Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lovely_Yola

Nachteile Arnica ?

Hallo!

Ich wollte mal fragen, ob es denn wirklich Nachteile gibt, wenn man Arnica vor/nach einer Kiefer-Operation einnimmt?

Die Vorteile (weniger Schwellung) kenn ich ja.

Aber ich habe mal gehört, dass dann die Wundheilung gestört sein soll, o.ä. :???:

Kann mich da jmd. mehr aufklären?

Vielen Dank, LG Anna

P.S. Hat jemand denn negative Erfahrungen gemacht, die auf Arnica zurückzuführen sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anna!

Habe gute Erfahrungen mit Arnica gemacht. Mein Chirurg meinte, dass Arnica gut sei, er dies aber natürlich nicht offiziell empfehlen dürfte..... denke nicht, dass Arnica die Heilung verzögert. Habe es schon eine Woche vor der Bimax eingenommen. Noch ein gutes Mittel ist Wobenzym Mono (Ananas-Enzym), aber relativ teuer.

LG Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tobias: Ja eben, die Aussage habe ich auch gelesen....also wird da wohl was dran sein! Aber ich verstehe die Aussage nicht so ganz......also was genau damit gemeint ist!?!?

@Minchen: Wieso darf ein Chirurg das nicht offiziell empfehlen?

Und ist dieses Wobenzym besser als Arnica?

Wie wirkt es (Wobenzym)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wirkt es (Wobenzym)?

Der Wirkstoff ist Bromelain (da findet die Suchfunktion auch einige Beiträge), Wobenzym (Mono) ist nur ein Handelsname.

Bromelain wirkt blutverdünnend und entzündungshemmend. Daher sollte man es (vor oder kurz nach der OP) nicht ohne Absprache mit dem Chirurgen/Anästhesisten nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna!

Arnica-Globolis sind ein homöopatisches Mittel und werden daher von den Schulmedizinern nicht verordnet. Selbst im Beipackzettel steht nicht bei was das Medikament hilft.... Mein Chirurg sagte aber, dass es oft hilft....aber erst auf meine Nachfrage hin.

Könnte sein, dass das Wobenzyn Mono noch besser hilft, aber das habe ich bei der Bimax nicht genommen, erst jetzt bei meiner Nach-OP. Bin schon sehr abgeschwollen, der Eingriff war aber auch wesentlich leichter als bei der Bimax und daher nicht vergleichbar.

Globolis kannst Du halt einfacher einnehmen falls Du einen Splint oder Gummis bekommst. Die Wobenzym-Tabletten muss ich erst kleinstampfen und in Wasser auflösen, schmeckt ekelhaft. Tabletten krieg ich ja nicht in den Mund.

LG Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Wobenzym-Tabletten muss ich erst kleinstampfen und in Wasser auflösen, schmeckt ekelhaft. Tabletten krieg ich ja nicht in den Mund.

Ob das Bromelain dann noch (gleich gut) wirkt?

Die Tabletten sind magensaftresistent, d.h. sie haben einen speziellen Überzug damit der Wirkstoff erst im Darm freigesetzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn das Bromelain blutverdünnend ist, darf ich es wahrscheinlich eh nicht nehmen. Ich habe Pseudo-Krupp (also bin Asthmatikerin) und da bin ich allergisch gegen Aspirin (is ja auch blutverdünnend).......

hat denn das Arnica auch ne blutverdünnende Wirkung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo!

Ich wollte mal fragen, ob es denn wirklich Nachteile gibt, wenn man Arnica vor/nach einer Kiefer-Operation einnimmt?

Die Vorteile (weniger Schwellung) kenn ich ja.

Aber ich habe mal gehört, dass dann die Wundheilung gestört sein soll, o.ä. :???:

Kann mich da jmd. mehr aufklären?

Vielen Dank, LG Anna

P.S. Hat jemand denn negative Erfahrungen gemacht, die auf Arnica zurückzuführen sind?

Hi Anna,

ich hab nur positive Erfahrungen gemacht.

ich hab Arnica D6 (weniger konzentriert) nach der OP genommen,

nicht schon vorher. Hatte darüber mit meinem Apotheker diskutiert, und er meinte es wäre nicht schlecht -> Empfehlung.

Nach der OP meinte der kontrollierende Arzt, es wäre nicht verkehrt es zu nehmen und er hätte damit kein Problem, das ich es einnehme. Hab es dann nach ca. 14 Tagen auch wieder abgesetzt.

Gruss

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe auch Arnika genommen als Tropfen und in der Potenz C30 (also noch verdünnter als D6---> umso verdünnter es ist, desto besser bei akuten Schwellungen).

Trotzdem bin ich angeschwollen wie ein Handball. Ich habe auch mal gelesen, dass Hämatome durch Arnika begünstigt werden. Man kann natürlich nicht sagen, ob es daher kommt aber ich war blau und grün bis zum Brustbein.

Habe das Zeuge nach 3 tagen abgesetzt und dann ist auch die Schwellung zurückgegangen (was ja aber normal auch passiert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Annele,

das ist ja komisch bei dir gewesen....... dass du trotz (oder vielleicht sogar wegen) Arnica so angeschwollen bist......

vielleicht hat es auch mit der Konzentration zu tun? Also wenn man Arnica Globuli D6 nimmt, vielleicht ist das besser für den Körper als C30......????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Annele,

das ist ja komisch bei dir gewesen....... dass du trotz (oder vielleicht sogar wegen) Arnica so angeschwollen bist......

vielleicht hat es auch mit der Konzentration zu tun? Also wenn man Arnica Globuli D6 nimmt, vielleicht ist das besser für den Körper als C30......????

Hi Lovely

Du solltest Dir nicht zuviel von diesen Mittelchen erwarten. Ich habe auch Bromelain geschluckt und ich habe nach ein paar Wochen noch immer ausgesehen wie das Michelin - Männlein.

Jeder Organismus ist einzigartig und bei Einem schlägt das Zeugs an und bei Anderen nicht. Das allerwichtigste ist nach der OP zu kühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein kfc hatte auch nix gegen arnica, mein problem war nur, dass ich die tage nach der op nicht einmal die globuli in meinen mund hingebracht hab :???:

alles liebe

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab 1 tag nach meiner weisheitszahn op (da war ich rechts unten ordentlich geschwollen, aber natürlich nicht so arg wie nach den kiefer-ops, so zwischen tischtennisball und tennisball ;) ) leichte arnica globuli genommen und ich muss sagen, die schwellung ging nach 3 tagen fast komplett weg. allerdings wär sie das ohne vielleicht auch! ich hab in den ersten 24 stunden fast durchgehend coolpacks draufgehalten.

(in meiner "was-tun-nach-op"-broschüre stand allerdings "die schwellung kann bis zum dritten tag zunehmen")

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nach meiner GNE-OP eigentlich nur das gemacht, was mir immer wieder gesagt wurde: Durchgehend gekühlt!

Hab einmal im KH eine Infusion gegen die Schwellung bekommen, weiß aber nicht genau, was das war... sonst hab ich nix genommen.

Und ich war fast gar nicht geschwollen, obwohl es draußen 30° waren...

Ich denke, jeder verträgt das anders... Und bei jeder OP kann das auch wieder anders aussehen...

LG Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, vielleicht lag es an der Potenz. Ich hatte nicht mehr die Zeit vorher einen Homöopathen aufzusuchen und hab dann einfach das genommen, was mir die Apothekerin gegeben hat. Und das fehlende Kühlen hat bei mir sicherlich auch was mit der Schwellung zu tun (aber wenn man schwach im Bett liegt hat man keine Lust sich um jedes Kühlpack mit der Schwester zu streiten und gint irgendwann auf :roll: )

Und wie gesagt: statt der Globuli gibt es auch noch Tropfen, die nach so einer OP einfacher einzunehmen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0