Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
K.S.

weiß nich weiter

Ich stehe vor einem Problem. Meiner Meinung nach hab ich eine Kieferfehlstellung, d.h. mein unterer Kiefer ist zu weit hinten. Man sieht das sehr deutlich im Profil wo die Oberlippe sehr weit vor der unterlippe steht. Und auch beim sprechen stört mich dass ich mit den oberen Zähnen besonders beim sprechen auf die Lippe bzw. auf den gaumen beiße. Ich kann den Mund auch nich richtig schließen. Darunter leide ich schon länger aber meine Eltern meinten immer dass ich mir das nur einbilden würde. Nun haben sie vor kurzem eingewilligt mit mir zu einem Chirurgen zu gehen, der sich das dann ansehen könnte. ich hab mich darüber natürlcih gefreut und dahcte dass nun endlcih dieses Problem beseitigt werden könnte. Der jedoch meinte nur dass ich überhaupt keine Fehlstellung hätte und dass die Zähne so richtig platziert sind und gab mir nur die Antwort dass sich hübsche Mädchen immer einbilden würden sie hätten irgendwelche Probleme. Ich hab mich echt verarscht gefühlt. Zudem war ich in der zeit noch in Kieferorthopädischer behandlung. Vieleicht wollte der Chirurg deswegen nichts sagen weil mein Kieferorthopäde nichts davon erwähnt hat? Dann hat er sich nur noch meinen weisheitszähnen gewidmet die rausgezogen werden mussten und das Thema wurde nich mehr angesprochen. Nach diesem Besuch ging es mir schlecht. ich weiß genau dass meine Kieferstellung so nicht richtig ist. Ich bin doch nicht blind. Für meine eltern ist das Thema abgeschlossen. Sie wollen davon nichts mehr wissen. Nun möchte ich aber auf jeden Fall noch zu einem anderen Chirurgen gehen und mir dessen Meinung anhören. Nur glaube ich werden meine Eltern auch nicht mehr hinter mir stehen, d.h. die ganzen Kosten die anfallen würden müsste ich übernehmen und da ich schülerin bin ist das nicht so einfach. Nun habe ich also das problem dass ich angst habe dass der nächste Chirurg mir aus welchem Grund auch immer sagt, dass ich wirklich keine kieferfehlstellung hab und das meine Eltern mich nicht unterstützen. Kann es eigentlcih einen Grund gebn wieso mir der chirurg vielleicht verschwiegen hat dass eine >Kiegerfehlstellung besteht?

ich hoffe sehr dass ich antworten bekomme auf meinen beitrag. Es kann gut sein, dass es was dauert bis ich zurückschreibe da ich nicht so oft an den PC komme, aber ich würde mich sehr über antworten freuen. Das alles beschäftigt mich schon so lange und meine eltern nehmen das einfach nicht ernst und wollen davon nichts wissen.:(

mfg

K.S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich stehe vor einem Problem. Meiner Meinung nach hab ich eine Kieferfehlstellung, d.h. mein unterer Kiefer ist zu weit hinten. Man sieht das sehr deutlich im Profil wo die Oberlippe sehr weit vor der unterlippe steht. Und auch beim sprechen stört mich dass ich mit den oberen Zähnen besonders beim sprechen auf die Lippe bzw. auf den gaumen beiße.

Hi,

das hört sich ja nicht so toll an wie es bei Dir läuft.

Ich vermute mal aus Deiner Schilderung, das Du unter 18 Jahren alt bist....

Wenn Du hier Bilder posten könntest, könnten Dir einige vielleicht Hinweise geben. Vermute aber mal, das dies nicht so einfach für Dich möglich ist / nicht gewollt ist.

Aber wenn man selbst merkt, das es eigentlich nicht passt, dann ist das ein Hinweis (viele merken es nicht, weil Sie sich dran gewöhnt haben)

Vielleicht warst Du einfach beim falschen Zahnarzt / KFO / KFC.

Die sollten zusammen, nicht gegeneinander arbeiten (was leider zu oft der Fall ist)

Solange Du aber unter 18 Jahren bist, ist es mit der KFO Behandlung einfacher als wenn Du über 18 bist!!! -> Kostenübernahme der Krankenkasse...

Wichtig ist hier, das die Behandlung vor dem 18. GB angefangen wird! Nicht das Ende.

Und wenn Du selbst ja schon bereit bist, die möglichen Strapazen auf Dich zu nehmen: Glückwunsch, viele sind es ja eher nicht in dem Alter.

Damit hast Du selbst schon mal den ersten Schritt getan.

Mein Tipp wäre: Such dir mal einen neuen Zahnarzt, mach Dich bei Bekannten Schlau wo Sie gute Erfahrungen gemacht haben. Such Dir noch einen KFO wegen Meinung. Erst dann kommt der KFC dran. (such mal hier ob welche gute Erfahrungen haben mit jemanden aus Deiner Nähe)

Nur Mut, das wird schon werden. Und wenn Deine Eltern nicht mitziehen:

Ab 18 kannst Du es alleine entscheiden (auch wenn es teuerer wäre) :(

Von daher solltest Du es vorher angehen, notfalls alleine.

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe K.S.,

das mit den Eltern ist so eine Sache. Mein Vater behauptet auch, ich hätte überhaupt nichts, man würde nichts sehen, ich würde es mir einbilden, etc....

Eltern sehen einen als ihr Kind, das für sie perfekt ist. Ich denke nicht, dass man ihnen einen Vorwurf machen kann.

Wie Michael aber bereits erwähnte, solltest Du unbedingt weitere Meinungen einholen und mit der Behandlung schon aus Kostengründen so früh wie möglich anfangen. Aus welcher Gegend kommst Du denn ? Vielleicht können wir Dir einige Tips bzgl. Behandlern geben...

Liebe Grüße,

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo K.S.

ich weis zu gut, wie es ist wenn man mit solchen Entscheidungen allein dasteht und nicht weis was man tun soll. War zahntechnisch leider immer schon ein Einzelkämpfer :( .

Aber nun zu Dir - ich würde Dir raten in die Kieferorthopädie einer Zahnklinik zu gehen. Ich war in der Uniklinik in München und habe mich dort ausgiebig begutachten lassen. Man hat mir dort erstmalig gesagt das mein Biss einfach nicht stimmt! Was ich mitbekommen habe geht es denen dort nicht ums Geldmachen sondern um ein bestmögliches Ergebnis. Das der Biss nicht in Ordnung ist hat mir bis dahin noch keiner gesagt - und ich war davor bei mehreren Ärzten! Diese haben mir nur teure Behandlungsvorschläge gemacht und gemeint das ich nicht zu lange warten darf weil eine Behandlung möglichst schnell angefangen werden muß (alles Abzocke!).

In der Klinik wurden meine Zähne kontrolliert und alles weitere wurde in die Wege geleitet. Und da bei mir eine etwas gravierendere Fehlstellung vorliegt übernimmt jetzt sogar die Krankenkasse die ganzen Kosten.

Hätte ich mich auf die Ärzte eingelassen wäre ich mehrere tausend Euro losgeworden und hätte wohl trotzdem nie richtig beißen können.

Du solltest Dich in jedem Fall ausgiebig informieren und dann die für Dich beste Behandlung durchziehen! Hier im Forum findest Du bestimmt viele Leute die Dir beistehen :wink: !

Alles liebe wünscht Dir Carola!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe K.S.,

die Probleme, die du hast, kenn ich nur zu gut.

Erstens, dass die Eltern die Fehlstellung nicht sehen und nicht wahrhaben wollen (du musst bedenken, dass deine Eltern vllt auch große Angst davor haben könnten, wenn du so eine OP eingehst)....

und zweitens der lange Weg, bis ich einen KFO gefunden hatte, der eine OP befürwortet, und nicht meint, sowas könnte man nur mit Zahnspange hinbekommen.

Ich war seit Beginn meiner Behandlung bei etwa 8 verschiedenen KFO's..... die meinten, eine reine kieferorthopädische Behandlung genüge bei mir vollkommen, da würde man nicht das Risiko eingehen wollen, solch eine OP durchzuführen. Dass ich aufgrund meines offenen Bisses aber meinen Mund nur unter Anspannung schließen kann, sahen die Ärzte nicht (und dieses Problem kann man einfach nicht rein kieferorthopädisch lösen).

Aber du musst weiterkämpfen!! Ich war am Anfang auch die Einzigste, die davon überzeugt war, dass meine Fehlstellung gravierend ist und ich habe solange gekämpft, bis ich einen KFO gefunden hatte, der mit mir den Weg gehen will.

Mein Tipp: Du solltest vllt auch mit der Wahl eines Kieferchirurgen vorsichtiger auswählen! Also auf keinen Fall einfach irgendeinen in deiner näheren Umgebung, ich bin zu meinem KFC schon mehrmals 350km gefahren, und das ist es mir einfach Wert.

Informier dich am besten mal hier im Forum in den Erfahrungsberichten!

Alles Gute! LG, Anna

P.S. Zu deinen Eltern noch: Du musst ihnen klar machen, dass von der OP dein Seelenfrieden abhängig ist, und du dein Leben lang nicht zufrieden wärst, wenn du es nicht machen könntest (wenn es denn auch so ist bei dir!?). Wenn deine Eltern merken, dass du ohne die OP sehr unglücklich bist, dann werden sie früher oder später der OP zustimmen! Viel Glück dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

liebe k.s.

der grund, warum der arzt keine fehlstellung sieht, du aber sehr wohl, könnte darin liegen, dass die zähne (nun) gut aufeinander passen, die kiefer aber im verhältnis zum kopf (also skeletal) nicht richtig stehen. viel information dazu findest du in diesem thread

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=2428[url=http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=2428&highlight=hoffnung]

lg, dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch sehr für die Antworten.

Ich hab noch eine Frage: Kennt hier denn jemand einen guten Kieferchirurgen oder auch Kieferorthopäden im Raum Bonn?

Der Kieferorthopäde bei dem ich war hat seine Praxis in Bad Godesberg und ich war bis jetzt beim Kieferchirurgen in Bad Honnef.

Würde mich über Hilfe freuen.

Danke

Und hier noch zwei fotos damit ihr euch ein bild machen könnt

post-1678-130132810019_thumb.jpg

post-1678-130132810032_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also, ich will versuchen, dir zu helfen, aber ich bin natürlich laie und meine gedanken dazu können auch falsch sein

- ich hatte so ein foto erwartet: ok zeigt leicht nach innen, daher wirkt das uk zurückstehend. der biß passt offenbar, aber wahrscheinlich (man müsste die stirn sehen) nicht die skeletalen dimensionen (der chirurg bei dem ich war meinte, die ko´s und kc´s schauen auf eine klasse 1 verzahnung aber nicht auf eine erstklassige skeletale positionierung.

- meiner bisherigen erfahrung nach wird das schwierig werden, in deutschland jemand zu finden, der das macht. die kfo´s werden sagen, dass eh alles passt und für die kc´s ist das auch kein typischer dysgnathiefall.

- nachdem du konkret gefragt hast, geb ich dir mal einen namen, wo ich denke, dass du noch am ehesten (in deutschland) verständnis finden könntest: Dr.Dr. Lin-dorf, Nürnberg, schau mal auf seiner Homepage unter "Profilkorrektur"

Lieben Gruss, D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- meiner bisherigen erfahrung nach wird das schwierig werden, in deutschland jemand zu finden, der das macht. die kfo´s werden sagen, dass eh alles passt und für die kc´s ist das auch kein typischer dysgnathiefall.

Möchte hier wirklich Niemandem auf die Füße treten, aber warum denn mit Gewalt operieren lassen, wenn alle KC`s und KFO`s sagen, daß alles i.O. sei!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo K.S.,

sofern du eine Klasse eins Verzahnung hast, wird es in der Tat schwierig einen KC in Deutschland zu finden, da (wie Dieter schon erwähnte) sie fast ausschließlich auf die Okklusion achten. Auch ist den meisten KC aus ihrer Sicht der Risiko-Nutzen Aspekt einer rein ästhetischen Kieferop nicht gewährleistet oder aber auch sie sind dazu überhaupt nicht in der Lage bzw. haben nicht das ästhetische Feingefühl, denn so etwas kann man nicht erlernen. Entweder man hat es oder nicht. Auf dem Bild kann ich leider nur erkennen, dass dein UK etwas weiter hinten liegt. Stell doch mal ein komplettes Profilbild rein, damit man sieht wie der OK ausgebildet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Möchte hier wirklich Niemandem auf die Füße treten, aber warum denn mit Gewalt operieren lassen, wenn alle KC`s und KFO`s sagen, daß alles i.O. sei!?

weil es nicht ausschließlich was damit zu tun hat wie mein profil aussieht, sondern noch wegen anderen Dingen wie z.B. das Schließen des Mundes etc.:neutral:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0