Sarita

Saritas OP - von 27/08/07 in der Klinikum Rechts der Isar

Hallo liebe Kollegen,

ich schreibe hier eine Zusammenfassung von dem was ich erlebte habe.

Meiner Meinung nach war das Krankenhaus Rechts der Isar in München für die Kiefer-OP eine gute Entscheidung.

Obwohl einige Schwestern schlecht gelaunt waren und das eine oder andere Mal mich nicht sehr aufmerksam behandelt haben, (so nach dem Moto „ein Tag nach der OP, meine Nase hat geblutet, mein Mund war komplett zu mit den Gummis und dem Splint, klingel ich nach der Schwester und die Schwester XY kommt mit der Hand in der Hüfte und sagt: „Was möchten Sie denn jetzt schon wieder?“ Gut… aber das ist eine andere Geschichte). Auf jeden Fall, voll und ganz gesehen, war die OP ein totaler Erfolg. Ich habe ganz wenig geblutet (das war eine meiner Ängste, Blut von anderen Leuten zu bekommen), es wurden keine Nerven und kein Zahn verletzt. Das Gefühl in der Zunge war schon die ganze Zeit da und in den Lippen ist fast wieder alles normal. An dieser Stelle muss ich mich bei Frau Dr. XXXX bedanken. Sie weiß genau was sie da tut und kann den Ablauf der Pós-OP gut erklären.

Alle Ärzte geben einen guten Eindruck ab, dass sie genau wissen was sie da machen. Und das war sehr wichtig!

Trotzdem, die Bimax-OP war ein großer Eingriff und sehr schmerzhaft. Obwohl ich die ganze Zeit Medikamente bekommen habe, kann ich trotzdem sagen, dass die erste 5 Tagen nach der OP für mich ein Albtraum war. Sehr schlimm!

Ich wachte auf und hatte schon den Splint und die Gummis drin, so dass ich den Mund gar nichts aufgekriegt habe und ganz wenig Luft einatmen konnte. Es ging besser durch die Nase, die auch oft geblutet hat. Die Magensonde war auch noch da. Oft habe ich Nasentropfen benutzt um sicher zu sein dass sie frei sind und dass ich nicht ersticke.

Dann kam eine Schwester und gab mir eine Schere in die Hand und sagte: „ Pass gut auf sie auf, sie ist ihr Lebensretter, denn wenn Sie sich übergeben möchten, müssen Sie die Gummis schnell durchschneiden, damit Sie nicht ersticken!“ Oh Gott! Ich war in Panik und konnte gar nicht mehr schlafen.

Nach zwei Tagen habe ich gefleht dass sie die Magensonde raus machen. Mein Hals war durch sie und die Intubation sehr entzündet. Allein wegen der Schmerzen, die jeden Tag in einer anderen Stelle war, konnte ich nicht gut schlafen. Mein Gesicht war sehr geschwollen, 4x seine normale Grösse, aber nach dem 5. Tag hat es angefangen wieder zurück zu gehen.

Durch die viele Gummis habe ich seit der 1. Tag nach der OP nur mit einer Spritze die Suppe (oder Wasser, Tee) in dem Mund rein gekriegt. Das Astronautenessen (Ensure Plus) ist auch eine andere Geschichte.

Letztendlich muss ich sagen, dass ich das komischerweise trotzdem wieder machen würde. Jetzt habe ich keine Schmerzen mehr und wenn ich das Ergebnis, das langsam erscheint, im Spiegel sehe, bin ich froh dass ich es gemacht habe. Und jetzt bin ich schon fast wieder fit und ich kann sehen, dass wir viel stärker sind als wir denken!

post-1822-130132808232_thumb.jpg

post-1822-130132808267_thumb.jpg

post-1822-130132808285_thumb.jpg

post-1822-130132808305_thumb.jpg

post-1822-130132808321_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Sarita,

erstmal alles Gute zur überstandenen OP. Was ist denn bei Dir gemacht worden?

Weiterhin gutes Abschwellen und liebe Grüße.............................Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sarita

Schöne Geschichte, nur nicht das mit den doofen Schwestern.

Wie kann man nur so unsensibel sein. :twisted:

Ich wünsch dir alles Gute und eine schnelle Genesung.

LG Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sarita !

Von mir auch herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP !

Es macht Mut zu lesen, daß Du jetzt schon schreibst, daß du es wieder machen würdest, obwohl einiges ja wirklich nicht so toll war.

Alles Gute weiterhin

LG

Jasna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sarita,

gratuliere auch zur überstandenen op und gut für dich, dass du die für dich sehr schlimmen ersten tage danach hinter dich gebracht hast!

das ergebnis kann sich ja wirklich sehen lassen :-D.

alles gute auch weiterhin, lg

janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden