtet wurde und das Gesicht als Ganzes nicht in die Planung miteinbezogen wurde. Um ein harmonisches Gesicht zu erreichen, ist aber dies ein entscheidener Punkt. Denn der Gesamteindruck eines Gesichtes ist ausschlaggebend und nicht nur die Okklusion.Ich spreche hier nicht über eine bloße UK-verlagerung sondern über bimaxilläre Umstellungen, in denen sich sowohl Untergesicht als auch das Mittelgesicht und Nase verändert.

@Michael32

Das Schönheitsempfinden eines Menschen und damit auch die Gewöhnung an ein Gesicht entwickelt sich erst im Alter von ca.20 Jahren.. daher vielleicht auch ein Grund warum die Menschen mit dieser Behandlung so spät beginnnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hi

danke für deine reaktion,aber ich weiss nicht wie ich hier an die bilder komme, da muss man ein kennwort haben oder?

grusss joerg

Hi,

steht in den Anleitungen. Man muss einige Postings gemacht haben und schickt einem der Moderatoren eine Persönliche Nachricht und dann erhält man das Passwort.

gruss

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Christina, ich glaub, wir reden gerade aneinander vorbei. Bin vollkommend mit dir einverstanden bezüglich Gesichtsharmonie und so weiter, und so fort.

Mein Posting von vorhin bezog sich aber auf die Aussage, daß es mit dem Besseraussehen nach der Op, Zitat:" von den Leuten hier schöngeredet wird ". Und das find ich nicht in Ordnung. Kann mich auch nicht daran erinnern, daß irgendwo steht, daß es bei jedem Patienten nach der Op die Optik definitiv zum Besseren verändern wird.

LG.Leen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[quote=Leen30;33941... Kann mich auch nicht daran erinnern, daß irgendwo steht, daß es bei jedem Patienten nach der Op die Optik definitiv zum Besseren verändern wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schönheit ist relativ / subjektiv.

Und da danach sowieso sich vieles verändert....

Aber hier immer 100% Zustimmung zu erhalten ist schwierig. Zumal man vers. Meinungen trifft.

michael

Hallo Michael,

dass Schönheit nur subjektiv ist, wäre zwar schön - leider ist es aber nicht so.

Es gibt durchaus Gesichter, die die meisten Menschen "schön" finden und widerum welche, die von fast jedem als unattraktiv empfunden werden.

Eine große Rolle spielt hierbei u.a. die Symmetrie des Gesichtes (wobei zu viel Symmetrie natürlich auch langweilig wirken kann; dennoch sieht man es nicht als häßlich an).

Quelle: Studie Uni Regensburg

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Michael,

dass Schönheit nur subjektiv ist, wäre zwar schön - leider ist es aber nicht so.

Es gibt durchaus Gesichter, die die meisten Menschen "schön" finden und widerum welche, die von fast jedem als unattraktiv empfunden werden.

Eine große Rolle spielt hierbei u.a. die Symmetrie des Gesichtes (wobei zu viel Symmetrie natürlich auch langweilig wirken kann; dennoch sieht man es nicht als häßlich an).

Quelle: Studie Uni Regensburg

Lg

für mich würde ich sagen: Schön ungleich attraktiv.

Ich kann etwas / jemanden als schön empfinden, aber muss die Person nicht attraktiv finden. Und andere Menschen sehen das anders.

Oder jemand ist attraktiv, aber nicht schön in dem Sinne. (Stichwort "Innere" Ausstrahlung :mrgreen: )

Solche angesprochenen Studien sind mir schon länger bekannt, aber ich bin ja auch etwas älter.

Von daher sollte man die beiden Begriffe nicht so einfach gleichstellen.

Aber vielleicht leg ich die Begriffe ja auch wieder nur anders aus.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau, die mein ich!

Find ich sehr interessant....

@michael:

Ich gebe dir vollkommen Recht: Schönheit ist nicht gleich Attraktivität und v.a. umgekehrt!

Aber eben gerade diese "Schönheit" ist eben nicht subjektiv - Attraktivität doch etwas mehr, denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja genau, die mein ich!

Find ich sehr interessant....

@michael:

Ich gebe dir vollkommen Recht: Schönheit ist nicht gleich Attraktivität und v.a. umgekehrt!

Aber eben gerade diese "Schönheit" ist eben nicht subjektiv - Attraktivität doch etwas mehr, denke ich.

Ich denke Schönheit ist sehr subjektiv.

Auch ohne Epochenvergleich.

Und so wie wir mit diesem Standpunkt nicht gleich liegen, so liegen wir vielleicht auch beim Begriff Schönheit nicht auf einer Wellenlinie..8)

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht ja nix.

Aber wenigstens sind wir uns einig, dass Schönheit und Attraktivität keine Synonyme sind;)

Außerdem wollte ich mit meinem Posting auch gar nicht unbedingt meine eigene Meinung zu dem Thema beitragen, sondern eigentlich nur auf den aktuellen Forschungsstand verweisen (und Wissenschaft ist nunmal objektiv).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden