tammy

KFO wechseln - Kosten?

Nach dem ich nun nach 10 Jahren mehr oder weniger erfolgreich in KFO-Behandlung bin, fühle ich mich immer weniger nicht mehr verstanden, vernachlässigt und als Schuldige.

Alles was schief geht, bin ich. Bei sich selber die Schuld suchen, tut meine KFO leider nicht.

Meine OP war 06/06. Die feste Spange habe ich immer. Mein KFC sah es letztens mit Entsetzens.

Ein Ende scheint auch noch nicht in Sicht zu sein. Jetzt soll ich angeblich lispeln, die Zunge ist nicht ok. Es kommen jedes Mal neue Sachen, die es schuld seien, dass ich immer noch kein Ende habe.

Die Feste Spange trage ich nun schon gut und gerne 7 Jahre. Seit der 5 Klasse.

Nervlich bin ich am Ende, sobald das Thema aufkommt, steigen mir die Tränen in die Augen.

Der KFC meinte, gewisse Zähne noch richtig machen und dann könnte die Spange runter. Das würde nicht mehr lange dauern.

Nun, habe ich nach der Op erneut wieder einen "offenen" Biss bekommen. Der durch dei gewissen Zähne zustande gekommen ist. Das sei normal, meinte meine KFO.

Dass das Ende nicht in Sicht ist, macht mich nervlich noch weiter runter.

Beim Zahnarzt war ich schon, hab mir die Meinung mal eingeholt.

Nun, habe ich vor zu einem weitern KFO zu gehen. Um eine weitere fachliche Meinung einzuholen.

Wenn ich wechseln sollte, wie sieht das mit den KOsten aus? Es soll daran zwar nicht scheitern, wir würden die KOsten ja auch übernehmen. Hauptsache es kommt mal zu einem guten Ende.

Und warum kann man nicht die vorderen Zähne von der festen Spange mal befreien, wenn nur noch die Backenzähne betroffen sind? Wäre es da nicht sinnvoller, die vorderen Zähne schon mal von der Spange zu berfreien. Immerhin habe ich sie nun wirklich schon lang genug getragen...

Eure verzweifelte Tammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Tammy!

Deine Verzweiflung kann ich sehr gut verstehen.

Ich kann dir auch nur dringend dazu raten eine Meinung von einem zweiten KFO einzuholen. Wenn du eine ehrliche Meinung haben willst, solltest du diesem zweiten KFO auf gar keinen Fall sagen, bei wem du in Behandlung bist. Ich spreche da leider aus Erfahrung.

Nun, habe ich nach der Op erneut wieder einen "offenen" Biss bekommen.
Das ist sehr eigenartig und sollte meiner Ansicht nach eigentlich nicht passieren. Wie kam es genau dazu? In welchem Bereich ist der Biss offen?

Und warum kann man nicht die vorderen Zähne von der festen Spange mal befreien, wenn nur noch die Backenzähne betroffen sind? Wäre es da nicht sinnvoller, die vorderen Zähne schon mal von der Spange zu berfreien. Immerhin habe ich sie nun wirklich schon lang genug getragen...
Das wird vermutlich kaum möglich sein, weil auch Zähne, die nicht bewegen werden für meist für die Behandlung "herhalten" müsse und zwar als Verankerung.

lg,

Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden